Imperialismus als Ursache

krisenfrei

Imperialismus als Ursache

Es gibt keine Weltverschwörung – es sei denn man betrachte den Imperialismus als solche.

Zu Beginn des neuen Jahres möchte ich Euch an die Notwendigkeit erinnern, sich auch 2013 mit Geschichte und Politik dialektisch zu befassen. Bilderberger und irgendwelche „Weltverschwörungen“ sind nicht die Ursache des gegenwärtigen allumfassenden Verfalls der Gesellschaft und der vorgetäuschten „internationalen Gemeinschaft“. Die langwierige Befassung damit soll uns von einer ernsthaften Analyse ablenken und als spinnerte VT’s diffamieren.

Ein Blick zurück

Einige historische Hinweise sollen zeigen, daß die Situation nicht neu ist und der Imperialismus immer höchst aggressiv war. Wir erleben objektiv – das heißt, ob wir es begreifen wollen oder nicht – die allgemeine Krise des Kapitalismus in seiner letzten Stufe – dem Imperialismus. Die ökonomischen Widersprüche wachsen. Viele Staaten widersetzen sich ihm, der zerbröselnde Imperialismus versucht deshalb, sich mit Gewalt nach innen und außen über Wasser zu halten. In seiner Verzweiflung reißt der…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.160 weitere Wörter

Drei Kilo Gold als Kopfgeld

Al-Kaida setzt Kopfgeld auf US-Botschafter im Jemen aus

Drei Kilo Gold als Kopfgeld auf US-Botschafter im Jemen ausgesetzt

Sanaa (dapd). Das Terrornetzwerk Al-Kaida hat ein Kopfgeld auf den US-Botschafter in Jemens Hauptstadt Sanaa ausgesetzt.

Al-Kaida setzt Kopfgeld auf US-Botschafter im Jemen aus

%d Bloggern gefällt das: