Sigmund Freud – Konsequenzen einer Schwindelwissenschaft

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt ist Dr. med. Friedrich Weinberger, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie. Er hat in etlichen in jüngerer Zeit bekannt gewordenen Skandalen psychiatrischer Fehlentscheidungen, u.a. im Fall von Gustl Mollath, zur Eindämmung hier begangenen horrenden Unrechts entscheidend beigetragen. In dem folgenden Interview geht es um die Vorbedingungen, aus denen heraus diese Skandale möglich geworden sind. Sie haben eine lange Vorgeschichte, reichen weit zurück und tief ins politische, mediale und ärztliche Establishment hinein, letztlich bis zu Sigmund Freud.

Das Interview beleuchtet Inhalte und Praxis der Psychoanalyse, auch die Widerstände gegen sie seit hundert Jahren, schließlich ihre schrittweise Durchsetzung als Heilkunde nach 1945 allein durch politische Arrangements und Propaganda. Freud hat mit seinen Methoden nicht einen seiner näher beschriebenen Patienten und Patientinnen geheilt. Spätere Nachprüfungen, teilweise gar schon seine eigenen Fallschilderungen haben die behaupteten Verbesserungen oder gar Heilungen als schlichte Augenwischerei ausgewiesen. Politik und Medien ist es nicht zuletzt mit Hilfe einer politisch gegängelten Ärzteschaft gelungen, sie der Öffentlichkeit als grandiose Erfolge und Beweise der Heilkraft einer neuen Heilkunde zu verkaufen, Freud selbst als einen der Giganten den Menschengeschlechts. Den größten Schub leistete hier die Kulturrevolution der 68er, die sich, immer auf Freud stützend, bis heute fortsetzt.

Kritik an den Lehren Freuds, nicht zuletzt aber an seinen Lobpreisungen, gab es über die Jahrzehnte, infolge neuer internationaler Freud-Forschung aber besonders in den letzten Jahrzehnten. Die Kritik wurde vom Establishment konstant ignoriert oder heruntergespielt, hierzulande vielfach heruntergerissen. Hat sich für die etablierten Medien heute weithin der Begriff Lügen-Presse eingebürgert, so steht ihnen über ihrer konstant einseitigen Parteinahme für Freud dieses Prädikat im Grunde schon seit Jahrzehnten zu. Mit der ärztlich-medial-politischen Anerkennung der Psychoanalyse ist die Aufstellung rein politischem Konzept entsprechender, de facto willkürlicher Behauptungen, sind Schlamperei in der Begutachtung und damit gerichtliche Fehlurteile, sind Lüge und Betrügerei über die Heilkunde hinaus weithin im Land eingerissen. Der Freudsche Kaiser ist nackt. Es ist wohl an der Zeit, daß dies, im Einzelnen begründet, öffentlich zur Sprache kommt.

Veröffentlicht am 30.10.2016

Zitate die man sich auf der Zunge zergehen lassen darf ;-)

Danke Susanne!

„Ich glaube an die Wahrheit. Sie zu suchen, nach ihr zu forschen in und um uns, muß unser höchstes Ziel sein.
Damit dienen wir vor allem dem Gestern und dem Heute.
Ohne Wahrheit gibt es keine Sicherheit und keinen Bestand.
Fürchtet nicht, wenn die ganze Meute aufschreit. Denn nichts ist auf dieser
Welt so gehasst und gefürchtet wie die Wahrheit.
Letzten Endes wird jeder Widerstand gegen die Wahrheit zusammenbrechen wie die Nacht vor dem Tag!“
 
(Theodor Fontane, 1819 – 1898)



Es wurde bisher grundsätzlich immer nur die Wahrheit verboten.“
(Friedrich Nietzsche, Philosoph)



Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft”.
(Aristoteles)



„Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen!

Die Mehrheit?
Was ist die Mehrheit?
Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen’gen nur gewesen.
Der Staat muß untergehn, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.“

(Friedrich von Schiller)

Den Deutschen muß man die Wahrheit so derb sagen als möglich.“
(Friedrich von Schiller)

Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen.”
(Friedrich Engels  (1820 – 1895), deutscher Unternehmer & Förderer des Marxismus)



Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit.“
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)



Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“
(Berthold Brecht, 1898 – 1956, deutscher Dramatiker und Lyriker)

„Unsichtbar wird der Wahnsinn,
wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“
(Berthold Brecht, 1898 – 1956, deutscher Dramatiker und Lyriker)

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert und so abhängig von der Gunst des Systems sein, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird.
Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, daß das System ihren Interessen feindlich ist.“

(Lionel Nathan Rothschild, 1863 in einem Brief an US-Senatoren)

Nicht diejenigen, die nichts wissen, sind die gefährlichen Dummen, sondern die, die Falsches wissen und dies mit Zähnen und Klauen verteidigen!
(Codex einer Lehrer- & Ärztezunft der Zukunft)

„Also: möchten die Horst Güntherchen in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden, mit Vorzugsscheinen für Juden.“

„Alles ist eingetreten, was man sich jahrelang gewünscht hat, das Land vermüllt, Millionen von Hansjürgens und Utes tot“ (1. Mai 1945).“

(Theodor W. Adorno: „Briefe an die Eltern“ 1939 bis 1951. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2003. Urvater der Frankfurter Schule, Linksextremist, Sexist, Jude & extremer Deutschenhasser)

Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen“
(George Bernard Shaw (1856-1950) – Sozialist und grandioser Befürworter globaler Eugenikmassnahmen gegen die Weltbevölkerung, Vordenker vieler nationaler & internationaler Sozialisten)

Ihre Sprache lassen sie verkommen. Ihre Jugend lassen sie verkommen.
Ihre Kultur lassen sie verkommen. Ihre Sitten lassen sie verkommen.
Ihr Land lassen sie verkommen. Ihr Volk lassen sie verkommen.
Ihre ungeborenen Kinder schmeißen sie in den Abfall.
Nur ihren Müll sortieren sie fein säuberlich.

(Aufkleber an einer Bushaltestelle in München)

„… wir muessen unsere Psychiatrischen Anstalten
mit antisemitischen Verrueckten und unsere Gefaengnisse
mit antisemitischen Verbrechern fuellen. Wir muessen
Antisemiten verfolgen und bis an die Grenzen der
Gesetze und darueber hinaus vernichten. Wir muessen
unsere Antisemiten erniedrigen und quaelen bis sie
zu unseren Weggefaehrten werden …“

(Rabbi Leon Spitz, American Hebrew, 01.03.1946)

Gesetzgeber oder Revolutionärs, die Gleichsein und Freiheit zugleich versprechen, sind Phantasten oder Charlatans.“
Johann Wolfgang von Goethe

Irrtum braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht“
Thomas Jefferson

Inzest und Pädophilie sind normal.“
Sigmund Freud, Psychologe & Jude

Émile Coué: Die verdrängte Hälfte unserer Wirklichkeit…

Die verdrängte Hälfte unserer Wirklichkeit: Autosuggestion von und mit Émile Coué

Emil Coue07. Juni 2014  (Bild: Émile Coué) Franz Josef Neffe im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Jeder kennt Sigmund Freud – kaum jemand Émile Coué: Und wieder stehen wir vor einer spannenden cui-bono-Frage, warum ausgerechnet das Spitzenmodell Autosuggestion nach Émile Coué vom Markt gedrängt wurde. Ausgerechnet das Modell, das nicht alles auf eine seltsame Mentaltechnik reduziert sondern zeigt, daß Autosuggestion die unbekannte Kehrseite der Medaille ist.

emile coue - vogt - Josef Neffe

  • Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, daß ich es bin, der Sie gesund macht, mindere ich Ihre Persönlichkeit.
  • Wer so gut denken kann wie Sie, sollte niemals denken: Ich kann nicht.
  • Wenn jemand von Dir verlangt, daß Du Dir was aus dem Kopf schlagen sollst, frag ihn, ob Du erst mit seinem Kopf ein wenig üben darfst.
  • Bescheiden ist nicht, wer sich klein macht, sondern wer sich groß sein läßt.
  • Wenn wir nicht schulfrei haben, haben wir dann schulunfrei?

weiterlesen unter: http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/557-autosuggestion-von-und-mit-emile-coue

http://www.coue.org/

Ich höre von Franz Josef Neffe, die gleiche Darlegung wie meine vom PROblem, als unseren Freund, da es ja sonst KONTRAblem (er sagt ANTIblem) heißen müsste 😉
Gedanken und Ideen liegen oftmals in der Luft, so habe ich die PRObleme bereits vor ca. 20 Jahren als Freunde erkannt 🙂

AnNijaTbé am 5.8.2014


%d Bloggern gefällt das: