Neuer Skandal: Petition gegen Amadeu Antonio Stiftung steht auf der Kippe !

Eine Petition gegen die staatliche Finanzierung der Amadeu Antonio Hetz-Stiftung wurde von dem Portal openPetition geblockt. Der Initiator soll die Petition binnen drei Tagen überarbeiten, sonst wird sie angeblich endgültig gelöscht. Was dahinter steckt, erfahren Sie in diesem Video: openPetition sitzt ausgerechnet im Haus der Demokratie und Menschenrechte, mit dem auch die Amadeu Antonio Stiftung zusammenarbeitet.

Veröffentlicht am 19.08.2016

https://www.openpetition.de/petition/…

http://www.gerhard-wisnewski.de/Allge…

Online Petition: NATO Auflösen – Nein zur NATO

Veröffentlicht am 29.06.2016

 

https://www.openpetition.de/petition/…
Online Petition: NATO Auflösen – Nein zur NATO – Von:
Wolfgang Gehrcke, MdB (Fraktion DIE LINKE)

Was kann getan werden? | Energybox | Elga | 10 neue Geheimdienste | TTIP TISA CETA | US- und UK-Truppen raus aus Deutschland

Danke Kurt, das halte ich für eine sehr sinnvolle Aktion, der ich noch weitere hinzufüge!

Liebe Alle,

die Gesundheitsvorsorge, sowie Energieversorgung zählen neben einer freien, unabhängigen und vor allem gesundheitsfördernden Lebensmittelversorgung zu den Grundrechten des Menschen.

Genau diese Grundrechte sollen nun sukzessive, systematisch, zentralistisch und immer mehr steuerbar überwacht und kontrolliert werden.

Natürlich wie immer zum Wohle des Bürgers….

Wer trotzdem nicht all sein Vertrauen in Konzernpolitik, Überwachung und noch mehr in zentralistische Abhängigkeiten legt,

hat Möglichkeiten um dagegen zu steuern:

So lehnst Du kommende Überwachung und Kontrolle der Energieversorung ab:

http://wien.arbeiterkammer.at/beratung/konsumentenschutz/datenschutz/So_lehnen_Sie_Smartmeter_ab.html

Beiträge zum Smartmeter oder auch Energybox genannt, die erläutern wie gefährlich dieses Ding ist – auch DE wird diese Umstellung vorgenommen: https://wissenschaft3000.wordpress.com/?s=energybox

So lehnst du die totale Patienten-Überwachung (ELGA) ab:

http://www.aekwien.at/aekmedia/140116_OEAEK_Willenserklaerung_ELGA.pdf

So lehnst du das kommende Staatschutzgesetz mit den zehn (!) neuen Geheimdiensten (!) ab:

https://www.staatsschutz.at/

Quiz: Welches Land hat welche Überwachungsgesetz

So lehnst du TTIP und TISA ab:

Wer eine bessere Ideee hat, diese bitte mitteilen, da ATTAC mehr eine Sammelstation für Adressen, als eine echte Hilfe zur Verhinderung oder Durchsetzung von Plänen GEGEN die Globalisierung ist.

http://www.attac.at/kampagnen/ttip-ceta-co-stoppen/ebi-gegen-ttip-und-ceta.html

Wir wollen TTIP und CETA verhindern, da sie diverse kritische Punkte wie Investor-Staat-Schiedsverfahren und Regelungen zur regulatorischen Kooperation enthalten, die Demokratie und Rechtsstaat aushöhlen. Wir wollen verhindern, dass in intransparenten Verhandlungen Arbeits-, Sozial-, Umwelt-, Datenschutz- und Verbraucherschutzstandards gesenkt sowie öffentliche Dienstleistungen (z. B. Wasserversorgung) und Kulturgüter dereguliert werden. Die selbstorganisierte EBI unterstützt eine alternative Handels- und Investitionspolitik der EU.

Sollen wir das Wohl unserer Zukunft und unserer Erde  tatsächlich in die Hände von Konzernpolitik legen?

Kennst du die Agenden von TTIP TISA CETA, den sogenannten „Frei“handelsabkommen zwischen der EU?

Weisst du, wie sich diese Gesetzgebung auf Umweltaktivismus, Tier- und Umweltschutz, Wasser- Lebensmittel- und Energieversorgung auswirken wird?

Wie wird sich eine vordergründig ökonomisch-orientierte Gesetzgebung auf die Grundrechte der Weltbevölkerung auswirken?

Danke für jedwede, hilfreichen und friedlichen Lösungansätze!

Beste Grüsse

Von open-Petition gibt es eine nette Umfrage, die bisher keiner so beantwortet, wie es der Realität entsprich 😉

Misch Dich ein mit openPetition – dafür stehen wir

Demokratie geht nicht ohne mich!

https://www.youtube.com/channel/UC-Q8j7ZHYh5Mv7NH0XtEMfA

Der folgende EU-Wahnsinn, dessen Einrichtungen bereits besetzt wurden, obwohl die Grundlagen dafür noch gar nicht beschlossen wurden, muss unbedingt verhindert werden, denn es geht um die Absage an jegliche Freiheit:

Wichtigster Punkt und ERSTER richtiger Schritt für den Weltfrieden!

Coleman Barracks

Last but not least nicht zu vergessen die Petition für den Total-Abzug der US- und UK-Truppen aus DE!!!

Heute noch unterzeichnen und morgen schon den Nachbarn dafür gewinnen – DANKE für Frieden in Europa!

Abzug aller US- und UK-Truppen sowie US-Befehlsstellen aus Deutschland!

Insgesamt stehen noch immer 58.000 ausländische Nato-Soldaten in Deutschland, davon etwa 42.000 US-Soldaten und 13.000 Briten. US-Truppen und -Interessen werden von Stabsstellen „Eucom“ (zuständig für 51 Staaten), „Centcom“ (zuständig für 20 Staaten) und „Africom“ (zuständig für 53 Staaten) in Stuttgart befehligt. Insgesamt sind demnach 124 Staaten der Welt von US-Militärinteressen aus Stuttgart heraus betroffen. In diesen Bereichen werden auch Konzepte für die umstrittenen Drohnenschläge, begrenzte geheime Kommandoaktionen usw. erarbeitet. Von US-Basen in Deutschland aus werden Gefangene in alle Welt verschickt; noch immer kann die Anwendung von Folter an diesen Gefangenen nach Erreichen des Bestimmungsortes nicht immer und vollständig ausgeschlossen werden. Und immer wieder werden von deutschem Boden aus (Basis Ramstein) US-Bomben-Missionen geflogen, was Deutschland nicht nur nach Einschätzung des Bundesverteidigungsministeriums automatisch völkerrechtlich zu einem kriegführenden Land macht.

Außerdem lagern etwa 20 Atomwaffen unter US-Aufsicht auf deutschem Boden, in Büchel: tinyurl.com/q6obbpt und: tinyurl.com/ncf7coy – Nachdem nun heute bekannt wurde, dass US-Truppen in Deutschland bei Übungen den Giftstoff Anthrax eingesetzt haben: tinyurl.com/ncwdgyw sind Konsequenzen überfällig.

Wegen der insgesamt unnötig großen Truppenanzahl sollten auch britische Truppen aus Deutschland abziehen, gegen die bedeutend kleineren Kontingente der Nato-Partner vom europäischen Festland und aus Kanada ist zunächst nichts einzuwenden: tinyurl.com/of9nxbf
Diese Petition wird vor allem auch auf dem Hintergrund unternommen, dass die Verschlechterung der Russland-Beziehungen Teil der US-Strategie ist – und mit dem Putsch in der Ukraine 2014 begann: tinyurl.com/qb5lnqh

In den letzten Monaten begann in Deutschland ein großer US-Materialaufmarsch, allein in Grafenwöhr wurden inzwischen bis heute 1.000 zusätzliche Panzer stationiert: tinyurl.com/q28bva9 und tinyurl.com/msxu8cz

Für den vollständigen Truppenabzug wird eine Frist von einem Jahr eingeräumt. Die umliegenden Kommunen erhalten über weitere drei Jahre von der Bundesregierung mindestens die bisher für die Truppenstationierung aufgewendeten Bundesmittel ohne Abschlag weitergezahlt, um die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen in die Wege leiten zu können. Dieser letztere Zusammenhang wird in einer parallelen Petition an die Bundesregierung enthalten sein – und dient hier lediglich als Hintergrundinformation.

Foto: Zusätzliche Waffenlager in Deutschland: US-Panzertransport vom Typ Abrams M1 am 28. Juni 2015 in Mannheim-Schönau – auf dem Weg in die soeben wieder in Betrieb genommenen „Coleman Barracks“. © Bürgerreporter

Begründung:

Nach dem Zerfall der „Warschauer Pakts“ hätte auch die Nato ihre Strategie und Politik überdenken müssen. Heute können wir sagen: Diese große Chance für dauerhaften Frieden in Europa wurde nicht nur nicht genutzt, vielmehr ist das absprachewidrige Vorrücken der Nato-Grenzen gegen Russland zusammen mit der jüngsten Ukraine-Krise inzwischen Basis großer Aufrüstungsanstrengungen weltweit.

Im Tauziehen der globalen Kräfte kommt Deutschland durch die Massierung von US-Truppen samt Kommandostellen und Atomwaffen entscheidende Bedeutung zu – und eine eklatante militärische Gefährdung im Konfliktfall. Alarmierend ist: Darauf hat jedoch eine deutsche Bundesregierung ebenso wenig Einfluss wie auf die fortdauernde Spionagetätigkeit der NSA. Inzwischen wächst diese Bedrohungslage täglich an, weil US-Truppen zahlreiche, zum Teil bereits aufgegebene US-Stützpunkte soeben wieder eröffnen und massenhaft Kriegswaffen dorthin transportieren – ohne dass die überregionalen Medien darüber auch nur ansatzweise angemessen berichten. Auch hierauf haben deutsche Regierungsstellen nicht den geringsten Einfluss.

Wenn unter diesen Umständen eine ebenso grundlegende wie dauerhafte Entspannung eingeleitet werden soll, dann müssen jetzt entscheidende Schritte eindeutig signalisieren: Von deutschem Boden geht nie wieder Krieg aus.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Potsdam, 12.07.2015 (aktiv bis 11.01.2016)

https://www.openpetition.de/petition/online/abzug-aller-us-und-uk-truppen-sowie-us-befehlsstellen-aus-deutschland

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/neue-atomwaffen-in-deutschland-aid-1.4272603

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/us-armee-setzte-anthrax-bei-uebungen-in-deutschland-ein-a-1043247.html

Kriminalfall MH17 – Eine Spurensuche mit Wolfgang Eggert und Frank Höfer

Akte MH17 – Forderung der vollständigen Aufklärung – Petition dafür
bitte diese Petition zu unterzeichnen – DANKE!

Veröffentlicht am 01.10.2014

Ein abgeschossenes Flugzeug, 298 Menschen sterben. Bilder des Grauens. Chaotische Verhältnisse bei der Aufklärung. Säbelrasseln, Schuldzuweisungen, Propaganda.

Trotz vieler offener Fragen:
-Warum gibt es keine wasserdichten Daten über den genauen Absturz-Hergang?
-Welche kriminalistischen Erkenntnisse liefern Amateurvideos und Flugzeugtrümmer?
-Wie gelangen druckfrische Pässe in ein ausgebranntes Flugzeugwrack?
-Wie ist die Sichtung von Kampfflugzeugen zu bewerten?
-Wem kommt der Abschuss zugute?
-Spielten zeitgleich ablaufende Kriegsmanöver eine Rolle?
-War die Katastrophe „Zufall“ oder geplant?

Wolfgang Eggert und Frank Höfer begeben sich auf eine Spurensuche im Kriminalfall MH17

DVD: http://www.nuovisoshop.de/dvd/nuoviso…

Buch MH370: http://www.nuovisoshop.de/buecher/212…

Bitte unterstützt unsere unabhängige Berichterstattung: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

Aktionsbündnis „gegen EU-Todesstrafe“: Petition gestartet — Für die Aufhebung dieser EU-Bestimmung

Danke Martha, leider ist es genau so, allerdings konnte dieser Todes-Vertrag von Lissabon nur durch eine erzwungene und betrogene zweite Volksabstimmung in Irland zustande kommen, den keiner haben wollte. Daher dürfen die souveränen Staaten, gibt es solche denn noch?, dem Diktat dennoch NICHT folgen, denn dies wäre Volksverrat!

Aber nicht nur das, die Bestimmungen unterliegen der totalen Willkür, denn keine der Bestimmungen ist genau definiert, es kann also willkürlich ausgelegt werden und genau das, war es was man erreichen wollte unter vielen andern diktatorischen, vorstaatlichen Bestimmungen der EU-Diktatur.

Alle Regierungen der EU-Mitgliedsstatten wussten um diese Bestimmungen, sie sind ALLE Hochverräter!!!!

Noch etwas möchte ich dazu und ganz allgemein zu Petitionen sagen: „Wir geben unsere Kraft in die Aufhebung dessen was gegen das Leben und gegen den Willen der Volker beschlossen wurde“ – Wir stärken mit Petitionen nicht das was wir bekämpfen, sondern das was wir haben wollen, in diesem Fall die Aufhebung dieser Bestimmungen.

Man kann seine Kraft nur für EINES geben und zwar; FÜR etwas oder GEGEN etwas. Wenn ein FÜR nicht definiert wurde, verleiht man seine Kraft automatisch dem was man NICHT will – immer genau hinschauen und BITTE prüfen. Ich merke das nur deshalb an, weil es viele Unkenrufe zu Petitionen gibt, wo man meint, dass diese sinnlos wären. Selbst wenn die Petition wirklich selber nichts direkt erreicht, so erreicht man doch ein energetisches Feld, für das, was man will.

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

Der Titel zu dieser Petition ist aber sehr schlecht und kontraproduktiv gewählt, weil es da heißt
„GEGEN DIE TODESSTRAFE“ und nicht
>FÜR DIE ABSCHAFFUNG oder Aufhebung der EU-Bestimmung, welche die TODESSTRAFE per Willkür erlaubt<
so, oder ähnlich müsste es richtig lauten – damit der Fokus, der Energiefluss auf das gerichtet ist, WAS wir wirklich wirklich wollen und daher nicht dahin fließt, was wir abschaffen möchten.

frieden-wahrheit

Bei AAVAAZ, WWF, Greenpeace und noch anderen lancierten Organisationen, die im Hintergrund FÜR die Globalisierer arbeiten, von diesen gegründet und bezahlt werden, würde ich allerdings auch keine Eingabe machen – wie vertrauenswürdig Change.org ist habe ich nicht geprüft!

AnNijaTbé am 20.9.2014


 

Kaum jemand interessiert sich heute noch dafür, daß der Vertrag von Lissabon, welcher im Dezember 2009 Realität wurde, geradezu unaufhaltsam, schleichend umgesetzt wird. Heutige Bürger nehmen scheinbar nur Kenntnis von etwas, so lange Schlagzeilen darüber zu finden inmitten manipulierender Systemmedien. Daß jener Vertrag gar eine menschenverachtende Klausel enthält hinsichtlich europaweiter Legitimierung der Todesstrafe, berührt aktuell nur wenige Menschen.

Konsequent betrachtet besitzen Europas Bürger seit Dezember 2009 folglich keinerlei öffentliche Handlungsrechte mehr, denn im Artikel 1 (Charta der Grundrechte) heißt es:

  1. Das Recht jedes Menschen auf Leben wird gesetzlich geschützt, ergänzt samt „Die Todesstrafe ist abgeschafft. Niemand darf zu dieser Strafe verurteilt oder hingerichtet werden.“, woraufhin jedoch just folgender Widerspruch folgt:

«Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern; 14.12.2007 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 303/17;
c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen.»
b) b) Artikel 2 des Protokolls Nr. 6 zur EMRK:
«Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in
Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden;
diese Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und
in Übereinstimmung mit dessen Bestimmungen angewendet werden»

Genaue Definitionen, was Verantwortliche unter Aufstand oder Aufruhr verstehen, existieren mitnichten. De facto können sie vollkommen haltlos agieren, mithilfe bezahlter Provokateure Unruhen erzeugen und das Feuer eröffnen auf protestierende Bürger, was spätestens dann passiert, wenn Millionen Menschen innerhalb der Europäischen Union vehement Gerechtigkeit einfordern, wovon sämtliche Völker aktuell keinesfalls weit entfernt.

Achim Wolf, aktiver Bürger, will das berechtigterweise nicht akzeptieren, schickte Emails an diverse Aktivisten, Medien sowie weiteren freien Organisationen, zwecks Gründung eines „Aktionsbündnisses gegen die EU-Todesstrafe“. Buergerstimme als auch Schutzwacht Menschlichkeit haben sich bereits angeschlossen. Kürzlich startete Achim Wolf zudem eine Petition, damit Politiker zumindest über eine Abschaffung dieser „indirekten“ Todesstrafe nachdenken.

Eure Stimme gegen die EU-Todesstrafe – unterzeichnet jetzt die Petition!

Richtig, Petitionen bringen selten den gewünschten Erfolg, dennoch verbinden sie Menschen, lassen Stimmen lauter erklingen, bieten darüberhinaus gar konstruktive Basisaufbaumöglichkeiten. Den Vertrag von Lissabon nachträglich einzugrenzen, erfordert nachhaltigen, kooperativen, lang anhaltenden Widerstand, wozu diese Petition ein erster Schritt sein kann.

Ihr

Joachim Sondern

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-09/aktionsbuendnis-gegen-eu-todesstrafe-petition-gestartet/

 

%d Bloggern gefällt das: