Coup Teil 24: Die Waffen der Frauen | Ceiberweiber

Anm w3000: „Wie gut man den Typ Frau ausgesucht hat, nur dass Philippa Strache viel schöner ist als der „Lockvogel“.

Eine Frau wurde als Waffe (als Lockspitzel) gegen Ex-FPÖ-Chef Heinz Christian Strache eingesetzt; nun rückt seine Frau Philippa aus, um ihn zu verteidigen.  Das erscheint sinnvoll, wenn es eine Art Leumundszeugnis sein soll und es erinnert an Eveline Steinberger-Kern im Wahlkampf 2017. Es trägt nicht in erster Linie zur Aufklärung bei, soll uns aber signalisieren, dass wir dem jeweiligen Mann vertrauen können, dass er Opfer und nicht Täter ist. Weil Skandale und deren Hintergründe in erster Linie mit Männernamen zu tun haben, nehmen Frauen automatisch eine Außenseiterposition ein, wenn sie recherchieren. Es kann eine Richtschnur sein, jemanden so gut zu kennen, dass eine Frau weiß, was ihm zuzutrauen ist und was nicht, doch es müssen massenweise Fakten gesammelt und Zusammenhänge rekonstruriert werden, was einer Außenseiterin oft leichter fällt, weil für sie nichts selbstverständlich ist. Da Frau Strache dies vorhat, kann sie sich ein Beispiel an Ruth Elsner nehmen, die ihren Mann as Sündenbock für andere in der BAWAG-Affäre sieht (und dafür spricht auch vieles). Der tiefe Fall der Gewerkschaftsbank BAWAG erwischte den damaligen SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer eiskalt im Wahljahr 2006; damit haben wir schon einen Namen, der Bezug zu Ibizagate haben könnte.

sehr ausführlicher Artikel – alles lesen Quelle: Coup Teil 24: Die Waffen der Frauen | Ceiberweiber

Anm w3000: Die Kerns sind ja Vasallen von George Soros und sozusagen ein verlängerter Arm der Privatwirtschaft, dementsprechend haben uns die Kerns auch die Smartmeter gebracht. Frau Kern ist selber direkt an dem Geschäft beteiligt, das geht gar nicht 😦

Archiv-FPÖVP Die Diskreditierung des Nationalen Lagers

Danke Reiner… … mich würde eigentlich nur das Gehirnwäscheprogramm interessieren mit dem unsere RECHTE umgedreht worden sind – um sie nochmals umzudrehen… … wäre da nicht noch folgende Metafrage… „was will denn das Leben/die Natur von der Menschheit, bzw. vom jeweils betreffenden Volk, dass sie der Menschheit solch eine Politik SPIEGELT????“

Published on Mar 15, 2018

Dr. Tassilo Wallentin bringt es auf den Punkt: Das Mercosur- Abkommen – Deutsche Autos gegen Gammelfleisch aus Südamerika

Danke Karl!

Die EU plant ein weiteres Freihandelsabkommen – diesmal mit Südamerika. Das Abkommen heißt „Mercosur“. Der Deal lautet: Die EU liefert Autos zollfrei nach Südamerika und genehmigt als Gegenleistung dafür die massenhafte Einfuhr von Billig-Fleisch nach Europa, dessen Qualität nicht kontrolliert wird. Mit einem Wort: „Deutsche Autos gegen Gammelfleisch für uns alle.“

Artikel lesen: http://www.tawa-news.com/das-mercosur-abkommen/

http://www.tawa-news.com/wp-content/uploads/2018/02/ngen-22-103586837.pdf

%d Bloggern gefällt das: