Nestle mit Gift und Kindersklaven | Refugee – Gewalt an Guatemalas Grenze |

Nestle sued for perpetuating child slavery overseas from headquarters in US

RT

Published on Oct 28, 2018

Violence erupts at Guatemala – Mexico Border 10/29/18 C9

Stoney Stone : You Cant Make This Shyt UP NEWS !

Streamed live 19 hours ago

Nur 10 Firmen kontrollieren fast alles was wir essen

Alles Schall und Rauch: 10 Konzerne kontrollieren was wir kaufen

Danke Bernhard!

Diese zehn Firmen kontrollieren (fast) alles was du isst!

Lebensmittelindustrie

essen

Nestlé, PepsiCo, Coca-Cola, Unilever, Danone, General Mills, Kellogg’s, Mars, Associated British Foods, and Mondelez – diesen Firmen gehören fast alle großen Lebensmittel- und Getränkemarken.

weiterlesen: http://www.codecheck.info/news/Diese-zehn-Firmen-kontrollieren-fast-alles-was-du-isst-157215

http://www.businessinsider.de/10-companies-control-the-food-industry-2016-9?r=US&IR=T

Monsanto-Nestlé besitzt jetzt Patente auf Muttermilch

Patente1

Es wird immer verrückter: Monsanto-Nestlé besitzt jetzt Patente auf Muttermilch

USA: Firma will Muttermilch als Medikament und zur Therapie vermarkten!!!

Nestle will sich ebenfalls Rechte auf Schwarzkümmel sichern und auch für die Verbesserung der Psyche gibt es nun ein neues Patent.

Patente auf Muttermilch

Die Mutter produziert wertvolle Stoffe, wie Proteine und Antikörper (Schutz des Immunsystems), die an das Neugeborene weitergegeben werden. Wenn sie sich dabei auch noch gesund ernährt, ist ihre Milch von höherer Qualität und es werden weniger Schadstoffe an das Kind weiter gegeben.

Wenn wir die Geschichte der Großkonzerne, die unentwegt neue Patente, z.B. auch auf natürliche Organismen und deren Samen beantragen, genauer betrachtet, wird erkannt, dass eben diese Patente zum Eigentum der Konzerne werden und den Beginn der Übernahme der Natur – ob pflanzlich oder human – darstellt.

Das ist der Beginn von Weltbeherrschung durch Monsanto, Nestlé und anderen. „Gott des Saatguts“ und somit der Welternährung zu sein, ist ihr erklärtes Ziel.

Der zweite Fall ist der Anspruch der FDA (Food & Drug Administration: http://www.fda.gov/), dass menschliche Stammzellen jetzt als ‚drug’, also Arznei, die in ihre Kompetenz fällt, einzureihen ist. Das bedeutet, dass die FDA kontrolliert, was jeder mit seinen eigenen Stammzellen tun kann und was nicht, diese Kontrolle ist allerdings nicht autorisiert, sondern basiert nur auf der eigenen Einschätzung der FDA.

Human breast milk also contains human made:

Menschliche Muttermilch enthält auch körpereigen produzierte

Proteine

Laktose

Kohlenhydrate

Triglyzeride

Milchfett

Ölsäure, die Hamlet bildet, das als Krebszellen-Killer gilt. Hamlet ist menschliches Alfa Laktalbumin (Molkeeinweiß), das tödlich auf die Tumorzell-Fette wirkt.

Ungesättigte Fettsäuren

Transfettsäure.

Durch das Stillen wird für die Babys eine Weiche gestellt, nicht an Krebs zu erkranken. Es ist sozusagen ein Anti-Krebsmittel, das der Mutter gehört und an ihr Kind weiter gegeben wird. Muttermilch programmiert Tumorzellen für deren Tod. Das genetische Material in Muttermilch kann nicht zu gewerblichen, kommerziellen Zwecken patentiert werden, selbst wenn die Konzerne dies als Ergänzung ihrer bisherigen Patente ansehen.

Derzeit gibt es 2000 Patente auf Bestandteile von Muttermilch.

Den Frauen gehören ihre Brüste und es gehört ihnen die Milch, die darin produziert wird. Ihnen und nicht der amerikanischen Regierung. Menschen besitzen ihre Stammzellen und deren Gewebeflüssigkeiten. Einer Firma Patente zu zusprechen, die Muttermilch mit einschließen, ist reiner Irrsinn.

Das würde darauf hinauslaufen, einer Firma die Rechte auf männliches Sperma zu zusprechen.

Die Tatsache, dass diese Bestandteile vom menschlichen Körper für einen anderen menschlichen Körper geschaffen wurden schließt schon aus, dass sie jemandem „gehören“ können und schon gar nicht einem Konzern.

Dieses Patent würde Frauen in eine Art von Firmeneigentum bringen, sanktioniert durch die amerikanische Regierung, die das FDA vorschiebt.

Firmen verlangen Eigentumsrechte am menschlichen Körper!

Wenn die Menschen sich nicht vor Augen führen, welche Auswirkungen dies auf die eigene Gesundheit, unsere Freiheit, die Gesundheit unserer Kinder, zukünftige Generationen und den Besitz unserer eigenen Gene hat, werden sie sich nicht dagegen auflehnen.

Ein menschliches Produkt in ein firmenmäßig in Besitz genommenes Patent umzuwandeln, ist grotesk und darf nie gewährt werden. Manche Wissenschaftler können es gar nicht erwarten behaupten zu können, sie besäßen Boden, Luft, Wasser und was sonst noch übrig ist und zählen Muttermilch nicht mehr zum Leben zugehörig, sondern eben zum Eigentum von Konzernen.

Männliche und weibliche Antikörper werden einer Firma gehören und die Stammzellen werden der FDA gehören. Wie sieht die Zukunft der Muttermilch aus? Wird eine Muttermilch erzeugt werden, der bereits Impfstoffe beigesetzt sein werden und alle Mütter werden gezwungen, diese an ihre Babys zu füttern zusammen mit Kuhmilch?

Werden in Zukunft Regierungen alle Körperteile kontrollieren – lassen wir das zu, nachdem die Wissenschaft in der Lage ist, künstliches Leben in der Flasche zu züchten? Wohin führt das und warum ist eine Heilung von Krankheiten wie Krebs noch immer nicht möglich, wenn doch schon so gut wie alles möglich ist?

Es sieht aus, als wären Firmen und Wissenschaftler auf der Suche nach profitträchtigen Geschäften, indem sie die menschliche DNA zum Erfolg machen und das Eigentumsrecht am menschlichen Leben beanspruchen.

Die Wahrheit darüber, was mit der menschlichen Nahrungsmittelkette geschieht und unser Wissen darüber, das Nestlé plant, dies auch mit Muttermilch zu tun, ist weder ethisch korrekt noch sicher.

Das Patent ist Nr. 8012509

screenshot

screenshot

Wenn man danach sucht, findet sich nichts. Allerdings findet sich etwas über

Mother: You are Now Patented.

weiterlesen bei:  http://netzfrauen.org/2013/11/14/es-wird-immer-verrueckter-monsanto-nestl-besitzt-jetzt-patente-auf-muttermilch/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich hoffe das macht keine Frau mit und gibt dem Feind eine Waffe gegen die Menschheit, lieber die überschüssige Muttermilch in die Kanalisation schütten, denn wenn Nestle und Co. diese Muttermilch verarbeitet wird sie für kein Kind mehr gesund sein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Boykott Nestle – Monsanto und Co

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Nein zu Tattoos auf Lebensmittel

.

Glyphosat in Getreideprodukten – Aktion Roundup = Glyphosat weltweit verbieten!!!!!!!!

.

Armut und Hunger werden gemacht ~ jeder ist aufgerufen das zu beenden!

.

Ein Designer-Baby gewünscht? – Patente auf Leben! – NEIN DAZU!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: