Mensch – natürliche Person – Person oder Maske – was bist du? – Teil 1 bis 5 verlinkt

Die Schlussfolgerung dieser Analyse zum Begriff PERSON ist:
Die Begriffe >> Person oder persönlich << komplett zu meiden!
Es ist ein sprachliches Unding,
eine Art Hinterlist, die uns Menschen zur Sache machte!
Gehen wir zurück zu unserer eigenen Sprache,
welche klar, rein und eindeutig ist.

Wenn wir eine Maske meinen, so nennen wir es Maske und natürlich nicht „persona„!
Wenn wir eine Sache meinen, so nennen wir es Sache und nicht „person„!

Als Person ist auch ein Mensch in seiner Funktion bezeichnet, die Funktion ist die Maske, die Sache, die der Mensch im derzeit existierenden politische Gefüge bedient, wo sich der Mensch meist UNBEWUSST als Person UNTERordnet.

Was auch verstanden werden sollte ist; das gesamte juristische Gefälle, alle Gesetze etc. ergeben sich ursprünglich aus philosophischen Überlegungen. Aus philosophischer Sicht ist es auch plausibel sich die Frage zu Stellen „wann ist der Mensch denn ein Mensch ein wahrlich Unteilbares, ein Individuum geworden… wann ist also seine Geburt wirklich als abgeschlossen zu betrachten?

Als es noch so war, wäre ja die Welt noch halbwegs in Ordnung gewesen. Seit der kommerziellen Globalisierung gibt es aber, bedauerlich genug, nur noch Abmachungen, die dem Kommerz mit Erzwingung der Abmachungen dienen.

Der Zwang, der durch Missbrauch der Legislative, Exekutive und Judikative für den Kommerz vollzogen wird, statt für die staatliche Ordnung zu sorgen, setzt sich über gewachsene, moralische und ethische Werte hinweg und führt Würde, Freiheit und Ordnung ad absurdum. Für seine Zwecke erschuf er die Person und soweit wie möglich schaffte er den Menschen ab, denn der wahre Mensch würde sich niemals dem Kommerz unterordnen.

*

Jeder Mensch der nicht nach seiner Bestimmung, seiner Berufung lebt, die er sich bereits als Seele vor dem Eintritt ins Leben ausgesucht hat, erfüllt nun einen Zweck anderer, lebt sich ABER dadurch nicht selber und ist defacto daher auch kein Mensch, sondern nur eine Person, nur eine Funktion, ähnlich einer Maschine, in der er daher auch niemals Erfüllung finden kann. Solch ein Mensch ist vollkommen würdelos, denn er hat seine Würde, sein Werden an eine äußere Funktion in Bewusstlosigkeit abgegeben, statt den eigenen inneren Plan in vollkommener Freiheit, Ehre und Berufung, vor allem aber bewusst erfüllend zu leben.

*

Zwischen Person oder natürliche Person ist kein Unterschied, das ist auch wieder nur eine Täuschung. Eine natürliche Person wäre demnach eine natürliche Sache, was könnte das denn sein, in welcher Funktion könnte der Mensch eine natürliche SACHE / FUNKTION / MASKE / ROLLE sein? Man könnte sagen, er wäre dann eine natürliche Person, wenn er eine natürliche Rolle, nämlich sich selber spielen würde. Doch auch das wäre eine Täuschung, manchmal vielleicht auch ein krankhafter Ausweg, weil der Mensch, Person zu sein, nicht aushalten konnte und sich in eine Rolle (vielleicht als Schauspieler) flüchtete, die er meinte, seine Berufung hätte sein können.

Dies ist mein Hinweis der Überlegungen – denn das Problem liegt vor allem darin, dass der werdende Mensch, erst ein Mensch sein kann, wenn er sich selbst erkannt hat und weiß was will, er sich als Seele für das Leben vorgenommen hat. Aus gutem Grund, der aber scheinbar in Vergessenheit geraten ist, steht immer die WÜRDE an erster Stelle, sie ist zu behüten und zu beachten… leider ist das aber von den herrschenden Systemen auch nicht mehr garantiert, eher ganz im Gegenteil.

©AnNijaTbé am 12.2.2017  bzw. am 24-2-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung – hinzugefügt

Fazit zum Begriff und wie wir damit umgehen: Wenn wir Menschen, Menschen meinen, sagen wir Leute: Abgeleitet ist es von einem althochdeutschen, männlichen oder sächlichen Wort liut in der Bedeutung „das Volk“, „Volksgruppe“ bzw. „Bevölkerung“, im Besonderen aber „Gefolgschaft“, „Volksgenossen“, nach Grimm lateinisch populus entsprechend. Auch im Mittelhochdeutsch steht noch liut und daჳ liut „Volk“, zunehmend aber auch im Plural die liute „Menschen“, lateinisch homines. Der Singular ist dann abgegangen.

smilie-aufwachen

//LEUTE , pl. homines.
1) im ahd. steht zu einem masc. und neutralen sing. liut populus der masculine plur. liutî glieder eines volkes, homines, mhd. der liut und daʒ liut volk, im plur. die liute (auch diu liute) menschen; alts. the liud das volk, plur. thia liudî menschen; ags. leód volk, leóde menschen; fries. liod volkshaufe, plur. liode, liude menschen; ebenso altnord. lŷðr, plur. lŷðir. im slavischen entspricht kirchenslav. ljudŭ volk, plur. ljudije leute, lett. laudis leute, volk. dem worte liegt die vorstellung des wachsenden, anschwellenden, sich mehrenden zu grunde (vgl. unser haufe, volkshaufe), welche in mehreren hierher gehörigen deutschen wörtern auftritt, goth. liudan, alts. liodan, ags. leódan geleódan wachsen, aufwachsen, ahd. liotan arliotan emporsprieszen; goth. lauds, lauþs mann in jugga-lauds, -lauþs, laudi gestalt (Gal. 4, 19 glosse), lauds, lauþs, gewachsen, grosz geworden in sama-lauþs gleich grosz, sva-lauþs so grosz, so viel, hvê-lauþs wie grosz; ahd. lôta schosz in sumarlôta virgulta. weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GL05084#XGL05084//

Heute, am 3.1.2014 füge ich noch weitere Begriffsdefinitionen und Angebote für Überlegungen hinzu:

Volk – der Begriff Volk ist ein alter Begriff und wird in den nordischen Sprachen auch heute noch z.B. für eine Gruppe von Freunden benutzt, man sagt „hallo Volks“, statt hallo Leute etc.. Der Begriff Staatsvolk, dürfte hingegen einer bewussten Manipulation entspringen, sodass man Völker, also viele kleine Gruppen rechtlich in einer großen Gruppe unterbringen und beherrschen kann. Hier die Definition von Volk aus Grimm – es zahlt sich aus da noch tiefer hineinzusteigen – klick also auf den LINK:

//VOLK, n. , fehlt im got., altn. dän. norw. schwed. folk, ags. folc, altfries. alts. folk, nld. volk, ahd. folc, folch Graff 3, 505 (gelegentlich als m.); mhd. volc mhd. wb. 3, 365a; Lexer 3, 437 (als m. Rother 3393); altfr. foulc; volck, demos, populus, popellus Dasypodius 449a; Maaler 471d; 471a; volk, pl. völker Stieler 2386; volck, völcker Steinbach 2, 901; volk Frisch 2, 405c; Adelung, Campe; Schiller-Lübben mnd. wb. 5, 303a; Verwijs-Verdam mnld. wb. 9, 842. zum gebrauche in den mundarten vgl. Fischer schwäb. 2, 1622; schweiz. idiot. 1, 801; Martin-Lienhart els. 1, 114b; Chr. Schmidt straszb. 113a; Schmeller bayer. 1, 840; Lexer kärnt. 100; Schöpf tirol. 790; Müller-Fraureuth obers. 2, 624b; Crecelius oberhess. 884; Schmidt westerw. 316; brem. wb. 1, 436; Schütze holstein. 4, 314; Danneil altmärk. 241a; Schambach götting.-grubenh. 274b; ten Doornkaat-Koolman ostfries. 1, 534a.weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GV09940#XGV09940//

Überlegung – Angebot fürs Umdenken: Um den Menschen, Mensch sein zu lassen und Gruppen richtig zu benennen möchte ich jetzt auch noch den uralten Begriff Bürger älter als Volk anführen, der fälschlich mit Bürge NEU übersetzt wird, wenngleich die Bürger zu den Bürgen der heutigen jeweiligen Staatshoheit tatsächlich gemacht geworden sind.

Was mir dabei aber nicht gefällt ist, dass das URwort Bürger, welches vom Burger, also vom Burgbewohner sich ableitet, gleichbedeutend mit Bewohner (Einwohner) eines Platzes, einer Stadt ist, durch den «Bürgen» eine andere Bedeutung bekommt und die ursprünglich richtige Bedeutung verliert!!!!

Man unterschied den Burgbewohner vom Landbewohner. Was beim Begriff Bürger wie auch beim Volk heute generell verfälscht wird ist, dass man die Begriffe für riesige Menschenmengen verwendet, welche früher aber immer nur kleine Einheiten waren, zu denen wir generell zurückkehren müssen. Es geht um das Miteinander vieler kleiner Einheiten. Die Größe der Einheit ergibt sich aus der Struktur der Landschaft, die besiedelt wurde.

Mein Angebot der Benennung von verschiedenen menschlichen Einheiten, ohne auf Zwischenbenennungen einzugehen wie Freunde, Vater oder Mutter etc., ist: Mensch, Familie, Leute, Stadtbewohner/Bürger, Landbewohner – alle zusammen Volk eines Landes, eventuell auch Nation? – z.B. Oberösterreicher 🙂 Wie klingt das, die Nation der Oberösterreicher 😕

Oder wäre dafür dann doch die Zusammenfassung mehrerer Länder nötig, um von einer Nation sprechen zu können. Eine Nation kommt allerdings von dem Begriff „das eingeborene Volk“, „die Eingeborenen“, die Nation hat also mit dem Geburtsort zu tun, der auch ein bestimmtes Charakteristikum bei den Menschen hervorruft.

Die Leute benennen sich ja selber meist nach der aller kleinsten Einheit, zumindest war das so, bevor man alles durcheinander brachte und einzelne bewusst zu Kosmopoliten wurden. Es tönte früher z.B so: „Ich bin ein Erdberger“ einer, der in Erdberg, (Bezirk von Wien) geboren wurde. Keiner sagte jedoch jemals, dass seine Nation – Erdberg ist! An diesem Punkt braucht es noch Überlegungen, wie wir die neuen Strukturen für ein funktionierendes Miteinander auf der Erde benennen.

Faktum für mich ist, dass man den Menschen in jedem Fall nicht als Person benennen darf, es sei denn, in einer bestimmten Rolle/einer Funktion als z.B. Schauspieler, dann übernimmt der Mensch eine Rolle, welche im Theaterstück eine Person darstellt!!!

Streicht daher bitte die Begriffe Person, oder persönlich aus dem alltäglichen Sprachgebrauch – es sind juristische Begriffe, die den Menschen zur Sache machen!

Ich glaube, dass keiner daran zweifeln wird, dass wir richtige Strukturen für ein lebenswertes Miteinander brauchen…. Es gäbe dazu natürlich noch extrem viel zu sagen, doch das sollte mal nur ein Anreiz zum mitdenken sein.

Politisch: Es ist die kleine Einheit, die vor allem geschützt und beachtet werden muss in jedweder Hinsicht, beginnend beim Kind, Familie, Familien-Clan, Bürger, Volk 🙂
Das Volk ist also in diesem Angebot die größte Einheit, sagen wir mal einer Region, oder eines Landes. Da werden dann z.B. die Kärntner und Burgenländer eine Gemeinschaft aus Souveränen, die bestimmen was in ihrem Land geschieht. Kein Staat mehr, nur noch Länder! Länderübergreifend trifft man verträgliche, also haltbare Abkommen!

Oder aber, die Länder, die immer schon autonom waren, machen sich zum Staat und bestimmen für ihr Land eine passende gemeinsame Ordnung, die man heute Verfassung nennt, was mir nicht gefällt, daher auch anders benannt werden könnte.

Hier der Begriff Bürger definiert im Grimms-Wörterbuch:

//BÜRGER, m. civis, ahd. purgari (Graff 3, 183), mhd. burgære (Ben. 1, 166a), nnl. burger, engl. burgher, schw. borgare, dän. borger. im 16 jh. häufig ohne umlaut burger, doch bei Luther bürger. goth. baurgja.
1) ursprünglich burgbewohner, im gegensatz zum land, siehe burg 1. so erscheinen die burgære in den mhd. gedichten, z. b. Parz. 197, 2. 200, 3. 201, 4. 351, 24. 383, 18. 23. da sich aber um die burg oft eine stadt gebildet hatte, so heiszt es auch die burgære von der stat. Nib. 1238, 2 (wie der burcgrâve von der stat. Parz. 20, 19). mlat. burgenses.
weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GB13148#XGB13148 //

//NATION, f. das (eingeborne) volk eines landes, einer groszen staatsgesamtheit; seit dem 16. jahrh. aus dem franz. nation, ital. nazione (vom lat. natio) aufgenommen: er (Mithridates) kund mit ietlicher nation ân ein tulmäz für sich selbs reden. Aventin. 4, 523, 31; hat immer ein nation die ander gefressen. 548, 4;

Sassen, darz auch Heszen,
ein haupt teutscher nacian (: than),
das schwert tht frölich wetzen.
Liliencron volksl. 529, 1 (v. j. 1546 Köln);

nation, volck, eins lands erborne. Dasyp. (1556) K 7a; nation, ein volck das in einem lande erborn ist, ein gantz geschlecht oder menge eins volcks im landt. Roth diction. (1571) L 1b; nation, volck. Rädlein 668b; volk eines lands so darinnen geboren. Frisch 2, 9c; ein volck, so einerlei sprache, gesetze und regierung hat. Ludwig teutsch-engl. lex. 1314, plur. nationen ebend.; nation, die landes-art, ein gewieses volck oder land, abusive mazion, ration, naschion, matrazion. Belemnon bauernlex. (1728) 115; diejenige menge oder auch der theil derselben, welche sich durch gemeinschaftliche abstammung für vereinigt zu einem bürgerlichen ganzen erkennt, heiszt nation. Kant 10, 349; da wir Deutsche noch keine nation sind! Lessing 7, 452; wenn wir es erlebten, eine nationalbühne zu haben, so würden wir auch eine nation. Schiller 3, 523; land das eine nation bewohnt. Göthe 33, 108; florentinische nation. 34, 70; Amerika ist .. voll von so viel kleinen nationen. Herder id. 1, 43; und alle nationen zagen.  weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GN03121#XGN03121//

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nation – Die Nation – Was haben Eingeborene mit dem Seerecht zu tun?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

AnNijaTbés Fragen und Analyse an alle Aufgewachten gerichtet – verfasst am 24.11.2013
letztes Update: am 19.5.2016 am 3.10.2016

Kann mit dem Begriff “natürliche Person” ein Mensch, so wie er geboren wurde, gemeint sein?
Kann es im göttlichen Sinne eine “natürliche Person” (natürliche Maske) denn überhaupt geben?

Das Menschenwesen wurde mit Gottesgnaden (wie man so schön sagt) geboren, die Person wurde jedoch als juristische Form, als Maske des Menschen, als irdische Manipulationsebene, als juristischer Strohmann erschaffen – kurz als eine Sache erfunden.

Die Frage ist also letztlich:
>>>Kann es, so gesehen eine “NATÜRLICHE Maske – Person” denn überhaupt natürlicherweise geben??????<<< http://de.wikipedia.org/wiki/Person  –  http://de.wikipedia.org/wiki/Nat%C3%BCrliche_Person

und

>>>Kann man einer “Maske”, sprich Person, daher Rechtsfähigkeit verleihen, oder ist es vielmehr so, weil das ja absurd ist und vernünftigerweise gar nicht gehen kann, dass ein „Rechtsanwalt oder Rechtsvertreter“ die Angelegenheiten der Person, welche ja nicht Mensch, sondern nur eine leblose Sache ist, übernehmen muss, damit diese überhaupt existieren kann, weil irgendein System solche “Personen” – Bio-Roboter (nenne ich sie) braucht, um ebenfalls existieren zu können???<<<

Ist also der Rechts-Begriff „natürliche Person“ ebenfalls nur eine Irreführung, zum Zwecke der Versklavung des Menschen?

Leben kann sich selbst verteidigen und schützen – Sachen (Bio-Roboter) aber nicht – es sei denn der Bio-Roboter wurde so programmiert, dass er auch eine Waffe ist, die sich selbst verteidigt, wie Soldaten im Krieg.

Hat man auf diese Weise den Geschäftszweig, das Instrument des Juristen, ins Leben gerufen?
Sind Juristen und Richter daher für einen Menschen absolut unnötige Instrumente?

Wie war es denn früher und wie wollen wir, dass das Neue, Bessere sein soll???

Der erste Schritt zur Veränderung muss der sein, dass der Mensch die Macht und Souveränität über sich selber zurückholt, indem er den Besitz seiner Maske/Person öffentlich bekannt gibt und indem er diese aus dem System heraus nimmt.

Wenn er seine Maske/Person selber nicht mehr benutzen möchte, kann er sie auch auflösen! Er kann aber seine Maske auch dem System überlassen indem er dem System alle dazugehörigen Dokumente zurück gibt, welche er für seine Maske/Person (auch Personen) bisher subverwaltet hat.

Grundsätzlich (umgangssprachliche Bedeutung) wichtig ist die Trennung von Mensch und Person.

Der Mensch, der in den herrschenden Systemen, basierend auf einer weltweiten Handelsvereinbarung (UCC und unzähligen Gesetzbüchern mit sogenannten Rechten), agieren will, muss derzeit noch eine Person/Maske benutzen, da diese aber nicht Eigentum eines menschenverachtenden Systems sein darf, um als Mensch selber frei zu sein, muss der Mensch dem System, den Systemen dies mitteilen und explizit darauf bestehen, dass er selber der Besitzer und Eigentümer der Person Namens …. mit der Geburtsurkunde .…  ist, daher auch jegliches Verfügungsrecht über diese sein eigen nennt.

Somit der Handel mit dieser Person also nur dem Eigentümer selber vorbehalten ist und nicht einem Staat oder sonstiger Institution. Steuern und sonstige Abgaben von der Person zu verlangen, ist ebenfalls NUR dem Eigentümer vorbehalten!

Ich setze hier mein Copyright hinzu – da mir diese Überlegungen und Schlussfolgerungen viel Zeit und Recherche abverlangten – unverändert soll und darf dieser Text jedoch überall veröffentlicht und komplett kopiert werden – ich hoffe auch auf Antworten dazu – Copyright by AnNijaTbé am 24.11.2013 – letztes Update am 3.10.2016  (das Copyright ist auch ein für Personen erdachter Auswuchs der herrschenden Systeme, womit man Geschäfte machen kann)

Veröffentlichung dieser Überlegungen auf w3000 unter:
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/11/24/mensch-naturliche-person-person-oder-maske/

Ihre Unterstützung und Wertschätzung für w3000 bitte auf dieses Konto – DANKE!

PS: Juristen, die erkannten, dass dieses allgemeine Rechtssystem, der sogenannten hochentwickelten Länder, ein System gegen Menschlichkeit, Würde und Ethik ist, mögen sich dafür verwenden, dass sie der Menschheit helfen, aus der Versklavung, durch die herrschenden Systeme, raus zu kommen!

Daher sollten Juristen auch als Menschen auftreten, welche ihre Meinung darlegen, um ihr Wissen streitlegend beizutragen. Juristen sind heute NOCH systemgebunden und daher vor allem Verteidiger der bestehenden Systeme/Gesetze und der aktuellen Politik. Der Klient, der seine Berechtigungen an einen Juristen übertragen hat, macht sich damit unmündig. Das Unterschreiben einer Vollmacht bedeutet normalerweis, sich vollständig einem Rechtsanwalt auszuliefern, denn diese verlangen eine Vollmacht nicht nur für die Person, sondern für alles was zur Person gehört, also Haus und Hof, Konten etc.. 

Juristen sind allerdings ihrerseits auch unmündig, denn diese haben sich freiwillig einem System untergeordnet und damit zur Person gemacht, sie sind daher vom System direkt abhängig.

Achtung: Juristen haben nichts gelernt, was zur Gerechtigkeit gehört oder überhaupt im Sinne des Lebendigen, des Lebens überhaupt dienlich ist. Sie lernten Gesetze für versklavende Systeme auswendig. Heute ist es Jurastudenten total untersagt selber zu interpretieren oder rechts- und gesellschafts-philosophische Gedanken anzustellen, er DARF ausschließlich den vorgelegten Stoff samt Spielregeln auswendig lernen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

Wer Schritt für Schritt verstehen will, wer oder was die Person ist, der muss alle Teile gelesen haben – und sollte zuletzt auch noch forschen, wann im juristischen Sinne, die Geburt des Menschen vollendet ist. Der Mensch beginnt juristisch erst Mensch zu sein, wenn seine Geburt vollendet ist – ich konnte jedoch bislang keine juristische Definition für die Vollendung der Geburt finden – habe daher philosophisch interpretiert!

Mensch – Natürliche Person – Person oder Maske – Teil 2 – 25.11.2013

.

Mensch – natürliche Person – Person oder Maske – was bist du? – Teil 3 – 19.7.2014

.

Ohne Inanspruchnahme der Rechte der Person – Person Teil 4 – 3.12.2014

.

Der Beweis: Es gibt keinen Staat mehr!!! – Urteil vs. Beschluss – Person Teil 5

AnNijaTbes-Sprueche-Karten-Schule-u-Studium-k

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gesetze, Verordnungen, Klassifikationen, Handelsvereinbarungen – die man kennen sollte

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Leere Hüllen, Gefäße fürs Leben und Die Kogi Story

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jenseits von 2012 – Matrix – leere Hüllen

Alles was in Facebook veröffentlicht wird, gehört das Copyright den Facebook-Inhabern. Facebook ist also klassisch nicht nur das Buch der Gesichter, ein Bespitzelungssystem, sondern auch ein Teil des Versklavungssystems – dem ich niemals beigetreten bin!

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

Die WÜRDE des Menschen *WERDE was du bist!!!

.

AN die Welt zum heutigen Tag: Das Ziel in Dir!

 

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

Meet Your Strawman (deutsche Untertitel)

~~~~

Die Welt ist eine Firma – unbedingt anhören!

~~~~

es gibt noch eine ganze Reihe an weiteren Beiträgen zur PERSON – klick hier!

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare

  1. neuesdeutschesreich

     /  24. November 2013

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Hat dies auf losloesung rebloggt und kommentierte:
    Die “natürliche Person” entsteht überall dort, wo die Menschen als indigene Macht über einen Konvent bestimmte Rechte an eine Gemeinschaft des Gemeinsinns oder deren legitimierte Vertreter abgibt. Aber sobald diese legitimierten Vertreter (oder sonstige Surrogate) das Recht der indigenen Macht usurpieren, indem sie den Rechtsschein mittels weiterer Surrogate errichten, versinken diese – zusammen mit dem von ihnen angeführten Gemeinwesen – in Korruption und Tyrannei.

    Die Bewegung “Natürliche Person” und “Personenstandserklärung/Erklärung zum veränderten Personenstand” ließ uns viele neue Erkenntnisse gewinnen, auch die Erkenntnis, daß mit dem Untergang des fremdbestimmten Staates Deutsches Reich mit dem alten Staats-Verständnis auch die mit diesem Staat verbundene Natürliche Person / Legale
    Person
    untergegangen ist. 1945 ist der Staat untergegangen, der zuletzt die Rechtsstellung von Deutschen definiert hatte. Seit dem gilt das Deutsche Volk als verschollen, es ist noch nicht wieder auf die internationale Rechtsbühne zurückgekehrt und läßt sich bis heute unter der Bundes-Maske in der Treuhandverwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ verwalten. Die Wieder-Mensch-Werdung ist keine leichte Aufgabe aber ein edles Ziel.

    Gefällt mir

    Antwort
    • Danke vielmals losloesung,
      das ist eine wunderbare vollständige Erklärung.
      Eine Übung dient der Mensch-Werdung – man achte darauf die Begriffe PERSON und PERSÖNLICH oder auch PERSÖNLICHKEIT zu meiden und bewusst durch andere richtige Begriffe zu ersetzen, oder einfach ganz wegzulassen, was meisten gut geht.
      Statt Persönlichkeit kann man Charakter sagen.
      Ich treffe dich persönlich einfach weglassen… wie sonst, sollte man den Freund treffen, etwa durch eine Maske, die dahergeflogen kommt :-)…??
      Statt Person sage man Mensch oder Leute… Bürger = Einwohner und keine Personen…
      etc.
      kreativ sein bitte!
      Danke!
      glg
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

     /  28. Juni 2015

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:


    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Ich bräuchte mal Hilfe in dieser Angelegenheit. Ich bin vor Gericht „geladen.“ Dort möchte ich als Mensch erscheinen. Mein Plan: Als Angeklagten lege ich meine Geburtsurkunde vor. Ich selber gebe mich als „Mensch“ aus. Kann mir jemand Tipps geben? Email: holger.fischer15@freenet.de

    Gefällt mir

    Antwort
  1. Lebenderklärung – VORSICHT – Bitte überall verteilen – DANKE !!!Vom Regen in die Traufe!!! |
  2. Die Polizei blitze zwei mal, am Gericht blitzte sie diesmal ab… |
  3. Der -Nürnberger Kodex- verbietet Experimente am Menschen ohne dessen Einwilligung | GIFTFREI - Selbsthilfe
  4. Der Beweis: Es gibt keinen Staat mehr!!! – Urteil vs. Beschluss – Person Teil 5 | Zeitzentrum

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: