Europas Bauern gehen wegen Russland-Sanktionen auf die Barrikaden

Danke Lorinata!

Die Bauern in Europa verlieren wegen der Russland-Sanktionen Milliarden an Umsatz. Die Agrarminister wollen die Bauern nicht mit Steuergeldern entschädigen. Sie hoffen, dass Russland sein Embargo aufhebt – am besten ohne Gegenleistungen.

Horst Seehofer am 3. Februar zu Besuch bei Wladimir Putin in Moskau. (Foto: dpa)

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/16/europas-bauern-gehen-wegen-russland-sanktionen-auf-die-barrikaden/

 

Kalter Krieg USA drängen EU zu schärferen Sanktionen gegen Russland – dagegen muss man sich energisch aussprechen

Danke Veronika, das ist unerhört!

US-Außenminister John Kerry beim Nato-Treffen am Dienstag in Brüssel: Die Amerikaner fordern schärfere Sanktionen gegen Russland, die EU-Politiker haben ein mulmiges Gefühl. (Foto: dpa)

Die Amerikaner wollen die Sanktionen gegen Russland verschärfen und drängen die EU auf ihre Mitwirkung. Die neue Begründung: Wenn die „Separatisten“ die Gewalt in der Ostukraine nicht einstellen, muss Moskau härter bestraft werden. Die Nato will bereits beobachtet haben, dass die Russen schweres Militärgerät in die Ukraine verbracht haben. Die Nato will selbst Waffen über Litauen an die Regierung in Kiew liefern.  weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/02/usa-draengen-eu-zu-schaerferen-sanktionen-gegen-russland/

Absage an die EU // NATO jetzt gehts ums Öl // EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen // Gorbatschow zur aktuellen Lage

Absage an die EU: Iran will nicht mit Gas für Russland einspringen

Der iranische Präsident Rouhani will Russlands Präsident Wladimir Putin nicht in den Rücken fallen und sagt, sein Land könne der EU nicht aus der Energie-Misere heraushelfen. (Foto: dpa)

Der Iran will Russland nicht bei Energie-Exporten in die EU austricksen. Präsident Rouhani zog sich mit der diplomatischen Formulierung aus der Affäre, der Iran habe nicht genug Erdgas, um es in die EU zu exportieren. Teheran muss seit Jahren mit Sanktionen des Westens leben und such daher eine Allianz mit Moskau.

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/05/absage-an-die-eu-iran-will-nicht-mit-gas-fuer-russland-einspringen/

Danke Karl, der neue NATO Generalsekretär ist der gleiche Typ, wie der alte 😦 Kotz Kotz

Die neue Aufgabe der Nato ist der globale Energie-Krieg

Einer der ersten Besuche des neuen Nato-Generalsekretärs Jens Stoltenberg galt am Donnerstag dem türkischen Präsidenten Erdogan: Die Türkei ist für die USA und damit für die Nato der wichtigste Partner im Krieg um die Erdölfelder im Irak. (Foto: dpa)

Einer der ersten Besuche des neuen Nato-Generalsekretärs Jens Stoltenberg galt am Donnerstag dem türkischen Präsidenten Erdogan: Die Türkei ist für die USA und damit für die Nato der wichtigste Partner im Krieg um die Erdölfelder im Irak. (Foto: dpa)

Der Schweizer Nato-Experte Daniele Ganser ist der Auffassung, dass es bei fast allen modernen Kriegen um die Energie-Versorgung geht. Dieser Aufgabe widmet sich auch die Nato. Die politische Führung in Europa sagt dies den Bürgern jedoch nicht, um nicht eine Debatte um die Auflösung der Nato loszutreten.

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/10/die-neue-aufgabe-der-nato-ist-der-globale-energie-krieg/

NATO Geheimarmeen – Prof. Daniele Ganser // Vortrag zu 9-11

Danke Karl, diese Verbrecher brüsten sich auch noch damit, indem sie uns zeigen, dass die EU in ihrer Hand ist, das darf ja wohl nicht wahr sein. Besser heute raus aus der EU als morgen 😦

Es ist fünf vor zwölft… Österreich wach auf… verabschiede dich von der EU-Vorherrschaft…

Obama-Vize blamiert Merkel: USA haben EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen

Der US-Vizepräsident Joe Biden erklärt öffentlich, dass die EU gegen ihren Willen zu den Sanktionen gegen Russland gezwungen wurde. (Foto: Flickr/ Joe Biden by Marc Nozell CC BY 2.0)

Die Amerikaner haben erstmals öffentlich eingeräumt, die EU gegen ihren Willen zu Sanktionen gegen Russland gezwungen zu haben. US-Vizepräsident Joe Biden sagte, Obama habe darauf bestanden, dass die EU wirtschaftlichen Schaden in Kauf nehme, um die Russen zu strafen. Die Ausführungen Bidens machen klar, dass Angela Merkel und ihre EU-Kollegen auf Druck der USA ihren eigenen Völkern Schaden zugefügt haben. Wer sich diesem Bündnis anschließt, wird zum Papagei der US-Interessenspolitik. Merkels schöne Worte von der freien Selbstbestimmung klingen in diesem Kontext wie der blanke Hohn.

weiterlesen: http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/10/505674/obama-vize-blamiert-merkel-usa-haben-eu-zu-sanktionen-gegen-russland-gezwungen/

 

Danke Karl, das ist zwar alles gar nichts Neues, was Gorbatschow da sagt, aber weil er es sagt bekommt es jetzt vielleicht doch mehr Gewicht! Man darf aber auch nicht vergessen, dass Gorbatschow, statt sich an dem Prozess, den letztendlich Putin geschafft hat, sich zu beteiligen, zum Liebkind des Westens machte, doch wenn er jetzt zur Einsicht gekommen ist und sich für sein Land stark macht, wird in das rehabilitieren.

AnNijaTbé am 12.10.2014

Gorbatschow: „Die Welt steht am Abgrund eines großen Unglücks“

Er kennt den Kreml wie seine Westentasche: Michail Gorbatschow beim letzten Jahrestag der DDR am 7. Oktober 1989 in Ost-Berlin. (Foto: dpa)

Der ehemalige Generalsekretär der KPdSU und Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow, kritisiert den globalen Führungsanspruch der USA mit deutlichen Worten. Er weist die Verteufelung Russlands durch die USA zurück. Bisher hatte Gorbatschow immer eher pro-westlich argumentiert. In der Ukraine-Krise hat der Westen seiner Meinung nach eine rote Linie überschritten.

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/06/gorbatschow-die-welt-steht-am-abgrund-eines-grossen-ungluecks/

 

Handels-Krieg gegen Russland: Der große Verrat von Angela Merkel an ihrem Volk // Mauer wie in Israle wird gebaut, aber diesmal gegen Russland :-(

Angela Merkel und der ukrainische Präsident Petro Petroschenko: In Europa wird wieder eine Mauer zwischen zwei Staaten errichtet. Der Bauherr freut sich über deutsche Steuergelder als „Entwicklungshilfe“. Haben wir wirklich die Politiker, die wir verdienen? (Foto: dpa)

Die Sanktionen gegen Russland werden nicht die treffen, die sie beschließen oder verhindern hätten können: Politiker, Verbände, die IHK, die öffentlich-rechtlichen Sender – sie alle leben von Steuergeldern oder Zwangsgebühren und brauchen keine Konsequenzen zu fürchten. Daher heulen sie, ohne nachzudenken, mit den Wölfen. Bezahlen müssen Unternehmen, Arbeitnehmer und Steuerzahler. Was die Bundesregierung und die EU betreiben, ist Machtmissbrauch im großen Stil.  weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/12/handels-krieg-gegen-russland-der-grosse-verrat-von-angela-merkel-an-ihrem-volk/


Und noch so ein peinliches Bildchen :-/

Ukraine: EU „hilft“ mit Millionen, Kiew startet Mauerbau gegen Russland

Die EU hat immer Steuergelder zur Hand: Hier begrüßen Herman Van Rompuy und José Manuel Barroso den ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. Wenige Monate begrüßten sie seinen gewaltsamen Sturz ebenso herzlich. (Foto: dpa)

Die EU hat immer Steuergelder zur Hand: Hier begrüßen Herman Van Rompuy und José Manuel Barroso den ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. Wenige Monate begrüßten sie seinen gewaltsamen Sturz ebenso herzlich. (Foto: dpa)

Die Ukraine hat mit dem Bau einer rund 2.300 Kilometer langen Mauer gegen Russland begonnen. Ob die 22 Millionen Euro, die die EU der Ukraine am Donnerstag als „Entwicklungshilfe“ auch für den Mauerbau verwendet werden, ist unklar. Denkbar ist jedoch, dass Rechnungen von Baufirmen ihren Weg in die Abrechnung – wenn es denn jemals eine Abrechnung gibt. Und selbst wenn: Die Steuerzahler werden wegen der strengen Geheimhaltung niemals erfahren, was mit dem Geld geschehen ist.

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/11/ukraine-eu-hilft-mit-millionen-kiew-startet-mauerbau-gegen-russland/

Friede (51)

%d Bloggern gefällt das: