Interview mit deutscher Frau, 83, die ihr Leben lang gearbeitet hat und nun wegen Geldmangel am Verhungern ist

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/08/13/interview-mit-deutscher-frau-83-die-ihr-leben-lang-gearbeitet-hat-und-nun-wegen-geldmangel-am-verhungern-ist/

Sozialamt will Schwerbehinderten Berliner obdachlos machen (22. Juli 2017)

Veröffentlicht am 22.07.2017

https://brd-schwindel.org/sozialamt-will-schwerbehinderten-berliner-obdachlos-machen-22-juli-2017/

Rentner verschickt in drei Jahren 10.000 „Fäkalien-Briefe“ an Promis

Umschläge

Ein italienischer Rentner hat im Laufe von drei Jahren insgesamt 10.000 Briefe mit Fäkalien an Politiker und Geschäftsleute verschickt, wie die Agentur askanews berichtet.

So soll der 70-jährige ehemalige Verkehrspolizist aus Mailand seiner Wut Luft gemacht haben. Seine Opfer wählte der Senior der Agentur zufolge beim Anschauen von Nachrichten im Fernsehen. Es handelte sich dabei um Politiker, Geschäftsleute, Fußballspieler und andere Promis.

Der Mann soll benutztes Klopapier in die Umschläge gesteckt haben. Neben die Adresse schrieb er immer sein „Urteil“, wie etwa „Korrupter“, „Mörder“ oder „Pädophil“.

„Jede Geschichte, die in den Nachrichten auftauchte, war für ihn ein Anlass, einen weiteren Brief abzuschicken“, zitiert die Agentur einen Ermittler, der sich mit diesem Fall befasst. In seinem Haus habe man ein Buch mit einer Liste von tausenden Personen gefunden, die seine Briefe erhalten hatten.

Unter den jüngsten Empfängern sind die Vertreter der örtlichen Behörden in der Abruzzen-Gemeinde, die der ehemalige Ordnungshüter für den Tod zahlreicher Menschen im Hotel Rigopiano beim Lawinenunglück vergangene Woche verantwortlich macht.

Der Rentner ist laut der Agentur bereits festgenommen worden, zusammen mit seiner Komplizin, die die Exkrementen-Briefe zur Post gebracht hatte. Seit 2014 verschickten die beiden mehr als 10.000 solcher Briefe, also mindestens zehn Stück täglich.

https://de.sputniknews.com/panorama/20170127314304462-rentner-verschickt-faekalien-briefe-an-promis

 

Abzocke: Greise in Pflegeheimen im Visier des Fiskus

Kopp Online – Michael Brückner – 28.01.2013

Deutschlands Finanzämter gehen immer aggressiver gegen Rentner vor. Selbst Greise in Pflegeheimen sollen Steuererklärungen vorlegen – teilweise für Zeiträume von bis zu sieben Jahren. Zur Kasse gebeten werden nicht nur wohlhabende »Kreuzfahrt-Senioren«, sondern jetzt auch ältere Menschen mit durchschnittlichen Renten.

viaAbzocke: Greise in Pflegeheimen im Visier des Fiskus – Kopp Online.

~~~~~~~~~~~

Ein extremes Übel zeigt folgender Artikel auf!

Bank sorgt für Enteignung einer Millionärin

~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: