Kurilen: Massive Eruption of the Raikoke Volcano – Russia – Jun. 21, 2019

Premiere am 23.06.2019

Die Kurilen (russisch: Курильские острова; japanisch: 千島列島, Chishima-rettō, deutsch „Archipel der tausend Inseln“) oder Kuril-rettō (クリル列島, Kuriru-rettō, dt. „Kurilen-Archipel“) sind eine etwa 1200 Kilometer lange, zu Russland gehörige und teilweise umstrittene Inselkette mit mehr als 30 großen und kleinen Inseln vulkanischen Ursprungs in Ostasien. Sie verbinden wie eine Brücke die russische Halbinsel Kamtschatka mit der japanischen Insel Hokkaidō. Die Inselkette trennt das Ochotskische Meer vom Rest des Pazifiks.

Viele aktive Vulkane, sehr häufige Erdbeben, Schneestürme und Nebel im subarktischen Klima machen die in fischreichen Gewässern liegenden Inseln sehr unwirtlich. Die Natur auf den Inseln ist relativ unberührt. Die Kurilen gehören verwaltungsmäßig zu den Rajons Sewero-Kurilsk, Kurilsk und Juschno-Kurilsk der Oblast Sachalin. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt 18.730 (Berechnung 2009).[1]

weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Kurilen

Raikoki volcano Kurile Islands, major eruption ash to approx 43,000 ft

Am 22.06.2019 veröffentlicht

Katastrophen – aufgelistet 2011-2015

gehe mit dem Cursor auf die Bilder, um zu sehen, um welche Katastrophe es sich handelt

w3000 - 2011-1 - Dead-Birds-Arkansas-fallen vom Himmel w3000 - 2011-1 - massensterben-Voegel fallen tot vom Himmel

w3000 - 2011-1 - tote Voegel fallen vom Himmel might have forced more than 3,000 red-winged blackbirds out of the sky, or if a disoriented bird simply led the flock into the ground. (AP Photo/Danny Johnston)

w3000 - 2011-1 - Tote-Voegel-Fische-Arkansas-Maryland A dead Starling lays along the side of the Morganza Hwy. in Pointe Coupee Parish, La., Monday, Jan. 3, 2011, about 300 miles south of Beebe, Ark., where more than 3,000 blackbirds fell from the sky three days earlier. Louisiana state biologists are sending some of the birds found at Labarre to laboratories in Georgia and Wisconsin for testing. (AP Photo/The Advocate, Liz Condo)

w3000 - 2011-3 -Los Angeles - Fischesterben

w3000 - 2012-11 - 90 Wale und Delphine in Australien verndet

w3000 - 2013-6 - hochwasser oesterreich

w3000 - 2013-10 - Etna-10-26

Mount Sinabung w3000 - 2013-11 - Indonesien-Sinabung-Vulkan2

w3000 - 2014-2 - Vogelsterben in Frankreich

w3000 - 2014-1 - deppwater horizon 4 jahre danach

w3000 - 2014-7 - mh17-objects-entered-above-cockpitw3000 - 2014-7-mh-17-crash-victims-travel-ukraine

w3000 - 2014-7-mh-17-wrackteile

w3000 - 2014-10 - deppwater horizon - meeresboden immer noch oelverseucht

2014-11 - vogelsterben-dohlen-fallen-tot-vom-himmel-Europa

w3000 - 2015-1 - sinabung

w3000 - 2015-8 - tianjin-explosion-gifte

w3000 - 2015-8 - Angrifft auf China Hafen - aehnilch wie 911 w3000 - 2015-8 - tianjin-explosion-700 tonnes of the deadly chemical

w3000 - 2015-8 - tianjin-explosion-China

w3000 - 2015-8 tianjin-explosion-desaster

2004 glaubte man bereits an Manipulation – bis 2014 Videos über Wirbelstürme, Eistsunami, Sinkhole, Staubwirbel, eine Wolke die vom Himmel gefallen ist, Orkane etc.

Danke Bibi!

Katastrophen aufgelistet ab dem Jahr 37 – 2006

The worst moments Chile volcano calbuco erupts

Published on Apr 23, 2015

The worst moments Chile volcano calbuco erupts

Santiago (AFP) – A volcano in Chile that had been inactive for 50-plus years suddenly erupted twice in the space of hours with tremendous force, blasting huge clouds of ash into the air and forcing the evacuation of some 5,000 people.

%d Bloggern gefällt das: