Angebliche Festnahme in London: So dreist verarscht Identitären-Chef Martin Sellner die Öffentlichkeit

Gestern Nachmittag platze die Nachricht an die Öffentlichkeit, wonach Martin Sellner, der selbsternannte Chef der Identitären Bewegung Österreich, bei der Einreise am Flughafen London Luton angeblich festgenommen worden ist. Neben zahlreichen Artikeln im linksgrünversifften Mainstream, die kübelweise Schadenfreude über Sellner auskippten, empörten sich vor allem auch die alternativen Medien über die Festnahme. So schreibt das COMPACT-Magazin:

weiterlesen

http://www.anonymousnews.ru/2018/03/12/angebliche-festnahme-in-london-so-dreist-verarscht-identitaeren-chef-martin-sellner-die-oeffentlichkeit/

%d Bloggern gefällt das: