Unterschied vedische Astrologie und westliche Astrologie ~ sehr wichtiges Video!

Nichteinmal die Astrologie, die derzeit bei uns verwendet wird ist zuverlässig 😦

Kurzum die Ephemeriden, die wir verwenden stimmen demnach nur teilweise!

Am 28.04.2019 veröffentlicht

 

Veden: Was ist Eigendünkel und was ist Vernünftigkeit? (A.W. Trehlebov auf deutsch) | Sprachforschung

Am 17.02.2019 veröffentlicht

Textversion für Hörgeschädigte: https://www.dropbox.com/s/wca8p63b2tc… In diesem Video erzählt A.W. Trehlebow den prinzipiellen Unterschied zwischen Eigendünkel und Vernünftigkeit. Das Praktizieren von Vernünftigkeit im Leben ist die Grundlage für spirituelle Entwicklung.
~~~~~

Die Endung >>KEIT<<

keit , feminine endung zur bildung abstracter substantiva von adjectiven: ewigkeit, geistlichkeit; einsamkeit, achtbarkeit; munterkeit, eitelkeit; kraftlosigkeit, ehrenhaftigkeit, dreistigkeit, helligkeit, nettigkeit.
1) Entsprungen ist -keit aus -heit (s. d.), und zwar durch ein misverständnis, bei den adj. auf -ig.
a) ewigkeit z. b. hiesz genau mhd. êwicheit, d. i. êwik-heit (ahd. êwigheit), weil ein g im auslaute mhd. zu c, d. i. k ward (wie noch heute z. b. in lang, gespr. lank); jenes c-h in êwicheit ward nun aber unvermeidlich zusammengesprochen, als wäre es ein echtes ch oder aspiriertes k, und so entstand der schein als wäre -cheit die endung. wie aber die echten ch, die nicht dicht hinter dem ton und vocal der stammsilbe standen, sich nicht halten konnten, sondern sich in k milderten, so ward auch diesz -cheit schon mhd. zu -keit, und das misverständnis war fertig, es hiesz nun êwikeit, êwekeit. doch erhielt sich daneben das ch, es scheint sogar nachher theilweis wieder vorzuwiegen. da ist nun lehrreich zu sehen, wie neben dem misverständnis sich zugleich das verständnis der form doch noch lange erhielt, ohne alle hilfe von grammatik oder schule.
wahrhaftig, adj. , weiterbildung von wahrhaft, die ursprünglich in der bedeutung mit diesem wort übereinstimmt, dann aber sich (besonders als adv.) in verschiedener richtung entwickelt. die bildung tritt im 14. jahrh. auf und beschränkt sich anfangs auf das md. (die ältesten belege finden sich in den predigten des meisters Eckhart, bei M. v. Beheim, Joh. v. Olmütz, Ackermann, in den Trebnitzer psalmen, bei Stolle, im Alsfelder passionsspiel), die Oberdeutschen dagegeu kennen sie anfangs nicht, noch Brant gebraucht sie nicht. gegen 1500 findet das wort aber auch im obd. eingang, Keisersberg, Murner, Aventin machen davon gebrauch, Hans Sachs, Fischart u. a. haben es neben wahrhaft. ganz besonders hat Luther zur aufnahme des wortes beigetragen, der es sowohl als adj. wie als adv. ungemein häufig verwendet. dasz das wort damals keinen localen charakter mehr hatte, ergiebt sich daraus, dasz in den südd. umbildungen der Lutherischen bibel (bei Dietenberger, in der Züricher bibel) Luthers warhafftig (dafür in der älteren bibel meist warhafft, s. oben sp. 814, beim adv. warlich s. unten 6, a, b) fast durchgängig beibehalten wird. auch die wörterbücher haben das wort von anfang an. schon in den vocabularen erscheint es meistens: Diefenbach gl. 115a certus, 612a verax, 162c veridicus, 613a verificus, 615b verus, warhafftig, worhafftig. ferner: warhafftiger mensch, bone fidei homo. Dasypodius 452a; warhafftig, verax. Maaler 484b; warhafftig in worten, der die warheit redt, veridicus. ebenda; gewisz, unfehlbar, warhafftig, verus, ratus, certus, immotus, indubitatus, firmus. Henisch 1603, 4; warhafftig, verus, verax. Schönsleder K k 5b; warhafft, warhafftig, der die warheit liebt, verace, veridico. Krämer 1209; veritatis omnes numeros in se habere, gantz wahrhafftig seyn. Dentzler 1, 859a; wahrhaft, wahrhaftig et wahrhaftiglich, verus, sincerus. Stieler 2414; wahrhafftig, der die warheit sagt, véritable. Rädlein 1026; wahrhafftig, true, sure, certain, infallible, real, right, firm. Ludwig 2368; wahrhafftig, verus, verax, veridicus. Kirsch 2, 378; wahrhafft oder wahrhafftig, verus. Frisch 2, 415c. Adelung (‚zuweilen für wahrhaft‘). die verlegung des tons auf die 2. silbe wird zuerst von Adelung erwähnt, aber auf das adv. beschränkt; jetzt wird auch das adj. vorwiegend in dieser weise betont, was schon im 18. jahrh. vorkommt, wie aus der verwendung des wortes im verse hervorgeht, z. b.:hier sieht im ächten licht, das um die gottheit flieszt,
sein nebelfreyer geist das, was wahrhaftig ist.
Wieland poet. schriften (1762) 2, 93 (moral. briefe 9).

Wahrheit und deren Arten:

wahrhaftigkeit, f. , abstractbildung zu wahrhaft und wahrhaftig, erst im nhd. vorkommend (einen mnd. beleg s. u. 2).
1) zu wahrhaft und wahrhaftig 1, aufrichtigkeit, bestreben die wahrheit zu reden, namentlich als ein dem menschen anhaftender charakterzug: veracitas, worhaftikeit, waarhaftigkeit. Diefenbach gl. 611c; veracitas, warhafftigkeyt. Dasypodius 258d; warhafftigkeit, veracitas. Maaler 484b; warheit, warhafftigkeit, verità, veracità. Krämer 1209; wahrhafftigkeit, véracité. Rädlein 1026; die wahrhafftigkeit eines menschen, a man’s veracity, his being far from speaking untruth. Ludwig 2368; wahrhaftigkeit, veritas, veracitas. Steinbach 2, 940; wahrhaftigkeit im reden, veracitas Hederich 2571; wahrhaftigkeit im mund und wahrheit in den sitten.
Hagedorn 1, 16; die wahrhaftigkeit, deren wir uns im laufe dieser geschichte immer befleiszigen werden. Wieland 11, 84 (don Sylvio 1, 12); der gute mann erzählt die unglaublichsten und albernsten wunderdinge mit einem so naiven ton von wahrhaftigkeit und überzeugung, dass er entweder ein sehr guter poet oder … eine gar einfältige seele gewesen seyn musz. suppl. 6, 211; die übertretung dieser pflicht der wahrhaftigkeit heiszt die lüge. Kant 3, 407; die wahrhaftigkeit in erklärungen wird auch ehrlichkeit und, wenn diese zugleich versprochen sind, redlichkeit, überhaupt aber aufrichtigkeit genannt. 5, 261; wem es nicht blos um die wahrhaftigkeit des lehrers, sondern auch … um die wahrheit der lehre zu thun ist. 10, 202; wahrhaftigkeit im inneren des geständnisses vor sich selbst und zugleich im betragen gegen jeden anderen sich zur obersten maxime gemacht, ist der einzige beweis des bewusztseins eines menschen, dasz er einen charakter hat. 10, 329 (anthrop. § 87); ein zweiter hauptzug [Bd. 27, Sp. 837]weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GW02692#XGW02692
wahrheit, f. was der wirklichkeit gemäsz ist, der wirkliche sachverhalt, die richtige auffassung der dinge, ein wahrer satz, wirklichkeit, wahrhaftigkeit u. s. w.
I. formelles.
1) das wort tritt in den ältesten deutschen quellen noch nicht auf. der begriffwahrheit wird ursprünglich meist durch das substantivierte neutr. wâr gegeben (oben sp. 738), bei Otfrid auch durch die fem. wâra und wârî; ferner erscheint fürveritasbei Isidor und im Matthäuservangelium das fem. wârnissa, im Weiszenburger katechismus das fem. wârnissî, bei Otfrid das n. wârnissi. unser wort tritt zuerst in den rheinfränkischen psalmenfragmenten als wârheit, dann in den altniederfränkischen psalmen als wârhêd, wârheit, wârheide auf und wird von Notker als wârheit häufig gebraucht. neben mhd. wârheit steht auch mnd. wârheid Schiller-Lübben 5, 604 und fries. wêrhêd Richthofen 1140. jetzt ndl. waarheid. weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GW02692#XGW02692wahr, adj. der wirklichkeit gemäsz, verwirklicht, wirklich, echt und recht, naturgetreu, wahrhaft u. s. w.

weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GW02617#XGW02617

wahr, adj., nebenform zu gewahr, wie dieses nur in prädicativem gebrauch. es findet sich jetzt in nd. mundarten: wâr worden ten Doornkaat Koolman 3, 512; wôr warden Mi 108; wâr warden Dähnert 538, gewahr werden, erfahren, empfinden; hier wol aus gewahr entstanden, doch kommt schon mnd. zuweilen war neben gewar vor. Schiller-Lübben 5, 599, auch im Heliand begegnet neben häufigerem giwar einmal der plur. wara im Mon. 1882 (im Cott. giwara). das hd. kennt dagegen ursprünglich nur die zusammengesetzte form. auszerhalb des deutschen begegnet ags. wær gewahr, aufmerksam, vorsichtig, sorgfältig, mengl. war Stratmann-Bradley 668, nengl. ware, anord. varr aufmerksam, vorsichtig, schwed. norw. var, dän. vær und var, got. war (nur einmal belegt) vorsichtig, nüchtern.

weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&hitlist=&patternlist=&lemid=GW02618#XGW02618

eigendünkel, m. arrogantia, vana de se opinio: du möchst lieber in alle sünde fallen, denn in dein eigendünkel. Luther 3, 432b;

drinnen blinder willen herscht und ein tauber eigendünkel.
Logau 1, 180, 61;

bloszer eigendünkel!
Schiller 361b;

die unbescheidenheit in der forderung von andern geachtet zu werden ist der eigendünkel. Kant 5, 300. s. DWB dünkel, DWB selbstdünkel.

weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GE01167#XGE01167

vernunft, f. überlegung, im ahd. und mhd. nd. nachweisbar. zwei formen stehen sich in alter zeit gegenüber: fernumft und fernunst, beide fortbildungen aus dem schon abgeleiteten ferniman, aber bei gleicher bedeutung mit verschiedner endung. fernumft steht danach zu den bildungen: zunft, kunft, während fernunst zu dienst zu stellen ist. in alter zeit ist vernunst im oberd. das gewöhnlichere, vielleicht weist vernunft mehr auf md. hin und ist von daher eingedrungen. im ahd. ist nach den zusammenstellungen Graffs vernumft zwar nicht unerhört, doch verschwindend hinter vernunst. im mhd. beginnt erst im 14. jahrh. vernunft sich auszubreiten, mnd. vornumst, vornumpst neben vornuft (Schiller-Lübben 5, 415b). in den Diefenbachischen glossarien findet sich vornust (intellectus) in einem nd. glossar Dief. gloss. nov. 314a, sonst nur die formen vornufft, vornonft, vernofft, vernunfft anagoge, intellectio, intelligentia (Dief. 302c, gloss. nov. 22b. 210b), aber allerdings in md. glossarien. in der nhd. zeit hat sich keine andre form als vernunft ergeben.
die bedeutung ist ursprünglich: das richtige auffassen, das aufnehmen, aber schon im ältesten deutsch ist es das vermögen womit wir die aufgenommnen gegenstände in uns verarbeiten, die

weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GV02963#XGV02963

vernünftigkeit, f.: ein rechtschaffen weib weisz durch jhren fleisz und vernünfftigkeit alles zu mittlen. Moscherosch christl. vermächtnis 197; dis war die bedingung der ichheit, der vernünftigkeit überhaupt. Fichte naturrecht 34; nichts besteht in die länge als das übel, das hartnäckige und die einsamkeit der seele, die wir alsdann mit unserer frommen vernünftigkeit betrachten und beobachten. Keller Seldwyla 405.

weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GV03003#XGV03003

Zur Vorsilbe >>VER<< noch einen Gedanken hinzu: VER hatte offenbar bevor es VER, also eine Schwächung geworden war, die Bedeutung FÜR.. also könnte statt vernunft FÜRNUNFT gesagt worden sein, oder immer noch gesagt werden – oder auch PRONUNFT.

Vom ursprünglichen ahd. augehend aber müsste es FARNUNFT heissen.

-eine …NUN..FT hat es anscheinend aber nicht gegeben – hier müsste noch geforscht werden wo sich das herleitet… jedenfalls steck das JETZT oder auch NU (schnell) da drinnen.

Die VERNUNFT ist also gar nicht so leicht zu durchschauen – 😉

ver , vorsilbe, vor nomina und verba gesetzt, niemals selbständig; neben ge die weitest verbreitete partikel.
I. form.
1) die germanischen sprachen zeigen vier verschiedene partikeln, die in form und bedeutung nahe verwandt sind: far, fir, fur, fra. den germanischen stämmen entsprechen die indogermanischen par (sanskr. parâ, griech. παρά, lat. per, litt. par, per), pur (sanskr. puras), pra (sanskr. pra, griech. πρό, lat. prôd, prae, slav. pra, pro), vgl. Fick indogerm. wb. 1, 140. diese formen scheinen auf einen stamm zurückzugehen (Grimm gramm. 2, 851), welcher die bedeutungvorbei, hinweghat und den Fick (a. a. o.) und Weber (ind. studien 2, 406) mit dem verbalstamme par (hinweggehen) zusammenstellen. wegen der ableitungen vom germanischen stamme fur ist für, vor zu vergleichen; der germanische stamm fra, goth. fra, ags. frä, altn. frâ (auch selbständig), dän. fra, schwed. fr kommt hier nicht in betracht. ins hochdeutsche scheint er keinen eingang gefunden zu haben; denn die wenigen belege, welche Grimm gramm. 2, 731 aus dem althochdeutschen aufführt: frapald, kühn, frasëʒ, rost, frasûmîc, versäumend, können auf einer erst im althochdeutschen sich vollziehenden verschiebung beruhen, die ja oft eintritt, wo liquide laute ins spiel kommen. das bei Graff 1, 530 aufgeführte ahd. frâʒ, präter. zu friʒʒu, könnte zwar aus fraaʒ, gleich goth. frêt, entstanden sein, doch ist es nur einmal als länge nachgewiesen, sonst kürze: fraʒ, vraʒ, wo ver einfach sein e ausgestoszen hat (wie bei vreischen).

2) dem gothischen fra und fair steht ahd. far

weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GV00275#XGV00275

Anastasia – die Bücher über Anastasia verändern das Leben der Menschen :-)

vorbild-freude

Interview mit dem Autor der Anastasia Bücher – TTD vom25.10.2018

Published on Oct 28, 2018

Crop Fm – Anastasia – Zeugin einer 10.000 Jahre alten Kultur [16-11-2001]

Jana Iger lud Norbert Brakenwagen zum Interview mit dem Autor der Anastasia Bücher Wladimir Megre auf die Frankfurter Buchmesse ein.

Published on Jan 13, 2014

Quelle: http://cropfm.at/cropfm/jsp/past_show… Info: „Eine Frau mit außerordentlichen Fähigkeiten macht von sich reden. Sie lebt in der Taiga Russlands, es wurden bereits vier Bücher über sie geschrieben und allein in Russland ca.5 Mio. Stück verkauft. Wer ist sie?“

ANASTASIA – Band1- Kapitel1- Die klingende Zeder

ANASTASIA – Band1- Kapitel 2,3,4

Published on Oct 7, 2018

Phänomen Anastasia Vollversion Leben mit der Natur 10,5h

vorbild-freude

Danke Ursula Ortmann für diesen Tipp: https://krautundso.wordpress.com/

Published on Sep 15, 2018

Eine weltweite Bewegung breitet sich aus, basierend auf dem Prinzip der Natur. Die Hochleistungsgesellschaft erkrankt in zunehmenden Maßen, erkennbar an sämtlichen Statistiken. Nun zeigt eine wundersame junge Frau inmitten der Natur lebend, beschrieben in einer Schriftenreihe in Augenöffnender Weise, den Irrweg der sich selbst abschaffenden auf Expansion programmierten Industriegesellschaft mit vielerlei Gleichnissen, ähnlich der Heiligen unserer Geschichte, die ständig vom Staat verunglimpft werden und wurden. Alle Bände des großartigen Werkes werden besprochen, viele Fragmente kursieren durchs Internet, hier die Zusammenfassung. Die Bücher stoßen auf große Begeisterung- sensationell und frei von Dogmen. Jetzt auch in Deutschland erhältlich, sehr empfehlenswert- auch als Geschenk.

Jana Iger „Die wedrussische hellsichtige Heilerin“ TimeToDo ch 18 02 2016

Veröffentlicht am 01.01.2017

Jana Iger zu Gast bei TimeToDo und Norbert Brakenwagen.Durch Wedrussisches Wissen und Weisheit kannst Du deine Urkraft und deine Energie aktivieren. Durch die Wirkung dieser Methoden bringst du deinen Körper und Geist wieder in Einheit. Es bringt dich in deine Mitte und in Einheit mit der Natur. Dein Körpersystem regeneriert, heilt und verjüngt sich.
Die Wedrussischen Methoden sind uralte Weisheiten und in der jetzigen Zeit aber wieder aktuell. Sie stammen aus der Natur, sind im Einklang mit der Natur. Das Ziel dieser Methoden ist es, dich vom Leiden, Schmerz, Krankheit und Angst zu befreien, dich im Alltag in Liebe, Wohlbefinden und Klarheit zu bringen.

Webseite:
http://www.wedrussisches-wissen.de

~~~~~

Alter = Krankheit? Erneuere Deine Zellen! Heilerin und Schamanin Lumira Weidner | russische Heilerin Jana Iger

~~~~~

Magdalene – Magierin des Tals … sehr brisant – erneut wieder für Christen und Bibelgläubige – bzw. für Alle *Aufwachen

Unbedingt ansehen und darüber Sinnieren!
Es ist ein MUSS sich das anzusehen!
Weit verbreiten – sodass die Lügen zu verschwinden beginnen!

smilie-aufwachen

Ich möchte zu diesem Beitrag auch eine Empfehlung für das kommende Wochenende aussprechen. Auch wenn es kein Wochenende dauert, um diese beiden Videos anzusehen und die Texte dazu zu lesen – so bedarf es doch mehr als sie NUR anzusehen und zu lesen um auch wirklich zu kapieren. Deshalb wäre es schön, auch dafür, um ein verändertes Bewusstsein wach werden zu lassen, oder vorzubereiten, sich mit diesen INHALTEN intensiver zu beschäftigen – darüber wirklich zu Sinnieren (meint mit allen Sinnen erfassen – wahrnehmen) und zwar ganz unvoreingenommen, was für manche wirklich nicht leicht sein mag, es lohnt sich dennoch es zu wollen und zu tun.

©AnNijaTbé: am 2.12.2016

Hochgeladen am 13.02.2011

Aus dem Buch von Svetlana Levashova de Rogan „Die Offenbarung“. Das Buch ist auf russisch zu lesen auf Internetseite: http://www.levashov.info.

Jesus, Jeshua, Joshua … Christus = Messias … Maria Magdalene = die Magierin des Tals in Okzitanien, in Südfrankreich. die Geschichte von Katharen, Albigenser, den letzten Westeuropäer, die nach slawisch arischen Traditionen des Vedentums gelebt haben … Magdalene – Weise Lehrerin, die Frau von Radomir (Christus), und die Mutter von zwei Kinder.

Beide haben sich in Meteora, bei den Altweisen, Lehrer der Weise Mächte als Kinder kennen gelernt. Die Weisen aus Meteora haben Radomirs Wesenheit zu Erde gerufen … seine Aufgabe war das jüdische Volk von dem Einfluss der Dunkelmächte zu befreihen. …

„Ihr Jesus Christus wird sie schon von allem Bösen beschützen. In der Zwischen-zeit können die Feinde der leichtgläubigen Menschen nach Herzenslust weiter die schrecklichen Verbrechen begehen, ohne daß sie irgendwelchen Widerstand bekommen. Es wäre interessant zu wissen, welcher Jesus der Menschheit eigentlich zur Hilfe kommen soll, es gab zur damaligen Zeit nämlich mehrere,
einer liegt in Japan begraben, das Grab des zweiten liegt in Kaschmir, der dritte trieb in Großbritannien seinen Unfug, bis er dann in England durch Steinigung sein Leben beendete und sein Körper daraufhin in Deutschland bestattet wurde.

Keiner von den drei Jesusfiguren war von der lichten Seite unseres Seins beauftragt worden der Menschheit zu helfen, alle drei wurden von der Juhra für ihre Dienste eingesetzt. Jener, welcher uns als Joschua oder Immanuel bekannt ist, und von Joseph und Maria aufgezogen wurde, liegt in Japan begraben, einer der zwei – außerhalb der Ehe geborenen – Zwillingssöhne von Tiberius, soll nach
Angaben einiger Forscher, in Kaschmir begraben worden sein, der andere in Deutschland.

Zu dieser Sache wird weiter rückwärts noch einiges erläutert. Es gibt
aber noch mehrere Jesuse verschiedener Art …“

Sg. Christus ist nirgendwo begraben worden, er wurde mit einem Ufo abgehollt, und sein Körper wurde regeneriert, aber nicht um auf dieser Erde weiter zu leben, sondern ? N. Levashov hat es gesagt.

„Der Großteil der Menschheit glaubt immer noch, daß das Christentum mit den
Lehren von Jesus Christus begonnen hat, dies stimmt natürlich ganz und gar
nicht.

Das Christentum wurde schon 1200 Jahre vor Jesus von den Gläubigern von Krischna in Indien gelehrt. Die Buddhisten haben in ihren Erkenntnissen die gleichen Lehren verankert, wie es in dem heutigen christlichen Glauben zu finden
ist, nur kamen halten sich die Christen danach.

Der hinduistische Glaube lehrt, da„ Krischna von einer Jungfrau geboren wurde und 1200 Jahre vor Jesus als Erleuchteter seine Himmelsfahrt vollbrachte.

Man kann sich dann nur fragen: „wer hat von wem die gleiche Geschichte kopiert ?“ Es muß hier auch erwähnt werden, daß es lange vor Jesus 16 gekreuzigte Erlöser gab, welche gleichfalls von einer Jungfrau geboren wurden, und am Ende ihres irdischen Lebens sich mit einer Himmelfahrt von der Erde trennten. Kann es nun wirklich eine jungfräuliche Empängnis geben und konnte eine sogenannte Himmelsfahrt wirklich stattgefunden haben?

Beide Fragen können mit einem absoluten „Ja“ beantwortet werden.

Im Falle von Krischna handelt es sich natürlich um einen Mythos, doch die Außerirdischen haben in anderen Fällen im Auftrage der Juhra immer wieder Frauen entführt und dann mit außerirdischen Samen ihre Opfer künstlich befruchtet.

Die aus diesem Vorgang entwickelten Sprößlinge hatten demnach viel größere Fähigkeiten als ein normaler Mensch, und konnten sich dann leicht als Götter aufspielen. Man konnte so die Schafsherde in ständiger Betäubung halten. Nach dreißig oder vierzig Jahren konnte dieser außerirdische Sprößling dann in Gegenwart seiner Anhänger auf ein Raumschiff der Außerirdischen hinaufgestrahlt werden und kein Anwesender war sich dann im Zweifel, daß hier eine Himmelfahrt stattgefunden hat.

Alle, auf die eben beschriebene Weise auf die Erde gekommenen Erlöser haben natürlich als Diener der Dunklen Agenda (Juhra) gewirkt….“ … Hesus – Krestos = Sonne … Krestos griech. Name von Krischna in östl. Rom …

Links dazu:

http://nikolay-levashov.ru/Video/video-de.html

http://nikolay-levashov.ru/

smilie-huch

CHRISTUS -> MESSIAS

Christen sind demnach Missasse – oder was?

Leute wir sind wirklich sowas von verarscht, belogen und betrogen worden!!!!

Wer heute noch daran glaubt, dass mehr als 1% in alldem was Geschichte, Bibel und Religionen allgemein steckt, auf Wahrheit beruht, der gehört zu den unverbesserlich ewig Dummen.

Ich glaube, es zahlt sich aus RUSSISCH zu lernen und russische Bücher zu lesen!

~~~~~

Zum gleichen Thema:

Hier füge ich gleich noch ein ebenso bemerkenswertes Video hinzu und bemerke ausdrücklich dazu, dass ich die Aussagen dieser Frau in keiner Weise anzweifle. Vergleiche gerne auch ihre Anmerkungen, mit jenen von dem Video oben von Iveta.

Außerdem bekam ich in den 90er Jahren die intensive Meldung, dass Luzifer/Amilius/Morgenstern – wie letzteres hier als Bezeichnung gesagt wurde – was aber besser zu Jesus passen würde, denn oben wurde gesagt, dass Jesus Sonnenaufgang bedeutet…  zurück zu Luzifer, Luzifer ist jedenfalls geheilt, hat seine Verfehlungen erkannt und seinen Heilungsprozess seit langem eingeleitet, ob er inzwischen ganz abgeschlossen ist, kann ich nicht sagen.

Jedenfalls wirkt Luzifer nicht mehr auf die Menschheit direkt ein, in keiner Weise, höchstens nur noch mit dem Hinweis, dass Selbsterkenntnis der Weg zu eigenen Heilung bedeutet. Ich habe damals sogar um ein Stipendium angesucht, um das Buch über Luzifer zu schreiben, bekam es aber nicht und ist inzwischen auch hinfällig, denn heute haben wir ganz andere Herausforderungen.

Es ist dennoch gut, wenn alle sich auch darüber klar werden.
Vor allem aber darf verstanden werden, dass Luzifer nicht Satan ist.
RE-nate
(die Wiedergeborene) nennt die Dunkelmächte – „die Grausamen“ – das ist eine wirklich milde Bezeichnung – diese zusammen mit den Abtrünnigen steuern das grausame Spiel auf der Erde, wobei die meisten Abtrünnigen aber schon wieder zurückgekehrt sind.

Sie, Renate Schmid sagte noch etwas, was mir eben gleich, mit lauter Stimme gesagt worden war und zwar: Dass alle wieder da sind. Exakt wurde mir gesagt, dass ALLE göttlichen Aspekte, als Menschen inkarniert sind. Das bedeutet, Gott ist längst auf der Erde. Dazu schrieb ich mal folgendes: Gott auf der Erde

Das jüngste Gericht ist schon zusammen getreten – ja es war bereits zusammen getreten und nannte sich „Erdheilung“ auf hoher Ebene und alle 144 000 zeichneten die Einleitung dafür mit ihrer Identität… wer selber dabei war, wird sich erinnern und auch genau wissen wann es war.

Jesus Christus & Maria Magdalena – Original Lehre

Veröffentlicht am 01.04.2014

Renate Schmid vom Team: „Die Weltenlehrer“ im Gespräch mit Michael Vogt über Richtigstellung über Jesus Christus und Maria Magdalena.

Es gibt zahlreiche Bücher über Jesus Christus und Maria Magdalena, doch keines ist von ihnen selbst verfaßt worden, außer einem und das ist „Der 13. Schlüssel — Das persönliche Vermächtnis von Maria Magdalena und Jesus Christus“. Warum? Wie kann das sein? Maria Magdalena und Jesus Christus haben sich wiedergefunden. Wahre Liebe überdauert die Ewigkeit! Renate Schmid ist kein Channelmedium von Maria Magdalena, sondern ist hier um zusammen mit Jesus Christus zu vollenden was unvollendet war. Dieses Buch ist kein Liebesroman, sondern ein spirituelles Lehrbuch. Der „13. Schlüssel“ ist eine wahre Offenbarung und öffnet den Weg zur spirituellen Erleuchtung.

Jesus Christus, einer der größten Weisheitslehrer der Menschheit hatte ihn seiner 13. Jüngerin und Ehefrau, Maria Magdalena, aus Liebe übergeben. Er sagte zu ihr: „Wenn die Zeit reif ist, dann sei du meine Vorbotin und übergebe ihn an die Menschen.

Denn er hat die Macht die Tore zu den Lichtwelten zu öffnen, damit jeder Mensch, dessen freier Wille es ist, durch sie hindurch in die Freiheit gehen kann“. Dieses wertvolle Original-Wissen wurde absichtlich in diesem Buch weitergegeben, weil es frei zugänglich für Jeden sein sollte. Das bedeutet, ohne jegliche Bindung an eine Religionsform, Gruppierungen oder Sekten. Nichts bleibt mehr verborgen! Ist die Zeit jetzt reif für seine zu überbringende Botschaft! Das Buch wurde zusätzlich bereichert durch sehr wertvolle spirituelle Transformationsbilder, Gedichte sowie Gleichnisse und Techniken für den Schutz.- als auch für die Reinigung des Seelenkörpers.

Themen im Detail

Klarstellung/Richtigstellung über Jesus Christus und Maria Magdalena
Um welche persönliche Mission ging es Jesus?
Was hat Maria Magdalena mit Jesus Christus und seiner Mission zu tun?
Hat Gott wirklich seinen einzigen Sohn, wie die Kirche behauptet, geopfert, um die Menschheit von Ihren Sünden zu befreien?
Was hat das Kreuz mit Jesus zu tun? Welche Rolle spielt die Dunkle Seite der Macht hierbei? (Die Elite bzw. die Illuminaten und co. arbeiten immer mit einem Instrument besonders gerne, und das heißt „Schuldzuweisung und Androhung von Strafe- auch vor der Strafe Gottes“. Sie geben Halbwahrheiten weiter um zu verwirren und zu vertuschen.)

Welche Rolle spielen die Tiere für Jesus Christus?

Was sagt Jesus über die Zukunft der Menschheit und der Erde?
Wer oder wo ist Gott? Wer ist Satan? Wer ist Morgenstern? Gibt es die Gefallenen Engel und wer oder wo sind sie? Die geistige und die weltliche Macht arbeiten zusammen, um die Menschheit zu knechten.

Botschaften vom „Göttlichen Rat“ warum es vor allem um Liebe, Versöhnung und Vergebung geht?
Woher kommt die Menschheit und wohin geht sie? Was steht uns bevor? Wird sich die Erde aufbäumen und sich gegen die Fremdkörper in ihr zur Wehr setzen? Wie könnte das dann aussehen und welche Wirkungen könnte das dann haben? Gibt es für uns Menschen noch eine Chance zur bewußten Entwicklung zum Göttlichen Menschen?

Der größte Teil der Menschen, seien sie arm oder reich, sind ignorant geworden gegenüber dem Leid der anderen. Die meisten leben selbst in Ausbeutung und geben dieses an noch schwächere dann weiter! Sie stellen sich über die Bedürfnisse der Natur und über die der Tiere. Sie glauben, sie würden über den Tieren stehen und dürften auch die Natur beherrschen.

Dieses wurde ihnen gelehrt von den falschen Göttern und ihren Vasallen. Ihnen sind die Menschen völlig gleichgültig. Das sollten wir einfach wissen.

Doch wie dem auch sei, wenn der Mensch sich nicht ins Mitgefühl, in die Liebe, die Achtung allen Lebens begibt, wird er auch hier seinen persönlichen dementsprechenden Ausgleich erleben: Der automatische Ausgleich ist ein Gesetz des Universums und hat nichts mit Bestrafung zu tun. Dennoch wirkt es immer unfehlbar und wir alle werden es erleben.

Website
http://www.weltenlehrer.de

Lesestoff
Renate Schmid, Der 13. Schlüssel von Maria Magdalena und Jesus Christus: Die Transformation — Das persönliche Vermächtnis von Maria Magdalena und Jesus Christus
Renate Schmid, Der Lichtcode — Ursaat der Schöpfung: mit Ariele & Morgenstern

http://www.weltenlehrer.de/
Weitere Videobotschaften: http://youtu.be/PBaeKDg-xy4

Swon Gora: die klingenden Zedern – In Kontakt mit den lichten Kräften

Danke Lorinata, das ist ein ganz wunderbares Video!

Veröffentlicht am 26.05.2016

(Besuch auf einem Anastasia-Landsitz II)
Ein neuer Beitrag von dem Anastasia-Landsitz in Weißrußland. Heute zeigt uns Wladislaw Mishurnye, was es mit den klingenden Zedern Rußlands auf sich hat. Er führt zu „seiner Zeder“, einem jungen Baum, den er und die anderen gepflanzt haben. Die Zeder und er haben Kontakt aufgenommen und sich gegenseitig ausgesucht. Dieser Baum in der ganzen Zedernalle ist so etwas , wie sein Freund oder Bruder. Die Zeder, so sagt Wladislaw, ist ein sozialer Baum. Sie will den Menschen helfen. Das Öl der Zedern-Nüsse ist heilkräftig und richtet sich insbesondere an „ihren“ Menschen. Die Zeder kann Energie speichern und so entsteht ein ständiger Kontakt mit den göttlichen, den lichten Kräften.

Zedern möchten den Umgang mit den Menschen. Wenn sie alt genug geworden sind, fangen sie an, auf eine bestimmte Weise zu klingen. Damit zeigen sie an, daß sie bereit sind, sich den Menschen zur Verfügung zu stellen und ihr Holz zu schenken. Wladislaw erklärt, warum ein Haus, das aus den Stämmen von geliebten Bäumen gemacht wurde, die sich dem Menschen geben wollen, eine ganz andere Energie hat, einen ganz anderen, liebevollen Schutzraum als ein Haus, daß aus Bäumen gefertigt wurde, die gegen ihren Willen geschlagen wurden und kein Beziehung zu den Menschen hatten.

Die Zedern, die die Siedler in Swon Gora gepflanzt haben, werden in etwa 15 Jahren die heilkräftigen Zedern-Nüsse hervorbringen. Normalerweise, so erfahren wir, dauert so etwas etwa 20-25 Jahre, doch durch den engen Kontakt mit ihren menschlichen Freunden wachsen und gedeihen die Zedern hier besser. Das Zedernöl soll sogar die Strahlenkrankheit, wie sie rund um Tschernobyl nach dem Reaktorunglück auftrat, gelindert haben. In einigen hundert Jahren, so erfahren wir, werden auch die Zedern von Swon Gora soweit sein, daß sie bereit sind, von den Menschen gefällt und zu ihren Häusern gemacht zu werden. Die Nachfahren werden dann in den Zedern als Haus leben, die heute liebevoll umsorgt und auf diese Aufgabe vorbereitet werden.

Besonders verbunden sind die Taiga-Zedern mit den Menschen in Rußland. Zwar haben sie auch fernöstliche Zedern angepflanzt, doch die viele Generationen alte Verbundenheit der Taiga-Zedern mit ihren Menschen ist noch viel stärker.

Wladislaw sagt, daß er nicht geboren sein will, um ein ganzes Leben lang zu suchen, whin er eigentlich gehört. Er will hier sein, hier sterben, und wenn er zu den Sternen geht, seinen Körper unter den Zedern begraben wissen. Und wenn er wiederkommt in einem neuen Körper, so wünscht er sich, wieder hier zu sein, wo er alles angefangen hat, damit er weitermachen kann, wo seine Nachfahren aufgehört haben.

So zu leben, meint er werde eine ganz neue Qualität des Lebens auf der Erde sein. Es werden andere Kinder heranwachsen und zu Menschen heranwachsen, die ganz andere Erwachsene werden und ganz andere Gedanken haben und anders mit der Erde umgehen, als das heute so „normal“ zu sein scheint.

Swon Gora: Besuch auf einem Anastasia-Landsitz in Weißrußland

vorbild-freude

Veröffentlicht am 15.05.2016

Swon Gora – das heißt „klingender Berg“. Bis vor wenigen Jahren war diese Gegend einsam und abgelegen. Nur eine alte Frau lebte noch in dem verlassenen Dörfchen. Dann kam ein Gruppe junger Familien, die hier den Ort fanden, den sie gesucht hatten. Sie ließen sich nieder und leben seither hier nach den Schriften der Taiga-Prinzessin Anastasia. Es gibt keinen Streß und keinen Leistungsdruck. Das Dorf lebt von und mit der Ntur und im Rhythmus der Jahreszeiten. Nur Weniges muß man mit dem Auto aus dem nächstgelegenen Städtchen besorgen. Es wir gemeinsam gearbeitet, gefeiert und getanzt. Die Kinder wachsen frei und doch behütet auf. Man hält zusammen und bewältigt gemeinsam, was an Aufgaben ansteht.

Unser Redakteur und Filmemacher Thomas Prausse war mit seiner Familie dort. Hier ein kurzer bericht über ein so ganz anderes Leben, nach dem sich auch viele von uns hier sehnen.

Die multidimensionale Kosmologie der Veden – Marcus Schmieke

Die multidimensionale Kosmologie der Veden – Marcus Schmieke

Published on Jan 25, 2014

Schmieke studierte Physik und Philosophie in Deutschland und unternahm längere Reisen nach Indien, wo er in verschiedenen Klöstern Vasati, vedische Astrologie, Sanskrit, vedische Philosophie und Metaphysik studierte. Im Jahr 2004 gründete er die Veden-Akademie. In seinem Vortrag gibt Marcus Schmieke Einblick in das kosmologische Wissen der alten Veden. Viele Parallelen zwischen traditionellem Wissen und heutigen wissenschaftlichen Theorien zeigen auf, dass die Veden eine sehr klare Vorstellung von der Natur hatten: „Die multidimensionale Natur des Universums war für sie ebenso selbstverständlich wie die Tatsache, dass sie dieses mit vielen weiteren Spezies teilten. Woher hatten die Veden dieses Wissen?“

►►Abonniere Exopolitik hier! http://bit.ly/Abonniere-Exopolitik

►►Weitere Informationen unter: http://exopolitik.org

►►Exopolitik auf Facebook: http://fb.com/exopolitik
►►Exopolitik auf Twitter: http://twitter.com/exopolitik
►►Exopolitik auf Google+: http://google.com/+exopolitik
►►Mehr Videos von Exopolitik: http://bit.ly/Exopolitik-Videos

~~~~~

Marcus Schmieke – Das vedische Wissen für das 3. Jahrtausend – Teil 1

Marcus Schmieke – Das vedische Wissen für das 3. Jahrtausend – Teil 2

~~~~~

WEDEN – ERBE der ASEN

Published on Oct 26, 2014

In diesem Beitrag geht der Autor hauptsächlich auf die Ereignisse um das Schwarze Meer ein, wie
die antiken Hochkulturen im Balkan, wie Thrakern, Daker usw.
Es geht auch um andere Völker wie den Prußen im Baltikum, auch darum, dass viele dieser erfunden wurden. Dabei sind diese Begriffe eigentlich Kennzeichnung für Zeit und Lebensraum von Menschengruppen gedacht bzw. sollte so gesehen werden.
Heute wirkt es eher wie ein Trug-Bild, mit der Wirkung, dass sich die Menschen von anderen Trennen durch einen anderen Begriff oder auch sich über andere erheben.
Es geht auch um die Slawische Schrift (As-Buka – Bukwiza) bzw. einige Hinweise, wie diese Schrift sich in Balkan entwickelt hatte.

Es heißt, dass die Weden die Selbsterkenntnis fördern, denn wer sich Selbst kennt, erkennt andere.
Lässt sich auch auf Kulturen übertragen!
In Russland würde durch Peter dem Großen (†1725) vieles zerstört, der Ur-Kalender wurde durch den Julianischen Kalender ersetzt, die Bärte verboten (Bart-Steuer), die Asbuka gekürzt, Zar durch Kaiser ersetzt und Alkohol (sog. Feuerwasser) eingeführt, welches schon viele Kulturen zerstört hat.

In der Tekos-Schule von Michail Schtschetinin (russ. Михаил Щеτинин) kann man beobachten, wie die Kinder sich dort bilden, und innerhalb eines Jahres können sie an in eine Universität gehen.
Schetinin Schule TEKOS Russisches Lyzeum am Schwarzen Meer
http://youtu.be/RQr6-XVhvlQ

Prana-Ernährung: Erzählung von Aleksej Trechlebow (russ. Алексей Трехлебов)
a) http://youtu.be/XPX8i22r16s
b) http://youtu.be/6RR_HMrUbe4

Weitere Beiträge:
1.) Weden Odin
WEDEN – CHRONIK der ASEN [2. Auflage: 21.04.7522 (greg. 02.01.2014)]
http://youtu.be/89wNlzUqG94
WEDEN – SWASTIKA der ASEN [28.04.7522 (greg. 09.01.2014)]
http://youtu.be/0nb3NRoRr2M
WEDEN – RUNEN der ASEN [35.04.7522 (greg. 16.01.2014)]
http://youtu.be/7w5u9W7hxjA
WEDEN – RA der ASEN [16.05.7522 (greg. 07.02.2014)]
http://youtu.be/D5XpIAkHJKo

2.) Weden Dwa
WEDEN – ERBE der ASEN [34.01.7523 (greg. 26.10.2014)]
http://youtu.be/yEN3eO8aUT8
WEDEN – SWAGA der ASEN [36.01.7523 (greg. 28.10.2014)]
http://youtu.be/EqiPUhxy4zk

Autor: Eugen
https://www.youtube.com/c/EugenvonBel…

Lesekorrektur: Julia Pankevich-Koch

Einige WEDISCHE MALER:
Konstantin Wasilew (russ. Константин Васильев)
http://konstantin-wasilyew.lima-city….
Boris Olschanski (russ. Борис Ольшанский)
http://galleries.tvalx.com/Russia/Bor…
Wsewolod Iwanow (russ. Всеволод Иванов)
http://web-kapiche.ru/71-vsevolod-iva…
Alexander Uglanow (russ. Александр Угланов)
http://art-assorty.ru/1634-uglanov-al…
Hudoshnik Igor Oshiganow (russ. Художник Игорь Ожиганов)
http://www.perunica.ru/russkie_xudozh…
Sergej Suchinin (russ. Сергей Сухинин)
http://igor-kots.io.ua/album323255-1182
Wiktor Korolekow (russ. Виктор Корольков)
http://centr-rarog.ru/centr-rarog2.ru…

Verweis für Nordpol:
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschich…

Ergänzende Beiträge:
Megalithen in Deutschland
http://www.megalith-pyramiden.de/AA-0…

„Izdejot laiku“ deju svētku lieluzvedums Daugavas stadionā 2008
http://youtu.be/RUxLvBMiVHI

Peter der Große – der Zerstörer
http://youtu.be/i_N1we3Y1Bk

Götterdämmerung
http://youtu.be/YfhqmLpPofQ

Veneter – Sklavenen – Slawen
Teil 1: http://youtu.be/_mC9-j0KKuc
Teil 2: http://youtu.be/77U3CAO_7Mk

Die Thraker, verborgene Geschichte
http://youtu.be/bR_k8d-rgRM

Seuthes, unsterblicher Herrscher der Thraker
http://youtu.be/AVYV29xZo30

Reading Etruscan Pyrgi tablets through Slavonic language
http://youtu.be/zDLVJuW93GQ

Sanskrit = Serbian
http://youtu.be/ixkd9phZX4g

Загадка Горной Шории. Что открыл Георгий Сидоров
http://youtu.be/kwefYfuQNZQ

Musik: Adrian von Ziegler
Youtube: https://www.youtube.com/user/Adrianvo…
Seite: http://adrianvonziegler.bandcamp.com/

Intro: RavenProDesign
http://www.ravenprodesign.com

%d Bloggern gefällt das: