US-Historiker Zuesse: USA zerstören Europa

Der US-Historiker Eric Zuesse sieht den Hauptgrund für die derzeitige Flüchtingswelle in Europa in der US-Außenpolitik der letzten Jahre. Die USA hätten Libyen, Syrien und schließlich die Ukraine gezielt destabilisiert, um Russland zu schwächen. Dass Europa ebenfalls enormen Schaden nimmt, würde die US-Regierung dabei billigend in Kauf nehmen. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass eigentlich islamophobe US-Thinktanks wie „Ayn Rand“ jetzt mit Kampagnen wie „Werde Flichthelfer“ den Flüchtlingsstrom nach Europa puschen.  – See more at: http://internetz-zeitung.eu/content/us-historiker-zuesse-usa-zerst%C3%B6ren-europa#sthash.hptMSPVU.dpuf
%d Bloggern gefällt das: