Es war einmal … Ein Blick in Zukunft vor über 30 Jahren in Kinderzeichentrickserie, verblüffend 2019

Am 17.04.2019 veröffentlicht

Strassenbahnen in Wien 1988

Am 06.03.2011 veröffentlicht

Historisches Filmmaterial aus den letzten Betriebstagen (1970) der Straßenbahnlinien 217 und 317 die zwischen Kagran und Englisch Feld bzw. Groß-Enzersdorf verkehrten. Eingestellt wurden die Linien am 30.08.1970.

Am 30.08.2012 veröffentlicht

 

Retro-Zukunft: 13 Science Fiction-Prophezeiungen, die wahr wurden

 

1

(Bild: modmom.blogspot.com)

Ob damals alles besser war, wage ich stark zu bezweifeln. Dass es anders war ist allerdings ganz klar. Gleich geblieben ist jedoch, dass wir uns heute wie damals immer wieder die Zukunft in 10, 100 oder vielleicht sogar 100.000 Jahren ausmalen. Doch was wird aus diesen Prognosen? Sind „Prophezeiungen“ von vor 50 oder 100 Jahren hinsichtlich unserer gegenwärtigen Technologie Wirklichkeit geworden und wenn ja, welche? Genau um das soll es im folgenden Beitrag gehen. Lehnt Euch zurück, reist mit uns in die Vergangenheit und findet heraus, welche Prognosen von früher sich erfüllt haben.

1898: Das Internet

2

(Bild: static.ddmcdn.com)

Bereits im Jahr 1898 schrieb Mark Twain in seiner Kurzgeschichte ‚From the London Times of 1904‘ über eine technologische Erfindung, die dem Internet doch sehr ähnlich klingt: „The improved ‚limitless-distance‘ telephone was presently introduced, and the daily doings of the globe made visible to everybody, and audibly discussable too, by witnesses separated by any number of leagues.“ (freie Übersetzung „Das verbesserte ‚grenzenlose-Entfernung‘ Telefon wurde derzeit vorgestellt und die täglichen Angelegenheiten der Welt wurden jedem sichtbar gemacht, und ebenso vernehmbar diskutierbar, durch Zeugen, die durch jede beliebige Anzahl von Meilen voneinander getrennt waren“.

Dieses gloable Kommunikationsnetzwerk, das Twain beschreibt, wurde in etwas abgewandelter Form das erste Mal 1969 vom amerikanischen Militär unter dem Namen ARPANET (Advanced Research Projects Agency NETwork) vorgestellt und hat sich bis heute zu unserem bekannten World Wide Web entwickelt.

1899: Tragbare Video-/Mediaplayer3

(Bild: creativepro.com)

Auch H.G. Wells war seiner Zeit um Einiges voraus. In seinem 1899 erschienen Buch ‚Wenn der Schläfer erwacht“ (Originaltitel: ‚When the sleeper awakes‘) beschreibt er einen Apparat, der modernen Video-Mediaplayern wie dem iPod erschreckend ähnlich ist: Ein flaches Rechteck mit einem kleinen Bildschirm mit sehr klaren Farben, auf dem Personen sich bewegten und mit „kleinen klaren Stimmen“ sprachen.

weiterlesen:

https://www.androidpit.de/SciFi-Vorhersagen

%d Bloggern gefällt das: