Was hat Israel mit der Visegrád-Gruppe zu tun? (Valeriy Pyakin 2019.02.25) | AnNijaTbé gibt Sinnierungsanstoß

https://de.wikipedia.org/wiki/Visegr%C3%A1d-Gruppe

analytische Notiz:
„Der Staat ist ein System zum Überleben des Volkes“

25.2.2019

Konflikt zwischen Polen und Israel

Vorweg >>> Pyakin sagt >>> Video unten:
Zusammenarbeit Israels mit den Ländern der Visegrád-Gruppe = politischer Staatenbund: (Österreich)Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei,

es gibt generell:

echte Staaten sind historisch entstandene Staaten: Österreich, Ungarn ist ein historisch entstandener Staat konnte aber nur als Teil des Österr.-Ungarischen-Imperiums überleben.

unechte künstlich geschaffene Projekt-Staaten, für die Lösung eines bestimmten Problems: Polen, Tschechien, Slowakei, Israel, Rumänien,

Prag ist das okkulte Zentrum des Weltjudentums

Prädiktor >>> Prädiktor, Vorhersagevariable, bzw..unabhängige Variable (Regressionsanalyse): https://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/praediktor/11749

Globaler Prädiktor >>> globale Steuerung

~~~~~~

Liebe Freunde von w3000!

Dieses Video habe ich von einigen gesendet bekommen, Danke dafür, weil es offenbar sehr wichtig ist.

Erneut ist Israel der Brennpunkt für Auseinandersetzungen – aber nicht nur das – die meisten Staaten sind keine echten Staaten – sondern künstliche, die nicht auf eigenen Beinen stehen können.

Empfehlung: Die Oberhäupter der echten Staaten auf dieser Welt sollen erneut zusammenkommen und das Problem Israel zumindest teilweise auch öffentlich diskutieren, generell aber so lange, bis eine zufriedenstellende Lösung für die ganze Welt gefunden wurde und diese Lösung müssen alle Zuständigen mit Namen, der eigenen Volksgruppe, sowie mit Daumenabdruck unterzeichnen und zustimmen. In weiterer Folge müssen diese auch dafür Sorge tragen, dass die Abmachungen gehalten werden, allen voran Israel selbst. Hält sich Israel nicht an die Abmachungen, würde es die Auflösung von Israel bedeuten.

Shlomo Sand schrieb doch einige interessante Bücher in diesen er ein Volk der Juden zurecht bestreitet und für ein Volk der Israeli spricht.

Die Juden waren doch die Eberer/Hebräer/Aschkenasim/ und andere, letztlich sollen es 12 Stämme gewesen sein, bzw. immer noch sein, die jedoch ganz anders heißen. Diese Menschen dieser Volksgruppen nannten sich von je her Juden, so sie der jüdischen Religion angehörten, also entsprechend ihres Glaubensbekenntnisses als Juden, so wie sich die Katholiken nach ihrem Glaubensbekenntnis benennen.

Keine Religionsgruppe auf dieser Welt hat ein eigenes Land, das nach deren Religion benannt wurde, sondern immer nur nach dem Volk, welches das Land als Ureinwohner besaß und kultivierte.

Daher wird es auch niemals einen Judenstaat geben, sagt da die Logik und einen solchen hat es auch niemals gegeben.

Es gab allerdings ein Königtum das sich Juda nannte. Ob von diesem Königtum Juda, das bereits 926 vor Christus untergegangen ist, heute noch echte Nachfahren existieren ist ja auch fraglich, es soll jedoch wirklich der Fall sein, denn die daraus hervorgegangenen 12 Volks-Stämme haben sich auf der ganzen Welt verbreitet und in verschiedenen Völkern integriert, bzw. wurden assimiliert.

Was heute immer noch die Frage ist, warum müssen die Juden unbedingt ein eigenes Land haben und zwar genau das, das einst Juda war?

Die Behauptung ist, dass die Juden das wahre Volk Gottes sind, aber eine gleiche Behauptung gibt es auch für die Germanen, sie sollen auch das wahre Volk Gottes sein.

Merkwürdig genug haben die Deutschen (wie heute ein Großteil der Germanen genannt wird) in der jüngeren Zeit eine heftige Sache mit den Juden hinter sich und diese Sache konnte bis heute nicht geheilt werden.

Letztlich wird es wohl so sein, dass alle Völker die wahren Völker Gottes sind 🙂

Mit den zwölf genetischen Ursprungsstämmen haben sich viele beschäftigt und sagen teilweise auch, dass diese überall auf der Welt zu finden sind. Daraus lässt sich schließen, dass das Königtum Juda 12 verschiedene native Volksgruppen vereinte, das aber untergegangen ist und kein Königreich war, der Stamm Juda davon außerdem nur einer von 12 gewesen war.

Was ist also energetisch von dieser historischen Sache hängen geblieben, dass darum in den letzten 3000 Jahren ein Krieg nicht nur auf geistiger, sondern auch auf physischer Ebene geführt wird und die Juden seit damals sogar die Weltherrschaft anstrebten, wie Rabbi Rabinovich in seiner Rede in Ungarn offen legte.

Ungarn sei ja auch kein echter eigenständiger Staat, wie wir gerade von Valeriy Pyakin hörten, er sei zwar ein historisch gewachsener, der jedoch nur durch die Österreich-Ungarische-Monarchie überleben konnte.

Wenn von den Juden die Rede ist, muss man auch verstehen, dass diese sich in 6 verschiedene Glaubensgruppen aufteilen und einander teilweise auch heftig bekämpfen, nur nach außen treten die Juden immer geschlossen auf.

Richard C. Schneider erklärt Zionismus und Judentum

Wir brauchen tatsächlich eine NEUE ORDNUNG auf dieser Welt und zwar eine >>>NATÜRLICHE ORDNUNG<<< wie ich sie nenne, in dieser Ordnung haben auch die ursprünglichen Volksgruppen auf dieser Welt ein Wort mitzureden, denn deren Charakter ist so etwas wie ein Organ eines Körpers und ein gut funktionierender Weltkörper braucht auch gut funktionierende Organe.

Dass Länder tatsächlich eine Organfunktion haben, konnte sogar wissenschaftlich festgestellt werden, doch dieses Wissen wird von der einstigen heidelberger Forschergruppen unter der Leitung von Peter Mandel zurück gehalten. Ich selber weiß das nur weil das Phänomen einer erkannten physischen Volks-Eigenheit auch auf mich als Österreicherin zu traf, außerdem ausnahmslos auf alle Österreicher zutrifft, wie mir einer der führenden Forscher aus dieser Gruppe erzählte.

Ich könnte mir vorstellen, dass man mit diesem Wissen zurückhaltend ist, weil man nicht in den Ruf von Rassenforschung oder gar Rassismus kommen wollte, was seit dem 3. Reich einen unpopulären Beigeschmack speziell bei den Deutschen hat, den es allerdings rasch zu überwinden gilt, denn die Dinge des Lebens sind nun mal so wie sie sind und dürfen nicht durch Vorurteile zum Verschwinden gebracht werden. Schließlich kann man auch nicht damit aufhören die Pflanzen durch deren Namen zu unterscheiden.

Die LINKEN (die Linkischen, die Unbeholfenen) haben sich auf dieser Welt, auf ihre Agenda eine Vereinheitlichung geschrieben…. aus allen Menschenrassen soll ein graubrauner Einheitsbrei gemacht werden, der allerdings jüngst in 58 Gender-Kategorien unterteilt wird – ein weiterer IRRSINN der LINKEN, der offenbar geduldet werden, aber Rassenkunde speziell durch diese verteufelt wird.

Zurück zu den Organen der Gesellschaft und den Völkern als Organe der Weltbevölkerung: Ich selber hatte eine sehr seltene Krankheit und wollte diese mit der erforschten Farbpunktur behandeln lassen, was mir allerdings verweigert wurde, weil man Angst hatte, dass ich sterben könnte und daher die damals bereits 25 jährige Forschung einen Einbruch erleben würde. Heute wünsche ich mir, dass die Erkenntnisse über die Völker (Staatsangehörigen) mit der Farbpunktur noch vertieft bzw. auf mehrere Völker ausgedehnt und offengelegt werden.

Für ein besseres Verständnis meiner Ansicht: Ich gehe davon aus, dass die Völker ihre Eigenheiten genau so wenig leben können, wie ihnen die Würde tatsächlich gegeben ist. Es gibt keinen einzigen Menschen, dessen Würde in einer so genannten zivilisierten Gesellschaft Beachtung gefunden hatte, gegenteilig wurde diese bereits bei der Geburt mit Füßen getreten und oft sogar ganz getötet.

Die Würde ist es jedoch, welche dem Menschen auch Freiheit gibt, denn die Freiheit bedingt die Würde und umgekehrt gibt es keine Würde ohne Freiheit.

Dementsprechend, sollte man meinen, steht die Würde in den Verfassungen und Menschenrechten an oberster Stelle der Unverletzlichkeit, was eine Verhöhnung der tatsächlich gelebten Realität ist, welche obendrein die bedingende Freiheit, dass es überhaupt Würde geben kann, verleugnet.

Ebenso, wie keinem Menschen seine Würde uneingeschränkt gegeben ist, ist es auch mit den Völkern, die in Zwangsjacken einer angestrebten unnatürlichen Weltordnung gesteckt wurden. Daher kann kein Volk dieser Welt leben und wirken, als das, was es in Wahrheit ist.

In weiterer Folge kann sich daher die Stärke eines Volkes nur als Schwäche (Verletzung) zeigen und genau das konnte durch die Forschungen für die Lichtpunktur als unerwartete Erkenntnis bei den massenhaften Untersuchungen von Österreichern, Schweizern, Franzosen oder Deutschen herausgefunden werden. Alle Gruppen hatten unterschiedlich kollektive Schwächen.

Kenntnis habe ich LEIDER nur über die Schwäche der Österreicher, die ohne Ausnahme bei den Untersuchungen endokrine Schwächen zeigten. Der Wissenschaftler hatte mir auch die Schwäche der Deutschen gesagt, doch leider habe ich diese vergessen :-/

Da durch meine Erkrankung die Endokrinologie in meinen Fokus geriet, studierte ich diese am Ende der 80er Jahren und glaube daher auch zu verstehen, was in Wahrheit die Stärke der Österreicher wäre, wenn sie sich denn als Volk, auch leben können könnten.

Da sie das nicht tun, sondern fremdgesteuert werden, erspare ich mir meine diesbezügliche Erkenntnis hier offen zu legen, sage aber gleichzeitig, dass jeder der halbwegs bei Verstand ist und sich für die Funktion der Organe interessiert es auch selber herausfinden könnte.

Als Schlusssatz kehre ich zu den 12 Stämmen zurück und würde es begrüßen, wenn man von diesen erfahren könnte was ihre kollektiven Schwächen, bzw. wahren Stärken sind, wodurch sie zu den Auserwählten Gottes geworden waren!!!

Ich hoffe, auch heute wieder Stoff zum SINNIEREN geliefert zu haben und grüße alle Freunde von w3000 herzlich
©AnNijaTbé – Copyright

~~~~~~~

Was hat Israel mit der Visegrád-Gruppe zu tun? (Valeriy Pyakin 2019.02.25) – ganz genau anhören!

Bedeutung eines Staates: Der Staat ist ein System zum Überleben eines Volkes!!!

Israel solle im Laufe des Syrienkrieges vernichtet werden – Kissinger gab Israel 2008 lediglich noch 10 Jahre – es müsste also bereits im vergangenen Jahr vernichtet worden sein!

Published on Apr 8, 2019

Rubrik «Frage-Antwort» (https://fct-altai.ru/qa/question) auf der Seite von „FKT“ Projekt unterstützen: Sberkart 4276020010159462 Yandex.Money 410012141177441 PayPal: fct-altai22@yandex.ru WebMoney RUR: R731271274986 WebMoney EUR: E183132214214 WebMoney USD: Z229065443747 QIWI 79236556188
~~~~~~

Die Visegrad-Gruppe und ihre Mitglieder

Welche Interessen stecken eigentlich hinter der Gruppe der Visegrad-Staaten? Und welche Rolle spielt die neue österreichische Bundesregierung hinsichtlich einer zerrissenen EU? Europa im Fokus, heute im FROzine.

Vor 27 Jahren, genau am 15. Februar 1991, gut ein Jahr nach dem Zusammenbruch des Kommunismus in Mitteleuropa, wurde die Visegrád-Gruppe ins Leben gerufen. Drei Länder Ungarn, Polen und die damalige Tschechoslowakei, die auch V3 bzw. nach der Trennung der Tschechoslowakei auch V4 genannt werden, folgten einer liberalen Idee, der Annäherung an den Westen Europas. Vor allem die gegenseitige Unterstützung auf dem Weg zur Mitgliedschaft in der Europäischen Union und der NATO wurde anstrebt. Seit dem Erreichen dieser Ziele, schien ihr gemeinsamer Weg am Ziel angekommen und die Staatengruppe musste seine Zusammenarbeit neu definieren.

Erwähnenswert ist, dass es bereits 1335 im Königspalast in Visegrád zu einem Gipfeltreffen der Könige von Ungarn, Böhmen und Polen kam. An diesem sogenannten Visegáder Kongress wurde ein Abkommen in den Bereichen Handel und Politik vereinbart.

Über die Entstehung und Ziele der Visegrád-Gruppe spreche ich mit Matthias Sandau, dem Mitglied des Politischen Clubs der Evangelischen Akademie Tutzing und Beobachter der politischen Lage in Europa.

Im weiteren Teil der Sendung präsentieren wir Ihnen in einer kurzen politischen Übersicht eines der vier Mitglieder der V4 – die Slowakei.

Die unabhängige Slowakische Republik konstituierte sich am 1. Jänner. 1993 durch die Teilung der Tschechoslowakei. Die Verfassung der Slowakischen Republik wurde schon am 3. September 1992 in Bratislava unterzeichnet. Seit 2004 ist die Slowakei Nato-Mitglied und der Europäischen Union. Drei Jahre später, am 21. Dezember 2007 wurde sie Mitglied des Schengen- Raums und seit dem 1. Januar 2009 Mitglied der Eurozone. Zusammen mit Polen, Ungarn und Tschechien bildet die Slowakei die Visegrad-Gruppe. Ihre Nachbarländer sind Tschechien, Österreich, Ungarn, die Ukraine und Polen.

Über die Entwicklung der politischen Situation in der Slowakei spreche ich mit Pavlov Mudry aus Bratislava, dem ehemaligen Journalist, Medienanalytiker und Mitglied des International Press Institute in Wien.

Durch die Sendung führt Dorota Trepczyk

https://www.fro.at/die-visegrad-gruppe-und-ihre-mitglieder/Sendung anhören!

~~~~~~

Kurzmeldungen – 20.4.2018

22:22h – extrem hohe Aktivität verzeichnet

„Wir liefern euch keine F-35“ – USA drohen Türkei wegen Kooperation mit Russland in Syrien

20.04.2018 • 22:09 Uhr

"Wir liefern euch keine F-35" - USA drohen Türkei wegen Kooperation mit Russland in Syrien

Ankaras Entscheidung, S-400-Luftverteidigungssysteme von Russland zu kaufen, könnte US-Sanktionen zur Folge haben. Die USA wollen unbedingt erreichen, dass die Türkei im prowestlichen Lager bleibt, und streben weiterhin einen Regime Change in Syrien an.

Kim Jong-un: Abzug amerikanischer Truppen keine Bedingung mehr für atomare Abrüstung

20.04.2018 • 21:29 Uhr

Kim Jong-un: Abzug amerikanischer Truppen keine Bedingung mehr für atomare Abrüstung

Am Donnerstag sagte der südkoreanische Präsident, dass Kim Jong-un als Bedingung für eine atomare Abrüstung nicht mehr auf den Abzug amerikanischer Truppen pocht. Falls dem so ist, wäre damit ein weiterer Schritt für einen möglichen Friedensschluss auf der koreanischen Halbinsel gemacht.

Der Korea-Krieg endete in einem faktischen Waffenstillstand, keinem Friedensschluss. Pjöngjang und Seoul wollen das anstehende historische Treffen am 27. April im Friedensdorf dazu nutzen, um offiziell den Frieden zu finden. Ende Mai oder Anfang Juni könnte es zu einem Gespräch zwischen Donald Trump und Kim Jong-un kommen. Mit dem Zug war Kim Jong-un bereits nach Peking gereist. Die erste Zusammenkunft bewertete Xi Jinping als durchaus positiv an. Nordkorea sei für eine Entnuklearisierung gesprächsbereit. Kim Jong-un pries die Verbindungen zum Nachbarland China.

Mea Culpa: Chinesische Verkehrspolizei erlässt Tätern ihre Strafen, wenn sie online beichten

20.04.2018 • 20:58 Uhr

Was soll man davon halten – ist das eine gute Idee?

Mea Culpa: Chinesische Verkehrspolizei erlässt Tätern ihre Strafen, wenn sie online beichten

In solch einer Situation zählt die Anzahl der „Likes“ wirklich: Die Verkehrspolizei im südwestlichen China lässt Motorrollerfahrer ohne Strafe davonkommen, wenn sie ihre geringfügige Verkehrsverstöße in sozialen Netzwerken bekennen und wenn ihre Beichten über 20 „Likes“ einsammeln.

Unruhen in Gaza: „Ärzte ohne Grenzen“ haben bereits über 500 angeschossene Palästinenser versorgt

20.04.2018 • 20:21 Uhr

Unruhen in Gaza: "Ärzte ohne Grenzen" haben bereits über 500 angeschossene Palästinenser versorgt

Während man in Israel nach hebräischem Kalender und mit internationaler Aufmerksamkeit 70 Jahre Unabhängigkeit feiert, geraten die von der israelischen Armee blutig niedergeschlagenen Proteste der Palästinenser in Vergessenheit. Für sie sind es 70 Jahre Vertreibung.

Mehr als 210 Demonstranten in Armenien festgenommen

20.04.2018 • 19:55 Uhr

Mehr als 210 Demonstranten in Armenien festgenommen

Bei Protesten gegen den neu gewählten armenischen Regierungschef Sersch Sargsjan sind nach offiziellen Angaben mehr als 210 Menschen festgenommen worden. Tausende Demonstranten seien bereits den achten Tag in Folge in der Hauptstadt der Südkaukasusrepublik auf die Straße gegangen, berichteten armenische Medien am Freitag. Lastwagenfahrer sollen mit ihren Fahrzeugen die Straßen blockiert haben, der Verkehr sei im Stadtzentrum beinahe zum Erliegen gekommen.

Bundestags-Gutachten: US-geführte Luftschläge in Syrien waren völkerrechtswidrig

20.04.2018 • 19:50 Uhr

Bundestags-Gutachten: US-geführte Luftschläge in Syrien waren völkerrechtswidrig

Anders als Kanzlerin und Außenminister stuft ein Gutachten des Bundestags den US-geführten Militärschlag als klaren Verstoß gegen das Völkerrecht ein. Gegenüber RT Deutsch betonten die Initiatoren, Berlin dürfe nicht zur Erosion des Völkerrechts beitragen.

Ganz und gar kein Barbie-Girl: Mexiko verbietet Verkauf von Puppen in Gestalt Frida Kahlos

20.04.2018 • 18:27 Uhr

Ganz und gar kein Barbie-Girl: Mexiko verbietet Verkauf von Puppen in Gestalt Frida Kahlos

Ein mexikanisches Gericht hat entschieden, den Verkauf von Barbie-Puppen in Gestalt der mexikanischen Malerin Frida Kahlo zu verbieten. Untersagt sei außerdem die Verwendung von Kahlos Image, Markenzeichen und Werken durch den US-amerikanischen Konzern Mattel.

Die Kahlo-Puppe, die vom US-amerikanischen Barbie-Hersteller Mattel im März vorgestellt wurde, löste eine Welle Kritik aus, auch vonseiten Kahlos Familie. Die Verwandten der mexikanischen Künstlerin pochten darauf, dass Kahlos Image nicht ohne ihre Genehmigung benutzt werden soll. Dabei sei der Fall ist nicht nur ein Disput über die Rechte an der Person, es ginge vor allem darum, wer Ihre Tante wirklich war. Außerdem habe der US-Konzern Kahlos Haut aufgehellt, ihre Figur verändert und auf ihre berühmte Monobraue verzichtet. Die Entscheidung des mexikanischen Gerichts kann immer noch angefochten sein. Die Familie der Künstlerin plant außerdem, ein ähnliches Gerichtsverfahren in den USA anzustrengen.

Gegenrede unerwünscht: Sky News würgt kritische Stimme zu Giftgas-Angriff in Syrien ab

20.04.2018 • 15:48 Uhr

Wenn jemand eine Vorstellung von Militärstrategien und militärischem Vorgehen haben sollte, dann der ehemalige Befehlshaber der britischen Streitkräfte, Generalmajor a.D. Jonathan Shaw. Diesen hatte der Sender Sky News vergangene Woche zum Interview geladen, um mit ihm über den angeblichen Giftgas-Angriff in Duma zu sprechen. Großbritannien, Frankreich und die USA lasten den Angriff der syrischen Regierung an, obwohl der Vorfall weder untersucht noch bewiesen ist.

Gegenrede unerwünscht: Sky News würgt kritische Stimme zu Giftgas-Angriff in Syrien ab

Einfach das Wort abgeschnitten 😦 das muss man wirklich gesehen haben 😦

 

Farbrevolutionen bald made in Germany: „Open Society“-Stiftung von George Soros zieht nach Berlin

20.04.2018 • 14:01 Uhr

Na bravo 😦 auch in Wien ist desgleichen angedacht, am schönsten seit 60 Jahren umkämpften Platz von Wien – traurige Städte – Wien und Berlin – wann folgen unsere Bürgermeister endlich dem Beispiel Putins – Orban hat es offenbar getan???

Farbrevolutionen bald made in Germany: "Open Society"-Stiftung von George Soros zieht nach Berlin

Die Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros gibt ihr Büro in Budapest auf und zieht nach Berlin. Der Umzug sei für den Sommer geplant, berichten Medien. Ungarn wirft der Stiftung Einmischung vor, während diese sich diskriminiert fühlt.

Sorokratie: George Soros unter das politische Mäntelchen geschaut

Soros überweist 18 Milliarden US-Dollar an Open Society Stiftung – Kapital für Farbrevolutionen?

 

98,3 Prozent der Abstimmenden Ungarns sind „gegen eine verpflichtende Ansiedlung“ nicht ungarischer Bürger!

Niedrige Wahlbeteiligung war kein Grund dennoch NEIN zu sagen!

8,3 Millionen Wahlberechtigte sollten die Frage beantworten, ob sie eine „verpflichtende Ansiedlung von nicht-ungarischen Bürgern“ auf Basis von EU-Beschlüssen befürworten. Wie die Behörden nach Auszählung fast aller Stimmen am Sonntagabend mitteilten, stimmten jedoch 98,3 Prozent der Teilnehmenden gegen die EU-Flüchtlingsquote. Er betonte: „Auch wenn das Referendum formal nicht gültig ist, so haben die Ungarn doch beeindruckend klar gegen die Zwangsverteilungspolitik von Zuwanderern in der EU votiert“.
EU raus aus den Nationalstaaten

Danke Saheike!

Heiko Schrang erklärt die Mainstream-Doppelzüngigkeit der „niedrigen“ Abstimmungsbeteiligung, welche in dem Fall, wo sich diese aber gegen die EU richtet eine Niederlage darstellen soll. Im Fall wo sich die gleiche Anzahl von Bürger für die EU ausgesprochen hatten, sollte es jedoch ein Erfolg gewesen sein.

Wie immer manipuliert Mainstream die Massen, die nicht hinter den Vorhang sehen, sondern die  Headlines als wahre Aussage bewerten – was ja bei den meisten, die noch Mainstream lesen oder sehen, der Fall ist.

Ich blogge dieses Video von Heiko Schrang nochmals, damit die Abstimmung in Ungarn wirklich richtig verstanden wird.

98% jener, die sich an der Abstimmung beteiligten lehnen eine verpflichtende Ausländeransiedlung ab!

Zivilcourage – Warum gerade jetzt „radikal“ die Lösung ist

Veröffentlicht am 12.10.2016

– Das Skandalbuch „Die GEZ-Lüge“ sorgt vor dem Erscheinen für große Aufregung. Mehr Infos: http://www.macht-steuert-wissen.de/17…

– Nach dem Motto, es kommt nicht darauf an, was du sagst, sondern wie du es sagst, haben die Mainstreammedien über das Referendum in Ungarn über das EU Ansiedlungsprogramm berichtet. Wahlbeteiligung lag bei 43 % erforderlich waren aber 50 %. EU Verantwortliche sprechen von schwerer Niederlage für Ministerpräsident Orban. Sehen darin die Legitimation für ihre EU Politik.

– Bei der letzten EU-Wahl gab es europaweit auch nur eine Wahlbeteiligung von 43 Prozent. In Ungarn stimmten sogar nur 29 Prozent der Wahlberechtigten ab. Dies hat die etablierten Medien nicht gestört und Niemand spricht von einer „Schlappe“ oder einem „passiven Widerstand“ gegen die EU-Politik.

– Verschwiegen wurde der entscheidende Fakt, dass von den 43%, 98 % gegen die Zwangsansiedlung von Flüchtlingen gestimmt haben.

– Wenn wir bei uns eine Wahl hätten mit 43% Wahlbeteiligung und eine der Einheitsparteien, zum Beispiel die CDU würde 98% erzielen, dann würde man von einem noch nie dagewesenen phänomenalen Erdrutschsieg sprechen.

– Wir leben in einer Zeit des großen Wandels, aber auch des Umbruchs, von dem wir alle betroffen sind.

– Mittlerweile hat sich der Wind aber gedreht und aufgrund der aktuellen Politik haben wir regelrechte Sturmböen auf dem Meer. Einige Schiffe sind schon gekentert sind und viele andere befinden sich in Schieflage.
Mit anderen Worten, viele Menschen sind nicht mehr mit sich in Harmonie sondern im Ungleichgewicht. Gerade aber in stürmischen Zeiten gibt es einen Punkt tief im Meer, wo keine Welle und keine Bewegung vorhanden ist. Diesen Ruhepunkt trägt jeder in sich selbst. Es ist jetzt die Zeit gekommen, wo jeder die Chance hat, sich seiner selbst bewusst zu sein. Wenn er seiner selbst bewusst ist, dann ist er selbstbewusst und wird nicht mehr gelebt durch andere, die ihm sagen, was er denken oder tun soll, sondern lebt sein Leben selbst.

%d Bloggern gefällt das: