IM GESPRÄCH – Thema: Verkauf Potsdamer Platz (Berlin) – Gedanken, Mutmaßungen & Hypothesen

Der kanadische Investor Brookfield Property Partners, kaufte für eine (nicht präzise bekannte) Milliardensumme den Potsdamer Platz in Berlin, mitsamt den darauf befindlichen Gebäuden. Der Grund dafür soll (lt. allg. Lesart) die Pleite des bisherigen Besitzers Immobilienfonds SEB ImmoInvest sein. Dieser Vorgang liefert – mehr oder weniger anschaulich – ein weiteres Globalisierungs-Beispiel.

oder aber ein 911 in Berlin ?

Veröffentlicht am 17.01.2016

 

Die Verwandlung in Hamburg: eine Moschee statt einer Kirche – kein Drama für Evangelisten

Extremnews – 18.02.2013

Derzeit sorgt der Verkauf einer evangelischen Kirche an eine muslimische Gemeinde im Hamburger Stadtteil Horn für viel Aufregung. Radio „Stimme Russlands“ Korrespondentin Daniela Hannemann fragte den Pressesprecher der evangelischen Kirche in Hamburg, Matthias Benkert was die Kirche über den Verkauf denkt. Anschließend sprach sie auch noch mit dem Pressesprecher der islamischen Al-Nour-Gemeinde Daniel Abdin.

viaDie Verwandlung in Hamburg: eine Moschee statt einer Kirche – kein Drama für Evangelisten — Extremnews — Die etwas anderen Nachrichten.

Karibik: 100.000 Dollar für eine Staatsbürgerschaft

tagesanzeiger.ch – 14.02.2013

Viele Staaten in der Karibik bieten Reisepässe – im Gegenzug für überschaubare Investitionen in ihrem Land. Zielgruppe sind vor allem Menschen aus Krisenregionen. Das Geschäft boomt.

Die prekäre Lage in Nahost und in Nordafrika hat die Nachfrage nach zweiten Pässen für unbeschwertes Reisen oder auch für eine Fluchtmöglichkeit aus dem Heimatland enorm angekurbelt. Als Gegenleistung für die neue Staatsbürgerschaft wird eine ordentliche Spende erwartet. Nirgendwo läuft dieser Deal einfacher und schneller als in den winzigen Karibikstaaten Dominica und St. Kitts und Nevis.

Die Nachfrage ist so gross, dass eine Firma mit Sitz in Dubai ein zehn Quadratkilometer grosses Areal auf St. Kitts errichtet, wo Investoren gleichzeitig Eigentum und Staatsbürgerschaft erwerben können. Im ersten Schritt sollen etwa 375 Anteilseigner einen Reisepass erhalten, wenn sie 400.000 Dollar (knapp 300.000 Euro) in das Projekt investieren, das auch ein 200-Zimmer-Hotel und einen Hafen für Luxusjachten umfassen soll. Andere Investoren werden ihre Ausweise erhalten, wenn sie eine der 50 Eigentumswohnungen kaufen.

via100’000 Dollar für eine Staatsbürgerschaft – News Ausland: Amerika – tagesanzeiger.ch.

%d Bloggern gefällt das: