Der Schoah-Betrüger: Elie Wiesel

Alain Soral/Jean Robin

Ausschnitt aus dem Video von Alain Soral über den offensichtlichen Betrug von Nobelpreisträger Elie Wiesel. Der französische Journalist Jean Robin erkundigte sich im Museum Auschwitz, ob es dort Unterlagen zu einem Elie oder Eliezer Wiesel geben würde. Das ist nicht der Fall. Hingegen gab es in Auschwitz einen Häftling mit dem Namen Lazar Wiesel, dessen Häftlings-Nummer nach dem Krieg von Elie Wiesel betrügerisch übernommen wurde. Es scheint auch zu sein, daß Elie Wiesel nicht einmal die von ihm behauptete Tätowierung der Häftlingsnummer aus dem KL Auschwitz auf seinem Arm hat.

~~~

Zionist – Nobelpreisträger und Schoah-Betrüger: Elie Wiesel

~~~

offizielle Biografie: Elie Wiesel

~~~

Gedenkrede von Elie Wiesel am 27.01.2000

~~~

Montag Mittags-Nachrichten 11.6.2012

Hallo Menschen,

 

welch unerhörte Worte mußte ich heute Mittag 13.00 Uhr in den Nachrichten des Deutschlandfunks hören!

 

http://www.dradio.de/nachrichten/  Montag, 11. Juni 2012 13:00 Uhr

http://www.dradio.de/streaming/dlf.m3u

 

 

„Die Zionisten haben die Schoah herbeigeführt““

 

Da haben doch die elenden rechtsextremen Banditen die heiligste Stätte der Zionisten geschändet.

Es waren orthodoxe Juden, lt. den NACHRICHTEN. Sind orthodoxe Juden rechtsextrem?

Oder haben sie nur die Wahrheit geschrieben?

Und das sehr öffentlichkeitswirksam.

 

Ja, wenn man Douglas Reed, Des Griffin und Jürgensen gelesen hätte, wüßte man ob dies die Wahrheit oder Lüge ist.

 

MFG

OTO

%d Bloggern gefällt das: