Deutsche Medien schweigen: Bürgerkrieg in 20 französischen Städten – Militär ausgerückt – anonymousnews.ru

Danke Trommelruf, in Schweden geht es schon seit längerer Zeit ähnlich zu 😦

Veröffentlicht am 17.02.2017

Pairs used to be a beautiful and romantic city that attractive to many countries…But not anymore

Frankreich versinkt im Bürgerkrieg. Der Aufstand Tausender gewalttätiger Migranten hat sich auf über 20 Städte ausgeweitet. Die Regierung in Paris hat mit 125.000 Soldaten mittlerweile die Hälfte der Armee auf die eigenen Straßen abkommandiert. Zudem sind die Regeln für den Schusswaffengebrauch der Sicherheitskräfte gelockert worden. Die Migranten-Banden haben sich bewaffnet und gehen mit Molotowcocktails und selbstgebauten Waffen auf die Polizisten los. Deutsche Medien verschweigen die Ereignisse im Nachbarland weitestgehend.

Frankreich lockert die Regeln für den Schusswaffengebrauch der Sicherheitskräfte. Nachdem immer mehr Polizisten im aktuellen Bürgerkrieg angegriffen werden – u.a. mit Molotow-Cocktails – sollen sie sich künftig in Notwehr-Situationen mit ihrer Waffe verteidigen können. Die Stadt Paris verabschiedete ein entsprechendes Gesetz, so dürfen Polizei und Gendarmerie ohne Vorwarnung schießen, wenn z.B. ein Auto auf sie zurast. Frankreich setzt nach Angaben von James Sandzik die Hälfte seines Militärs auf den Straßen ein. Auch hier ist diese Angabe zum Einsatz des Militär zu finden:

alles lesen: Deutsche Medien schweigen: Bürgerkrieg in 20 französischen Städten – Militär ausgerückt – anonymousnews.ru

Veröffentlicht am 10.02.2017

Riots

Veröffentlicht am 13.02.2017

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Paris Burning: A City is Bleeding

Dieses Video ist bereits vom vergangenen Jahr – was ist inzwischen passiert, um diese Zustände zu verhindern oder zu beenden??????

Veröffentlicht am 03.07.2016

France has been rocked by riots since the beginning of the year, but little is ever reported in mainstream western media. Why?! This is a short compilation of the civil unrest and riot footage from Paris over the last 2 years.

Shocking Anti Police Riots In Paris

Veröffentlicht am 08.02.2017

There have been few reports of the ongoing, veritable Civil War in France, not only with the immigrants whom have left Calais and pitched their tents in the Boulevards of Paris but with the indigenous Muslim population in the ZUP’s of the Banlieues which is ablaze on a daily basis.

 

Statt Bürger und Land vor Usurpation und Überfremdung zu schützen, geht die Staatsanwaltschaft gegen die Bürger vor, welche sich notgedrungen selber vetreidigen…

…und nennt die NOTWEHR der Bürger:

Bildung einer terroristischen Vereinigung?

Es ist mehr als traurig, dass es so weit kommen musste, sodass Landesverteidigung, Polizei und Justiz offenbar zum Totalversager der Nation wurden, sodass sich Bürger genötigt fühlen mussten in Notwehr auf die Straße zu gehen und darüber hinaus vermutlich auch noch Dinge taten, die sie in einem funktionierenden Rechtsstaat, nach eigenem Verständnis, niemals hätten tun müssen.

Es beantwortet sich offenbar von selber, wo effektiv Terror gemacht wird!!!!!!

Leute, macht doch eine Volksabstimmung mit der ihr bestimmt, was in eurer Region sein darf und was nicht, denn das muss völkerrechtlich anerkannt werden und es ist gewaltfrei!!!

 

Ortsschild der Stadt Freital in Sachsen | Bildquelle: dpa

Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Freitaler Bürgerwehr

Gegen fünf Männer und eine Frau aus Freital ermittelt die Bundesanwaltschaft nun offiziell wegen Terrorverdachts. Das bestätigte eine Sprecherin der ARD. Ihnen werden Angriffe auf Asylunterkünfte vorgeworfen.

Die Bundesanwaltschaft hat gegen Mitglieder der rechtsextremen „Bürgerwehr FTL/360“ aus dem sächsischen Freital offiziell Ermittlungen wegen der Bildung einer terroristischen Vereinigung aufgenommen. Das bestätigte die Bundesanwaltschaft auf ARD-Anfrage. Bislang lag der Fall bei der Generalstaatsanwaltschaft Dresden.

Konkret geht es um zwei Verfahren. Sie richten sich gegen insgesamt fünf Männer und eine Frau im Alter von 18 bis 40 Jahren. Ihnen werden unter anderem Angriffe auf Asylunterkünfte und Flüchtlingsunterstützer vorgeworfen.

weiterlesen: http://www.tagesschau.de/inland/freital-terror-101.html

Schleichende Aluminiumvergiftung durch Geoengineering: Die alltägliche Wettermanipulation

Danke Karl!
Das Bild hat zwar schon einen sehr langen Bart und es täuscht etwas vor, was wir gerne hätten, in Wahrheit war das aber ein Streik der Piloten und die Chemtrailsbilder wurden hinein montiert! Dieses Bild, das häufig gebraucht wird, ist auch eine Aufforderung an die Piloten, welche endlich Gesicht zeigen sollten!!!

Hallo, ihr lieben Piloten steht endlich, so wie es auf diesem Bild zu sehen ist, gemeinsam auf und verweigert Flugzeuge zu fliegen, die Chemtrailsladungen haben – ihr macht euch mitschuldig – so ihr dies nicht verweigert!!!!

Der Beitrag ist wirklich brisant, er zeigt, dass dieser Wahnsinn weltweit stattfindet und möglicherweise gibt es Symptome, die bisher nicht richtig erklärt werden konnten.

Wie sieht es mit Ziehen in den Beinen, den Händen, den Fingern, unverhoffte Schweißausbrüche, Stechen, das nicht erklärt werden kann, unübliche Muskelkrämpfe, scheinbar allergisches Niesen, Husten und Nebenhöhlenproblemen, Kopfschmerzen, Augenprobleme… was fällt mir noch als eventuelle Nervenreaktion ein??? Schreibt bitte, was euch komisch vorkommt im Kommentar – DANKE!

Wir wissen seit Jahren, was die uns auf die Köpfe sprühen – es gibt viele Untersuchungen…

Regenwasseranalyse: Wo kommt das Barium her?

Regenwasser, welches sich auf meiner Laube angesammelt hatte, analysiert

Was ich nicht verstehe ist: Wieso greift da nicht endlich eine Regierung richtig massiv durch und holt die Sprühflugzeuge vom Himmel????

Das sind auch Kriegshandlungen gegen die wir uns verteidigen müssen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

AnNijaTbé am 14.1.2016

pilots

Zum folgenden Original-Bild sage ich, ein Pilot ist gar nichts Wert, wenn er sich für Sprühflüge verwenden lässt 😦

pilots--

Das wichtigste Mittel, das im Rahmen eines geheimen planetarischen Geoengineering-Projekts gegen die vermeintliche globale Erwärmung eingesetzt wird, ist Flugasche aus Kohlenkraftwerken. Durch ihr Versprühen wird hochmobiles Aluminium in der Atmosphäre freigesetzt, das im Verdacht steht, die derzeit grassierenden Nervenkrankheiten und Umweltschäden mit zu verursachen.

Der vorliegende Text ist in Reaktion auf einen im Magazin Current Science veröffentlichten Artikel verfasst. Darin wird dringend um Unterstützung bei der Aufklärung der Frage gebeten, auf welche geologischen Zusammenhänge die hohe Konzentration von mobilem Aluminium zurückzuführen ist, die sich auf die Gesundheit der Bewohner der Gangesschwemmebene auswirkt. Ich lege hier Indizien für verdeckte Geoengineering-Aktivitäten vor, die seit mindestens 15 Jahren existieren und die in den letzten zwei Jahren stark zugenommen haben (Titelbild: Künstlerische Darstellung einer Demonstration).

Bei diesen von Düsentankern durchgeführten Operationen werden unnatürliche, toxische Substanzen in die Erdatmosphäre eingebracht, aus denen beim Abregnen hochmobiles Aluminium herausgelöst wird. Ferner werde ich Befunde zitieren, die darauf hinweisen, dass es sich bei dieser giftigen Substanz um Flugasche aus Kohleverbrennungsanlagen handelt.

Die verdeckte Ausbringung von Kohlenflugasche und die daraus resultierende Freisetzung hochmobilen Aluminiums, so behaupte ich, verursacht sowohl den ausgeprägten grassierenden Anstieg neurologischer Krankheitsbilder als auch die gleichermaßen um sich greifende Zerstörung der irdischen Flora und Fauna. Zum Schluss schlage ich einige Ansätze vor, anhand derer sich überprüfen ließe, ob die hier präsentierten Indizien auf die Gangesschwemmebene übertragbar sind.

In ihrem englischen Artikel mit dem Titel „Hohe Aluminiummobilität im Gomti-Flussbecken: Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit“ erklären Jigyasu et al:

„Es sind dringend multidisziplinäre Untersuchungen erforderlich, um die geologischen Zusammenhänge der hohen Mobilität von Al [Aluminium] zu verstehen, die sich auf die Gesundheit der Bewohner der Gangesschwemmebene auswirkt, eine der am dichtesten besiedelten Regionen der Welt.“1

weiterlesen – sehr ausführlicher Artikel: http://www.pravda-tv.com/2016/01/schleichende-aluminiumvergiftung-durch-geoengineering-die-alltaegliche-wettermanipulation/

zahlreiche Analysen

Auswirkungen

Die Behörden entwaffnen gerade die Polizeikräfte – wie bitte???

Danke Saheike!

Immerhin kann man jenen, die bereits Waffenpässe haben, diese nicht wieder wegnehmen und das sind nicht nur Poliziesten. Sollte sich herausstellen, dass die Behörden den Islamisten Waffenpässe geben, Gnade Gott, das würde ihnen gar nicht gut bekommen, ein Standgericht wäre das Mindeste was diesen blüht!

😦

Symbolbild Polizeistreife

Symbolbild Polizeistreife / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH 
(„Die Presse“, Print-Ausgabe, 20.11.2015)
Dr. Raoul Wagner ist Rechtsanwalt in Wien und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Notwehr- und Waffenrecht.

Polizisten sollen in ihrer Freizeit keine Waffen mehr tragen dürfen.

 (Die Presse)

Bis vor Kurzem war es in Österreich selbstverständlich, dass Polizisten Waffenpässe – also die Berechtigung zum Führen von Pistolen außerhalb der Dienstzeit – erhielten. Während die Terrorgefahr auch in Österreich erheblich steigt, sorgen die österreichischen Verwaltungsbehörden nunmehr dafür, dass Polizisten keine Waffenpässe mehr erhalten.  weiterlesen: http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4870297/Die-Behorden-entwaffnen-gerade-die-Polizeikraefte

.

Der erste Terrorist im Theater Bataclan in Paris wurde am vergangenen Freitag von gewöhnlichen Streifenpolizisten mit ihren Dienstpistolen erschossen. Sie waren die Ersten vor Ort und haben durch ihr rasches und beherztes Einschreiten den Terroristen ausschalten und so zahlreichen Menschen das Leben retten können.

weiterlesen: http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4870297/Die-Behorden-entwaffnen-gerade-die-Polizeikraefte

%d Bloggern gefällt das: