Der Untertan … seit wann :-?

smilie-ironie

Die Deutschen HABEN nichts, keine Verantwortung nichteinmal Bewusstsein – denn sie TRAGEN alles alles alles – wie ein Kleidungsstück – ODER wo tragen sie denn alles was andere einfach nur HABEN oder sogar SIND? Wo tagen sie und was tragen sie, wenn sie nicht gerade damit beschäftigt sind Untertan zu sein – mieten sie dafür vielleicht einen Buckel oder einen Arsch, er dann für sie trägt???  Ganz böse Ironie – oder…  Wovon bzw. für WAS sind die Deutschen TRÄGER, die Trägersubstanz????

smilie-aufwachen

Veröffentlicht am 01.04.2013

Die Idee für das Video kann mir als ich folgenden Film sah:

http://www.3sat.de/mediathek/index.ph…

http://www.3sat.de/page/?source=/kult…

Dieser wurde von 3Sat mit dem Titel „Überwachungsstaat DDR-Postkontrolle in der Bundesrepublik“ gesendet und zeigt wie perfide und ohne Unrechtsbewußtsein der kleine Untertan seine ihm aufgetragen Arbeiten erfüllt. Dieser Geist ist überall zu finden, egal ob sie beim Militär, Polizei, Rechtswesen etc.sind, diese Leute stützen jedes System egal ob Rechts- oder Unrechtsystem und meist machen es aus eigenen Antrieb alles noch schlimmer.

~~~~~

tragen, vb. herkunft und form.
1) in den germ. sprachen steht dem ahd. tragan, as. dragan, afries. draga, drega, mnl. draghen, dreghen ‚tragen‚, ‚haltendas an. draga, ags. dragan (engl. draw) ‚ziehengegenüber, zu dem wohl das einmal belegte got. gadragan zu stellen ist: du seinaim lustum gadragand

http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GT07440#XGT07440

tragen, n., substantivierter infin. von den zahlreichen occasionellen verwendungen begegnet am häufigsten das tragen von waffen: er verbot das tragen der waffen J. v. Müller s. w. (1810) 2, 356; das tragen von waffen war dem bauer verboten Raumer gesch. d. Hohenst. 5, 36, gern componiert waffentragen s. th. 13, 322. vom verb hat sich das tragen nur in der bedeutungtracht‚ (s. 1tracht III D), ‚kleidung‚, ‚kleidungsartisoliert; sein (des marders) balg und gefüll ist kostlich und ein fürstlich tragen Stumpf Schweytzerchron. (1606) 608a; es (das amulett) ist auch ein sonderlichs tragen für dass fieber quartan Paracelsus opera 2, 555 Huser; die andern kleider sind auch schön, und seide ist immer ein stolzes tragen Stifter 3, 290 Sauer;die und die kleidung ist ein schönes, schlechtes tragen‘ Fischer schwäb. 2, 304 f.

http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GT07534#XGT07534

WOGOPOLOGIE- Die Wortmedizin wird vorgestellt | Zuständigkeit statt VERantwortung

jeet.tv WOGOPOLOGIE- Die Wortmedizin wird vorgestellt

Published on Feb 4, 2014

jeet.tv WOGOPOLOGIE- Die Wortmedizin wird vorgestellt von ANNA RAMONA MAYER und MARTINA SUSANNE KLEIN http://www.wogopologie.com/

~~~~

VER … alles VER -boten… VER -dreht… VER -murkst… VER -traut… VER -schissen…

Sanders: Clinton bewundert Kissinger, der den schlimmsten Völkermord zu verantworten hat !

Veröffentlicht am 13.02.2016

Ich zahle nicht für Kriegshetze! Frau Prof. Dr. Karola Wille – bitte ganz weit verbreiten – unbedingt

Kommentar dazu: Wunderbares Schreiben – tausende müssten das tun – ich schließe mich diesem Brief hiermit aus ganzem Herzen an! Wir brauchen keinen neuen offenen Weltkrieg! Jedes Wort dieses Schreibens – meine Hochachtung!

und

Ja, diese Kriegstreiber der Massenmedien müssen zu Verantwortung gezogen werden!

AnNijaTbé ist für Frieden und erklärt tiefste Verachtung für die Kriegstreiberei durch die Mainstreammedien.

Vielen Dank an Prof. Dr. Karola Wille!

11.5.2014

frieden-und-freiheit-2014+


 

Ich zahle nicht für Kriegshetze! Frau Prof. Dr. Karola Wille

Mittlerweile merken immer mehr Menschen, daß die Medien – einschließlich der so genannten Öffentlich-Rechtlichen Sender – Handlanger von Kriegstreibern sind. Sie betreiben Kriegshetze und hetzen über Friedensdemonstrationen. Der Widerstand gegen die Kriegstreiber muß erhöht werden, wenn wir den Frieden erhalten wollen!


Ich zahle nicht für solche Kriegshetze!

Mein Schreiben an die Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) in Leipzig hier im Text zur freien Verwendung. Für Nachahmer sei eigener Text empfohlen.

Mitteldeutscher Rundfunk
Anstalt des Öffentlichen Rechts
Intendanz
Frau Prof. Dr. Karola Wille
– persönlich / aber nicht vertraulich –
04360 Leipzig

Ich zahle nicht für Ihre Kriegshetze!
Kein Rundfunkbeitrag von … … …

Sehr geehrte Frau Prof. Wille,

ich hatte Ihnen bereits einmal geschrieben wegen über den MDR verbreiteter Hetze. Sie hatten mir damals nicht geantwortet. Nun, ich hatte nichts anderes erwartet. Irgendein Mensch, der Ihnen da auf die Nerven geht mit der Forderung ehrlicher, neutraler Berichterstattung. Wozu sollten Sie da Zeit investieren?

Heute schreibe ich Ihnen trotzdem wieder. Es ist diesmal noch ernster. Es geht diesmal um die NATO-Kriegshetze, die auch Ihre Sender unkommentiert ausstrahlen. Nun, wie Sie als ausgebildete Juristin sicher wissen, ist das nicht nur eine Verletzung des Grundgesetzes, sondern auch eine Straftat. Und da Sie alles verantworten, was in Ihrem Aufgabenbereich als Intendantin liegt, sind Sie persönlich verantwortlich zu machen auch für Aussagen verschiedener Personen auf Ihren Sendern (egal ob Angestellte, freischaffend Beauftragte oder Interviewpartner) mit Aussagen, die geeignet sind, einen Angriffskrieg vorzubereiten oder dazu aufzustacheln, wenn Sie diese nicht entsprechend kommentieren.

Wie Ihnen ganz bestimmt bekannt ist, stirbt die Wahrheit vor dem Krieg. Warum ist das so? Zum einen, weil der künftige Gegner getäuscht werden soll, und zum anderen, weil die Menschen mit Lügen emotional auf einen Krieg vorbereitet werden.

Es braucht dann nur noch einen Funken, z.B. eine Provokation oder gar eine Operation unter Falscher Flagge – bei der ein „Terroranschlag“ einfach inszeniert und den vermeintlichen Feinden in die Schuhe geschoben wird -, um ein Faß zum Überlaufen zu bringen und die Menschen in einen Krieg zu stürzen. Denn dann sind die Menschen schon emotional so gut vorbereitet, daß sie es nicht mehr schaffen, das Gehirn anzuschalten.

Daß diese Operationen durchgeführt wurden und werden ist Ihnen sicher bekannt. Ich nenne mal nur einige Beispiele: USS Maine, Lusitania,

Attentat von Sarajewo, Sender Gleiwitz, Pearl Harbour, Operation Ajax, Zwischenfall im Golf von Tonking, USS Liberty, Operation Northwoods, Brutkastenlüge, Massenvernichtungswaffen-im-Irak-Lüge.

Diese bekanntesten Fälle, die allesamt nachgewiesen und sogar meist von offizieller Seite bestätigt sind, zeigen, daß interessanterweise immer am Krieg interessierte Kräfte am Werke waren, ganz besonders unsere US-amerikanischen Freunde. Wie zuletzt auch das geleakte Telefonat der Frau Victoria Nuland zeigte, wer sich wie und wo einmischt.

Die Darstellung der Wahrheit findet sich allerdings nicht beim MDR. Dort fand sich m.E. nicht der komplette Inhalt und eine Sichtung der Fakten, sondern nur der Verweis auf das ordinäre „Fuck the EU!“ Im Gegenteil, Ihre Sender verdrehen in geschickter und manipulativer Weise die derzeitig hochsensible Situation in der Ukraine. Und Sie messen die Vorgänge mit zweierlei Maß, was zu einer prinzipiell bewertenden Berichterstattung führt, die nicht nur gefährlich, ggs. strafbar ist, sondern auch journalistisch eine unglaublliche Minderleistung! Im übrigen in trauter Gleichschaltung mit den anderen Öffentlich-Rechtlichen und privaten Sendern. Der selbe Wortlaut, die selben Manipulationstechniken in jedem Einzelfall sprechen Bände.

Und dafür wollen Sie von den Belogenen und Manipulierten auch noch Geld? Um einen solchen, qualitativ minderwertigen Journalismus und Ihr 6-stelliges Gehalt zu finanzieren? Das ist schon ziemlich dreist!

Wissen Sie woran mich diese Art der Berichterstattung erinnert? Nein, nicht an die „Aktuelle Kamera“. Dort wußten die Menschen (Sie sicher auch) in der Regel, wo die Lügen und Auslassungen zu finden waren. Nein, mich erinnern die Nachrichten und andere Sendungen auch auf MDR an die Standardwerke zur Manipulation der Massen, die im übrigen in den Studiengängen der entsprechenden Universitäten gelehrt werden: „Propaganda“ von Edward Bernays und „Psychologie der Massen“ von Le Bon, um nur zwei zu benennen, und an den glühenden Verehrer und Nutzer dieser Manipulation Joseph Goebbels.

Nun kann man das nicht ganz gleichsetzen, jedenfalls tue ich das nicht. Da bei diesem aus heutiger Sicht eine klare Absicht unterstellt werden kann, was ich bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern keinesfalls tue. Aber die Wirkung ist die gleiche. Menschen werden desinformiert und ziehen für ihre persönliche Haltung falsche Schlußfolgerungen. Und das bewerkstelligen Sie heute mit einem technischen und technologischen Apparat und mit Methoden, wie es sie in der Geschichte noch nie gab!

Ich stelle sehr genau fest, wie sich bei Menschen, die sich nur aus Hauptstrommedien informieren, eine Haltung gegen andere Völker und Personen herausbildet, und wie sich lange vergangen geglaubte alte Klischees wieder zeigen. Z.B. „Die Russen kommen“, „die Russen sind böse“, „die Russen wollen Krieg“. Mir schrieb neulich jemand, der eigentlich überhaupt keinen Zugang zu Russen in den letzten Jahrzehnten hatte, von „elendem Pack“. Solche Einstellungen können nur durch äußere Beeinflussung kommen, z.B. von Ihren Sendern.

Das ist am Ende die Erzeugung von Feindschaft zwischen Völkern, auch wenn sie mit „Putin“ überschrieben wird. Öffentlich-Rechtliche Sender haben weder Auftrag noch Recht Propagandaschlachten zu veranstalten. Sie müssen davon ausgehen, daß wegen solcher Rechtsverletzungen auch einmal rechtliche Schritte gegen Sie eingeleitet werden.

Medien sind eine Waffe. Wenn diese Waffe dazu führt, daß ein Krieg nicht verhindert wird, es also einen 3. Weltkrieg gibt, sind Sie persönlich mitverantwortlich, da Sie für diese „Waffe“ Hauptverantwortung tragen. Sie werden sich spätestens dann – falls dann noch was übrig ist von der Menschheit – verantworten müssen, möglicherweise vor einem Kriegsverbrechertribunal.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß Sie ruhig schlafen können, nach den Massakern in der Ostukraine, die von tatsächlichen Faschisten durchgeführt worden sind, klar nachweisbar und doch vom Mainstream ignoriert und manipulativ umgeschrieben. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Sie ruhig schlafen können bei der Tatsache, daß täglich syrischen Christen die Köpfe abgeschnitten werden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Sie gut in den Schlaf finden, wenn Sie an die verstrahlten Kinder von Basra denken.

Alles Ereignisse, die ohne falsch berichtetende Massenmedien undenkbar wären. Die verhinderbar sind, wenn die Politiker und Politikerinnen, die das mitverantworten, u.a. auch die deutschen Vasallenpolitiker, von den Medien Sperrfeuer bekommen würden. Wenn mit sauberer journalistischer Arbeit die Politiker, die entgegen der Mehrheit der Bevölkerung die Menschen in Kriege führen, sofort sichtbar unten durch wären und nicht wieder gewählt werden würden. Denn nur dann würden sich viele von denen bewegen.

Öfffentlich-Rechtliche Medien haben keine Existenzberechtigung, wenn sie nur das gleiche tun, was die privaten Medien tun.

Ich fordere Sie dringend dazu auf, Ihre Sender alle ausnahmslos auf die Erhaltung des Friedens auszurichten. Das sind Sie den Beitragszahlern und auch sich selbst und Ihrer Tochter schuldig.

Ich zahle so lange weiter keine Beiträge, wie die Kriegshetze, die allgemeine Belügerei, das Verschweigen vieler Tatsachen, die nicht objektive Berichterstattung und die vielfältigen Manipulationen nicht aufhören!

Gern stehe ich für Rückfragen oder eine Antwort von Ihnen zur Verfügung.

Freundliche Grüße

P.S.: In meinem letzten Schreiben an Sie kritisierte ich u.a. den Widerspruch zwischen der Familie auf Ihrer Internetseite, die vorgaukelt, daß Sie Familiensender betreiben, und der Wirklichkeit Ihrere Sender, in der Sie Kräfte aktiv unterstützen, die die traditionelle Familie zerstören wollen im Sinne einer Gleichheit des unwissenschaftlichen Gender-Mainstreamings, die vollkommen widernatürlich ist. Das ist gemäß George Orwells „1984“ die Darstellung der genauen Umkehrung der Verhältnisse.

Was meinen Sie, wie lange die Mehrheit der Menschen das noch toleriert?

Das könnte Sie auch interessieren:

http://www.veitblog.de/ich-zahle-nicht-fuer-kriegshetze-frau-prof-dr-karola-wille

 

%d Bloggern gefällt das: