Eklat im ZDF Morgenmagazin – Zuschauerin läuft ins Bild sagt ….

Am 13.03.2019 veröffentlicht

Klaus Kleber kommt ins Schwitzen ▶ ZDF 2012

Am 28.06.2018 veröffentlicht

Richtung 2000 – Vorschau auf die Welt von morgen (ZDF 1972)

Teil 2

Teil 3

Kurzeldungen – 4.5.2018

Die Franzosen und der Krieg | Sarkozy Hollande Macron | 451 Grad

4.05.2018 • 20:03 Uhr

 

Ob Nicolas Sarkozy, François Hollande oder Emmanuel Macron, alle vereint eines: Frankreich hat sich unter ihrer Führung an Kriegen beteiligt. Allein seit 2011 engagierte sich das Land militärisch in der Elfenbeinküste, in Libyen, Mali und der Zentralafrikanischen Republik, im Irak und Syrien. Wir haben für euch die größten Einsätze noch einmal ausführlicher zusammengefasst.

Feuer mit Feuer bekämpfen: Populist Muharrem Ince will Erdogan herausfordern

4.05.2018 • 19:12 Uhr

Feuer mit Feuer bekämpfen: Populist Muharrem Ince will Erdogan herausfordern

Als Herausforderer von Parteichef Kilicdaroglu war der wortgewaltige Kemalist Muharrem Ince mehrfach gescheitert. Dennoch traut ihm die größte türkische Oppositionspartei CHP zu, Präsident Erdogan vor allem im nationalistischen Lager Stimmen abzujagen.

London gesteht: Bislang kein Verdächtiger im Skripal-Fall identifiziert

4.05.2018 • 18:55 Uhr

London gesteht: Bislang kein Verdächtiger im Skripal-Fall identifiziert

Spannungen im Südchinesischen Meer: USA drohen China wegen Stationierung von Raketen

4.05.2018 • 12:23 Uhr

Spannungen im Südchinesischen Meer: USA drohen China wegen Stationierung von Raketen

Irans Außenminister zu USA: Wir haben in Jahrhunderten niemanden angegriffen – Wie ist eure Bilanz?

4.05.2018 • 11:17 Uhr

Irans Außenminister zu USA: Wir haben in Jahrhunderten niemanden angegriffen - Wie ist eure Bilanz?

USA stellen Finanzierung der „Weißhelme“ ein

4.05.2018 • 10:13 Uhr

USA stellen Finanzierung der "Weißhelme" ein

Skripal-Theorie fällt auseinander: Tschechien hat 2017 das Nervengift Nowitschok produziert

4.05.2018 • 10:01 Uhr

Skripal-Theorie fällt auseinander: Tschechien hat 2017 das Nervengift Nowitschok produziert

„Pilotprojekt der besonderen Art“ – Bundeswehr übt Abwehr von Bürgerkriegssituation im Inland

4.05.2018 • 06:45 Uhr

"Pilotprojekt der besonderen Art" - Bundeswehr übt Abwehr von Bürgerkriegssituation im Inland

 

Robert Stein (NuoViso) arbeitet beim ZDF ? ! – Seit 2016? !

Robert Stein wurde gesichtet: beim ZDF – als Mitarbeiter. Wie kann er als größter Kritiker des Mainstream nun genau dort arbeiten?

Am 15.09.2017 veröffentlicht

jauuuul – heute-show vom 2. Dez. 2016 – heute BP-Wahl in Österreich …

smilie-herzig

bildschirmfoto-vom-2016-12-04-08-55-21

ab Minute 15 wird es so richtig lustig….

Video verfügbar bis 02.03.2017, 22:30

https://www.zdf.de/comedy/heute-show/heute-show-vom-2-dezember-2016-102.html

ZDF Rechtsbruch ein General packt aus Ostwind

Published on Jul 16, 2016

Mit einer juristischen Einleitung, einem Deutschen General und einer revolutionären Gegenströmung soll das sinkende Schiff Europa in eine echte Demokratie umgelenkt werden. Das große Rätsel, weshalb das sinkende Schiff selbst untergehen will wird einer Globalstrategie unterstellt, dessen Tentakel gigantische Macht besitzt und nur an der Wirkung erkennbar wird.

 

Pulverfass Türkei: Der Putsch | wieso holt man jetzt den Militärputsch vom Sommer aus der Medienmottenkiste?

Konflikt in der Türkei >> Gewalttaten in Deutschland >> Türken und Deutsche = mangelndes Verständnis – fragt man sich – was sonst???

Unser Staatspräsident ist Erdogan, so sehen das die Türken in Deutschland, die in Deutschland geboren wurden und kaum jedes Jahr auch nur ihren Urlaub in der Türkei verbrachten. Woran liegt das? Geben Sie sich selbst die Antwort.

Die Schulkinder wurden in der Türkei als NAZIS erzogen, mit Spruch-Chören werden sie bereits in der Volksschule darauf getrimmt Türken bis ins letzte Glied zu sein – da geht es AUCH um Programmierung, vor der aber keiner redet. Ich weiß das nur deshalb, weil es mir einer sagte der solch ein Schulkind war und die tägliche Sprüche lagen ihm noch 40 Jahre später perfekt wiederholbar im Munde. Ich staunte nicht schlecht!!!

Aber noch etwas ist seltsam, ich sprach bereits davon, dass ja sehr viele Türken bereits seit hunderten Jahren in Bulgarien leben und heute noch türkisch reden, sich niemals angepasst haben – jetzt kommt aber der Witz – das Türkisch, das man in Bulgarien spricht ist ebenso alt wie deren Einwanderung dort und wird von den heutigen Türken in der Türkei gar nicht mehr verstanden – ist das nicht zum wiehern?

Der Bericht im ZDF zeigt einiges auf, was aber die wahre Ursache all dieser türkischen Konflikte ist, wird mit keinem Wort wirklich angesprochen, es bleibt also diffus, es soll offenbar nicht durchschaut werden, was die Wahrheit hinter den Kulissen ist. Oder weiß man es wirklich nicht????

Eine Wahrheit scheint tatsächlich jene zu sein, dass Erdogan sich als Kalif der Türkei sieht und das passt natürlich den Aufgeklärten in diesem Land gar nicht, sie wollen eine Demokratie westlicher Art, ohne zu kapieren, dass es hier bisher auch nur um Versklavung ging, allerdings führt man hier die feinere Klinge, die noch besser schneidet, aber nicht so leicht erkannt wird.

©AnNijaTbé: am 17.11.2016

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/pulverfass-tuerkei-der-putsch-102.html

Text vom ZDF:
Ein gescheiterter Militärputsch, schwindende Pressefreiheit, Eskalation im Kurdenkonflikt. Die Türkei durchlebt unruhige Zeiten. Deutschland und die EU betrachten die Entwicklung mit Sorge.

  • Beitragslänge: 43 min
  • Datum: 16.11.2016
  • Verfügbarkeit: Video verfügbar bis 30.09.2017, 19:30
  • Produktionsland und -jahr: Deutschland 2016

In der Bewältigung der Flüchtlingskrise hat man sich von der Türkei abhängig gemacht. Eine günstige Position für Präsident Erdogan. Die Rechtsverstöße seiner Regierung bleiben ohne Folgen. Wie viele Zugeständnisse dürfen Deutschland und die EU machen?

Die Dokumentation blickt auf das Verhältnis Deutschlands und der EU zur Türkei und hinterfragt den Einfluss Erdogans auf die deutsche Gesellschaft. Wie blicken die in Deutschland lebenden Türken auf die politische Entwicklung in ihrem Land?

Militärputsch in der Türkei: Geplantes Chaos?

Wer könnte hinter dem Putsch in der Türkei stecken? Die Gülen-Bewegung und die säkularen Kräfte im Militär spielten keine große Rolle mehr in der türkischen Politik.

Seehofer will ARD und ZDF zusammenlegen

11.09.2016

Horst Seehofer will ARD und ZDF zusammenlegen. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist kein Freund der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. (Quelle: dpa)

„Wir sind der Auffassung, dass die Grundversorgung auch von einer Fernsehanstalt geleistet werden könnte“, sagte Seehofer der „Bild am Sonntag“. Im neuen CSU-Grundsatzprogramm, das beim Parteitag im November verabschiedet werden solle, solle es heißen: „Wir streben langfristig die Beseitigung von Doppelstrukturen und die Zusammenlegung von ARD und ZDF unter einem Dach an.“

Seehofer gilt seit langem als Kritiker des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Unter anderem bezeichnete er die Berichterstattung in ARD und ZDF als „realitätsfern“.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_78956652/horst-seehofer-will-ard-und-zdf-zusammenlegen.html

„Machtmensch Putin“ im ZDF – Stimmungsmache der plumpen Art – ganz schlechtes Kino

Kronzeuge aus „Machtmensch Putin“-Doku: „Das ZDF hat mich bezahlt zu lügen“

Veröffentlicht am 22.12.2015

Einer der Kronzeugen der ZDF-Dokumentation „Machtmensch Putin“, die der Mainzer Staatssender kürzlich ausstrahlte, erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die Macher des Films. Offenbar machte sich das ZDF-Team nicht selbst die Mühe in den Donbass zu fahren, sondern entschied sich bei in dieser Sache für Outsourcing und beauftragte den russischsprachigen Filmemacher Waleri Bobkow. Dieser wollte seinen Auftrag wohl schnell zu Ende bringen und bezahlte laut dem russischen Sender Rossija 1 einen gewissen Juri dafür, im Film einen russischen Armeeangehörigen namens Igor im Donbass zu spielen. Dadurch sollte belegt werden, dass sich reguläre russische Einheiten in der Ostukraine befinden. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550…
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Danke Karl!

Putin-Maybrit Illner

2006 redete man noch miteinander: Russlands Präsident Wladimir Putin empfängt ZDF-Polittalkerin Maybrit Illner

20.12.2015

Am 15. Dezember sendete das ZDF die Dokumentation „Machtmensch Putin“. Von Wladimir Wladimirowitsch persönlich dazu gezwungen, musste sich die RT Deutsch-Redaktion das Machwerk anschauen und sich mit den zahllosen Verdrehungen im Film auseinandersetzen. Aufgrund der nahezu unüberschaubaren Menge an Fehldarstellungen und Manipulationen eine eher undankbare Mammutaufgabe.

Bereits nach einmaligem Anschauen der neuesten ZDF-Glanzleistung „Machtmensch Putin“ bleibt der Eindruck: Irgendwie ging ein Großteil der Sendezeit für kalauernde personenbezogene Herabwürdigungen und Psychologisierungen zuungunsten des russischen Präsidenten drauf.

Immer wieder ziehen sich als roter Faden – unterlegt von finsterer Gruselmusik – wenig schmeichelhafte Überlegungen zu Putins Persönlichkeit und Privatleben durch die „Dokumentation“. Und nicht nur beim Titel des Films kupfert das ZDF hier von einem seiner früheren „Werke“ ab. Trotz des, dank der GEZ-Zwangsgebühren, gut ausgestatteten Produktionsbudgets des Senders, bestehen weite Teile der Dokumentation „Machtmensch Putin“ aus einem Remix des Anfang des Jahres ausgestrahlten Films „Mensch Putin“.

Quelle: Screenshot ZDF

Da eine reine Wiederholung jedoch wenig Interesse wecken würde, wird die neueste ZDF-Produktion zum Thema Putin und Russland mit einigen besonders reißerischen O-Tönen aufgepeppt. Wie in einer der zahllosen Ranking-Shows des deutschen Privatfernsehens dürfen so etwa Boris Reitschuster und Ben Judah in flotten Einblendungen mit dem Habitus überdrehter Comedians küchenpsychologische Bewertungen in Richtung des russischen Präsidenten abfeuern. „Putin isst gerne Hüttenkäse“, ist ein Langschläfer und sehe sich als eine „Reinkarnation von Ivan dem Schrecklichen und Peter dem Großen“, erfährt man so ohne weitere Kommentierung.

Eine Expertenstimme, die ein etwas weniger voreingenommenes Bild von Putin vermitteln würde, wie etwa der langjärige Kenner und anerkannte Biograph des russischen Präsidenten Hubert Seipel, fehlen in dem äußerst einseitigen Film völlig

Wladimir Putin & Geopolitik – Jung & Naiv: Folge 246

Doch dies würde auch nur das priorisierte pseudo-freudianische Narrativ der Filmemacher stören: Der russische Präsident leite sein Amt quasi in Form eines persönlichen Rachefeldzuges am Rest der Welt, welchem vermeintliche Erniedrigungen in Kindheitstagen zu Grunde liegen, so das Script. Wenn Reitschuster und Judah einen der üblichen James Bond-Bösewichte beschreiben müssten, man würde kaum Unterschiede heraushören können.

So bemängelt auch Anja Bötcher in einer an das ZDF gerichteten Programmbeschwerde, die RT Deutsch vorliegt:

„Die Russische Föderation wird in dem Beitrag dargestellt als ein Land, dessen Regierung lediglich aus seinem dominanten und finsteren Präsidenten besteht, der für seine persönliche paranoide Persönlichkeitsstörung ein ganzes Land in Haftung nimmt und aus einer pathologischen Herrschsucht von der Obsession besessen ist, die europäische Union zu zerstören.“

Wie erwähnt: Die gezielte Pathologisierung Putins, audiovisuell gekonnt in Szene gesetzt, bildet die große Klammer um den Film. Inhaltliche Argumente hingegen sind rar. Dennoch lohnt es sich auf einige Verdrehungen und Falschdarstellungen – zum widerholten Male – einzugehen.

Sinnvoller wäre es jedoch, die ZDF-Verantwortlichen würden einfach mal zu einem guten Buch greifen, wie etwa zu „Wir sind die Guten“ von Mathias Bröckers und Paul Schreyer. Das würde allen Beteiligten Zeit ersparen. Schließlich haben wir bei RT Deutsch eigentlich auch Besseres zu tun, als das alles zum x-ten Male den Verantwortlichen in den deutschen Medien zu erklären.

Auch wäre es hilfreich – wenn man denn schon über die Ukraine und Geopolitik diskutieren will – sich Victoria „Fuck the EU“ Nuland oder den Stratfor-Chef George Friedman und dessen „Cordon sanitaire“ ins Gedächtnis zu rufen.

Die reale – entgegen vorheriger Versprechungen gegenüber Russland – durchgezogene NATO-Osterweiterung in Folge der Wiedervereinigung Deutschlands, wäre ein weiteres zu behandelndes Thema. Man kann mit all dem eigentlich Bücher füllen – und diese sollten auch gelesen werden. Dennoch: einige inhaltliche Gegendarstellungen – jetzt wo wir uns „Machtmensch Putin“ mit all seinen Verdrehungen schon ansehen mussten – formulieren wir natürlich gerne, in der naiven Hoffnung, dass das ZDF bei seiner nächsten Doku vielleicht doch investigative Qualität vor faktenlose Diffamierung setzt:

Die alte Leier der Annexions-Lüge

Bereits nach drei Minuten fährt das Öffentlich-rechtliche mit einer seiner Lieblings-Räuberpistolen in Sachen „Putin ist böse“ auf – der sogenannten „Krim-Annexion“.

„Putin bricht das Völkerrecht. Er besetzt die Krim“, erfährt man von dem Sender eines Staates, der gerade erst eine völkerrechtswidrige Kriegsbeteiligung in Syrien beschlossen hat. Abgesichert wird dieser Vorwurf ausgerechnet durch US-General und Supreme Allied Commander Europe Philip M. Breedlove, der in „Machtmensch Putin“ als Kronzeuge herhalten muss.

Was hinter dieser Behauptung der „Annexion“ steckt, erklärt die annerkannte Osteuropa- und Russlandexpertin Gabriele Krone-Schmalz hier in 120 Sekunden:

Gabriele Krone-Schmalz: Der Begriff „Annexion“ 12.03.2015 – Bananenrepublik

Des Weiteren sei an dieser Stelle auf die Einschätzung von Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Hamburg, verwiesen:

weiterlesen: https://deutsch.rt.com/meinung/36046-machtmensch-putin-im-zdf-stimmungsmache/

%d Bloggern gefällt das: