Daodejing – Tao Te Ching von Laozi Laotse

Daodejing Tao Te Ching von Laozi Laotse Hoerbuch deutsch Audiobuch Audiobook GreatAudioBooks

Laotse – Tao te king 1. Verkörperung des Sinns – Videoserie

„Die Zeit hat die Materie erschaffen“ – sinniert bitte darüber und erinnert euch an meine Worte zur Zeit!

Wege zu Tao – Die Kunst der Unsterblichkeit

Die Dinge beim richtigen Namen nennen – eine ehrenwerte Sprache benutzen!!!

Dieses Yin-Yang-Zeichen symbolisiert die Zusammengehörigkeit von Wahrheit und Frieden!
Die Essenz, das innere Wesen einer „Sache“ erkennen lernen!

Weisheiten von Schiller und Konfuzius

Konfuzius trifft auf Laotse

Sprich wahr, nenne die Dinge bei ihrem richtigen Namen – rede nicht um den heißen Brei, damit nervst du nur – bring es auf den PUNKT!
Wenn du nicht genau verstehst, was dir einer sagen will, dann frage nach „was meinst du denn“ und belasse es nicht dabei, nur teilweise verstanden zu haben oder selber zu interpretieren – beides ist ganz falsch! Ein unverstandenes Wort verhindert das Ganze zu verstehen, schäme dich nicht zu fragen, was das Wort bedeutet, das dir neu ist. Es ist keine Schande etwas nicht zu kennen, es ist aber verheerend so zu tun, als verstünde man alles.

Deutsche haben kein Recht auf Eigentum – Video gelöscht

HABT MUT ZUR WAHRHEIT-DIE DINGE BEIM NAMEN NENNEN

Man darf es nicht Demokratie nennen, wenn es Hochverrat, Landesverrat und Volksverrat ist, wenn es Diktatur oder Feudalherrschaft ist!

Man darf es nicht Flüchtlingshilfe nennen, wenn es um Wirtschaftsflüchtlinge geht, die dein Land zerstören, oder es sogar ganz einnehmen wollen!

Man darf es nicht Toleranz nennen, wenn gerade Wehrpflicht angesagt ist, weil dein Land bedroht wird!

Man darf es nicht „ALLES EINS“ nennen, wenn damit Diversität zum verschwinden gebracht werden soll!

Man darf es nicht ……… nennen, wenn der Begriff nur ein Trick für egoistische Zwecke ist, um andere berauben zu können!

©AnNijaTbé: am Sonntag dem 11.1.2015 – Ziffernsumme 11 = 2

Laotse ~ die wahre Geschichte

Das klassische China

          

bis 104  v. u. Z.           =>    Die chinesische Legende
104 v. u. Z. – 1644      =>    Die alten chinesischen Quellen
1644      –       1842       =>     Die Jesuiten
1842      –       1870      =>    Die ersten europäischen Übersetzer
1870      –      1930       =>    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts
1930      –      1973       =>    Mitte des 20. Jahrhunderts
1973      –      heute     =>    Der aktuelle Stand der Forschung
                                      =>     Ergo

%d Bloggern gefällt das: