Saheikes Recherche 02.03.2019

World War 3 Alert?–India-Pakistan war_False Flag Weekly News 03/01/2019

.

Our World in 2019.. The Truth May Scare You! (See This Before it is Deleted)

.

Late Headlines and Updates for March 1, 2019: Understanding the World We Live In [videos]

.

T1- Was ist das Kollateral (Konto) und hat jeder Mensch mind. 4 Milliarden?

.

Aeternis Regis – Glaubt ihr wirklich, das der Missbrauch vollends aufgeklärt wird?

.

Black Budgets & Brexit (Stop 007)

.

Dr Stanley Plotkin Under Oath – The Shocking Truth About V’s – Spread This Around !!!

.

 

Michelangelo Buonarrotis Geheimnis gelüftet

Michelangelos dunkles Geheimnis [Doku] [Deutsch]

Ich würde es nicht als ein dunkles Geheimnis bezeichnen, sondern als ein lichtes, denn nur edle lichte Haltungen wurden in den letzten tausenden Jahren verheimlicht.

Heather Braud
Published on Oct 6, 2016

!Welch ein Künstler! – unfassbares Können zeichnet Michelangelo Buonarroti aus – in seinen Händen schmolz der Marmor zu lebendigen Gestalten die ihres gleichen suchen.

~~~~~

Franziskus in motu-proprio: Papst Erlass vom 11.7.2013 ändert das Strafrecht

Schon vor dem Papsterlass aus 2013, hat im Jahr 2006 Papst Benedikt XVI die rechtliche Befreiung aus der RK ermöglicht:

Pressemitteilung bezüglich: ACTUS FORMALIS DEFECTIONIS AB ECCLESIA CATHOLICA

~~~~~

Da immer wieder die Meinung auftaucht, dass doch Päpste nichts tun würden womit sie die eigene Position schwächen. Aufgrund dieser Meinung deren Schriften wie die eben angeführten so interpretiert werden, als ginge es nur intern die Kirchenmitglieder an, oder nichteinmal das.

Wenn der Mensch etwas nicht wahr haben will, weil er an etwas anderes glaubt, ist er unglaublich einfallsreich und erfindet daher Argumentationen, welche seinem Glauben oder Dafürhalten entsprechen aber nicht der Realität und nicht der Wahrheit.

Daher liebe Mitmenschen prüft selber genau und lest nicht nur einmal, sondern öfter vor allem das, was euch gar nicht passt… denn ganz leicht können „EINE“ mit „KEINE“ oder ähnliche Begriffe verwechselt werden, die einander widersprechen!

~~~~~

Jede Gesellschaft ist nur ein Spiegel ihres Glaubens ihrer Religion – die Basis unserer Gesellschaften ist in Rom zu finden! Die Sprache unserer Gesellschaften wurde durch Rom entweiht und zum Missverständnis geführt, denn die Kinder verstehen ihre Eltern nicht mehr und die Eltern verstehen ihre Kinder nicht. Die Kunstsprache Latein maßt sich an unsere Sprache regulieren und bestimmen zu wollen, ebenso maßten sich die Päpste der katholischen Weltkirche an sich über Gott zu stellen und die Seelen sowie die Leiber der Gotteskindern, sowie deren Hab und Gut für sich zu beanspruchen und selber Herrscher der Welt zu sein. Siehe Päpstliche Bullen

Rom hat nicht nur das Strafrecht erfunden, auch das Handelsrecht ist auf Rom zurückzuführen – in den päpstlichen Bullen ist nachzulesen welche Verträge die Päpste für ihre Weltherrschaft zeichneten und wie sie über Könige und Völker sich anmaßten zu verfügen!

~~~~~

Das nicht verstoßene Volk und der erwählte Rest
1 Ich frage also: Hat Gott sein Volk verstoßen? Keineswegs! Denn auch ich bin ein Israelit, ein Nachkomme Abrahams, aus dem Stamm Benjamin.
2 Gott hat sein Volk nicht verstoßen, das er im Voraus erwählt hat. Oder wisst ihr nicht, was die Schrift von Elija sagt, wie er vor Gott gegen Israel Klage führt?
3 Herr, sie haben deine Propheten getötet und deine Altäre zerstört. Ich allein bin übrig geblieben und nun trachten sie auch mir nach dem Leben.
4 Aber was sagt ihm der Gottesspruch? Ich habe siebentausend Männer für mich übrig gelassen, die ihr Knie nicht vor Baal gebeugt haben.
Ebenso gibt es auch in der gegenwärtigen Zeit einen Rest, der aus Gnade erwählt ist
6 wenn aber aus Gnade, dann nicht mehr aufgrund von Werken, weil sonst die Gnade nicht mehr Gnade wäre.
7 Was bedeutet das nun? Was Israel erstrebt, das hat es nicht erlangt, aber der erwählte Rest hat es erlangt; die Übrigen aber wurden verstockt,
8 wie geschrieben steht: Gott gab ihnen einen Geist der Betäubung, Augen, die nicht sehen, und Ohren, die nicht hören, bis zum heutigen Tag.
9 Und David sagt: Ihr Opfertisch werde für sie zur Schlinge und zur Falle, zur Ursache des Sturzes und der Bestrafung.
10 Ihre Augen sollen erblinden, sodass sie nicht sehen; ihren Rücken beuge ständig!

https://www.bibleserver.com/text/EU/R%C3%B6mer11

34 Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen! Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.
35 Denn ich bin gekommen, um den Sohn mit seinem Vater zu entzweien und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter;
36 und die Hausgenossen eines Menschen werden seine Feinde sein.
37 Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert, und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert.
38 Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht wert.
39 Wer das Leben findet, wird es verlieren; wer aber das Leben um meinetwillen verliert, wird es finden.

https://www.bibleserver.com/text/EU/Matth%C3%A4us10

Die Quelle allen Seins und ein liebender Gott würde keines seiner Kinder verstoßen, sondern diese in ihrem Werden (Würde) unterstützen wollen.
Welcher Gott ist es also, der mit dem Schwert und Heimtücke durchsetzt was letztlich nur ihm alleine gefällt?

*

Der Vatikan hat die Macht an sich gerissen und die Menschheit versklavt gehabt *Päpstliche Bullen

*

Der Vatikan hat die Macht an sich gerissen und die Menschheit versklavt gehabt *Päpstliche Bullen

Wie der Vatikan die Weltherrschaft an sich reißt und die Menschheit versklavt

Daniel Prinz

Es wäre sehr naiv, zu glauben, die römisch-katholische Kirche hätte ihre über die letzten 2000 Jahre aufgebaute Macht einfach abgegeben. Der Prozess der »Trennung von Staat und Kirche« seit Beginn des 20. Jahrhunderts war nichts weiter als eine Neuordnung der bereits bestehenden alten Machtverhältnisse.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/daniel-prinz/wie-der-vatikan-die-weltherrschaft-an-sich-reisst-und-die-menschheit-versklavt.html

*

Ein bühnenreifer und durchaus raffinierter Schachzug seitens des Vatikans, der insbesondere die letzten Jahre mit seinen Pädophilieskandalen immer wieder auf dem »Opferaltar« der Mainstreammedien präsent war. Dabei sei nur am Rande erwähnt, dass der Vatikanstaat das niedrigste Schutzalter für Minderjährige in ganz Europa hat und der Kleinstaat Sex mit Kindern ab zwölf Jahren erlaubt. Ja, das ist in der Tat ungeheuerlich.

Was den wenigsten aber überhaupt auch nur im Ansatz bekannt sein dürfte, ist erstens, dass sich der Vatikan mit seiner katholischen Kirche schon seit jeher die Weltherrschaft und Kontrolle über fast alle Menschen aneignete sowie diese aktuell immer weiter ausbaut bzw. festigt, und zweitens, wie und wodurch die Erlangung dieser global umspannenden Sklaverei überhaupt möglich wurde.

Das teuflische Konzept der drei Kronen der Gewalt

Über die letzten 1000 Jahre hinweg hat der Vatikan einerseits durch unzählige Eroberungskriege viele Länder dieser Erde gewalttätig unterjocht und andererseits parallel ein bestimmtes »rechtliches Konstrukt« aufgebaut, um die Menschen dieser Welt zu ewigen Sklaven zu machen. Was den rechtlich-formalen Aspekt anbelangt, so sind hier bestimmte Verordnungen, so genannte päpstliche Bullen, von besonderer Wichtigkeit.

Schon im Jahre 1302 erließ Papst Bonifatius VIII. die Bulle Unam Sanctam, in welcher er verordnete, dass alle Lebewesen dieses Planeten dem Papst unterworfen sind. Der Papst hat sich zum Herrscher der Welt erkoren und beanspruchte dadurch die Kontrolle über die gesamte Erde.

1302 Unam Sanctam Bonifatius VIII. Geistliche und weltliche Oberhoheit der Kirche

In den nachfolgenden Jahrhunderten folgten drei weitere päpstliche Bullen (Kronen), welche den Herrschaftsanspruch näher definierten und insgesamt festigten. Sie bewirken, dass bei der Geburt jedes Menschen drei Treuhandgesellschaften (engl.: Trusts) gegründet werden:

Im Jahre 1455 verfügte Papst Nikolaus V. durch die päpstliche Bulle Romanus Pontifex, dass das neugeborene Kind von allem Recht auf Eigentum getrennt wird. Das bedeutet nicht weniger, als dass man uns direkt nach der Geburt unser Recht auf Eigentum abspricht. Um es noch konkreter zu formulieren: Unser Haus oder unser Grundstück gehören uns nicht. Wem dann? Dem Vatikan natürlich! Wir haben lediglich ein Nutzungsrecht und nicht mehr. Für diese Nutzung zahlen wir deshalb auch eine laufende Gebühr, z.B. in Form von Grundsteuern oder Kfz-Steuern. Wenn wir diese nicht zahlen, was passiert dann? Richtig, wir werden gepfändet und man nimmt uns unser Auto, unser Haus usw. wieder weg − unabhängig davon, ob wir diese bereits abbezahlt haben oder nicht. Doch der »Spaß« endet hier noch lange nicht…

1455 Romanus Pontifex Nikolaus V. Portugiesen erhalten das Patronat für die Missionierung und das Handelsmonopol für neue Länder in Afrika und Asien.

 

Im Jahre 1481 erließ Papst Sixtus IV. durch die Bulle Aeterni Regis (in etwa »Ewige Herrschaft« oder »Ewiger Besitz des Herrschers«), dass das Kind der Rechte auf seinen Körper beraubt wird. Mit dieser Bulle hat man uns von Geburt an zu ewiger Knechtschaft verdammt. Wir haben nicht einmal mehr Anspruch auf unseren eigenen Körper. Wie das heute in der Praxis aussieht, erkennt man u.a. an der Wehrpflicht, die auch in Deutschland jederzeit wieder verordnet werden kann, oder auch an vom Staat verordneten ärztlichen Zwangsmaßnahmen, wenn dieser meint, man sei »psychisch krank«. Auch die medizinische Zwangsbehandlung von schwer kranken Kindern gegen den Willen der Eltern spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Des Weiteren müssen wir sogar auf unsere eigene Arbeitskraft Einkommenssteuern zahlen.

1481 Aeterni regis Sixtus IV. Bestätigt den Inhalt des Vertrages von Alcaçovas.

 

Die dritte Krone wurde in Form der päpstlichen Einberufungsbulle von Papst Paul III. im Jahre 1537  besiegelt,in welcher die römisch-katholische Kirche Anspruch auf die Seele des Kindes erhebt. Dies ist in der Tat sehr teuflisch.

w3000: Bei dieser Bulle hat Daniel Prinz offenbar genau gewusst warum er deren Bezeichnung Sublimus Dei nicht hinzufügte, weil da offenbar Verwirrungen eingebaut wurden, sodass die Absicht auf die Seele in dieser Bulle verschleiert wurde…
und kurz als eine Bulle gegen Sklaverei bezeichnet wird.

Natürlich ist das alles reinster Satanismus – wer kann schon Anspruch auf die Seele erheben, als nur einer, der keine hat, also kein Teil Gottes ist, womit die leidige Behauptung „alles kommt von Gott“ auch widerlegt wurde, denn das Sein an sich ist die ALLSEELE und NICHT der ALLGEIST wie es auch in der Hermetik geschrieben steht, was ich schon lange als Fehler anmerke.

Für mich wird diesbezüglich noch etwas klarer – es ist wahrlich nicht alles beseelt – sondern nur das was LICHT hat. Leere Hüllen, Gefäße fürs Leben und Die Kogi Story

Warum heißt es „fälschlich“ in Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/Sublimis_DeusWer kann so gut Latein, dass er uns Sublimus Dei genu erklären kann?  Sublimis = erhaben / Sublimitas = Erhabenheit / Sublimus Dei = frei übersetzt „über Gott erhaben“ – weil sich Satan doch über Gott stellt. „Der erhabene Gott“ wird allerdings allgemein zur Täuschung gesagt, doch damit wir ebenfalls Satan gemeint und heißt nicht Sublimus Dei, sondern Sublimis Deus. Braucht Gott eine Kirche auf Erden, die ihn „erhabener Gott“ nennt und wenn es einen „erhabenen Gott“ gibt, welche Götter gibt es dann noch???? Ich hoffe es wird verstanden was ich damit sagen will.

In der offiziellen Seite des Papstes heißt es Sublimus Dei Pope Paul III (Topic: the enslavement and evangelization of Indians) http://papalencyclicals.net/Paul03/p3subli.htm

Da gibt es wohl einiges was nicht ganz stimmt – in Wikipedia und auch ganz allgemein!

//Einzelnachweise und Fußnoten

fälschlicherweise auch Sublimus Deus oder Sublimus Dei

 

Gelegentlich findet sich noch die irrtümliche Datierung auf den 9. Juni 1537, so bei Jakob Baumgartner: Mission und Liturgie in Mexiko. Bd. 1: Der Gottesdienst in der jungen Kirche Neuspaniens. Immensee 1971, S. 122–123, und – von dort übernommen – in Michael Sievernich u.a. (Hrsg.): Conquista und Evangelisation – 500 Jahre Orden in Lateinamerika. Mainz 1992, S. 475–476. Die Fehldatierung beruft auf einer Fehlübersetzung von „quarto nonas iunii“ als „neunter Juni“.

 

Zitiert nach: Horst Gründer: Conquista und Mission. In: Horst Gründer: Christliche Heilsbotschaft und weltliche Macht. Studien zum Verhältnis von Mission und Kolonialismus. Münster 2004, ISBN 3-8258-7366-8, S. 23–46, Zitat S. 42.

Pontificia Comisión „Iustitia et Pax“: La iglesia ante el racismos//

 

1537 Sublimis Deus Paul III. Gegen Sklaverei
1493 Piis fidelium Alexander VI. Missionsauftrag für die Neue Welt

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_p%C3%A4pstlicher_Bullen

Abschließend zu den päpstlichen Bullen – wenn ich Zeit finde würde ich diese hier übersetzen – allerdings fürchte ich, dass ich dazu keine Zeit haben werden – daher bitte ich um Mitarbeit – vielleicht können gute Übersetzungen in Deutscher Sprache bereits gefunden werden. Hier mal diese letzte, in welcher ich ABER keinen Hinweis für den erhobenen Anspruch auf die Seele finden konnte – habe aber den Text nicht seziert – nur überflogen 🙂 1537-sublimus-deiDass der Vatikan, bzw. jene denen sie dienen (Satan), einen Anspruch auf die Seelen erhebt, weiß ich ganz sicher seit langem schon – aber wo genau wurde dieser weltlich, apostolisch verankert?

©AnNijaTbé: am 4.10.2016

 

weiter mit der Ausführung von Daniel Prinz

Der Vatikan – die größte Machtinstitution auf Erden

Diese päpstlichen Bullen bzw. die verankerten Ansprüche aus diesen wurden über die Jahrhunderte hinweg in den staatlichen Gesetzen der meisten Länder dieser Welt umgesetzt. Viele, wenn nicht die meisten der heute geltenden und angewandten Gesetze stammen nicht umsonst aus dem alten römischen Rechtssystem. Der Großteil der Steuern, die wir zahlen, wandert über Umwege in Wirklichkeit heimlich in die Taschen des Vatikans (und seiner Unterorden), welcher meinen Nachforschungen zufolge nicht nur der größte Immobilien- und Großgrundbesitzer, sondern auch das größte Wirtschaftsunternehmen dieser Welt ist.

alles lesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/daniel-prinz/wie-der-vatikan-die-weltherrschaft-an-sich-reisst-und-die-menschheit-versklavt.html

%d Bloggern gefällt das: