World Bank’s Legal Immunity Stripped, Opening Door for Lawsuits – Die rechtliche Immunität der Weltbank wurde aufgehoben und öffnet die Tür für Klagen.

Danke Lorinata!
Das ist die Sprache der Endzeit!
Genau darum geht es, dass die Verantwortlichen, die aus Profitgier und blindem Handeln weltweit enorme Schäden anrichteten, ohne dafür je zu Rechenschaft gezogen worden zu sein!!! Es ist das Geld, das hinter allem steht, was die Erde und die Menschheit bedroht. Das dürfte nun ein Ende haben und ich sage auch, dass die Gerichte endlich wieder dem Volk gehören müssen und keine Firmen, die Profit machen müssen, sein dürfen!!!

Die Weltbank ist gleich das größte Übel nach dem Vatikan, sie steht an Infamie der Kirche in nichts nach!

Dieser Auftakt einer Abrechnung mit dem satanischen Treiben der Weltbank, darf ruhig die internationalen Geschäfte behindern, denn damit haben dann Himmel, Wasser, Tier, Mensch und Natur Ruhe vor vernichtenden Angriffen, der verdorbenen und zerstörerischen Produkte, die großteils kein Mensch braucht, daher nur für den Kommerz produziert werden, um rasch im Abfall zu landen. Man sehe sich einmal an wie viel Abfall in unseren Tagen produziert wird. Ich staune immer wieder, wenn ich den Mistkübel öffne, was da heute alles drinnen ist, was früher verwertet wurde.

Es ist schon klar, dass die Großindustrie da zu schreien beginnt, denn wer will schon einsehen, dass der Ast auf dem er sitzt abgesägt werden MUSS, da sonst der ganze Baum stirbt.

Zeit der Besinnung wird gebraucht!

ICIJ – International Consortium of Investigative Journalists

ICIJ – Internationales Konsortium von investigativen Journalisten

World Bank DC HQ

Die rechtliche Immunität der Weltbank wurde aufgehoben und öffnet die Tür für Klagen.

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat die Ansprüche der Weltbank auf vollständige rechtliche Immunität abgelehnt und entschieden, dass einer ihrer Arme im Zusammenhang mit Kreditgeschäften verklagt werden kann.

Das 7-1-Urteil könnte auch andere in Amerika ansässige internationale Organisationen für die Gefahr von Klagen über die Finanzierung der Entwicklung im Ausland öffnen.

Für die Weltbank bedeutet dies, dass sie sich nun gegen eine Klage von Mitgliedern einer Fischereigemeinschaft im indischen Mundra verteidigen muss, die behaupten, dass ihre Häuser und Lebensgrundlagen durch die Verschmutzung durch ein Kohlekraftwerk beschädigt wurden, das von der Kreditvergabestelle der Bank, der International Finance Corporation mit Sitz in Washington, D.C., finanziert wurde.

Bharat Patel, Generalsekretär der Association for the Struggle of Fisherworkers‘ Rights, einer der Kläger, begrüßte das historische Urteil und sagte: „Dies ist ein großer Sieg für die Menschen von Mundra [und ein] wichtiger Schritt, um die Weltbank für die negativen Auswirkungen ihrer Investitionen zur Rechenschaft zu ziehen.“

ICIJ deckte die Notlage der Fischergemeinde und die Weigerung der Bank, ihre Forderungen im Rahmen ihrer Untersuchung 2015 Evicted and Abandoned anzuerkennen. Das Projekt ergab, dass etwa 3,4 Millionen Menschen zwischen 2004 und 2013 durch von der Weltbank finanzierte Entwicklungsprojekte physisch oder wirtschaftlich vertrieben wurden und dass die Bank oft ihre eigenen Regeln für die ordnungsgemäße Wiederansiedlung dieser Gemeinschaften nicht befolgte.

Der Rechtsstreit um ein Gesetz von 1945, das internationalen Organisationen „die gleiche Immunität vor Klagen“ gewährte wie ausländischen Regierungen.

Das Gericht musste entscheiden, wie dieses Gesetz durch ein zweites aus dem Jahr 1976 beeinflusst wurde, das kommerzielle Aktivitäten ausländischer Regierungen von dieser Immunität ausschloss.

Das Urteil vom 27. Februar betrifft Berichten zufolge weder die Vereinten Nationen noch den Internationalen Währungsfonds, da sie nach ihrer Satzung vollständig immun sind.

Die Weltbank argumentierte, dass der Ausschluss von der Immunität gegen gewerbliche Tätigkeiten auf sie nicht anwendbar sei. Wenn sie für ihre Entwicklungsdarlehen verklagt werden könnte, so die Bank, würde sie zu einem Ziel für Klagen auf der ganzen Welt werden, die ihre Fähigkeit zur Erfüllung ihrer Kernaufgabe, der Bekämpfung der Armut und der Förderung der Entwicklung, beeinträchtigen würden.

„Diese Bedenken sind überhöht“, entschied der Oberste Gerichtshof in seinem Urteil.

Richter Stephen G. Breyer widersprach; neu ernannter Richter Brett Kavanaugh nahm nicht teil.

Breyer warnte davor, dass das Mehrheitsurteil „Unsicherheit“ für die an der Finanzierung beteiligten internationalen Organisationen schaffen würde.

Zwei Untergerichte hatten sich in der Immunitätsfrage an die Seite der Weltbank gestellt.

Lawyers for EarthRights International, das die Kläger vertritt, sagt, dass die Weltbank rechenschaftspflichtig sein muss, wenn ihr Handeln oder ihre Fahrlässigkeit der lokalen Bevölkerung schadet. Die Klage der Fischergemeinschaft gegen die Bank wird nun in den USA vor Gericht geführt.

„Die Befreiung von jeglicher rechtlicher Verantwortung fördert nicht die Entwicklungsziele internationaler Organisationen“, sagte Marco Simon, General Counsel for EarthRights. „Es führt sie einfach dazu, unvorsichtig zu sein, was hier passiert ist.“

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator

https://www.icij.org/investigations/world-bank/world-banks-legal-immunity-stripped-opening-door-for-lawsuits/

 

baldige Inhaftierung von Weltverschwörern

http://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/sociopol_fulford149.htm

Die Jagd ist eröffnet

beschleunigte Inhaftierung von Verschwörern

von Benjamin Fulford

Übersetzung in die Deutsche Sprache von Kurt Mayr
5. März 2012
aus Kauilapele Blog

Der aktuelle Finanzkrieg wird immer intensiver geführt mit Verhaftungen und Morden auf beiden Seiten.

George Bush Senior und Bill Gates wurden letzte Woche wegen der Sabotage des neuen Finanzsystems verhaftet, nachdem sie von Timothy Geithner verraten wurden, wie Quellen im Pentagon behaupten.

Das Verbrechersyndikat der Kabalen des Federal Reserve Board seinerseits ließ Lord James Blackheath am 29. Februar ermorden, nachdem er deren Diebstahl von 15 Billionen US$ vor dem britischen House of Lords angeprangert hatte. [Siehe Hinweis unten]

Die Vereinigung der White Dragons hat mittlerweile einen ausführlichen Bericht veröffentlicht, in dem die sofortige Festnahme und das Verhör des ehemaligen Polizeichefs von Hong Kong, Peter Stevens, verlangt wird.

Stevens wird wegen dem Vorwurfs des Schmuggelns der Atomwaffe nach Japan verfolgt, die für die Atom- und Tsunami-Attacke 3-11- 2011 gegen Japan eingesetzt wurde. Stevens befindet sich derzeit im Yacht Club Puerto Galera auf den Philippinen.

Die gnostische Familie der Illuminati und die Hacker-Gruppe Anonymous haben außerdem vereinbart, ihre Kräfte mit der White Dragon Society zu vereinen für ein Programm von Angriffen auf Monsanto und anderen Hochburgen der Kabalen.

Die,

… und andere Familien von Kabalen werden systematisch gejagt und zusammengetrieben, wenn sie sich nicht innerhalb des Monats März ergeben.
Die königliche Familie der Drachen versorgte mittlerweile den Autor dieses Artikels mit mehr Informationen über den anhaltenden Finanz-Krieg. Die Dragon-Familie lieferte die Kopie eines Dokuments (die wir diese Woche auf unserer freien Website veröffentlichen, Art. vom 5. März), das vor einem Jahr an alle Zentralbanken weltweit übergeben wurde.

Gemäß diesem Dokument haben sich alle 69 „Länder der ersten und zweiten Welt“ zusammen mit 225 anderen souveränen Gruppen zum neuen Finanzsystem verpflichtet.

Die wichtigsten Befürworter dieses Systems sind die Militärs von Russland, China und den USA, laut einer Quelle aus der Familie der Dragons. Die alten königlichen Familien der Welt haben sich darauf geeinigt, das neue System zunächst mit 15 Billionen $ zu finanzieren, und dieses Geld mit Gold, Juwelen und Schätzen aus dem Besitz der Royals zu sichern. Dies sind die gleichen Familien, die das ursprüngliche System von Bretton Woods finanzierten, bis es dann während des letzten Kriegs von den Familien geklaut wurde, die das Federal Reserve Board besitzen.

Das neue System würde jedes Eigentum von Privaten an den Zentralbanken unterbinden sowie Transaktionen verbieten, die rein auf „Papierwerten“ beruhen.

Darüber hinaus hat die Familie der Dragons vereinbart, Staaten finanziell zu unterstützten, damit diese ihre Schulden begleichen und in neue Infrastrukturen und anderen Ausgaben investieren können, die für eine „harmonische Entwicklung“ nützlich sind.

Diese Finanzierungen sollen von den Vertretern von 10 großen Weltreligionen in Rom genauestens geprüft werden.

Sie können genehmigt werden durch:

„Banken der D.T.C. Euro Clear (Depository Trust & Clearing Corporation) oder die blauen,

grauen oder schwarzen „screens“ der Federal Reserve Board „, heißt es im Bericht der DF.

Die Opposition zu diesem System wird von den Eigentümer-Familien des Federal Reserve Board und ihren Stellvertretern aus den Bilderberger, CFR (Counsil of Foreign Relations) und der Trilateralen Kommission geführt.

Sie stellen immer noch FIAT Dollar aus, die von

  • den US

  • Deutschland

  • dem Vereinigten Königreich von Großbritannien

  • Italien

  • Frankreich

  • und der Schweiz

akzeptiert werden.

Der Rest der Welt (und ein großer Teil der Schweizer Bankinstitute) weigert sich, diese Dollars zu akzeptieren, aber von den Kabalen wird kontinuierlich versucht, ihr FIAT-Geld zu waschen.

Es gibt eine große Zahl von Politikern und anderen „Macht-Händlern“ auf der ganzen Welt, die von ihnen bestochen und erpresst worden sind.

Die Kabalen haben auch versucht, die Vermögenswerte der Befürworter des neuen Systems entweder zu liquidieren oder einzufrieren. Trotzdem hat eine wachsende Zahl von Banken den Kabalen getrotzt und die Seiten gewechselt, um das neue System zu unterstützen.

Fragen Sie einfach eine Bank, ob sie Basel III-konform ist oder nicht, und so können Sie herausfinden, für welche Seite diese arbeitet.

Der Vertreter der Familie der Drachen sagte auch, dass die Kontroverse über die Rechte an den traditionellen Schätzen der Herrscherfamilien leicht an einem ordentlichen Gericht geklärt werden könnten. Ebenso behaupten die „Drachen“ auch, dass R.C. Dam (Dr. Ray C. Dam, Vorsitzender des Office of International Treasury Control) auf betrügerische Weise von den Banker-Familien eingesetzt wurde.

Sie fügen hinzu, dass Eddie Soekarno der rechtmäßige Eigentümer von „einigen“ Werten des Familienvermögens der „Dragons“ war.

Der Kampf um die Kontrolle des Finanzsystems nahm in der letzten Woche eine entscheidende Wende, als Bill Gates unter dem Vorwurf der Sabotage des neuen Finanzsystems verhaftet wurde. Laut Berichten von hochrangigen Quellen im Pentagon war George Bush Senior die Person, die dann für Bill Gates aussagte.

Die Familie der Royal Society der Drachen hat angedeutet, dass sie den Plan der Weiße Drachen-Stiftung für den Aufbau eines leistungsorientiert besetzten Agentur für Wirtschaftsplanung unterstützen, die in Harmonie mit ihren Plänen arbeiten sollte.

Die gnostischen Gruppe, die gegen Herrschaft der Blutlinien ist, hat auf die Einrichtung einer solchen Agentur als Bedingung dafür bestanden, dass das von ihnen geplante Chaos und die Großdemonstrationen in Europa und den USA ab April nicht stattfinden.

Die Hacker-Gruppe Anonymous hat auch versprochen, systematisch alle den Kabalen verbundenen Unternehmen, Medien, Einzelpersonen und Machtzentren in einer Kampagne mit stetigem Druck und steigender Intensität anzugreifen.

Auch in Japan sind die Vorbereitungen für einen großen Streich gegen alle Lakaien der Kabalen-Banken, wie Politiker, Bankers und Medien, nahezu abgeschlossen. Diese Menschen wissen bereits, dass ihre Tage an der Macht gezählt sind.

Eine Delegation aus China ist diese Woche nach Japan gereist, um den Übergang zu einem neuen Regime in Japan und auf der koreanischen Halbinsel zu diskutieren.

Sie werden auch die Umgestaltung des internationalen Institutionen diskutieren, so wie

[Wichtiger Hinweis zu Herrn Blackheath, geposted von Ben; er schrieb:

Aktualisierung zum „Tod“ von Lord James Blackheath. In den eben erschienenen Weekly Geopolitical

News and Analysis20120305 wird verlautet, dass Lord James Blackheath von den Kabalen ermordet

wurde.

Die Quelle für diese Information war ein Mitglied der Familie Rothschild. Der Wikipedia-Eintrag zu

Herrn Blackheath erklärte auch, dass dieser am 29. Februar starb. Ein Sprecher des House of Lords in

Großbritannien sagte allerdings, dass „soweit wir wissen, ist er gesund und munter.“]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Lord James of Blackheath – UK Parlament, House of Lords, Thursday 16 February

Die Klage, welche die Herrschaft der Gangster in der westlichen Zivilisation beenden könnte

Die Klage, welche die Herrschaft der Gangster in der westlichen Zivilisation beenden könnte

von Benjamin Fulford

Übersetzung in die Deutsche Sprache von Kurt Mayr

24. Nov. 2011

Eine Klage (11 CIV 8500 – Richter Holwell) die heute eingereicht wurde (23. November US-Zeit), könnte dazu führen, dass das Ende der geheimen Regierung naht, welche die westliche Zivilisation seit mindestens 300 Jahren kontrolliert.

In der Klage wird behauptet, dass an die 1 Billiarde US$ gestohlen wurden, unter anderem durch,

– UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und der UN

– dem ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi und der

– italienischen Regierung

– Giancarlo Bruno und dem Weltwirtschaftsforum in Davos,

… und andere, unter welchen auch viele der Inhaber des Federal Reserve Bank Systems sein sollen.

Die Klage wurde in New York von Neil Keenan eingebracht, der als Vertreter der „Dragon-Familie“ agiert – einer zurückgezogen agierenden Gruppe von wohlhabenden asiatischen Familien.

Dieser Strafantrag ist das Ergebnis umfangreicher Beweiserhebungen durch internationale Polizei- und Strafverfolgungsbehörden, einschließlich,

– Interpol

– CIA

– die japanische Sicherheitspolizei

– Osteuropäische Geheimdienste

– das Pentagon sowie die Streitkräfte von Russland und China

Die letztendlich Angeklagten sind vermutlich in der gleichen Clique zu finden, die hinter der Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy und vielen anderen großen internationalen Verbrechen steht.

Die Klage wurde am 3. Juni 2009 durch die illegale Inhaftierung zweier japanischer Bürger, Akihiko Yamaguchi und Mitsuyoshi Watanabe, ausgelöst, sowie die Beschlagnahme von 134,5 Milliarden US$ in Anleihen, die die beiden in Italien hielten.

Nach dem Diebstahl der Anleihen  kontaktierte Leo Zagami, der sich selbst als Inhaber des 33. Freimaurer- Grades auswies, („the writer“, which is the author of this article? den Autor dieses Artikels ?) und sagte, die Freimaurerloge „Montecarlo P2“ könne die Anleihen mit Hilfe von Daniel Dal Bosco, des Bankiers des Vatikans, auslösen.

Der („the writer“, which is the author of this article? den Autor dieses Artikels ?) leitete die Informationen über ein Mitglied der britischen Königsfamilie an die Familie der Dragons weiter, die dem Kläger Neil Keenan weitere ähnliche Anleihen im Wert von 1 Billion US$ anvertrauten.

Keenan vertraute die Anleihen nach langen Verhandlungen Dal Bosco an.

Dal Bosco flüchtete anschließend mit den Anleihen und wurde 24 Stunden am Tag von verschiedenen Geheimdienstagenten verfolgt, um zu sehen, was er mit ihnen tun würde.

Die Dal Bosco Spur führte unter anderem zu,

– Weltwirtschaftsforum von Davos

– der UN

– der italienischen Regierung

– dem Vatikan,

Im Anschluss daran wurde Keenan belagert von einem Who is Who der Mächtigen, einschließlich Top-Beamten des Vatikans, Wall-Street-Bankern, europäischen Adligen und ehemaligen US-Präsidenten, wobei ihm die meisten astronomische Bestechungsgelder anboten.

Er wurde einmal auch mit Rizin vergiftet und beinahe getötet.

Keenan sagt,

„Die Wurzeln dieses Falles gehen zurück zur Zeit zwischen 1927 und 1938, als zwischen TV Soong (Finanzminister von China) und Henry Morgenthau (US Finanzminister), vereinbart wurde, dass die Regierung der Vereinigten Staaten an die 50 Millionen Unzen Silber und Unmengen von Gold von der nationalistischen chinesischen Regierung – bekannt als Kuomintang – kauft. Diejenigen, die ihre Edelmetalle herausgaben, bekamen dafür „Zertifikate“.“

Viele der von Dal Bosco übernommenen Anleihen werden mit dem chinesischen Gold gedeckt, welches vom Federal Reserve Bank System im Laufe jener Jahren in Besitz genommen, und nie seinen rechtmäßigen Eigentümern zurückgegeben wurde.

Andere übernommene Papiere waren die Kennedy-Anleihen.

Für die Anleihen wurde das Gold treuhändisch im Namen der „Menschen des Planeten“ gehalten und sie sollten verwendet werden, um die wirtschaftliche Entwicklung der Welt zu finanzieren. Stattdessen wurden sie meist gestohlen und von den  Intriganten missbraucht, die die Kontrolle des westlichen Finanzsystems im Namen von privaten Interessen übernommen  haben.

Der ursprüngliche Zeichner der Kennedy-Anleihen war der ehemalige indonesische Präsident Sukarno.

Sukarnos Erbe, Dr. Seno Edy Sukanto, übergab Keenan die gesetzliche Vollmacht dazu, die Kennedy Anleihen und andere Eigentumswerte  ihren rechtmäßigen Besitzern zurückzugeben. Eigentümer, die den „Menschen des Planeten“ über die so genannten Global Collateral Accounts („globale Kollaterale Konten“) zugeteilt sind.

Die Klage ist nur die erste Salve in einer juristische Schlacht, in der es darum geht, die Kontrolle über das globale Finanzsystem an die Menschen und Regierungen der Welt sowie die rechtmäßigen Besitzer von historischen Anlageformen zurückzugeben, die von Mitgliedern des Banken-Kartells beschlagnahmt wurden.

Die Klage wurde am 23. November 2011als Civil Act # 8500 am US Bezirksgericht des Southern District of New York eingereicht.

Hintergrundinformationen zu …

    Die Probleme mit dem Globalen Finanzsystem –

    von Neil Keenan und Keith Scott

 Die wirkliche Ursache des Problems

Die Vereinigten Staaten sind ein privates Unternehmen im Besitz von,

– der britischen Krone (Rothschilds)

– die Bank von England (Rothschilds)

– dem Vatikan (wieder Rothschilds)

Früher hieß dieses Unternehmen Virginia Company – bis 3/9/33, als es von Roosevelt durch den „Emergency Banking Act“ aufgelöst wurde.

Am 5/5/33 wurde vom Kongress bestimmt, den Goldstandard und das bezügliche Hoheitsrecht der USA inklusive der zuständigen offiziellen Einrichtungen, einschließlich Ämter, Abteilungen und Beamte, aufzulösen. Die USA sind ein Unternehmen, keine Nation!

Die Federal Reserve ist weder föderativ noch eine Reserve als Organisation für Kapitalrücklagen. Es ist eine private betrügerische Organisation, die von jüdischen Bankern geleitet wird. Geld wird aus dem Nichts gedruckt und mit Zinsen verliehen, und wir bezahlen diese Kriminellen auch noch dafür, die Menschen weiter zu schröpfen.

Dieses System von Diebstahl und Betrug wurde aus den Vereinigten Staaten durch deren Hochhalten des Betrugs als „Paradigma der globalen Finanzwelt“ exportiert, und es ist eine Obszönität, durch die der Samen für seine eigene Zerstörung gesetzt wurde.

Die Situation wird verschärft durch die Weigerung der einfachen Bevölkerung zu erkennen und zu verstehen, dass die Regierungen mit ihrer Doppelzüngigkeit und die Banken mit ihren Täuschungen und ihrer endlosen Gier sich zusammentaten, um die Menschen wie apathische Schafe zu scheren und zu schröpfen.

Apathie und Ignoranz für die Wahrheit erzeugen den Glauben an die Lüge!

Die Wahrheit liegt auf der Hand, aber die meisten Menschen entscheiden sich dazu, diese weder zu hören noch zu verstehen. Die Schulden der Federal Reserve sind die Schulden eines privaten Unternehmens, welche die Menschen der Vereinigten Staaten beraubt.

Der US Dollar ist ein Währungsschein der Federal Reserve und die Verpflichtungen gegenüber der Währung sind die der Federal Reserve, nicht des Volkes der Vereinigten Staaten.

Geschichte der Entstehung des Falls

1. Von 1927 bis 1938 erwarb die Regierung der Vereinigten Staaten aufgrund von Vereinbarungen zwischen TV Soong (Finanzminister von China) und Henry Morgenthau (US Finanzminister) an die 50 Millionen Unzen Silber und Unmengen von Gold von der nationalistischen chinesischen Regierung – bekannt als Kuomintang.

Während dieser Zeit waren Teile von China von japanischen Truppen besetzt und es herrschte die Angst, von den Japanern überrannt zu werden.

2. Diejenigen, die ihre Edelmetalle herausgaben, bekamen dafür „Zertifikate“. Die übergebenen Edelmetalle und Edelsteine ​​wurden im Rahmen eines Leasingvertrags, der  zwischen TV Soong und Henry Morgenthau verhandelt wurde, in die Vereinigten Staaten geschickt.

Die Zertifikate wurden die Fonds, auf die sich der Kuomintang stützen konnte, und es

waren gute und akzeptierte Wertpapiere.

3. Im Jahr 1934 verkündeten die  Vereinigten Staaten ein neues Wertpapierhandelsgesetz  –

zusammen mit dem „Gold-Act“ – welches vorschrieb, alle Goldbarren und

Goldmünzen an die Federal Reserve zu übergeben Einem privaten Unternehmen, das gegründet wurde, um die Rolle einer US Zentralbank zu übernehmen. Die  Federal Reserve wurde zum Emittenten der Währung, die als US-Dollar bekannt wurde.

4.  Das sich in Besitz der US befindliche Gold wurde aufgekauft. Ebenso wurde ausländisches Gold, das in den Händen des US Finanzministeriums befand, an die Federal Reserve übergeben, das heißt, es wurde an die Federal Reserve verpachtet.

Damit begann man mit der Ausgabe der Serie-1934 Schuldscheine der Federal Reserve. Diese wurden nie eingelöst und der Zinsaufwand wurde entschädigt durch weitere Emissionen der Serie-1934 FRN (Federal Reserve Notes.)

5. Diese 1934er FRNs garantieren die Leasingzahlungen und geben der chinesischen Regierung  weiter finanziellen Rückhalt. Die Scheine kamen also unter die Kontrolle der Kuomintang, der nationalistischen Regierung in China, von welcher das Gold übergeben worden war.

Viele davon blieben in China zurück, als die Kuomintang gezwungen waren, nach

Taiwan zu fliehen.

Das Gold war von der Kuomintang verstaatlicht worden, und viele von de FRNs (aber nicht alle) wurden nach Taiwan mitgenommen, welches mit deren Hilfe wirtschaftlich aufgebaut wurde . Diese Scheine deckten also das Vermögen von Taiwan, und ihr Wert wurde allgemein anerkannt, da sie durch Gold gesichert waren.

6. Während des Krieges in China wurden die meisten Eigentümer der Depotscheine, die  von chinesischen Banken ausgegeben wurden, von den Japanern getötet, andere wiederum wurden später von entweder den Kuomintang oder den chinesischen Kommunisten umgebracht. Damit kam das Gold in den Besitz der „Nation“, oder besser gesagt der Kuomintang.

In Europa wurden wohlhabende Juden auf verschiedenste Weise beraubt und dann

beseitigt. Das Gold wurde entweder mit List oder mit Gewalt entwendet – das ist eine historische Tatsache.

7. Die Kuomintang gründete eine Organisation zum Schutz des Goldes und der – durch die US ausgestellten – Wertpapiere, die als Familie der Drachen (Dragon Family) bekannt ist.

Die Dragon Family ist in der Tat eine Organisation, die als Vermittler zwischen alten Familien in China und Taiwan tätig ist, und als solche steht sie über dem Konfliktpunkt der politischen Spaltung der beiden unabhängigen chinesischen Regierungen.

Chinesen sind in diesem Zusammenhang bemerkenswert, so ersetzen die alten Familienbande und Funktionen politische Vereinbarungen, die, auch wenn sie seit Generationen andauern, von den meisten Chinesen als belanglos betrachtet werden. Daran knüpft sich der Reichtum verschiedener Nationen.

Zur Unterstützung der Kuomintang und gewisser Widerstandsgruppen ließen die Vereinigten Staaten die meisten dieser FRNs tatsächlich innerhalb Chinas selbst drucken. Diese Operationen wurden von der CIA durchgeführt, um sich die Loyalität der verschiedenen Fraktionen im Kampf gegen die Kommunisten zu sichern, die um 1960 letztendlich nach Burma vertrieben wurden.

Vor allem aufgrund des Druckes dieser zusätzlichen Scheine wurden anstelle von Zinszahlungen weitere Schuldscheine ausgegeben, aber nur für besondere Personen und Parteien.

8. Am Ende des Zweiten Weltkriegs, als Kommunisten und Kuomintang in China

Krieg führte, beschlossen die Internationale Gemeinschaft und die Chinesische Regierung, dass das Gold in die offizielle Obhut des indonesischen Präsidenten Sukarno gelegt wurde.

Am 17. August 1945 wurde Sukarno dann als M1 anerkannt, gestützt durch die Bewilligung der UN Nr. MISA 81704 „Operation Schwere Freiheit“ (Operation Heavy Freedom).

Der Grund dafür war, dass vieles vom Gold auf der Welt nach Indonesien und in die Philippinen gebracht wurde. Kanada, Australien, Großbritannien, Indien und andere britische Kolonien schickten ihr Gold in das als „uneinnehmbar“ angesehene Singapur.

Aufgrund der Vereinbarungen, die Hirohito 1921 im „Pakt zwischen Nationen“ in London machte, lieferten die Japaner viel Gold nach Indonesien (damals holländische Kolonie) und auf die Philippinen (damals eine US-Kolonie), wo es in geheimen Bunkern gelagert wurde, die meisten davon errichtet zwischen 1924 und 1945 von den Japanern.

Deshalb hatten die alliierten Truppen in Malaya keine Deckung aus der Luft oder ausreichende Versorgung, die ihnen erlaubt hätten, dem japanischen Widerstand zu trotzen. Singapur musste fallen, damit das meiste des globalen Reichtums in einem geheimen System „verloren“ gehen könnte, und wodurch der Gold Standard überflüssig und Fiat-Währungen Wirklichkeit wurden.

Dieses Gold wurde in Konten der Swiss Commercial Bank Union Bank angeführt, unter den Schutz der Schweizer Generalstaatsanwaltschaft gestellt, durch die Schweizerische Nationalbank in der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich als Internationale Collateral Combined Accounts  registriert, und dann innerhalb der BIS  blockiert, um die Institutional Parent Registration Accounts des Federal Reserve Systems zu bilden.

Später wurde Präsident Marcos auf den Philippinen für den Posten des M1 ernannt und er hielt diesen bis 1987. Im Oktober 1987 wurde der M1 an Dr. Ray C. Dam übertragen, unter der Legal Decadency to Heir RCD1087 Far East Entire, mit formaler Vollmacht und Zuordnung der indonesischen Assets, unterzeichnet im Jahr 1992 von Sarinah Soetiwi (Inhaber der Vermögenswerte im Namen des Staates von Indonesien, zugeordnet von Präsident Sukarno). Dams Vollmacht wurde dann am 20. Januar 1995 offiziell verkündet.

Es erwies sich, das Dam nicht tragbar war für das System (entweder weil er denen, die ihn mit der Vollmacht versahen, nicht erlaubte das System zu bestehlen, oder wegen seiner persönlichen Arroganz … schwer zu sagen was wahr ist) und seine Vollmachten über die Institutional Parent Registrierung Accounts wurde aufgehoben und die Kontrolle über das System an die drei Nationen zurückgegeben, die diese Konten seit dem Zweiten Weltkrieg kontrollierten. Diese sind die USA, Großbritannien und Frankreich, welche systematisch und illegal das etablierte System seit 1996 unterwandert haben.

9. Daraus können wir sehen, dass es zwei funktionelle Operationen gibt:

–         Die Kontrolle von Besitz und Lagerung durch die Eigentümer des Goldes

–         Ein Kontrollsystem zur die Verwaltung und Überwachung der Collateral Combined Accounts als unabhängige Vermittler

Eigentumsrechte werden durch die Unterzeichner des Depository Konten bei den Geschäftsbanken gehalten, und Kontrollrechte werden durch den M1 gehalten.

10. So ergab es sich, dass die Versorgung von Goldbarren und Goldmünzen auf der ganzen Welt gestoppt wurde und die Fiat-Währungen zum Gebot der Stunde wurden.

Auf den Wertpapieren und dem Geld, das von der Federal Reserve herausgegeben wurde, beruht der Reichtum, der in ein zentralisiertes System eingebracht wird und der dazu gedacht war, für die Nationen gerecht eingesetzt zu werden. Aber Bankiers entschieden sich dafür, es zur Sabotage von Volkswirtschaften zu nutzen.

11.   1963 vereinbarten Präsident John F. Kennedy und Präsident Sukarno, Fonds zur Verfügung zu stellen die es den US erlauben würde, ihre eigene Währung zu drucken, und damit untergruben sie das „Recht“ auf das Drucken der Währung, das durch die Federal Reserve gehalten wurde.

Das Abkommen sah die Übertragung von rund 59.000 Tonnen Gold vor, um  diese Währung zu untermauern. Das Problem dabei war, dass die US-Landeswährung dann mittels Gold gesichert würde, was eine Verletzung von internationalen Abkommen zur Stabilisierung von Währungen ist.

11 Tage nach Unterzeichnung dieser Vereinbarung wurde Präsident Kennedy ermordet.

Präsident Johnson zog den EO-11110 (Executive Order) – wie er von Kennedy ausgestellt wurde – zurück, und übergab die Goldbarren an den Federal Reserve. Das Green Hilton Abkommen wurde erst 1968 umgesetzt werden, als Sukarno sein Amt verlor und der  globale Handel es unerlässlich zu machen schien, dass die Welt eine globale Währung besitzt.

Als das Gold 1968 an das US-Finanzministerium übertragen wurde, wurde eine Reihe von Anleihen ausgestellt, die als „Kennedy Bonds“ bekannt sind. Diese sollten die Bedingungen des Green Hilton Abkommen zwischen Kennedy und Sukarno ehren, da die Bedingungen hinsichtlich der Auslieferung des Goldes 1968 an die US anders als 1934 waren.

Wenn nach 30 Jahren die Zinsen nicht wie vereinbart bezahlt werden, würde eine Neuauflage der Anleihen in einer erhöhten Anzahl als „Gedenk-Noten“ ausgegeben, welche die Besitzer des Goldes, die „Drachen Familie“ zu akzeptieren hätten.

12.    Neil Keenan kam in den Besitz von Kopien der Bankunterlagen  aus der Green Hilton Memorial Vereinbarung, in denen die Fonds als Mengen von Gold und Platin spezifiziert werden.

Diese Mengen an Gold sind zertifiziert, und Kopien von Hauptbuch und Zertifikate mit  genauer und vollständiger Identifizierung sowie den Erkennungscodes stehen zur Verfügung. Diese Zertifikate werden zudem von Bankgutachten bestätigt,  und Neil Keenan ist im Besitz von Kopien dieser Gutachten.

Die Echtheit dieser Instrumente kann durch Dokumente, die in unseren Hände sind, entschieden bestätigt werden und weiters durch Begutachtung des Black Screens wo die im Hauptbuch gehaltenen Sicherheiten aufscheinen, sowie durch Begutachtung der Grew und Blue Screens wo wir umfangreiche Hinweise für die illegale Verwendung dieser Vermögenswerte finden.

13.    In den wenigen Dokumenten, die wir derzeit mit dieser Klage vorbringen, können wir sehen, dass die Vermögenswerte hinterlegt, die Gegenscheine ausgestellt und den Einlegern übergeben wurden. Die Einleger sind über 70 Jahre lang betrogen worden, durch die vorsätzliche und betrügerische Missachtung des Abkommen durch den Schuldner.

14.    In den letzten Wochen kamen wir in den Besitz der Bücher und Aufzeichnungen des verstorbenen Präsidenten Sukarno, sowie aller Codes und Geschäftsbücher der Global Accounts.

Die Größe dieser Konten kann verifiziert werden durch eine Überprüfung des Tarifvertrags zwischen der Garuda Indonesia Memorial Hilton und der Green Memorial Hilton Genf, der im Zeitraum von 1961 weg bis zu seiner endgültige Unterzeichnung im Jahr 1972 aufsetzt und strukturiert und in Kraft getreten ist.

Mit dieser Vereinbarung wurde die Vermögenswerte der Internationalen Collateral Combined Accounts geschaffen und in Umlauf gesetzt, und dann, innerhalb kürzester Zeit, missbraucht, um das funktionale System von Banken ändern.

15.    Bei Durchsicht dieser Bücher können wir nun sehen, dass Banken die Vorstellung beiseite räumten, sie arbeiten in der Funktionalität einer Charter, die sie als Bank innehaben. Statt eine Bank zu sein wurden sie zu schlechten Casino-Betreibern und Händlern, die Dinge verkaufen welche sie nicht besitzen.

Die Aufzeichnungen in unseren Händen, signiert und registriert durch die empfangende und verwaltende Kommerzbank, zeigen die zugrunde liegenden Fonds in Zahlen und Mengen, welche die Phantasie anstacheln.

Die Green Hilton und Garuda Memorial Vereinbarungen zeigen deutlich den Wert des Systems der globalen Konten.

a) Millionen von Tonnen Gold- und Platin Einlagen.

b) 1934er Serie der Federal Reserve System Bonds, 1928 ausgestellte Scheine, Kennedy Bonds im Wert von Billiarden US$, „Drachen Bonds“ sind alle notiert und anerkannt innerhalb der Grünen Hilton und Hilton Memorial Tarifverträge.

Zweimal Übertragung von Vermögen – in Form von Goldbarren – durch die Regierung der Vereinigten Staaten an die Global Accounts, welche dann einem privaten Unternehmen anvertraut wurden, dem Federal Reserve System.

~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: