Dr. Eva Maria Barki: Meinungsterror in Österreich

Danke Karl!
Ich glaube zwar schon, dass wir Österreicher nicht ganz so arge Duckmäuser sind, wie es hier den Anschein hat, aber auch in meinen Augen könnten ganz Viele, viel mehr den Mund, auch noch viel deutlicher aufmachen!!! Das Temperament der heißblütigen Ungarn, hat der Österreicher freilich wirklich nicht 🙂

Info-DIREKT veröffentlicht heute die Übersetzung eines aufsehenerregenden Interviews, das die Wiener Rechtsanwältin Dr. Eva Maria Barki vor kurzem dem konservativen ungarischen Nachrichtenportal Magyar Idők (magyaridok.hu) gewährte und das dort am 10. Dezember 2015 unter dem Titel „VÉLEMÉNYTERROR VAN AUSZTRIÁBAN“ erschien. Wir danken Frau Dr. Barki für Vidierung und Genehmigung unserer Übersetzung aus dem Ungarischen.

MEINUNGSTERROR IN ÖSTERREICH

Das Dublin-III-Abkommen und das Schengen-System sind „tot“ und man sollte auch die Genfer Flüchtlingskonvention aufkündigen – erklärte die Wiener Rechtsanwältin Dr. Eva Maria Barki gegenüber Magyar Idők. Die Völkerrechts- und Flüchtlingsrechtexpertin sieht ein dringliches Problem darin, dass derzeit eine bewusst vorbereitete und gut koordinierte Invasion erfolge und dass man bis zum Jahr 2050 damit rechnen müsse, dass bis zu 950 Millionen Menschen nach Europa kommen werden. Europa hingegen habe keine Antwort auf diese Herausforderung parat. Angela Merkel und Jean-Claude Juncker vertreten lediglich Ansichten, welche ihnen Washington diktiert. Frau Dr. Barki hebt ferner hervor, dass in Österreich ein Meinungsterror herrsche: es sei verboten, sich gegen die Migration zu äußern. Diejenigen, die es dennoch tun, riskieren damit ihren Job.

ganzen Artikel unbedingt lesen: http://www.info-direkt.eu/dr-eva-maria-barki-meinungsterror-osterreich/

~~~~

diese Gefahr ist auch real:

Überwachungsstaat Österreich ~ das Staatsschutzgesetz ~ Regierung gegen Bürger

Toleranzgesetz der EU muss unbedingt verhindert werden!

Tausende Flüchtlinge über Slowenien, auf den Weg nach Österreich !!!

Veröffentlicht am 20.10.2015

Ein weiteres Video aus Slowenien !!!

Major Moser: Es endet im Bürgerkrieg – spricht Klartext – DANKE!

Danke Bibi!

Veröffentlicht am 12.11.2015

Major Rudolf Moser bezeichnet die österreichische Bundesregierung als die „dümmste Schlepperbande“ und erklärt in diesem Interview, aufgenommen Anfang November in Spielfeld, warum Österreich kein souveräner Staat mehr ist.

Rudolf Moser war rund 20 Jahre Kompaniekommandant der 2. Jagdkampfkompanie des Jagdkampfbataillons 522 und anschließend bis 1995 Baonskdtstv. des Jagdkampfbataillons 522. Mit Wirkung vom 4.12.2015 Versetzung in den militärischen Ruhestand – Major a.D.

Die 2. Jagdkapfkompanie hatte eine Einsatzzone von Spielfeld bis Mureck und nördlich bis Jagaberg mit dem Auftrag in der ersten Phase den Schutz der Österreichischen Staatsgrenze gegen unbefugt Eindringende auf Österreichisches Staatsgebiet sicherzustellen.

Weitere Informationen: http://www.info-direkt.eu/interview-m…

Sie wollen die Arbeit von Info-DIREKT unterstützen? Dann schließen Sie noch heute ein Jahresabo ab und helfen Sie mit, die Aufklärungsarbeit zu stärken: http://www.info-direkt.eu/abonnement/

Harvey Friedman nach dem Prozess

Veröffentlicht am 18.10.2015

Achtung, Ausweiskontrolle und deren kopie bei Eingangskontrolle eines gerichtsgebäudes sind anscheinend Rechtswidrig. Auch eine Hausordnung darf keine Gesetze brechen. Alle Prozessbeobachter vom 15.10.2015, sind aufgerufen zwecks Sammelklage sich unter shg-mobbing-graz@gmx.at zu melden.
Nachzulesen unter:
http://www.selbsthilfegruppe-mobbing-…

Bestellungen zu den Büchern Triologie Der Pentateuch und anderen.
Für Salzburg Umgebung patricia.ausweger@aon.at
Für Steiermark Umgebung bmomo2@yandex.com
Für Deutschland info@ja-ha-mo-training.de
Weitere Auskünfte und Anfragen unter den oben genannten Mailadressen.
BANXTER CLUB – Die Rechte der Bürger/-innen im Wandel der Zeit
https://www.youtube.com/watch?v=lAPOT…
http://www.selbsthilfegruppe-mobbing-…
https://www.justiz.gv.at/web2013/html…
Leseprobe aus der Pentateuch: https://www.youtube.com/watch?v=mD0z-…
Weltgericht: http://www.bankingleaks.com/downloads…
http://www.xup.in/dl,10502730/Rechtsg…

————–
Anmerkung:
ABGB Vorwort: Gerechtigkeit ohne Freiheit gibt es nicht!
IPRG §9 Das Recht der Person unterliegt dem Staat!
ABGB §16 Der Mensch ist als Person zu betrachten!
Alles klar?
————–
Menschlicher Wochenendlehrgang auf Anfrage unter deutschinger@gmail.com
Ort des Lehrgangs Kärnten, nähe St. Georgen 9423 im Lavanttal

Energieausgleich ist angedacht. Alternative Tauschmöglichkeiten sind erwünscht.
Informationen umfasst folgendes:
Mensch versus Person
Rechtliches, wichtige Paragraphen sofern man davon nicht loslassen kann
Wechseloption mit eigenem Geld
Dokumente, Beweise, Schreiben und Antwortschreiben von sog. Behörden
Wie lebt man ein Leben ohne Person. uvm.

weitere Interessante Videos dazu findest du hier:
https://www.youtube.com/watch?v=QT6Kv…

REUPLOAD, NUR GEGEN RÜCKFRAGE!
Videoproduktion – Günter Deutschinger – Roban 2.0
https://www.youtube.com/user/NaBoR2pu…
Copyright © 2015 Roban 2.0. All rights reserved
————–
Neu: Mumble direktkontakt zu erkennenden Souveränen
http://www.mumble.com/
download:
http://www.mumble.com/mumble-download…
Einmalige Zugangsdaten:
host: mumble-ru.cleanvoice.ru
port: 44745
Benutzernamen ohne Leerzeichen selbst wählen
Admin: handsonic

Überraschende Mainstreammeldung: Flüchtlingspolitik 2015: „Legal, illegal, scheißegal“ – SPITZENMELDUNG !

Seine eigenen Bürger schikaniert der Staat mit immer neuen Vorschriften und Gesetzen. In der Flüchtlingspolitik hingegen wird das Recht nonchalant ignoriert.

 (Die Presse)

Dass nun an der Staatsgrenze Süd offenbar doch endlich längst notwendige Zäune errichtet werden, hat einen einfachen Grund: Bei immer mehr Österreichern löst immer heftigeres Unbehagen aus, dass sich angesichts der nicht enden wollenden Völkerwanderung Richtung Norden Österreichs Polizei und Militär nach wie vor als eine Art Fremdenführer in Uniform betätigen, anstatt die Grenze ernsthaft zu kontrollieren.

Ein Unbehagen, das mit gutem Grund entsteht. Denn die Menschen sahen in diesen Tagen, dass die Regierung an den Grenzen und entlang der Transitrouten geltendes Recht schlicht beiseiteschob, während die einheimische Bevölkerung mit immer neuen bürokratischen, fiskalischen oder gesetzlichen Schikanen von der Obrigkeit bedrängt wird. Und deren Einhaltung penibel kontrolliert, gegebenenfalls mit Strafen pönalisiert und so deren Befolgung erzwingt.

Während jedes kleine Schulbuffet künftig Wurstsemmeln nur mehr gegen Beleg abgeben wird dürfen, die Banken sukzessive zu Erfüllungsgehilfen des Fiskus gegen ihre Kunden gemacht werden und das Arbeitsinspektorat Unternehmer bis aufs Blut schikaniert, verzichtet die Republik bei den durchziehenden Migranten weitgehend auf eine auch nur kursorische Ausweiskontrolle, Registrierung nach EU-Recht oder andere bürokratische Formalitäten.

Super Beitrag unbedingt weiterlesen:  http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/christianortner/4854816/Fluchtlingspolitik-2015_Legal-illegal-scheissegal

Durch diese Meldung erst kann Merkels Drohung verstanden werden – aber wir lassen uns nicht einschüchtern und unser Land ruinieren:

Merkel warnt vor militärischen Konflikten durch Grenzschließung – wie absurd – Den Konflikt haben wir nur bei offenen Grenzen

Identitäre Bewegung Österreich – ruft zum Flashmob am Heldenplatz auf – „Imam geh‘ ham!“

Wenn etwas zu weit geht, dann ist es das – mehr als unerhört – Hochverrat ist das – aber echt!

Es sind noch keine Videos da!

Letztes Update 24.10.2015 14:13

Demonstranten der Identitären

Demonstranten der Identitären (Foto: Die Identitären/Twitter)

Die rechtsextreme „Identitäre Bewegung Österreich“ ruft ihre Anhänger am Nationalfeiertag zu einem Flashmob am Wiener Heldenplatz auf.

Die Rede des islamischen Geistlichen im Rahmen der Angelobung von hunderten österreichischen (eingefügt) Rekruten soll für politische Zwecke missbraucht werden.

weiterlesen: http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,1226371

60 Jahre Neutralität: Gedanken zum österreichischen Nationalfeiertag am 26. Oktober 2015 von Klaus Faißner

oesterreich-adler-neu

oesterreich ist frei 26-10-1955

 

Gedanken zum Nationalfeiertag am 26. Oktober 2015
60 Jahre Neutralität oder: Österreich, was ist aus dir geworden?

Anstatt einen historischen Jahrestag zu feiern, herrscht schlimmste Katerstimmung. Es ist allerhöchste Zeit, aufzuwachen.

„Österreich ist frei!“, hallte es vor 60 Jahren durch Österreich. Nach der Unterzeichnung des Staatsvertrages am 15. Mai 1955 und dem berühmten Satz von Außenminister Leopold Figl musste am 25. Oktober 1955 der letzte Besatzungssoldat das Land verlassen haben. Die Menschen waren voller Hoffnung und Zuversicht: Der Wiederaufbau nach dem schrecklichen Zweiten Weltkrieg war so gut wie abgeschlossen. Mit der Wirtschaft ging es steil bergauf und die Menschen hielten zusammen. Was machte das Parlament in seiner ersten Aktion im „freien Österreich“? Es beschloss am 26. Oktober 1955 das Neutralitätsgesetz. Diesem gedenken wir am Nationalfeiertag. Somit ist die Neutralität für Österreich so wichtig wie der Tag der Wiedervereinigung für Deutschland, die französische Revolution für Frankreich oder die Unabhängigkeitserklärung für die USA.

Hart errungene Freiheit und Neutralität
Die Neutralität ist das höchste Geschenk, das Österreich bekommen konnte.
Es gibt kein besseres Instrument, um Friedensvermittler zu sein und den Frieden im Land zu bewahren. Das zeigt unser neutrales Vorbild, die Schweiz, schon seit 200 Jahren – Österreichs Neutralität gilt bekanntlich auch „nach Muster der Schweiz“. Ohne die Übernahme der Neutralität hätte Österreich wahrscheinlich nie den Staatsvertrag bekommen und hätte Österreich vermutlich immer noch wie Deutschland fremde Soldaten im Land. Keiner kann sich vorstellen, wie hart Staatsvertrag und Neutralität erkämpft waren: Regierungsmitglieder hatten hunderte Verhandlungen vor allem mit der Sowjetunion geführt und hunderttausende Menschen regelmäßig in den so genannten „Rosenkranz-Sühnekreuzzügen“ für die Erlangung der Unabhängigkeit gebetet – unter ihnen auch Bundeskanzler Julius Raab. Unerwartet und plötzlich wurde Österreich frei. Die Freude darüber und über die erlangte Neutralität war heute vor 60 Jahren grenzenlos.

Bundesheer müsste Grenze verteidigen
Doch anstatt dieses Jubiläum voller Stolz feiern zu können, herrscht düstere Stimmung im Land. Zuversicht und Hoffnung sind fast gänzlich verschwunden. Es fehlen einem die Worte für das, was die zuständigen „Politiker“, besser gesagt: Politdarsteller in und aus Österreich gemacht haben. „Mein Gott, warum hast Du uns verlassen?“, schrieb ein Major des Bundesheeres am Ende seines Berichtes über die illegale Masseneinwanderung junger, durchtrainierter Männer in Spielfeld nach Österreich und sprach vom „schwärzesten Tag in meinem Leben“. „ Als ehemaliger Kompaniekommandant der 2.Kompanie/522 war ich fast zwei Jahrzehnte an dieser Grenze mobilbeordert und unser einst stolzes Bundesheer hatte den Auftrag die Staatsgrenze zu schützen. Diesen Auftrag hätten wir ohne wenn und aber erfüllt, wie alle Soldaten angelobt auf unser Vaterland. Es ist eine Schande zu sehen, wie unsere Kräfte auch heute noch diesen Auftrag erfüllen könnten, jedoch nicht dürfen. Es ist Krieg.“ Wie in einem schlechten Film präsentiert sich das Bundsheer am Nationalfeiertag zusammen mit NATO-Soldaten am Wiener Heldenplatz, während an der steirischen Grenze zu Slowenien massenweise Fremde ohne Registrierung und illegal ins Land gelassen werden. Niemand kann sagen, wieviele Terroristen und Kriminelle darunter sind.

Politiker brechen jeden Tag ihr Gelöbnis – und Gesetze
Vor mehr als 20 Jahren log uns die rot-schwarze Regierung mit Hilfe der Medien in die EU („Der Schilling bleibt“, „Die Neutralität bleibt“, „Ohne EU gehen wir unter“, etc.). Seither ging es wirtschaftlich bergab, die Arbeitslosigkeit kletterte auf Rekordhöhen, Umwelt- und Lebensmittelstandards wurden gesenkt. Die Verantwortlichen lösten Schritt für Schritt den Staat sowie die Grenzen auf. Während der einfache Bürger wegen Falschparkens eine Strafe bekommt und bei Nichtbezahlung im Gefängnis landet, brechen die Verantwortlichen in der Regierung alleine mit der Masseneinwanderung täglich die österreichische Verfassung, auf die sie vereidigt wurden. So lautet beispielsweise die Gelöbnisformel JEDES Nationalratsabgeordneten: „Ich gelobe unverbrüchliche Treue der Republik Österreich, stete und volle Beobachtung der Verfassungsgesetze und aller anderen Gesetze und gewissenhafte Erfüllung meiner Pflichten.“ Der systematische Rechtsbruch – von manchen als Hochverrat bezeichnet – hat leider seit dem EU-Beitritt Tradition: So hätte zum Beispiel jeder neue EU-Vertrag laut dem großen Verfassungsjuristen und Justizminister Univ. Prof. Hans Klecatsky (1920-2015) einer Volksabstimmung unterzogen werden müssen.

EU-Austritt dringender denn je
Klecatsky drückte auch aus, dass Österreich seit dem EU-Beitritt 1995 schlimme Zeiten durchmacht: „Ich habe mich selbst zur Besatzungszeit Österreichs durch die vier Alliierten Siegermächte des Zweiten Weltkriegs nicht so unfrei gefühlt wie heute als Mitglied der EU.“ Ein EU-Austritt ist dringender denn je. Zuvor sind die Grenzen mit unserem Bundesheer (zum Glück haben wir dank einer Volksbefragung nach wie vor den Grundwehrdienst und eine, wenn auch sträflich ausgehungerte, Miliz) zu sichern, sind Flüchtlingslager in Afrika und im arabischen Raum finanziell bestmöglich zu unterstützen und sind die Massen an Einwanderern zu registrieren sowie in sichere Drittstaaten zurückzuschicken. Österreichs Aufgabe als neutraler Staat liegt darin, mit aller Kraft am Friedensprozess der geschundenen Regionen mitzuhelfen, die durch Angriffskriege von EU- und NATO-Staaten ins Chaos gestoßen wurden.

Das Recht geht vom Volk aus“
Es ist leicht möglich, dass schwere Zeiten auf uns zukommen. Die Hoffnung aber stirbt zuletzt: Vielleicht gelingt es doch noch, das Unheil abzuwenden. Aber dafür müssen wir sehr schnell aufwachen und wie einst die Schweizer unser Schicksal selbst in die Hand nehmen. Ganz sicher brauchen wir keine „Volksvertreter“, die wie bisher nur auf den eigenen Vorteil und auf Selbstschutz statt auf den Schutz der Bürger bedacht sind. „Das Recht geht vom Volk aus“, heißt es in Artikel 1 der österreichischen Bundesverfassung. Österreich ist ein schönes Land, mit Tradition und Kultur, mit vielen fleißigen, rechtschaffenden und liebenswürdigen Menschen. Irgendwann werden wir – wieder – im einem freien Land leben, davon bin ich überzeugt.

Mutig in die neuen Zeiten“
Die 3. Strophe der Bundeshymne möge uns der Wegweiser in die Zukunft sein:
Mutig in die neuen Zeiten,
Frei und gläubig sieh uns schreiten,
Arbeitsfroh und hoffnungsreich.
Einig laß in Brüderchören,
Vaterland, dir Treue schwören.
Vielgeliebtes Österreich.

Alles Gute und:
Gott schütze Österreich!

Herzliche Grüße,
Klaus Faißner

EU-Austritt-Volksabstimmung

Ganz neue „Töne“ in Österreichs-Gericht – Verhandlung von Harvey Frieman der „verschollen“ war!

Justitia

Danke Bernhard, dein Kommentar: Lynchjustiz im “demokratischen” Österreich!

Meldungen zu Harvey Friedmans „Verschwinden“ lauten: Harvey Friedman, wird von den österr. Behörden angebl. wegen € 50,– (Verwaltungs-?)Strafe seit 2 Monaten gefangen gehalten.

“Banxter Club” Autor Harvey Friedman wird angeblich von österr. Behörden festgehalten – bitte weiterleiten und aktiv werden – DANKE!

Da sagte mal einer, dass Österreich starke Frauen hat, wir haben auch starke echte Männer – Harvey ist ein Beispiel dafür. Was Harvey im Video unten zu Vorarlberg sagt, stimmt genau. Die Vorarlberger haben schon öfter einen Weg beschritten, der in anderen Bundesländern nicht gewagt wurde. So stiegen vor Jahren alle Architekten kollektiv aus der Architektenkammer in Vorarlberg aus, weil sie sich nicht von der Kammer nötigen lassen wollten. Die Idee eines Ausstiegs aus dem Verbund Österreich ist wirklich eine Idee, die nicht einmal neu, aber zunehmend anzupeilen ist, denn das, was der „Wasserkopf“ für Österreich entscheidet ist schon lange nicht mehr tragbar!

Die SPÖ hat die Arbeiterklasse ruiniert!

Die ÖVP hat die Bauern kaputt gemacht!

Die Grünen haben uns den Genderismus und eine Einwanderungsschwemme gebracht und von GRÜN in Bezug zu Erde, Wasser, Luft schützen ist keine Rede.

Die VPÖ hat den besten Mann verloren, Jörg Haider wurde umgebracht und ist derzeit die einzige Partei, die von einer notwendigen Verteidigung Österreichs spricht und dass man der Islamisierungstendenz einen Riegel vorschieben muss. Sie haben uns auch versprochen einer Abstimmung zum Ausstieg aus der EU zuzustimmen.

Glauben darf man keiner politischen Partei, erst wenn wirklich erfüllt, was versprochen wurde, darf man einer POLITISCHEN PARTEI ein wenig trauen, die jedoch IMMER NUR die eigenen Interessen vertritt und niemals das Ganze Volk zum Anliegen hat, denn das sieht das parlamentarische PARTEIENSYSTEM nicht vor!!! – Man denke immer daran!!!

Abgeschafft gehört allem voran die Parteienfinanzierung, der alten Parteien, um mit diesem Geld neue politische Ideen zu unterstützen.

AnNijaTbé am 18.10 2015

Adler-grau-oe-aktuell

öffentliche Schreiben dazu – Danke Lorinata:
http://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/friedman/anfrage-richtervereinigung-16-10-2015/

http://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/friedman/bg-graz-ost-15-10-2015-verhandlung-harvey-friedman/

//Dagmar Zidek Heute ging es um 2 bezahlte und nicht ausgelieferte Bücher, Einer hat angezeigt, das Geld aber bereits zurückerhalten und wurde heute nicht in den Saal gelassen. Der Andere hat eine gebundene Kopie erhalten und bestätigt, dass er nie angezeigt hat.//

//Herr Friedman hat die STRAFANKLAGE erst um 09.00 Uhr das erste Mal am Verhandlungstag zugestellt bekommen – und um 10:30 Uhr begann diese!
Er hat das in der Verhandlung kundgetan, die Richterin fragte, von wem er die Anklageschrift bekommen hat, er deutete auf den anwesenden Polizeibeamten, der mit Kopfnicken seine Angaben bestätigte. Die Richterin protokollierte diesen „Umstand“ zwar, ließ ihn jedoch gänzlich unkommentiert!//

~~~

Harvey Friedman wollen wir frei haben und zwar SOFORT, denn er hat nichts verbrochen!

~~~~

Von einer Beobachterin:

Meine persönliche Wahrnehmung von der Verhandlung: Es durften nur 10 Prozessbeobachter in den Saal, da bereits 8 Gerichtspraktikanten und ca 6 Justizwachebeamte/Wachpersonal im Saal waren. Die jugendlichen Jung-Juristen waren bereits auf den Stühlen platziert, sodaß die Prozessbeobachter hinten an der Wand stehen mußten – auch der bereits 77 Jahre alte Vater von Harvey. Harvey hat sich selbst vertreten, die Anklage wurde nicht verlesen, vorgelegte Beweismittel wurden nicht angenommen, Zeugen wurden nicht einvernommen sondern fortgeschickt. Aus den Beweismitteln hätte sich ergeben, daß der eine angeführte Kläger nicht angezeigt und schon garnicht geklagt hat und der Andere sein Geld bereits rücküberwiesen bekommen hat. Somit hat dieses Wissen nicht Eingang in den Prozess gefunden.

Verhandlung heute (16.10.2015?):
Harvey Friedman: Prozessbeobachter mussten am Eingang Ausweise abgeben – wurden alle fotokopiert (war noch nie der Fall zuvor – ich hab gefragt, warum, die Security-Dame antwortete: Wegen der Verhandlung heute!) Die Richterin hat sich nicht vorgestellt, auch nicht die Anklägerin – Bezirksrichterin, die Verhandlung hat ca. 20 min gedauert, einer der Zeugen, der aussagen wollte, wurde ebenfalls nicht vernommen, die Richterin sagte, ER IST NICHT DA.

Prozessbeobachter korrigierten sie und sagten, er ist da, wir haben gerade mit ihm vorher gesprochen, dies wurde ignoriert. Ein Prozessbeobachter wurde wegen Wortmeldung verwarnt, und wäre fast aus dem Saal entfernt worden.

Roban 2.0, der schon viele Videos von Harvey gemacht hat, war anwesend, er hat danach Interviews mit verschiedenen Personen geführt (alle Prozessbeobachter tragen sich nachfolgend zur Besprechung in einem Cafe), die Videos werden sofort nach Fertigstellung hier mit genauen Details veröffentlicht!

Als der Prozess zu Ende war, besprachen sich die Prozessbeobachter noch vor der Tür am Gang, wir wurden alle aufgefordert, das Gebäude zu verlassen. Ich antwortete dem Security-Mann, warum? Dies ist ein öff. Gebäude, wo wir uns aufhalten dürfen, soweit ich weiß. Dann sagte er nichts mehr. Kurz darauf kam die Richterin aus dem Saal, und forderte alle unmissverständlich auf: „Verlassen Sie das Gebäude!“ – Dies sagte sie mehrmals nachdrücklich, ohne auf Gespräche einzugehen.

Ich fragte sie nach ihrem Namen, die Richterin antwortete: „Den sag ich nicht. Herr Monte Christo weiß ihn.“
Jetzt frage ich mich: Warum sagt eine Richterin nicht ihren Namen?

~~~

Harvey Friedman am 22.9.2014 über Erwin Pröll beim Ritterorden in Hohenems

Published on Dec 30, 2014

Harvey Friedman, Bankster Club
Buchbestellung unter office@montechristo.biz
http://www.bankingleaks.com/bestellfo…

Harvey Friedman markierte mit seinen Ausführungen über die Hintergründe der Politik und die Mechanismen des globalen Geldroulettes einen neuen Meilenstein, an dem die Aufklärung für die Bürger eine bis dahin noch unbekannte Dimension eingenommen hat.

Über welche Kanäle sind die Gelder geflossen, mit denen sich die PÖS zwischen 1994 in der Höhe mehrerer hundert Millionen Schillingen entschuldet hat? Was sind die Quellen diese Gelder gewesen? Sind Rebates von der WABAG über die MISA in die Karibik zu Tröttl und anschließend bei der PÖS gelandet? Ist Tröttl deshalb so milde davon gekommen? Hat die Raufscheissen über die Tochterfirmen Geldwäsche betrieben? Hat man im WABAG-Strafverfahren ausdrücklich angeordnet, keine Geschäftsjahre zu überprüfen, die vor dem Jahr 2000 liegen, um keine Geldflüsse in die Löwelstraße zu entdecken?

Ist Frau Bandit-Ordner deshalb zur Justizministerin gemacht worden? Warum ist Frau Dr. Irmgard Grins vierzehn Tage nachdem die Anzeige beim BMJ gegen die Bank ihres Mannes eingegangen ist, zur Vorsitzenden der HYPNO-Prüfungskommission bestellt worden? Was für eine Bank ist das? Wieviele Betrugs- und Strafanzeigen sind gegen die Meierstärkische Sparkasse anhängig? Was sind die Geldbeschaffungsmethoden des Generaldirektors aus Graz?
Nicht nur Österreichs, der gesamte Welt-Bankster-Club gehört ausgehoben. Bankster Club 1 ist der Beginn.

Ein Roman, so realistisch geschrieben, dass er den echten Bankstern ein Dorn im Auge ist…

BANXTER CLUB HARVEY FRIEDMAN
Originaltext aus BanXter Club II: Sparkasse:“Harvey Friedman tätigt in Bankster-Club die unwahre, lügenübersäte und inkriminierende Behauptung, die Steiermärkische Sparkasse würde außerbilanzielle Risiken und Bürgschaften eingehen! Es wird die Unterlassung dieser Behauptung beantragt!“ Friedman: „Der Autor hat aber in der Bilanz 2012 außerbilanzielle Risiken und Bürgschaften in der Höhe von 3,728 Mrd. Euro entdeckt. Das ist fast ein Viertel der gesamten Bilanzsumme. Und die Vorsorge, die sie dafür in den Rückstellungen gebildet hat, beziffert mickrige 12 Millionen.

Die Allgemeinheit hat ein Recht auf diese Information, denn die Klägerin hat noch weitere 10 Milliarden Euro Schulden bei der Allgemeinheit. Warum sollte er das aus dem Buchtext entfernen lassen?“
„Das ist das Ende Österreichs!“ Siegmund Freud
BanXter Club 1 ANLÄSSLICH ALLER NOTVERSTAATLICHUNGEN
Eine halbe Million Zugriffe in nur drei Monaten, zwei Dutzend Gerichtsklagen, Beugehaft, filmreife Verfolgungsjagden, Cyberkrieg im Netz, Rufmord und Stalking. HARVEY FRIEDMAN wurde zum gefährlichsten Aufdecker für den „BanXter Club“. Sein Gegenschlag ist nun da: Der PROZESS!

Darin pulverisiert er förmlich alle Drohungen und Lügen der Anwaltskanzlei PMSP aus Graz. Und er gibt einen Ausblick auf einen explosiven Herbst. In Teil I kündigte er es an: „Bankster! Eure Zeit läuft ab!“ Teil II lässt erahnen, warum der Countdown für den größten Betrug der Republik immer schneller wird. Ab Frühjahr 2015 startet die größte Befreiungsoffensive Österreichs.
Roman MONTE CHRISTO PRODUCHONS

Verschiedene Beiträge:
Klagebeantwortung auf die Anschuldigungen durch die Steiermärkische Sparkasse gegen Harvey Friedman:
http://www.bankingleaks.com/downloads…
http://www.bankingleaks.com/downloads…
http://www.aktivist4you.at/wordpress/…
http://revealthetruth.net/?s=bankster…
https://www.kreditopferhilfe.net/de/w…
http://gerhardschneider.at//?s=bankst…
http://transinformation.net/wp-conten…
http://marbec14.wordpress.com/?s=bank…
http://www.abcpix.net/Story_Verzeichn…
http://karfreitagsgrill-weckdienst.or…
http://diepresse.com/home/meinung/kom…
http://www.meinbezirk.at/muerzhofen/w…

Internetseiten:
http://www.dasphantom.com/
http://www.bankster.club/
http://www.derpentateuch.com/
http://www.bankingleaks.com/
http://www.herzen.cc/

Banxter Club 1:
http://www.bankingleaks.com/bestellfo…

Banxter Club 2 ab Februar 2015 (JETZT vorbestellen):
http://www.bankingleaks.com/bestellfo…

Der Pentateuch 1,2+3:
http://www.derpentateuch.com/bestellf…

REUPLOAD, NUR GEGEN RÜCKFRAGE!
Videoproduktion – Günter Deutschinger – Roban 2.0
https://www.youtube.com/user/NaBoR2pu…
Copyright, Monte Christo Production Lt., all rights reserved

Photograf – M A R T I N S T E I N T H A L E R
http://www.tinefoto.com/

Wien Wahl 2015: Gemeinderatswahl + Bezirksratswahlen

Wahltag: 11. Oktober 2015.
(= 7. Todestag von Jörg Haider; Was für ein Omen?)
Wo kann man wählen / das nächste Wahllokal?
=> Wahllokale in Wien

http://www.wien-konkret.at/politik/wahlen/wien-wahl2015/

Keine politische Änderung in Wien 😦

Rot-Grün bleiben, wie gehabt – seufz

Es sei denn es gibt noch eine Überraschung bei den Briefwahlen – ist aber unwahrscheinlich, dass die Blauen, die Roten liegen lassen.

…Österreichs Wehrpflichtige müssen Klos der „Flüchtlinge“ putzen :-(

Danke Bibi, wenn schon Mainstream darüber nicht berichtet,  dann müssen wir das verbreiten und diese Arschlöcher wieder aus unserem Land rauswerfen. Es dauert sicher nicht lange bis die Soldaten meuten smilie-boese-klein

Das ist doch eine bewusst angelegte tägliche Demütigung und Provokation.

Ich würde denen die Scheiße nicht wegputzen, sollen sie doch darin ersticken 😦

…..Österreichs Wehrpflichtige müssen Klos der „Flüchtlinge“ putzen

Sehr geehrter Herr De Nugent,
Ich möchte Ihnen folgende schreckliche Begebenheit aus Österreich mitteilen:
Hier gibt es noch die Wehrpflicht für junge Männer. Allerdings wird diese zweckentfremdet. Aufgrund des Ansturms junger Wirtschaftsflüchtlinge haben unsere jungen Burschen deren Zimmern zu reinigen. Besonders erniedrigend ist die Tatsache, dass sie auch die Toiletten der Araber und Neger putzen müssen.
islam-at-war-screaming-muslims
Diese urinieren und kacken aus Bosheit daneben und lachen dann die jungen Soldaten aus und filmen sie wie sie den Dreck weg putzen. Die Rekruten dürfen nichts an die Öffentlichkeit tragen, da sie sonst harte Strafen bekommen.
Dennoch wird anonym vieles berichtet und aufgenommen.
%d Bloggern gefällt das: