Spaß mit der GEZ ;-)

[Telefonstreich] Spaß mit der GEZ

Veröffentlicht am 30.12.2016

Teil II: https://www.youtube.com/watch?v=mr6K5…
Facebook: https://www.facebook.com/telefonziege

Da Rakesh 700€ für nie genutzte oder bestellte Dienstleistungen bezahlen soll, möchte er die GEZ mit einer nicht bestellten LKW-Ladung Ziegen beglücken und den Spieß damit mal umdrehen.

[Telefonstreich] Spaß mit der GEZ Teil II

Veröffentlicht am 20.01.2017

Wenns euch gefällt: Teilt das Video wo immer ihr könnt! Aboniert unseren Youtubekanal für mehr Anrufe! Liked unsere Facebookseite für Infos zu neuen Anrufen! Facebook.com/telefonziege

Scharfschützen auf dem Maidan: Offenbar mehrere Auftraggeber

Scharfschützen auf dem Maidan: Offenbar mehrere Auftraggeber

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 10.04.14, 12:21 | 115 Kommentare

Die Übergangsregierung kann ihre Version der Schüsse auf dem Maidan nicht mehr aufrechterhalten. Es sei unwahrscheinlich, dass die Scharfschützen ausschließlich von Janukowitsch beauftragt wurden, so ukrainische Ermittler.

viaScharfschützen auf dem Maidan: Offenbar mehrere Auftraggeber | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN.

Wer waren die Scharfschützen, die sowohl Polizisten als auch Regierungsgegner erschossen? An der Version der ukrainischen Übergangsregierung zweifeln mittlerweile die eigenen Ermittler. (Foto: dpa)

Wer waren die Scharfschützen, die sowohl Polizisten als auch Regierungsgegner erschossen? An der Version der ukrainischen Übergangsregierung zweifeln mittlerweile die eigenen Ermittler. (Foto: dpa)

Danke Bernhard!

Kurzusammenfassung:

Die Übergangsregierung kann ihre Version der Schüsse auf dem Maidan nicht mehr aufrechterhalten. Es sei unwahrscheinlich, daß die Scharfschützen ausschließlich von Janukowitsch beauftragt wurden, so ukrainische Ermittler.

Es sei unwahrscheinlich, daß die Schüsse ausschließlich von Seiten Janukowitschs ausgingen.

Ein Funkverkehr zwischen Scharfschützen:

Wer hat da geschossen? Unsere Leute schießen nicht auf Unbewaffnete.“ Kurze Zeit später antwortet ein anderer: „Den hat jemand erschossen. Aber nicht wir.“ Dann fügt er hinzu: „Gibt es da noch mehr Scharfschützen? Und wer sind die?“.

Das waren auf jeden Fall Profis.

Die EU hatte bereits am 26. Februar glaubwürdige Informationen, daß die Heckenschützen am Maidan nicht im Auftrag des gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch, sondern im Auftrag einer Gruppe gehandelt haben sollen, die der neuen Koalitionsregierung angehören.

In einem abgehörten Telefonat zwischen EU-Außenbeauftragte Catherine Asthon und dem Außenminister von Estland, Urmas Paet,  sagt dieser, daß hinter den Scharfschützen vom Maidan „jemand aus der neuen Koalition“ steht.

 

%d Bloggern gefällt das: