Tödlicher Unfall: „Treppe zum Himmel“ erscheint über den Toten

Eine Frau, die im US-Bundesstaat an einem tödlichen Autounfall vorbeifuhr, beobachtete einen seltsamen Lichtstrahl, der genau auf die Unfallstelle zielte. Sie machte ein Foto von dem unheimliche Strahl, den manche als den »Stairway to Heaven« (Deutsch: Treppe zum Himmel) interpretieren.

Anisa Gannon machte das gespenstische Foto am 25. April eigentlich nur deswegen, damit ihr Chef den Grund sieht, warum sie an jenem Tag zu spät zur Arbeit kam. Denn auf der Straße hatte sich wegen des Unfalls ein Stau entwickelt und dass dabei Menschen zu Tode kamen, wusste sie damals noch nicht. Wie die Daily Mail berichtet, bemerkte sie die seltsame Anomalie im Bild erst viel später und auch dass bei dem Unfall die 23-jährige Hannah Simmons, deren neunmonatige Tochter A’lannah und die 28 Jahre alte Freundin Lauren Buteau ums Leben kamen, erfuhr sie erst einige Tage danach.

Gannon übergab das Foto den Familien der Opfer, weil sie diesen Lichtstrahl als eine Botschaft von den Verstorbenen betrachtet. Und tatsächlich scheint es so, als wenn das Licht genau auf die Verschiedenen hinunterscheint und ihnen die Treppe zum Himmel gewährt. Während Skeptiker die »Treppe« lediglich dem Spiel von Licht und Schatten zuschreiben, sehen die Hinterbliebenen, wie die Seelen ihrer Liebenden ihren Weg in den Himmel antreten.

https://de.sott.net/article/29486-Todlicher-Unfall-Treppe-zum-Himmel-erscheint-uber-den-Toten

Berlin: Migranten-Gang tritt Frau die Treppen runter – einfach so !

Die Berliner Verkehrsbetriebe haben heute ein Überwachungsvideo veröffentlicht. Darauf zu sehen ist eine junge Frau (26), die von der S-Bahn kommend die Treppen zum Bahnsteig der U8 an der Hermannstraße hinunter geht. Völlig unvermittelt tritt ihr ein Migrant von hinten in den Rücken. Das Opfer fliegt meterweit und schwebt seither in Lebensgefahr. Im Anschluss zieht der Täter mit seinen Kumpels lässig von dannen. Skandalös: Bis heute weigert sich die Berliner Polizei öffentlich nach den Migranten zu fahnden.

Veröffentlicht am 07.12.2016

%d Bloggern gefällt das: