Deutscher Augenzeuge in Syrien…

14.04.2018 meine Infos über den Angriff auf Damaskus. – schon wieder gelöscht 😦

-https://www.youtube.com/watch?v=iaEgcwVFwcw

Published on Apr 15, 2018

Was sagte er in diesem Video?

Bombenangriff auf Syrien am 14.4.2018 kurz nach 4h früh

95% von Syrien ist befriedet

103 Raketen insgesamt

71 davon abgefangen

32 haben eingeschlagen

im Detail

auf Homs – schöne bedeutende Stadt

16 Raketen insgesamt

13 abgefangen

3 Einschläge wurden da wahrgenommen

auf AL-Schairat Luftwaffenbasis der Syrischen und Iranischen Armee

im Detail

12 Raketen

12 abgefangen

https://www.dailysabah.com/deutsch/naher-osten/2017/04/07/syrischer-luftwaffenstuetzpunkt-al-schairat-fast-komplett-zerstoert – dieser Stützpunkt soll angeblich bereits in vergangenen Jahr komplett zerstört worden sein – das kann aber nicht stimmen, warum hat man diesen Stützpunkt jetzt erneut angegriffen, wenn er doch schon zerstört war.

in Detail

Damaskus Airport

4 Raketen

4 abgefangen

Altstadt von Damaskus ist die 8000 Jahre alt und ein UNESCO-Kulturerbe

https://de.wikipedia.org/wiki/Welterbe_in_Syrien

9 Raketen

5 abgefangen

4 sind eingeschlagen

Es gab nur 3 Verletzte – keine Toten

Das Medizinische Forschungzentrum und Hauptlager für Medikamente wurde zerbombt. Hier gibt es also jetzt Not mit der medizinischen Versorgung.

Vorbehaltlich Richtigkeit!

SYRIENKRIEG- WIR WERDEN BELOGEN! Deutscher Augenzeuge in Damaskus!

Published on Mar 16, 2018

Moskau warnt vor Konsequenzen nach Angriff auf Syrien — RT Deutsch | große Enttäuschung über Trump…

Danke Lorinata!
Jetzt ist die Kacke wirklich am dampfen!

14.04.2018 • 11:04 Uhr

Ein Kampfjet der britischen Luftwaffe landet nach seinem Einsatz gegen Syrien auf einer Basis in Zypern.

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben in der Nacht zum Samstag Syrien angegriffen. Dabei kamen über hundert Luft-Boden-Raketen und Marschflugkörper zum Einsatz. Russland veruteilt den Angriff als völkerrechtsiwdrig.

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben als Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgaseinsatz Ziele in Syrien angegriffen. Russland, Verbündeter und Schutzmacht der syrischen Führung von Präsident Baschar al-Assad, drohte umgehend mit Konsequenzen. Befürchtet wird eine weitere Verschlechterung des Verhältnisses zwischen den USA und Russland.

Nach US-Angaben wurden drei Ziele angegriffen, Berichte vor Ort sprachen von mehr als drei. An den Militärschlägen waren Schiffe und Flugzeuge beteiligt. US-Medien schrieben von Dutzenden Marschflugkörpern. Es handele sich um eine begrenzte, einmalige Aktion. Weitere Schläge seien nicht geplant, sagte US-Verteidigungsminister James Mattis.

Nach Angaben des russischen Militärs konnten viele der Raketen abgefangen werden.

US-Präsident Donald Trump sagte am Freitagabend (Ortszeit) in einer Rede an die Nation, die Angriffe seien die Antwort auf den Einsatz chemischer Waffen durch die syrische Regierung unter Präsident Baschar al-Assad gegen das eigene Volk. „Dies sind nicht die Taten eines Menschen“, sagte Trump. „Es sind die Verbrechen eines Monsters.“ Der französische Präsident Emmanuel Macron sagte: „Die rote Linie ist überschritten.“ Die britische Premierministerin Theresa May bezeichnete den Angriff als alternativlos.

Russland drohte mit Konsequenzen. „Wir sind wieder bedroht worden“, hieß es in einer Erklärung des russischen Botschafters in Washington, Anatoli Antonow, auf Twitter. „Wir haben gewarnt, dass solche Aktionen nicht ohne Konsequenzen sein werden.“ Alle Verantwortung dafür hätten nun die Regierungen in Washington, London und Paris zu tragen. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, schrieb auf Facebook, es gebe weiterhin keine Beweise für den mutmaßlichen Giftgasangriff auf die Stadt Duma.

Syrien kritisierte einen Verstoß gegen internationales Recht. „Einmal mehr bestätigen die USA und die Achse zur Unterstützung des Terrors, dass sie gegen internationales Recht verstoßen, über das sie bei den Vereinten Nationen prahlerisch reden“, meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Auch Iran, weitere Schutzmacht Assads, verurteilte die Angriffe als klaren Verstoß gegen internationale Vorschriften.

(rt deutsch/dpa)

Quelle: Moskau warnt vor Konsequenzen nach Angriff auf Syrien — RT Deutsch

Trump Attacks Syria

Streamed live 12 hours ago

 

Drohender US-Militärschlag auf Syrien – Auf dem Weg zum Dritten Weltkrieg ?! – Dr. Michael Lüders

Am 12.04.2018 veröffentlicht

FSA terrorists teach children to fake a chemical attack FSA 恐怖分子教孩子假裝受到化學攻擊

Am 01.10.2017 veröffentlicht

US-Militärfahrzeuge Richtung Osten unterwegs

Die Aufnahmen sollen gestern Abend um 21:00 Uhr in Mylau / Sachsen gemacht worden sein.

Kriegsallianz: Was Saudi-Arabien geheim halten will und in Europa wird es düster

Am 10.04.2018 veröffentlicht

„Erkundungseinsatz“ in Idlib: Türkei bestätigt Einmarsch in Syrien

Danke Reiner!

Video ansehen: „Erkundungseinsatz“ in Idlib: Türkei bestätigt Einmarsch in Syrien

Journalistin gefeuert, nachdem sie CIA-Waffenlieferungen an Terroristen in Syrien aufdeckte

Veröffentlicht am 05.09.2017

Marija Sacharowa – Der angebliche Giftgasanschlag in Syrien – Deutsch

Die Sprecherin des Außenministeriums der Russischen Föderation, Marija Sacharowa sprach Klartext auf die Frage einer CBS Reporterin, bzgl. dem angebl. Giftgasanschlag in Syrien.

Veröffentlicht am 10.04.2017

US-Bomben auf Syrien: Russland klärt auf ☛ was westliche Medien nicht zeigen

April 2017: Verteidigungsministerium der Russischen Föderation erklärt den Vorgang der US-Bomardierung in Syrien.

Veröffentlicht am 10.04.2017

Erneutes Kriegsverbrechen, das vor ein internationales Kriegstribunal gehört – Einsatz von Uranmunition in Syrien

Danke Karl!

Uranmunition ist bereits verboten – wann gibt es endlich Konsequenzen, bei Kriegsverbrechen dieser Art???
Der Einsatz von Uranmunition bedeutet Genozid!

US-Kampfflieger setzten in Syrien Uranmunition ein – Gibt das Zentralkommando der US-Streitkräfte jetzt zu

Das Zentralkommando der US-Streitkräfte CENTCOM hat entgegen früherer Behauptungen zugegeben, dass US-Kampfflieger Uranmunition in Syrien eingesetzt haben. Allein am 18. und 23. November 2015 wurden 5.100 Ladungen mit Uranmunition von A-10 Thunderbolt II Kampffliegern verschossen.
SANLIURFA, TURKEY - OCTOBER 20: (TURKEY OUT) An explosion rocks Syrian city of Kobani during a reported suicide car bomb attack by the militants of Islamic State (ISIS) group on a People's Protection Unit (YPG) position in the city center of Kobani, as seen from the outskirts of Suruc, on the Turkey-Syria border, October 20, 2014 in Sanliurfa province, Turkey. According to Foreign Minister Mevlut Cavusoglu, Turkey will reportedly allow Iraqi Kurdish fighters to cross the Syrian border to fight Islamic State (IS) militants in the Syrian city of Kobani while the United States has sent planes to drop weapons, ammunition and medical supplies to Syrian Kurdish fighters around Kobani. (Photo by Gokhan Sahin/Getty Images)
Das Zentralkommando der US-Streitkräfte CENTCOM hat entgegen früherer Behauptungen zugegeben, dass US-Kampfflieger Uranmunition in Syrien eingesetzt haben. Uranmunition ist panzer- und bunkerbrechend und setzt beim Aufprall auf das Ziel hochtoxische, radioaktive Uranoxide in Nanopartikelgröße frei.
.
.

Es wird Uranstaub freigesetzt, der große Gebiete kontaminieren kann

Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW setzt sich seit Jahren für ein internationales Verbot von DU-Munition ein.

.

Frieder Wagner: Deadly Dust –
Todesstaub – Depleted Uranium

Auch im Kosovo kam Uranmunition zum Einsatz!
Lesen sie hier, wo überall Uranmunition abgeworfen wurde:

http://www.arge-ja.at/uranmunition.html

3. Schauplatz: Deutschland 2001, zwei Jahre nach dem Balkankrieg, wo die NATO mit Zustimmung der rot-grünen Bundesregierung ca. 31.000 Urangeschoße verschossen hat. Ein UN-Expertenteam hat an acht von elf untersuchten Einschlagsorten im Kosovo teils erhebliche Kontaminationen von DU-Munition gefunden. Die Reaktion von Verteidigungsminister Scharpings zu einer eventuellen Gefährdung deutscher Soldaten: „Alles, was an Informationen zur Verfügung steht, sagt: Ein Strahlenrisiko gibt es nicht.“[2]
Der italienische Staat wird später in Folge einer Sammelklage den Familien von sechs nach dem Kosovo-Einsatz gestorbenen und 30 schwer erkrankten Soldaten beträchtliche Kompensationen zahlen.

4. Schauplatz: Januar 2003, Bagdad
Als Ärztin und Teilnehmerin einer Friedensdelegation kehrt Dr. med. Angelika Claußen aus Basra von einem Besuch des Mutter-Kind-Hospitals zurück, wo sich die Raten für Kinderkrebsfälle und Mißbildungen Neugeborener vervielfacht haben. Der ZDF bittet sie um ein Interview. Vorweg meint der Reporter jedoch: „Kommen sie bloß nicht damit, daß die Ursache für die vielen, an Leukämie erkrankten Kinder etwas mit abgereichertem Uran zu tun haben könnte. Das wird unser Sender auf keinen Fall bringen!“

So haben wir Syrien – Aleppo noch nie gesehen

Westliche Medien zeigen uns immer nur die gleichen Bilder: Zerstörte Häuser, friedliche Terroristen und die böse Regierung. Doch das wahre Bild sieht ganz anders aus. Überall da, wo die Regierung die Kontrolle hat, leben die Menschen ganz normal und friedlich miteinander. Und da, wo die vom Westen unterstützten Terroristen wüten, fliehen die Menschen und es herrscht Terror und Zerstörung. Genau so sieht es auch in Aleppo aus. Die Stadt ist nämlich durch Zwei geteilt.

Veröffentlicht am 18.10.2016

Baschar al-Assad im exklusiven Interview – mit deutscher Übersetzung

Veröffentlicht am 21.10.2016

Syriens Parlamentschefin: Russland nimmt Unterdrückte immer in Schutz

das Erwachen der Valkyrjar

312166202

Russland genießt unter Syrern geradezu unbegrenztes Vertrauen, wie die syrische Parlamentspräsidentin Hadija Abbas im Sputnik-Interview sagte.

„Russland setzt sich schon immer für die Unterdrückten ein, für diejenigen, die einer Aggression ausgesetzt sind“, erklärte Abbas den guten Ruf Russlands in ihrem Land.
Wir wussten immer, dass Russland zu uns halten und uns unterstützen wird“,
so die Politikerin bezüglich der russischen Luftangriffe gegen die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS). Das sei auch der Grund, warum Russlands Ansehen auf internationaler Bühne ananfechtbar sei.

Laut Abbas setzen sich der russische Präsident Wladimir Putin und Außenminister Sergej Lawrow für die syrischen Interessen so ein, als wären es die Interessen ihres eigenen Landes. „Wir vertrauen Russland in absolut allen Fragen…Wir haben ein gemeinsames Ziel und bilden eine gemeinsame Front gegen das Böse, das die ganze Menschheit bedroht“, so die Parlamentschefin.

In Syrien herrscht seit 2011 Krieg, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 280.000…

Ursprünglichen Post anzeigen 67 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: