ROTHSCHILD „DIRECT“ TESTIMONY – Smartmeters sind ein Plan für die Totalüberwachung!!!

Danke Lorinata!

Wie lange wird es wohl dauern bis die blinde Welt verstanden hat, dass dieser Plan von dem wir nun echt schon lange wissen, hinter der Installation der Smartmeters, die offenbar in den USA bereits auch für das Wasser installiert werden und natürlich auch hinter 5G und 6G steckt. … und … wann endlich wird dieses Vorhaben endgültig eingestellt????????????????????????????

~~~~

Published on Feb 27, 2019

ROTHSCHILD “DIRECT” TESTIMONY STATES QUALIFICATIONS, EXPERIENCE and OCCUPATION (SEE PAGE 36) and SMART METER – OPT OUT – ACKNOWLEDGMENT CUBA – U.S. HAS a “DEAL” in MIND
.
read the whole text to the video!
.

http://www.ripuc.org/eventsactions/docket/3573-Town-Rothschild(3.04).pdf

Ist die Indoor-Versorgung von außen illegal? – diagnose:funk

Mobil-Funk sollte ursprünglich die Außen-Versorgung mit mobiler Kommunikation sichern und die Erreichbarkeit von Autotelefonen verbessern und nicht das Festnetz ersetzen.

.

.

In seinem Beitrag „Von der Versorgung ohne Auftrag zur Bestrahlung ohne Gesetz- Warten auf die ´Lex Mobilfunk`“ in der NVwZ 2011, 1165 – 1171 führt der ehemalige Richter am Verwaltungsgericht Freiburg Bernd Irmfrid Budzinski aus, warum die aktuelle Auslegung der Mobilfunksysteme rechtlich nicht haltbar ist:

.

.

Ungeachtet dessen und der hinzukommenden Mahnung des Leiters des Ausschusses für nicht-ionisierende Strahlung der SSK 2007, wenigstens nicht ohne Tests zu den biologischen Auswirkungen ständig neue Funktechnologien einzuführen, wird das neue LTE-Netz nunmehr sofort flächendeckend und ohne diese Prüfung mit einer noch stärkeren Durchdringung der Häuser „bis in den Keller“ aufgebaut, und es kommen neue Anwendungen (z.B. das funkgestützte Smart Meter) hinzu, die diese Intensität voraussetzen. Die überfällige rechtliche Prüfung zeigt, dass der Mobilfunkbetrieb insoweit tatsächlich ohne ausreichende rechtliche Grundlage stattfindet.“24 (…)

alles lesen – Quelle: Ist die Indoor-Versorgung von außen illegal? – diagnose:funk

Danke Doris!

Funk – Mobil – Smart – 5G … Ulrich Weiners Rundschreiben

Liebe Freunde und Mitstreiter,
liebe Mitbetroffene, liebe Elektrosensible,

das neue Jahr hat schneller Fahrt aufgenommen als zunächst gedacht. So tobt weiter ein Propagandakrieg über den positiven Nutzen von 5G und die wirklichen Hintergründe werden verschwiegen.

Nehme hier in einem aktuellen Vortrag genau darauf Bezug und zeige auf, worüber bisher kaum in der Öffentlichkeit gesprochen wird: https://ul-we.de/5g-internet-der-dinge-komfort-oder-katastrophe/ Um der Zeit w
Willen ist er auf 2 Std. gekürzt und hat das Haupthema 5G. Weitere grundlegende Details zu den Auswirkungen der Funktechnik auf lebende Organismen, meine Lebensgeschichte etc. Kann aus weiteren aufgezeichneten Vorträgen entnommen werden: https://ul-we.de/category/faq/vortrage/ Diverse Fernsehbeiträge und Dokumentationen, sind unter https://ul-we.de/category/beitrage-in-den-medien/ zu finden.

Die im Vortrag angekündigten Beiträge „Technik und Warnung von 5G“: https://ul-we.de/dringende-warnung-vor-5g-von-hans-u-jakob-gigaherz-ch/ und „5G in China“: https://ul-we.de/5g-in-china-wenn-der-staat-alles-sieht/ Weitere Informationen zu 5G unter https://ul-we.de/category/faq/5g-nachfolger-von-lte-faq/ und bei den Mitstreitern auf www.youtube.de/funkwissen

Immer offensichtlicher wird die Uneinigkeit der Politik mit den Mobilfunkanbietern. Diese sind nicht bereit, die von der Bundesregierung geforderte Abdeckung von 99% der Bevölkerung umzusetzen. Zudem laufen im Hintergrund weitere Unstimmigkeiten um die Art der Frequenzvergabe und so haben alle Netzbetreiber die Bundesnetzagentur verklagt, siehe https://ul-we.de/mobilfunkanbieter-klagen-gegen-die-vergaberegeln-von-5g/ Dies könnte uns zeitlich wohl etwas Luft verschaffen, dennoch ist es eines der entscheidendsten Jahre, welche uns bevorsteht.

Ich möchte Euch daher alle aufrufen, vernetzt Euch miteinander, tragt Euch in meinen Newsletter ein, klärt Eure Mitmenschen auf und bringt diese dramatische Entwicklung unter die Leute. Haltet Euch für Aktionen und kurzfristige Begebenheiten bereit. Setzt all Eure Kraft, ob ihr viel oder wenig habt, für eine strahlungsfreie Zukunft ein. Alles was wir jetzt tun oder nicht tun, ist geschichtlich relevant und unsere Kinder und Enkel werden uns eines Tages fragen, was wir in dieser Zeitepoche gemacht haben. So laßt uns positiv weiter in dieses Jahr gehen und unseren möglichen Teil für eine lebenswerte und strahlungsfreie Zukunft beitragen.

Von meiner Seite wird es dieses Jahr sehr viele öffentliche Vorträge geben. Beginnend mit dem 19.01.2019 im Ries (Bayern), siehe https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/01/190119-MF-Flyer-Ries.pdf Bitte kommt reichlich dorthin und informiert Euch, lernt Euch kennen und lasst uns uns ganz praktisch vernetzen.

Es sind so viele Regionen mit einem weiteren Netzausbau betroffen und letztendlich sollen die Anlagen mit einem Abstand von 100 Meter in jedes Dorf kommen. Weitere Vorträge sind bisher im Rhein-Main, Rhein-Ruhr, Ka/Pf und in Norddeutschland geplant. Einladungen für weiteren Regionen liegen mir noch vor, welche ich dann nach und nach noch beantworte und organisiere.

Muß mich hier entschuldigen, daß die Antwort von zugesandten Emails einfach Ihre Zeit braucht. Im Moment haben die organisatorischen Tätigkeiten die 1. Priorität, alles andere kann ich erst so nach und nach abarbeiten. Bitte vergesst nicht, daß auch ich selber elektrosensibel bin und meine Kräfte entsprechend eingeschränkt sind. Gerade die Arbeit am PC ist, trotzt technischer Vorkehrungen, sehr anstrengend für mich. Im Moment sind ca. 800 ungelesene Emails im Posteingang. Wir arbeiten hier schon mit vereinten Kräften. Die Not ist sehr groß und die Zahl der Elektrosensiblen steigt unaufhaltsam weiter an, entsprechend auch die Emails und Zuschriften per Post. Bitte nutzt hier als ersten Schritt die Informationensammlung unter https://ul-we.de/wp-content/uploads/2017/06/Die-häufigsten-Fragen-zur-Elektrosensensibilität.pdf und die Erfahrungsberichte weiterer Betroffener https://ul-we.de/category/faq/berichte-von-betroffenen/ Suche hier noch weitere Mithilfe im Büroteam z.B. von Betroffenen, die sich vorstellen können, die ein oder andere Email von Elektrosensiblen zu beantworten und diese damit zu unterstützen. Wir sind hier ein wachsendes Team und unterstützen uns gegenseitig. So werden wir immer fitter, um das ehrenamtlich zu leisten, wozu es bisher keine staatliche Hilfe oder eine Behörde gibt. Auch sind immer Spenden in Form von Büromaterial, Papier, Druckerpatronen und Briefmarken etc. willkommen.

Hier im Wald ist der Winter voll da, wir haben jede Menge Schnee und ich bin auch immer wieder eingeschneit. Insgesamt ist es für mich die schwerste und mühevollste Zeit, mit sehr viel Entbehrungen und massiven Einschränkungen. Auch für das Material am Wohnwagen ist diese Zeit schwierig, was oft zu teuren Reparaturen führt. Dennoch bleibe ich treu an dieser wichtigen Arbeit und lasse mich durch Verhinderungen, sowie äußerlichen und gesundheitlichen Einschränkungen, nicht davon abbringen.

Ein erstes Interview mit mir zu 5G gibt es auch schon, dies findest Ihr unter https://ul-we.de/mikrowellenstrahler-5g-interview-mit-ulrich-weiner/

Besonders Mut machend finde ich nachfolgendes Lied, vielleicht hilft es dem ein oder anderen daraus wieder neue Kraft für dieses Jahr und die Zukunft zu tanken: https://ul-we.de/wp-content/uploads/2018/12/Das-Ende_JoBra_18.35.mp3

Sehr wachrüttelnd über die um sich greifende Smartphonesucht ist der Videobeitrag „Wach auf!!!“ https://ul-we.de/wach-auf-frohe-weihnachten-ohne-smartphone/ und das Lied „Frei“: https://ul-we.de/wp-content/uploads/2018/12/Frei_Mathias_18.32.mp3

In diesem Sinne, Euch alles übernatürlich Gute in diesem Jahr, viel Weisheit und Kraft. Euer Land und Eure Mitmenschen brauchen Euch, auch wenn sie es vielleicht noch nicht verstehen.

Ganz herzliche Grüße aus dem weißen Schwarzwald

Euer

Ulrich Weiner
www.ulrichweiner.de

Mobilfunk und Smart dringen menschenrechtswidrig in die Privatsphäre ein | 1. Klage auf Schutz der vier Wände

1. Klage auf Schutz der vier Wände

Danke Doris!

das schmeckt mir schon besser – so können wir vorankommen. Diese Sammelklage müsste auf strahlungsfreie Zonen ausgedehnt werden. Alle Allergiker können bald nirgends mehr leben!

In seinem Vortrag
Von der Versorgung ohne Auftrag zur Bestrahlung ohne Gesetz. Warten auf die Lex Mobilfunk am Punkt ohne Umkehr veranschaulichte der Jurist Bernd Budzinski die Widersprüche der Entwicklung am Beispiel des ‚Schutzes der vier Wände’.3
 
Völlig fehlenden Versicherungsschutz.“ Hinzu komme nun auch noch der Einbauzwang mit Funkablesegeräten (Smart Meter). In der Beurteilung möglicher Schädigungen beruft sich Budzinski auf die „Krebswarnung“ der WHO vom Mai 2011 sowie Aussagen von öffentlichen Institutionen europäischer Staaten, denen zufolge u. a. „nachweislich“ eine Beeinflussung des Zentralnervensystems durch Mobilfunkwellen erfolge. Wie der Jurist weiter zeigt,
besteht für eine Versorgung durch die Hauswände hindurch in das Wohnungsinnere weder eine technische Notwendigkeit (sog. Selbstversorgung durch Repeater oder FEMTO-Zellen) noch ein sog. ‚Versorgungsauftrag’ der Betreiber.

Unbedingt das PDF lesen und bitte überall teilen!
Juristen mögen zahlreich mitmachen!

ferngesteuert: Smartmeter die gefährlichste Erfindung für die Zivilgesellschaft! …bitte weiterleiten!

Liebe Freunde von W3000,

Wer bisher noch nicht verstanden hat was die Smartmeter für ein extrem hohes Risiko für die Gesundheit sind, der mache sich mal für diese Information frei… und verstehe, dass Zwang immer dann angewendet wird, wenn bestimmte Ziele erreicht werden sollen. Denkt bitte immer an die übergeordneten Pläne für die Menschheit auf der Erde. Alle sollen Sklaven werden, was ja fast alle ohnehin bereits sind, es sei denn er hat seine Aufgaben gemacht und sich aus dem System gelöst… doch das ist noch nicht alles – die meisten sollen ja sogar getötet werden bis auf 500Mio. Totalüberwachung, eh klar, findet ja schon statt, wird aber bis ins Schlafzimmer verlängert durch…

Smartmetering

!!alleine das Faktum: >>>die Ein- und Abschaltung aus der Ferne …<<< kann doch kein vernunftbegabter Mensch akzeptieren!!

1) wenn dem Regime einer nicht passt, schaltet man ihm einfach mal den Strom ab und sei es nur für einige Tage, sein Leben kann damit komplett erledigt sein, wenn er z.B. ein Makler oder so was ähnliches ist. Existenzbedrohend ist eine willkürlicher Strom-Abschaltung für Kleinbetriebe und Bauern in jedem Fall, bitte merken und nicht übergehen!!!

2) Gesundheitsapparate: Wenn einer lebenserhaltende Geräte täglich zuhause benutzt – der wäre dann tot!!!!

3) Selbst wenn es keine vom System angeordnete Strom-Abschaltung wäre – Wie leicht das Netz gehackt werden kann wissen wir inzwischen auch zur Genüge – außerdem könnte jeder Stromanbieter sich auf einen Hackangriff ausreden und somit jegliche Verantwortung abschieben, falls sie den Strom aus irgendwelchen Gründen selber abgeschaltet hatten!

Also man kann in keiner Weise diese Smartmeter akzeptieren  – jedenfalls nicht für die privaten Haushalte, Einfamilienhäuser, Bauernhöfe und andere Kleinbetriebe ebenfalls nicht. Die Großindustrie kontrolliert ja die Stromanbieter, diese ist daher übergeordnet und selber nicht gefährdet.

Das Ding ist echt extrem gefährlich – in jeder Hinsicht!
Du kannst keine Ausrede dafür finden, warum du ein Smartmetering befürwortest, es sein denn, dir fehlt was im Oberstübchen!

Wer sich geldgierig vielleicht einbildet, dass die Smartmeter günstiger sind und dies der Grund dafür wäre die komplette Lebensbedrohung in Kauf zu nehmen, es gibt ja so Wahnsinnige, der wird für sein Einfamilienhaus mindestens €380.- pro Jahr mit seinem Smartmetering mehr bezahlen, und das nur für den Strom, fürs Wasser soll’s ja auch noch kommen, auch fürs Gas..  … jaja, alle lebensnotwendigen Produktlieferungen sollen von fremd und unbekannt kontrollierbar sein – Leute habt ihr wirklich einen Schuss, so etwas haben zu wollen

by AnNijaTbé – unwirsch

Hier nochmals zum nachlesen von der Seite: https://www.behm.at/1_3_8_smart-meter.html

Schön ausgedacht hat man sich das – man hat ganz bewusst eine Zwangssituation herbeigeführt – aber jene die Smartmeter nun einbauen – laden Schuld auf sich, die schier endlos ist… !!!

Freitag, Januar 12, 2018, 14:13

Durch die IME-VO (Intelligente Messgeräte-Einführungsverordnung werden Netzbetreiber verpflichtet, intelligente Messgeräte (Smart Meter) einzuführen. Ursprünglich sollten bis Ende 2019 bereits 95 % aller alten analogen Messgeräte (Ferraris-Zähler) durch Smart Meter ersetzt worden sein. Die IME-VO Novelle 2017 verschafft den Netzbetreibern diesbezüglich nun mehr Zeit. Aktuell sollen bis Ende 2020 mindestens 80 % und bis Ende 2022 mindestens 95 % der Haushalte mit Smart Meter ausgerüstet sein.

Smart Meter ermöglichen unter anderem die Fernablesung durch den Netzbetreiber, die Ein- und Abschaltung aus der Ferne sowie das Auslesen und Speichern der Werte alle Viertelstunden.

Vorteile der Smart Meter sollen in Energieersparnis, dem Komfort bei Um- und Abmeldung dank Ein- und Abschaltung aus der Ferne und in der Ersparnis der Ablesung vor Ort durch die automatische Fernablesung liegen.

Aus Datenschutzgründen, Angst vor erhöhter Elektrosmog-Belastung, sowie einer Vielzahl anderer Gründe, lehnen viele Smart Meter jedoch ab.

§ 83 Abs 1 EIWOG 2010 (Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz) räumt dieses Recht auf den ersten Blick unmissverständlich ein. Der Netzbetreiber hat den Wunsch eines Endverbrauchers, kein intelligentes Messgerät zu erhalten, zu berücksichtigen.

Laut dem durch die IME-VO 2017 geändertem § 1 Abs 6 IME-VO soll der Smart Meter nun aber nicht mehr zur Gänze abgelehnt werden können. Vorgesehen ist lediglich die Möglichkeit einige seiner Funktionen derart zu deaktivieren, dass keine Tages- und Viertelstundenwerte gespeichert und übertragen werden und die Abschaltfunktion sowie Leistungsbegrenzungsfunktion deaktiviert sind.

Für Endverbraucher gibt es nun vereinfacht gesagt drei Wege mit der aktuellen widersprüchlichen Rechtslage umzugehen:

1.)    den Smart Meter einbauen zu lassen und diesen zu begrüßen bzw. sich mit ihm abzufinden oder

2.)   den Smart Meter gemäß § 1 Abs 6 IME-VO derart abzulehnen, dass lediglich einige seiner Funktionen deaktiviert werden, der Smart Meter jedoch grundsätzlich eingebaut wird oder

3.)   den Einbau eines Smart Meter gemäß § 83 Abs 1 EIWOG 2010 zur Gänze abzulehnen und auf einem analogen Ferraris-Zähler zu bestehen.

*

560 französische Gemeinden sagen: „Smart Meter – Nein Danke!“

Kanadier wehren sich gegen Smart Meter

Danke Doris!

Etwa 1,8 Millionen intelligente Stromzähler sollen insgesamt verbaut sein, wie die Welt online berichtet. Man habe die Bevölkerung nicht gefragt, ob die neuen Stromzähler überhaupt gewünscht seien. Das sind sie nämlich offensichtlich nicht.

„Diese Dinger funktionieren wie Big Brother,“ so der Ex-Premierminister von British Columbia, Bill Vander Zalm, laut Welt Online. Durch die zeitnahe Verbrauchsübermittlung wisse man, wann jemand nach Hause komme, in Urlaub fahre oder gar, was gekocht werde. Durch die häufige Übermittlung der Daten, nämlich einmal pro Stunde, würde zu viel über das Privatleben des Einzelnen verraten, finden auch die Bewohner von British Columbia. Prinzipiell könnte der Verbrauch auch auf die Sekunde genau erfasst werden.

Inselbewohner wollen alte Zähler behalten

Auf den Golfinseln vor Vancouver will man gar eine Smart-Meter-freie Zone einrichten. Dazu haben bereits einige Inselbewohner Mitarbeitern des Stromversorgers BC Hydro den Zugang zum Haus verwehrt oder ihren alten Stromzähler mit Stacheldraht gesichert. Dabei ist die Datenschutz-Frage nicht das einzige Problem, das die Smart-Meter-Gegener beschäftigt. Sie befürchten zudem eine Privatisierung, der die staatlichen Versorger zum Opfer fallen könnten. Dazu kommt noch die Angst vor einer möglichen Strahlenbelastung durch die digitalen Stromzähler. Die eingesetzten Geräte würden 100.000 Mal stärkere Signale aussenden als europäische Smart Meter und die gesetzlichen Grenzwerte hinkten denen in anderen Ländern hinterher.

Ziel: Energieverbrauch transparenter und günstiger machen

Smart Meter sollen eigentlich den Energieverbrauch transparenter machen und den Verbrauchern Sparpotenzial aufzeigen. Speziell in Kanada könnten so auch Stromdiebe schneller erwischt werden, die oberirdisch verlaufende Leitungen anzapfen. Außerdem sollen die intelligenten Zähler den Stromanbietern helfen, entsprechende flexible Tarife auf den Markt zu bringen, mit denen der Strom in verbrauchsschwächeren Zeiten billiger würde. Der „Welt“ zufolge hat das in Kanada bisher eher nicht geklappt, denn die Strompreise seien nach der Einführung von Smart Metern in Ontario stark angestiegen.

Artikel lesen: Kanadier wehren sich gegen Smart Meter

Smart… ist ganz leicht zu hacken!!!!

Wir hacken Deutschland

DasErste, Quelle: ARD Bild zur Sendung Reportage & Dokumentation, Quelle: Das Erste Wir hacken Deutschland

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Wir-hacken-Deutschland/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=43011206

Richtigstellung: Es ist nicht nachvollziehbar gewesen, dass Holland aus dem Smartmeter-Programm ausgestiegen ist – was jedoch durch die Solidarwerkstatt verbreitet wurde | diesen Beitrag unbedingt ansehen wichtige Infos und Videos

!

Vorweg Danke an alle, die sich an dieser Aufklärung beteiligen – wie gut erkennbar ist – haben wir damit Breitenwirkung erzielt!

Vielen Dank vor allem an Doris, für dein beständiges Dranbleiben und aufdecken der richtigen Informationen zu den intelligenten Messgeräten, welche für Strom, Gas und Wasser eingesetzt werden sollen, was aber von aufgewachten Menschen abgelehnt wird, da diese mit hohen Gesundheitsschäden und Brand- sowie Bespitzelungsgefahr bis in den Intimbereich hinein einhergeht.

Hier nun die übermittelten Beiträge von Doris:

http://www.stop-smartmeter.at/petition.php

~~~

http://www.smarterworld.de/smart-energy/smart-meter/artikel/113545/

http://www.etz.de/1906-0-Studie+Smart+Metering+in+Europa+bis+2020.html

https://derstandard.at/2000070365566/EVN-verschiebt-Smart-Meter-Einfuehrung-auf-Herbst-2018

https://industriemagazin.at/a/smart-meter-schiefe-argumente-fuer-den-rollout

https://industriemagazin.at/a/warum-sich-die-einfuehrung-intelligenter-stromzaehler-verzoegert

https://industriemagazin.at/a/wien-energie-baut-jobs-ab-und-sucht-einen-neuen-vertriebschef

http://www.stadt-wien.at/immobilien-wohnen/smart-home/smart-meter.html

https://diepresse.com/home/wirtschaft/verbraucher/5181420/Intelligente-Stromzaehler-fallen-im-Test-durch

Smart Meter sind eher dumm und liefern krass falsche Verbrauchsw…

Sauer  darf man auf die Solidarwerkstatt sein, welche in ihrem Flyer SMART METER NEIN DANKE mit obigem Aufkleber verbreitete, dass die Niederlande keine Smartmeter einführen – wörtlich: „Wir sind der Meinung, dass Österreich den Weg der Niederlande berschreitet, also kein Smartmeter einführen sollte (siehe beiliegende Unterschriftenliste)“. Dass die Niederlande kein Smartmeter einführt war bisher nicht verifizierbar – ich selber konnte auch keinen Eintrag dafür finden. Was sind unter dieser Voraussetzung, die gesammelten Unterschrifteinlisten wert????

*

Dennoch, im Interview von Jo mit Fritz von STOP-Smartmeter (http://www.stop-smartmeter.at/), hier wird wirklich gute Information verbreitet, es wird auch von einer sensationellen Studie der Holländer gesprochen, die unfassbar NEGATIVE Ergebnisse offenlegten – hört euch das auf der – bewusst.tv Seite an!!!!

Danke auch an Karin für diesen LINK zu Bewusst-TV!

Ein super Film aus den USA wurde von Bewusst-TV synchronisiert, hier wird noch deutlicher aufgedeckt, wofür diese Dinger, diese Smartmeter in Wahrheit herhalten und das ist gar nicht smart!

Video auf Bewusst TV ansehen – mit Interview von STOP-Smartmeter: http://bewusst.tv/hol-dir-deine-macht-zurueck-smartmeter-ade/

Hol Dir Deine Macht zurück 2017 – offizieller Film – dieser Film sollte auch dem letzten Befürworter die Augen zu den Smartmetern öffnen!

Noch eine kurze Anmerkung zu den Bränden: In den großen Wohnhausanlagen in Wien sind die Stromzähler unmittelbar über den Gaszählern und neben den Gasleitungen installiert, wenn da ein Band ausbrechen würde, würden die gesamten Häuser in die Luft fliegen – die Smartmeter würden dann wie ein Bombe in den Häuser funktionieren – LEUTE bitte aufwachen – da geht es um mehr als nur um eine Änderung der Stromzähler!!!!!

!!!Die Betreiber der Stromzähler müssen für all diese Eventualitäten der möglichen Schäden: Gesundheit Brand Bespitzelung – PERSÖNLICH zur Verantwortung gezogen werden!!!

~~~~

Ich fand noch folgenden interessanten Bericht –
darauf stolz zu sein gibt es nicht den geringsten Grund Leute von der EnergieAG: 

Netz OÖ erfüllt das IME-VO Ziel 2017

Am 19.12.2017 hat die Netz OÖ mit der Installation von 452.703 AMIS Zählern als einziger österreichischer Landesversorger das erste Ziel der IME-VO 2014, den Ausbau von mindestens 70% aller Zählpunkte auf Smart Meter erfüllt!


Informiert euch, macht euch schlau zu dem, was in Kürze die ganze EU betreffen soll und unbedingt verhindert werden MUSS!

STOP Smartmeters: Den Einbau von intelligenten Messgeräten ablehnen! Das Gesetz ist diesbezüglich „ganz klar“!

*

Rauchmelder: Der Spion in Deinem Schlafzimmer – Gerhard Wisnewski im Interview

Danke Karl!

Published on Dec 10, 2017

https://www.amazon.de/exec/obidos/ASI… Hier findet ihr ab einem Euro im Monat exklusiven Content: http://www.oliverjanich.de/abos

Gerhard Wisnewski: Verheimlicht – vertuscht – vergessen, die Angst vor einem kritischen Bestseller

Published on Apr 4, 2016

Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Bestellen: http://www.kopp-verlag.de/cgi/wsaffil… Es ist bekannt, daß „verheimlicht – vertuscht – vergessen“ eine der wenigen Quellen für alternative und schonungslos wahrheitsorientierte Recherchen ist, die sich nie vom Mainstream hat korrumpieren lassen oder sich an diesen angebiedert hat. Als jährliche Buchreihe ist es seit nunmehr fast zehn Jahren für viele unverzichtbar geworden, um ein korrigiertes Weltbild zu gewinnen und die Ereignisse des letzten Jahres besser einzuordnen, ohne daß hier der Anspruch auf die letzte Wahrheit erhoben werden kann. Bestsellerautor Gerhard Wisnewski staunte nicht schlecht, als er seine aktuellste Ausgabe nach zehnjähriger guter Zusammenarbeit plötzlich nicht bei seinem Verlag publizieren konnte. Der Verlag hatte die Entstehung des Buches die ganze Zeit begleitet und war über den Inhalt jederzeit im Bilde. Kurz vor Fertigstellung erklärte er aber, das Buch nicht drucken und sogar alle Bücher Wisnewskis aus dem Programm nehmen zu wollen. Gesprächsangebote des Autors führten zu nichts. Ein Rechtsstreit Mitte Dezember 2015 führte dann zur einvernehmlichen Trennung von Autor und Verlag. Stein des Anstoßes war wohl, daß Wisnewski sich im neuen Buch zur Flüchtlingskrise äußerte. Ein absolutes „No Go“ für einen Verlag, welcher mit großen Auflagen weiterhin im Geschäft bleiben will, politisch korrekt, versteht sich. Dieses Gebaren hat man in jüngster Zeit auch bei anderen Autoren erlebt. Sie werden abgeschoben, ihre Bücher fliegen restlos aus dem Programm. Nach Akif Pirinçci, von Springers BZ »die Ekel-Feder« getauft, traf es Matthias Matussek. Der setzte nach den (jüngsten) Pariser Terroranschlägen ein politisch inkorrektes Smiley unter seinen Facebook-Kommentar. Schon traf ihn der rasende Zorn unserer Meinungs-Blockwarte. Matussek flog erst aus der Redaktionskonferenz der Welt – danach schossen ihn gleich die ganze Springer-Welt und der Medien-Mainstream in den Orbit. So etwas genügte Ende 2015 bereits, um kaltgestellt zu werden. Wer im hohen Bogen aus seinem Verlag fliegt, gilt in der Branche als Aussätziger. Das kommt einem Berufsverbot gleich. Für die Veröffentlichung von „Verheimlicht – Vertuscht – Vergessen 2016“ ist kurzerhand der KOPP Verlag eingesprungen, welcher sich bereits über die Einnahmen freut, welche nun dem ehemaligen Verlag Knaur/Droemer entgehen. Inhalte aus dem Buch: ob wir wirklich einen Fachkräftemangel haben die wahren Hintergründe der Flüchtlingskrise wie die Migrationswaffe in Stellung gebracht wurde wie Deutschlands und Europas Bevölkerung ausgetauscht werden soll warum die UNO Vertriebene für ihre Migrationspolitik braucht und vieles andere mehr Website: http://www.wisnewski.de

Saheikes Recherche 24.10.2017

US-North Korea Dangerous Rhetoric

.

Karen Hudes DC TV

.

Karen Hudes Text 1

.

Karen Hudes Text 2

.

Achtung Polio-Impfung!

.

Benjamin Fulford 23.10.2017 (Deutsche Fassung)

.

Strong 6.7M Earthquake Strikes Indonesia, Yellowstone Swarms Continue

.

Hundreds of angry customers pull ‘smart’ meters (video) (updated)

.

The Role Of Utility Meters In Mass Surveillance

.

How To Say No To Vaccinations and Smart Meters

.

Directed Energy Weapons Over California with Elana Freeland

.

Senator Dick Black „Iran Has Never Attacked Anyone. Saudi Arabia Is Real Sponsor Of Global Terror.“

.

The Manual Of Organised Gangstalking Operations EXPOSED!

.

 

%d Bloggern gefällt das: