Kosmische Enthüllungen – Einblicke in das geheime Raumfahrtprogramm mit Corey Goode & David Wilcock // Flache Erde – Beitrag 7

Danke Karl, das ist ein sehr interessantes Video!
Womit ich noch Schwierigkeiten habe ist die Vorstellung der Raumfahrtprogramme, wenn die Erde flach ist und einen Dom hat. Unser System ein geschlossenes und nicht ein offenes System ist, wie man sich das bei einem Planetensystem vorstellt.

Andererseits muss man sich die Dimensionen ineinander verschachtelt vorstellen, dass alles gleichzeitig am gleichen Platz vorkommt nur eine andre Dichte, Schwingung, Sphäre hat.

Danke Karl, auch für den Hinweis auf die ORBs – hier wird erstmals gesagt, dass die ORBs zu einem anderen System gehören und nicht sowas wie Feen oder Engel sind, was die ORB-Leute halt in Unkenntnis so anbringen. Durch unsere Entwicklung haben wir eben teilweise schon Einblick in andere Sphären. In jedem Fall ist es interessant sich dieses Video anzuhören und wenn es wahr ist, bekommen wir jede Woche davon mehr zu hören 🙂

AnNijaTbé am 8.9.2015

Untertitel Deutsch einstellen!

Published on Aug 31, 2015

Es ist mehr im Weltall los, als Sie sich jemals vorstellen können. Aus dem Auge, aus dem Sinn. So wurden die größten Geheimnisse in der Geschichte der Menschheit von der Bevölkerung versteckt gehalten. Zum ersten Mal wird ein 30-jähriger Insider über 70 Jahre verborgene Geschichte der Menschheit im All offenbaren. Corey Goode schließt sich David Wilcock an in dieser ersten Präsentation von Kosmische Enthüllungen – Einblicke in das geheime Raumfahrtprogramm, um uns einen Überblick über ihre bevorstehenden Interviews zu geben, die ausführlich die Geschichte und das Ausmaß der himmlischen Gegenwart der Menschheit beschreibt.

flache erde-historisches bild-k

☀️Die Sonne(1/2)ist definitiv nicht 150 Millionen km weit weg-Flache Erde-Flat Earth

Veröffentlicht am 31.05.2015

Das ist sicher das Video des Jahres 2015. Viel Spaß.
Die Lügner enttarnt man durch die Schatten!

Die Sonne(1/2)kann nicht 150 Millionen weit weg sein-Flache Erde-Flat Earth

https://www.youtube.com/watch?v=SXsaOXTKOCM-gelöscht

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

☀️Die Sonne(1/2)ist definitiv nicht 150 Millionen km weit weg-Flache Erde-Flat Earth

Veröffentlicht am 01.01.2016

Die Jesuiten und NASA & Co. lachen dich so was von aus und nennen dich sogar ein Affe, aber das bemerkt du nicht mal!
Bist Du schon „so weit evolutioniert“???

Die Sonne(2/2)ist definitiv nicht 150 Millionen km weit weg-Flache Erde-Flat Earth

https://www.youtube.com/watch?v=CcA8YpizglE-gelöscht

Published on May 31, 2015

Das ist das Video des Jahrhunderts. Viel Spaß.
Die Lügner enttarnt man durch die Schatten!

Man kann auch sehen, wenn der Mond bzw. die Sonne auftaucht, wie schnell und gleichzeitig(!) sie mit der Erde mitzieht bis zur Bildmitte. Das geht nur weil diesen beiden Himmelskörpern „hier“ sind. Man denkt nur, dass die so weit weg wären, ist aber nicht so.

Und bitte, hört auf mit dem tausendste male, Argumente wie Lichtbrechung: denk mal, wenn du zur Sonne oder dem Mond hinaufschaust, sind diese Objekte auch nicht wo anders als du sie siehst!

Habt ihr meine Lieblingsstelle gesehen? 😉

Man kann sinnvolle und weiterführende Kommentare schreiben oder nett etwas fragen.

Die Kommentare, die von „LUCY’s“ kommen, werden sofort gelöscht. Erspart euch die Mühe. Wenn man was dagegen hat, mach bitte dann ein Video wo man sehen kann, dass die Erde ein „Kugel“ ist und Krümmung aufweisen, zB mit der Lichtstreifen auf dem Meer, dass es langsam herkommt wenn die Sonne aufgeht oder umgekehrt, wie es immer „kürzer“ wird und dabei immer mehr verschindet bei der Sonnenuntergang. Oder dass die Gebäude die hunderte von KM entfernt sind, ein Hauch von Schräg-Winkel aufzeigen. Ich warte…

Gehöre weder zu Religionsgemeinschaft noch Glaubensrichtung.
Ich bin ein Mensch und stammt nicht von einem „LUCY“.

Raumpatrouille Orion – Angriff aus dem All – „es gibt keine Nationalstaaten mehr“ – das werden wir erst sehen!!!

Angriff aus dem All

https://www.youtube.com/watch?v=FGcIy76N9sY-wurde gelöscht

Lange genug hatten große (Fernseh-)Ereignisse ihre Schatten vorausgeworfen. Seit etwa zehn Monaten steht die Ankunft des Raumschiffes „Orion“ zur Diskussion – jetzt endlich kurvt es über die Mattscheibe. Seine phantastischen Abenteuer im Weltall gewähren Einblick in die fernste Zukunft – in eine Zeit, in der die Berggipfel des Merkur den Touristenverkehr attraktiv machen. Irgendwann … Wann ist irgendwann? Vielleicht das Jahr 3000. Um diese Zeit also jagt die „Orion“ durch ein Planetensystem, von dem wir heute nur eine schwache Vorstellung haben. An Bord hat es einen soliden Krach gegeben zwischen dem Kommandanten McLane und dem weiblichen Sicherheitsoffizier, Leutnant Tamara. Eine Außenbasis hat sich auf Funkruf nicht gemeldet, stattdessen werden verschlüsselte, merkwürdige Code-Zeichen aufgefangen. McLane will die Basis anfliegen, Tamara verbietet es und befiehlt Beibehaltung des Kurses. Nach heftiger Auseinandersetzung setzt sich McLane durch. Ein Beiboot – „Lancet“ heißt es in der Fachsprache – landet auf der Außenbasis. Die beiden Astronauten Sigbjörnses und Shubashi machen eine unheimliche Entdeckung: Von der Besatzung der Raumstation lebt niemand mehr. Nie gesehene außerirdische Lebewesen tauchen auf, gegen die selbst Strahlenwaffen nichts ausrichten. Zur gleichen Zeit tauchen fremdartige Raumschiffe auf.

Planet außer Kurs

https://www.youtube.com/watch?v=MdURSInFoHU-wurde gelöscht
https://www.youtube.com/watch?v=hWv2cqL4pB8-wurde gelöscht

Raumschiff Orion ist erneut im Einsatz. Dem rätselhaften Weltraumfeind ist es gelungen, eine „Supernova“, einen durch gewaltige Eruptionen entstandenen Stern, auf die Erde zuzusteuern. Eine Katastrophe scheint unabwendbar. Commander McLane befehligt das schnellste Raumschiff, und er wird auf die geheimnisvolle Leitzentrale der Fremden angesetzt, um sie zu vernichten, so sie rechtzeitig gefunden wird. Aber der Plan der Weltraumfeinde ist teuflisch eingefädelt…

Hüter des Gesetzes

https://www.youtube.com/watch?v=oTLpzDbo2dA-wurde gelöscht

Roboter kommandieren auf dem Planeten Pallas die Menschen. Nur eine Umprogrammierung kann Abhilfe schaffen und das alte Leben auf dem Planeten wiederherstellen; die Strahlwaffen Commander McLanes und seiner „Orion“-Besatzung richten nichts aus. Die Situation ist ungemütlich. Im kybernetischen Unterricht hat Tamara Jagellovsk ihre Ohren offengehalten. Sie weiß, wie Roboter umprogrammiert werden. Ihr wird nichts anderes übrigbleiben, als den Versuch zu wagen, nachdem McLane gegen ihren Willen den Einsatz auf dem Planeten Pallas befohlen hatte. Pallas ist eine höchst wichtige Erzbasis.
Der große Moment ist gekommen. Hat Leutnant Jagellovsk die Roboter richtig programmiert?

Deserteure

https://www.youtube.com/watch?v=6esKgdcf0oc-wurde gelöscht

Der Kommandant eines Raumschiffes wollte das Operationsgebiet des außerirdischen Feindes ansteuern, konnte aber noch in letzter Minute abgefangen werden. Während der Fall untersucht wird, ereilt die „Orion“ das gleiche Schicksal: nacheinander geraten Kommander McLane und seine Besatzung in den Einflußbereich fremde „Telenose-Strahlen“. Der Feind schleicht sich mit Hilfe dieser unheimlichen Waffe in die Gehirne der Astronauten und macht sie zu willenlosen Werkzeugen…

Der Kampf um die Sonne

https://www.youtube.com/watch?v=ZZN1ClJiI4o-wurde gelöscht

Auf Chroma, einem fernen Planeten mit erdähnlichen Bedingungen, wohnt eine menschliche Rasse. Es handelt sich um die Nachkommen eines vor langer Zeit emigrierten Kolonistenstaates, die dank einer hoch entwickelten Technik in der Lage sind, die Sonneneruptionen künstlich zu intensivieren. Sie sind dazu gezwungen, um ihre Lebensbedingungen aufrechtzuerhalten, doch für die Erde bedeutet das eine tödliche Gefahr. Man kann errechnen, in welchem Zeitraum sie versteppt und verdörrt sein wird. Deshalb droht mit den Bewohnern von Chroma ein militärischer Konflikt.

Die Raumfalle

Raumpatrouille — Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion ist die erste und bekannteste deutsche Science-Fiction-Fernsehserie.
Sie wurde ab dem 17. September 1966 vierzehntäglich immer samstagabends nach der Tagesschau von der ARD in sieben Teilen ausgestrahlt.
Produktionsjahr 1965, 7 Episoden in 1 Staffel.

Invasion

Raumpatrouille — Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion ist die erste und bekannteste deutsche Science-Fiction-Fernsehserie.
Sie wurde ab dem 17. September 1966 vierzehntäglich immer samstagabends nach der Tagesschau von der ARD in sieben Teilen ausgestrahlt.
Produktionsjahr 1965, 7 Episoden in 1 Staffel.

~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: