Geheimabkommen der EZB enthüllt! Euro-Notenbanken drucken seit Jahren heimlich Geld :-(

Danke Rudolf!

Ein neuer Skandal erschüttert die Finanzwelt. Die Notenbanken vieler Euro-Staaten nutzten ein Geheimabkommen mit der EZB, um heimlich Anleihen aufzukaufen. Kritiker sind entsetzt und sprechen von monetärer Staatsfinanzierung durch die Hintertür.

Das Anfang des Jahres verkündete Staatsanleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) ist höchst umstritten und sorgte auch bei wallstreet:online immer wieder für heiße Diskussionen (siehe hier und hier). Doch was niemand wusste: Die Notenbanken der Euro-Staaten kauften zu diesem Zeitpunkt bereits jahrelang Wertpapiere auf – heimlich, ohne Mandat und ohne demokratische Legitimierung!  weiterlesen: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8189478-anleihekaeufe-milliardenhoehe-geheimabkommen-ezb-enthuellt-euro-notenbanken-drucken-jahren-heimlich-geld

Dragi kann leicht grinsen 😦
Sie haben sich durch den Lissabonvertrag selbst ermächtigt alles tun zu drüfen was sie wollen – nur ein einziger Staat hat über diesen Vertrag das Volk befragt – das war Irland – sonst überall wurde er trotzt massiver Proteste durchgewunken. Die Verbrecher sind die Politiker, die im Namen ihrer Völker gegen die eigenen Völker entscheiden! Sie werden es an die Spitze treiben, bis ihr Kartenhaus einstürzt!

%d Bloggern gefällt das: