Ist er ein Engel ?

Am 02.04.2019 veröffentlicht

hier das Video

Weltuntergang 2019: Diese Menschen leben in bombensicheren Luxus Bunkern

Am 26.09.2018 veröffentlicht

Das große Sterben !

Am 12.05.2018 veröffentlicht

Jogger findet Vogelbaby und zieht es 36 Tage groß

Ein Jogger findet ein Vogelbaby. Das ist gerade aus dem Nest gefallen und klebt noch an seinen eigenen Eierschalen. Die Überlebenschance ist gleich Null. Er versucht zwar, den Vogel wieder in sein Nest zu setzen, kann es aber nirgends finden. Doch zum Glück ist der Jogger der Bruder einer Tierärztin. Dadurch haben wir nun die einmalige Gelegenheit, Einblicke in etwas zu erhalten, was zwar überall um uns herum passiert, aber nie von uns so gut beobachtet werden kann. Und die täglichen Entwicklungen sind wirklich absolut faszinierend.

ACHTUNG: Was nun folgt wurde von erfahrenen und ausgebildeten Personen durchgeführt. Falls man selbst einmal einen Vogel oder ein anderes Wildtier in so einer Situation findet, sollte man sich immer Hilfe von professionellen Stellen suchen und die Rettung der Tiere ihnen überlassen. Im Idealfall findet man das Nest des Kükens und kann es direkt zu seiner Mama zurückbringen.

Tag 1.

So sieht das Küken direkt nach dem Schlüpfen aus. Noch kann niemand sagen, um welche Vogelart es sich handelt.

hier folgen die weiteren Tage 🙂

http://www.einfachschoen.me/kloesschen/

 

Schweden: Abendliche Jogger können mit bewaffneten Polizisten laufen, um sich sicherer zu fühlen

RT: Abendjogger in der südschwedischen Stadt Oskarshamn können ab sofort gemeinsam mit bewaffneten Polizisten joggen. Die Initiative wurde ins Leben gerufen, damit die Sportbegeisterten sich sicherer fühlen. Einer der Polizisten erklärt, dass die Bürger sich unsicher fühlen, weil sie sehen, was in anderen Ländern und Städten passiert.

Die Initiative sei von „vielen lokalen Behörden, der Gemeinde, der Polizei und mehreren Laufgruppen“ konzipiert worden, erklärt der Polizist. Er fügt hinzu: „Ja, ich denke, es ist eine Vorsichtsmaßnahme und es ist wahrscheinlich auf das zurückzuführen, was im Rest der Welt passiert. Viele Orte sind sehr zerrissen, aber in Oskarshamn hat es keinen Anstieg der Kriminalität gegeben. Ich glaube, es hat mit der ganzen Welt zu tun.“

https://opposition24.com/schweden-abendliche-jogger-polizisten/377154

Handystrahlung in 1 Minute abschirmen, billigster Faradaykäfig gegen Elektrosmog WLAN, DECT, etc

Veröffentlicht am 24.08.2016

Der Film zeigt, wie man sich innert 1 Minute eine effiziente Abschirmung (Faradaykäfig) vor Elektrosmog (Handystrahlung, WLAN, DECT,PLC etc,) installieren kann.

Dieser Käfig eignet sich für Alle, die nicht gleich 1000.- Euro oder mehr für einen Abschirm-Baldachin ausgeben wollen, aber einmal ausprobieren möchten, wie sich das anfühlt, oder schnell einen preiswerten Schutz gegen Mikrowellenstrahlung durch WLAN/DECT-Nachbarn oder Mobilfunk- Aussenantennen benötigen!

Für eine Person bis zu einer Grösse von 1.80 Meter reichen in der Regel 2 handelsübliche Alumückengitter (2m x 2,50 m) oder noch besser ab Rolle für den mittleren Teil (Kranz).
Dieser Käfig lässt sich flach zusammenfalten, ist leicht und kann gut transportiert werden!
Ob man sich mit oder ohne Erdung besser fühlt, muss jeder für sich selber herausfinden. Dirty electricity beachten! Erdungskabel (bsw. Autobatterieüberbrückungskabel) vorzugsweise am mittleren Gitter (Kranz) anbringen!

Mit der Erdung werden die Positiv- Ionen vom Körper weggezogen und zu den Gittern bzw. zur Erde geleitet, was als positiver Effekt zu werten ist, allerdings können über die Erdung wiederum unerwünschte Felder von aussen an den Körper ankoppeln. Besser ist es, die Erdung an Heizung/Wasserhahnen anzubringen, als an der Steckdosenerdung. Innerhalb des Käfigs darf keine Powerlinestrahlung mehr zu messen/hören sein!

Oftmals reicht es schon, wenn man sich nur den mittleren Teil (Kranz) auf die Matratze legt und sich zum Schlafen in dessen Mitte aufhält. Die hohen Gitterwände ( je höher, je besser!) schirmen seitlich eintreffende Strahlung schon recht gut ab! Dafür benötigt man nur 2 Alumückengitter. Es empfiehlt sich, zuerst nur einmal innerhalb des Kranzes zu schlafen (messen!). Wenn starke Strahlung von unten oder oben eintritt, reicht der Kranz alleine natürlich nicht!

Bei sehr starker Einstrahlung (bsw. direkt angrenzender WLAN-/DECT-Nachbar) wird man trotzdem noch die Zimmerwände mit Alu oder anderen Abschirmungen dichtmachen müssen.

Wenn ein Aluzimmer immer noch zu wenig abschirmt, kann man diesen Käfig auch als zusätzliche Ergänzung in Erwägung ziehen.

Bei starker Einstrahlung kann man die Gitter auch zweischichtig anbringen, kostet dann jedoch das Doppelte 🙂 Ist aber immer noch günstiger als eine zweiwöchige Baldachinmiete!

Leiden Sie in Ihrer Wohnung oder an Ihrem Arbeitsplatz an Kopfschmerzen? Schlafen Sie schlecht? Leiden Sie an unerklärlicher Müdigkeit oder Hautausschlägen? Leidet Ihr Kind an ADHS? Haben Sie ein Schreibaby? Leiden Sie an sonstigen Befindlichkeitsstörungen, die verschwinden, wenn Sie sich beispielsweise in der Natur oder einfach ausserhalb Ihrer Wohnung aufhalten? Dann wird es höchste Zeit, die Mikrowellenbelastung in ihrer Wohnung zu messen, und ggf. Abschirmungen vorzunehmen! Die flächendeckende Zwangsbestrahlung mit hochfrequenten Mikrowellen wird kräftig vorangetrieben und jeder Mensch verfügt über eine Toleranzgrenze, die früher oder später erreicht wird. Man will nicht glauben, dass die Mikrowellen die Ursache des Leidens sind, weil es ja bis anhin auch gut ging! Die schädigende Wirkung wird von der Politik totgeschwiegen, weil man mit solchen Themen keine Wahlen gewinnen kann! Schützen Sie sich selber! Hochfrequente Mikrowellenstrahlung verschlechtert die Fliesseigenschaften des Blutes, was je nach Disposition zu Thrombosen/ Hirnschlägen führen kann. Ausserdem versetzt sie den Körper in eine entzündliche Lage (Rheuma, Diabetes, Hautausschläge, hoher Blutdruck, Allergien, Leukämie), verursacht DNA-Brüche, begünstigt Zellentartung (Krebs) und beschleunigtes Tumorwachstum! Alles in allem eine gefährliche Freundin, die man möglichst schnell los wird! !

Hochfrequente Mikrowellenstrahlung von Handys, DECT, WLAN/WIFI/PLC/DE regt unter anderem die Schwingungen im Eigenfrequenzbereich der Körper-Enzyme an, die für die Verdoppelung der Erbsubstanz bei der Zellteilung zuständig sind. Schon geringste Störungen dieses Prozesses bewirken eine Entgleisung und können Krebs verursachen. Wenn (Bio)Systeme auf diese Art angeregt werden, kann sich eine Schwingung besonders leicht aufschaukeln (Resonanz). Dann genügt ein minimaler Energieaufwand, um einen maximalen Effekt zu erzielen. Die Rechnung ist schnell gemacht: Je angeschlagener (oder älter) ein Immunsystem ist, und je näher sich die Strahlenquelle (oder besser mehrere Strahlenquellen mit unterschiedlichen Frequenzen, bsw. 2,4 GHz und 5 GHz WLAN ) befindet, umso schneller findet die Entgleisung der Zellprozesse und die Krebsentwicklung statt!

Weitere Infos:
http://strahlentod.netwizz.de/
http://www.strahlentod.homepagestart.de/

Selbst ernannte Bürgerwehr will Wien schützen

Die Polizei ist alarmiert. Auf Facebook ruft nun auch die erste Bürgerwehr in Wien zum „Erhalt unserer Kultur, christlichen Werte und Brauchtum“ auf. Die selbst ernannten Ordnungshüter wollen vor allem als „Frauenbegleiter“ Spaziergänge in ihren Bezirken unternehmen.

Sselbsr

„Bisher existiert die Bürgerwehr nur als Fantasiekonstrukt auf einer Facebook-Seite „, sagt Polizeisprecher Roman Hahslinger. „Gesetzlich ist die Polizei damit betraut, für den Schutz der Bürger zu sorgen, und sonst niemand!“ Während die Exekutive die Gruppe beobachtet, folgen ihre Mitglieder fleißig dem Aufruf.

„Ich wäre für den 10. Bezirk dabei“, schreibt Patrick C. Hingegen würde Andreas G. in Floridsdorf spazieren und Markus S. durch den 12. Bezirk „aber nicht mit der Aufschrift Frauenbegleiter“, wie er anmerkt. Das nehme keiner ernst.

„Keine Lösung für mehr Sicherheit“

Neben ernsthaften Anhängern zieht die Gruppe auch genauso viele Gegner an, die hinter der Seite „rechte Politik“ und „unüberlegten Schmarrn“ orten. Das sei „keine Lösung für mehr Sicherheit!“

Die Polizei stellt klar: Etwaige Bürgerwehren dürften im Fall der Fälle auch nur die Polizei rufen. Frauen selbst halten derweil wenig von patrouillierenden „Begleitern“ in ihren Grätzln: „Ich als Frau möchte weder mit ausländischen Misshandlern noch mit euch was zu tun haben“, so Sonja B.

http://www.krone.at/Wien/Selbst_ernannte_Buergerwehr_will_Wien_schuetzen-Frauenbegleiter-Story-491344

 

Island plant Internet Pornos zu verbieten!

Seite3.ch – 14.02.2013

In Island weht der Internet-Pornografie ein harter Wind entgegen. Die isländische Regierung prüft rechtliche Massnahmen zum Verbot von Internet-Pornos. So soll es künftig nicht mehr möglich sein Pornoseiten mit isländischen Kreditkarten zu bezahlen, einschlägige IP-Adresen werden gesperrt. Island könnte die erste westliche Demokratie werden, die Internet-Pornos verbietet. Vor zwei Jahren wurden in Island bereits Stripclubs verboten.

viaSeite3.ch – Island plant Internet Pornos zu verbieten!.

Pornosüchtig unter 18 (DOKU)

 

Marokko: Gericht schützt christliches Pflegeheim

Open Doors 31.01.2013

Village of Hope

Kelkheim. Ein marokkanisches Gericht hat die im März 2010 verfügte Schließung eines christlichen Pflegeheimes durch die einheimischen Behörden für unzulässig erklärt. Es ordnete die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes an, was sowohl die Verwaltung des Anwesens als auch die Genehmigung umfasst, die Kinder wieder in die Obhut ihrer ehemaligen Pflegeeltern zu geben.

viaOpen Doors: Marokko: Gericht schützt christliches Pflegeheim.

„Deepwater Horizon“: BP zahlt Rekordstrafe

Danke Renate, Rekordstrafe ist immer noch billig, denn der Schaden der an der Umwelt entstanden ist, kann mit Geld kaum je ausgeglichen werden. Jahrzehnte, wenn nicht gar noch mehr werden nötig sein, damit sich die Natur von dieser Attacke erholt. Keiner sieht in die unterirdischen Hohlräume, welche entstanden sind und sich mehr und mehr über die ganze Welt ausbreiten – es ist der Wahnsinn pur, was da bewusst verbrochen wurde. Es kostet mich einen Lacher, wenn das mit einer „Rekordstrafe“ erledigt sein soll… 😦

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Der britische Ölkonzern wird nach der Katastrophe im Golf von Mexiko eine Rekordstrafe von 4,5 Milliarden Dollar zahlen.

Der britische Ölkonzern BP und die US-Behörden haben sich auf eine Strafzahlung in Höhe von 4,5 Milliarden US-Dollar (3,54 Mrd. Euro) für die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko geeinigt. Dies bestätigte ein BP-Sprecher am Donnerstag in London. Es ist die höchste Strafzahlung in der US-Geschichte, die ein Unternehmen jemals zahlen musste. Nicht berücksichtigt sind zivile Schadenersatzansprüche.

Darüber hinaus müssen sich die beiden damals hochrangigsten BP-Aufseher auf der Bohrinsel „Deepwater Horizon“ im kommenden Jahr wegen fahrlässiger Tötung von elf Menschen vor Gericht verantworten, die bei der Explosion ums Leben gekommen waren. Ein weiterer damaliger ranghoher BP-Manager sei angeklagt worden, weil er Informationen über den Unfall vor dem US-Kongress verheimlicht haben und Ermittler angelogen haben soll, sagte Justizminister Eric Holder.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: