Mysteriöser COUNTDOWN erscheint online! | FORMENTERA.CASA? | Corona Aktuell: Dringende Anfrage an den Bundeskurzler! (Roland Düringer)

Danke Christine!
das lustige zuerst – LOL
sehr erfrischend!

Wer versteht was da vor sich ging?

Mysteriöser COUNTDOWN erscheint online! | FORMENTERA.CASA? | Update: MASSENMEDIEN BLOßGESTELLT

01.06.2020
wahrheit.jetzt
Update: Es war nicht so wie vielleicht ursprünglich angenommen, aber spannend trotzdem! Die Website wurde aktualisiert und die österreichischen Massenmedien wurden bloßgestellt! Der Ersteller von formentera.casa hat auf seiner Website einen Twitter Account verlinkt, von dem man ausgehen kann, dass es sein oder ihr persönlicher sein muss.
Also wenn Du noch mehr darüber herausfinden willst, geht es vielleicht über Twitter!
Danke, für das mitverfolgen von dem Livestream! Formentera Ersteller(?) Twitter Account: https://twitter.com/ramatut_ ♥️ wahrheit.jetzt kostenlos abonnieren, um die Wahrheit jetzt zu unterstützen ♥️ http://formentera.casa Teile dieses Video auf deinen Sozialen Netzwerken, um kritisches Denken zu fördern! wahrheit.jetzt deckt verborgene Machenschaften weltweit auf, und versucht Menschen die Augen zu öffnen, die von ihrem jeweiligen System indoktriniert wurden. Sei systemkritisch und glaube nicht alles, was die Medien erzählen!

AUF DEM ROTEN STUHL | Corona II – Roland Düringer „Es geht wohl nicht darum Oma und Opa zu schützen“ ~ Aufschlüsselung von AnNijaTbé

Absolut großartig – unbedingt überall teilen!!!

Danke Karl!

Ich finde, dass dieses Video wirklich hervorragend ist!!!

Roland Düringer spricht mir in vielerlei Hinsicht aus dem Herzen:

Min 2:21: Antriebslosigkeit – besser als Roland es erzählt geht nicht – er bringt dieses Phänomen auf den Punkt – stimmt auch ganz genau so bei mir. Corona zockt einem die ganze Energie ab, sodass, obwohl Zeit plötzlich im Übermaß vorhanden, aber keine Kraft mehr für das da ist, was man selber gerne tun möchte.

Min 4:23: Schockzustand – gab es bei Roland zwar nicht, aber bei den meisten schon, unerwartet auch bei mir. Ich dachte mir mit dieser Panikmache aus Wuhan beschäftige ich mich erst gar nicht, NEIN in solch einen Wahnsinn gehe ich energetisch gar nicht mehr hinein – so dachte ich. Dann PENG … von einem Tag auf den anderen darfst nicht mehr auf die Straße gehen, dich nicht mit deinen Freuden treffen, kriegst im Supermarkt nichts ohne Maske – du musst also einen Luftfilter als Maulkorb tragen, fühlst dich ohne das Ding stigmatisiert, wirst sofort schief angeschaut… Hallo was ist eigentlich los wo sind wir denn jetzt plötzlich gelandet???? Obwohl ich für 2020 mit dem Jahres-Kin Zauberer 10 vorhergesagt habe, dass Dinge passieren werden, die man nicht erwartet hat, förmlich von Zauberhand geführt sind, habe ich nicht damit gerechnet, dass Wuhan auch in Österreich stattfinden wird… dass da wahrlich noch eine positive Zauberhand dahinter steckt, muss erst verstanden werden. Düringer zeigt in dem Video fantastische Seiten der „Covid-19-Krise“ auf, für die sogar auch Russland und die USA den Staatsladen für einige Zeit dicht machten… das WARUM dazu ist den meisten bis heute noch nicht klar, hört daher genau hin was Roland sagt!

Wunderbare Überlegungen von Roland – bitte alles genau hören!

Min 8:20: Objektives VerhaltenMASSNAHMEN – großartig durchleuchtet

Min 15:23: Öffentliche Diskussion

Min 16:34: ZORN –

Min 18:18: Verbreitung von Zahlen Objektivität –

Min 20:27: Panikmache

Min 22:36: Vergleichszahlen – Vergleich mit Golf GTI –

Min 25:25: Gesundheit der Bevölkerung

Min 26:50: Gestörtes Verhältnis zu Tod dazu möchte ich nun auch wieder etwas sagen. Wieso hat denn der Mensch generell ein gestörtes Verhältnis zum Tod. Wie kommt er denn überhaupt auf die Idee, dass beim Tod was Unnatürliches dabei ist. Bei meiner schamanischen Arbeit über die Jahre hinweg, habe ich zweimal aus der geistigen Welt die Botschaft erhalten, dass es niemals im Sinne der Schöpfung gelegen war, dass der Mensch sterben müsse. Wörtlich: „der physische Tod ist eine ABARTIGE Entwicklung, die niemals im Sinne der Schöpfung war“.
Der Körper des Menschen würde sich bei einer natürlichen Lebensweise in die nächste Frequenzebene MIT-transformieren. Der so genannte Aufstieg wäre also nicht nur ein geistiger Aufstieg, sondern auch ein physischer. Weiters hat der menschliche Körper selbst unter den völlig falschen Verhältnissen, unter denen die Menschheit heute lebt immer noch eine Lebenserwartung von 120 Jahren, die er aber nie erreicht, einzelne Ausnahmen ausgenommen.
Jetzt sind die Menschen dazu gezwungen, sich mit dem Tod auseinander zu setzen, da der Tod auch bedeutet, dass etwas für immer vorbei ist. Also auch diese Situation in der wir uns jetzt befinden, wird irgendwann für immer vor bei sein. Was den Menschen fehlt ist die Akzeptanz des Todes, die Akzeptanz, dass etwas für immer vorbei ist. Ganz ähnlich sagt das auch Roland Düringen… und es ist kein Widerspruch zum ewigen Leben, denn wir leben ja auf jeden Fall ewig nur derzeit legen wir immer wieder das Kleid, also unseren Körper ab und schlüpfen meist schmerzhaft in ein anderes Kleid hinein – was man Wiedergeburt nennt.

Min 29:19: Endabrechnung – Entschuldigung – Verzeihung? – 

Min 32:54: Zurück zur Normalität – hoffentlich nicht

Min 34:47: NachdenkhinweisThema Angst – 

Min 36:16: Shitstorm

Min 38:11: Assoziale DecksauZwang – Neid auf die Angstlosen –

Min 40:20: teile und herrsche weltweit überall gleich

Min 42:30: Pandemie = Verstärker für etwas das sowieso schon im Gange ist

Min 42:49: Der Lack und der Kitt von der geschminkten Leiche bröckelt ab – herrlich gesagt!

Min 46:38: Fotzen kriang ma no kane daweillol lol lol

Min 50:07: Gesichtsverlust

Min 51:01: Was das Virus und lehrt

Min 52:00: Wer ist die Autorität

Min 1:01:47: PANIK – nur noch das Kleinhirn funktioniert

Min 1:03:15: Daseins-Mächtig

Min 1:08:37: Jetzt gehts ums Eingemachte

Min 1:10:19: Empfehlung von Roland: Bodo Schiffmann Querdenker-Kugerl  –   https://www.youtube.com/channel/UCfPIdT5vkOwQyDAtyhxaFzw

~~~~~~~~

unkommentiert auch noch den ersten Beitrag mit Roland Düringer:

AUF DEM ROTEN STUHL | Corona Spezial – Roland Düringer „Der gefährliche Virus sitzt im Hirn“

Mar 22, 2020

Roland Düringer Live über Glaube Religion und Zeit

 

Österreicher ergreift die Chance und wählt euch mit G I L T selber!!!!

Österreicher haben eine Wahl bei der Wahl

Roland Düringer hat einen Aspekt angemerkt, der für mich der EINZIG RICHTIGE ist, „wir brauchen keine Parteien“…
daher ist GILT nicht als Partei zu sehen, sondern als jene Leute, die angetreten sind, um die Parteiendiktatur in Österreich abzuschaffen.

Tatsächlich brauchen wir keine Parteien, wir brauchen lediglich eine Organisation, welche übergeordnete Sachbereiche organisiert und zwar nachdem die Österreicher dazu befragt wurden. In einem Land mit Souveränem Volk muss dieses auch für alle Belange gefragt werden, denn in diesem Land hat nichts zu geschehen, was NICHT vom Bürger, vom Volk beschlossen wurde.

Der Begriff offene Demokratie kann in meinen Augen auch nur eine Übergangsbegriff sein – denn das was wir wirklich brauchen ist eine NATÜRLICHE ORDNUNG auf dieser Welt, also vielleicht beginnen wir damit in Österreich

Demokratie ist in meinen Augen der Schnee von gestern, egal ob partizipativ oder wie auch immer – sie hat sich nicht bewährt, ganz hart sage ich dazu auch, dass die SO genannte Demokratie in der Schweiz auch nichts anderes als Augenwischerei ist – man frage direkt aufgewachte Schweizer.

Eine Abstimmung braucht auch nicht geheim zu sein, sondern gegenteilig sollte auch diese eine offene sein und es sollte danach ausdiskutiert werden, wo die unterschiedlichen Betrachtungen liegen und worin der Konflikt besteht. Eine geheime Abstimmung ist keine Konfliktbewältigung!!!!

Die Anliegen und Forderungen müssen vom VOLK kommen – Düringer verlangt das – BRAVO – aber wie geht es danach weiter?

ICH WEISS, dass JEDER RECHT hat und sogar auch in einer offenen Demokratie recht haben kann und zwar wie folgt. Hiermit bringe ich für GILT meine Vorstellung der weiteren Schritte ein.

Es gibt viele offene Probleme und Sachforderungen. Im Grunde genommen haben alle Kleingruppierungen, die ich immer schon gerne auf einer parlamentarischen Plattform gemeinsam sehen würde, nicht als Partei, sondern jede einzelne Gruppe als FORDERUNGEN für Volksanliegen und deren Durchsetzung. Diese Kleingruppierungen stehen also bereits für bestimmte Projekte, sie brennen für bestimmte Anliegen, sie wissen was sie wollen, sonst hätten sie sich nicht präsentiert und genau dafür sollen sie sich auch einbringen.

Wir unterscheiden zunächst zweierlei Anliegen-Arten:

Einleitung: Wir haben ein Budget – also einen Betrag X für ganz Österreich pro Jahr zur Verfügung – dieser Betrag und nicht mehr kann für unsere Anliegen und Sachprojekte eingesetzt werden und sollte nicht zum Großteil für so genannte Staatsausgaben herhalten, von denen der Bürger bzw. das österreichische Volk gar keinen Nutzen je hat.

Der wichtige Gedanke dabei ist, dass 51% nicht richtiger sein können als 49% – also muss es ganz anders ausgehen, sodass jeder Recht hat. Vielleicht ist es ja der EINE, de eine Idee und zwei Freunde hat, die ihn unterstützen, der einmal die ganze Welt rettet… Man befasse sich mit der Chaostheorie, wahrlich ich meine das ganz aus dem Herzen genau so – jeder hat Recht!!!

1) Sachanliegen – bei Sachanliegen gibt es nur jene die Projekte haben und diese durchsetzen wollen, welche in Prozenten aufgeteilt werden. Ich erläutere das mal genauer und ganz SIMPEL.

100% Energie (Geld) ist für Sachanliegen vorhanden, diese 100% werden prozentual für die Projekte aufgeteilt und zwar so viel, wie sie dafür prozentual an Stimmen erhielten – z.B: 20% Straßenerneuerung, 30% Schulerneuerung, 30% für Regionale Produkte, 20% für Kunstprojekte. Dies sind nur Beispiele, in Wahrheit kann es 100 oder mehr Projekte geben, wenn die Menschen endlich wissen was sie wollen  🙂

Jedes Projekt muss mit dem Team der Durchführenden eingereicht und veröffentlicht werden. Dann wird darüber abgestimmt  =  x% Zustimmung (Volksabstimmung) FÜR das jeweilige Projekt ist gleich x% der Gesamtenergie (Geld) – so bekommt jeder Recht.

Reicht das Geld nicht aus, um das jeweilige Projekt durchführen zu können, wird das Geld für ein Jahr bereitgehalten und kann daher im nächsten Jahr erneut eingereicht werden, dadurch kommt erneut Geld in % der STIMMEN dazu. Dies kann für 3 Jahre so gelten, wurde ein Projekt im 4. Jahr nicht real eingeleitet, fällt das Geld einem anderen Projekt zu, bzw. wird dem gesamten Budget zurückgeführt, für die nächsten Abstimmungen.

Reicht das Geld aber zumindest, um einen kompletten Abschnitt des Projekts zu verwirklichen, kann sofort mit der Durchführung begonnen werden, wodurch das Projekt in den Folgejahren auch an Bedeutung gewinnen kann.

Bekommt einer nur (mindestens) 3 Stimmern für sein Projekt, bekommt er den Betrag dafür, was 3 Stimmen an Prozenten ergeben würden und er hätte damit seine Arbeit entlohnt, kann vielleicht das Projekt verbessern oder gewinnt neue Leute dafür und reicht es im nächsten Jahr erneut ein.

Die Leute, welche für die Projekte gebraucht werden, können bei jedem AMS angefordert oder einfach öffentlich ausgeschrieben werden.

Achtung dies muss präzise ausgearbeitet werden und darf in meinen Augen nur für Österreicher in 3. Generation gelten, denn es kann nicht sein, dass Ausländer kommen und unser Land übernehmen, weil diese noch immer den Zusammenhalt der eigenen Landsleute kennen, was man aber dem Österreicher bereits politisch ABERZOGEN hat. Es gibt in Österreich bereits mindestens ein Dorf mit nur  xxxxx Ausländern, wo sind die neuen Dörfer, welche nur Österreicher bauten, wo einer dem anderen hilft?

Präzise ausgearbeitet würde diese Form der Handhabung unserer Anliegen und dem Umgang unseres Vermögens, zufriedenstellend und zur Freude ALLER funktionieren. Es gäbe wieder sinnvolle Beschäftigung für ganz viele und die Leute könnten neue Hoffnung schöpfen, das gilt natürlich auch für die Einwanderer, die bei uns gar nicht glücklich sind und auch keiner sinnvollen Beschäftigung nachgehen.

2) Ethikanliegen, dabei geht es um Religion und Philosophie – diese Anliegen sind in meinen Augen derzeit vordergründige. All diese Fragen können nur in Volksabstimmungen entschieden werden, wie z.B. „wollen wir den Islam in Österreich, oder gar eine Islamisierung?“ Doch das sind ja nicht die einzigen Fragen, die uns seit langem unter den Nägeln brennen und bisher niemals geklärt wurden. Hier könnte es natürlich zu einem Abstimmungsergebnis von 51 zu 49% kommen, was ein total gespaltenes Volk besagen würde.

Unsere Leute zuerst – also stimmen nur Österreicher 3. Generation ab! Seit mir ein XXXXX persönlich sagte, er sei Österreicher und er fühle sich auch als Österreicher, weil er ja hier geboren wurde, dieser aber in einem Interview damit prahlte „da müssen erst WIR XXXXX kommen, um den Österreichern zu zeigen wo es lang geht“ – habe ich persönlich wahrlich die Schnauze voll und glaube keinem XXXXXX, der in erster Generation „Österreicher“ ist, weil er eben kein Österreicher ist, auch wenn er hier geboren wurde.

Wer in Österreich lebt, soll auch Österreicher sein WOLLEN und sich für DIESES Land einsetzen, und nicht bei einer x-beliebigen Gelegenheit zu einem Ausländer mutieren. Nur der echte Österreicher ist für dieses Land zuständig. Jeder soll sein Land lieben und als seine Heimat bezeichnen und nicht jede Nacht voll Sehnsucht von einer „fremden“ Heimat träumen, weil er nicht da lebt wo er geboren wurde, was für keinen Menschen gesund sein kann. 

Liebe Freunde, ich habe diese und andere Lösungsgedanken tausende Male durch gedacht aber nur rudimentär festgehalten, wie eben erneut, wenn nun die Zeit für richtige Lösungen gekommen ist, dann möchte ich es nicht verabsäumt haben, diese Gedanken erneut anzumerken und für GILT einzubringen.

Mein Projekt wäre übrigens vordergründig die Kalenderänderung, denn mein Anliegen ist eine NATÜRLICHE ORDNUNG und dazu gehört auch ein Kalender, der nach naturgegebenen Fakten ausgerichtet ist, nämlich unserer Sonne…
und nicht einer der Zeitmanipulation, wie der Gregorianische, den wir schon viel zu lange pflegten!

©AnNijaTbé: am 2-11-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Für eine NATÜRLICHE ORDNUNG in Österreich habe ich unseren Adler geheilt – er symbolisiert somit was grundsätzlich zu einer NATÜRLICHEN ORDNUNG gehört, welche möglicherweise mit GILT beginnt, wo erstmals jede STIMME  dafür GELTUNG erlangen möge.

Der neue Aspekt, nämlich die Entlastung der Regierung durch zustimmende Wahl der derzeitigen Regierung, kann nur durch eine Wahl für was Neues aufgehoben werden, was Roland Düringer sehr gut anbietet!

Neuer Aspekt zum Thema – wählen oder nicht!!!???

Was wir wollen – wir sammeln gemeinsam „was wir wollen“

Laotse ~ Moral und Sitte

https://www.gilt.at/

2017/08/18 135963 PK – Beendigung des Kunstprojekts „Meine Stimme GILT“

Gilt mit Roland Düringer bei ZIB24 vom 15 09 2017

%d Bloggern gefällt das: