Wie sich Israel gegen illegale Migranten wehrt – Dem Land bleibt wohl keine andere Alternative Antifa

Danke Wetekamp!
Das Video darf man sich auf der Zunge zergehen lassen – gggg

Veröffentlicht am 15.05.2016

Bericht über den Umgang Israels mit Flüchtlingen nach dem „Law on the Prevention of Infiltration“. Dieses Gesetz führte zu einer „Einrichtung“ in der Wüste Negev, – so die Worte des Reporters- “ ein Lager, das das größte Gefängnis seiner Art aller Industrienationen sein wird“ . Die UNHCR fürchtet, „dass die Einrichtung faktisch zu unbegrenzter Inhaftierung ohne Möglichkeit der Freilassung führen könnte.“ http://www.unhcr.de/home/artikel/f01b
Quelle:: Jasinna

Keine weiteren Moslem-Flüchtlinge mehr nach Europa! Malarich Malarich

Published on Aug 5, 2016

Interview eines US-Journalisten mit Michael Stürzenberger am 6.6.2016 in Dresden bei einer Pegida-Kundgebung. Da er eine Dolmetscherin dabei hatte, antwortete ich auf Deutsch. Der Reporter wollte in diesem Video nicht auftauchen, daher wurden seine Fragen herausgeschnitten.

Im Interview geht es um die BPE-Aufklärungsaktion zum geplanten Moscheebau der Ahmadiyya in Dresden, den Islam als verfassungsfeindliche Ideologie, die ungeheure Bedrohung durch moslemische Flüchtlinge für Europa, den islamischen Terror, die Fehler der etablierten Politik in Deutschland, die Integration von Moslems, die „rechts“-extreme und linksextreme Gewalt, die Arbeit der Polizei, die linke Obama-Regierung und die Verwicklung von Saudi-Arabien in den internationalen Terror.

Danke Konstantin!
Ich sehe mir dieses lange Video nicht an, aber ich weiß, dass du mir nichts empfiehlst, was nicht wert wäre es sich anzusehen, also empfehle ich es weiter. Ich selber halte es kaum noch aus mich mit dieser satanischen Religion zu beschäftigen! Ich bewundere auch Michael Stürzenberger und seinen unermüdlichen Einsatz, der Aufklärung!!!  Danke an alle Mutigen und Starken, die unermüdlich weiter machen!

Islam Was der Westen wissen muss (deutsche Untertitel)

Published on Mar 5, 2012

Sauschädel an Moschee, Schuld soll FPÖ sein – diese unfaire Schuldzuweisung kann auch nicht akzeptiert werden!!!

 

23.06.2016

In der Nacht auf Donnerstag haben unbekannte Täter einen abgetrennten Schweinekopf an die Türe einer Linzer Moschee gehängt.

Es handelt sich dabei um die Moschee des Vereins der Bosniaken „N U R“ in der Glimpfingerstraße am Spallerhof, die vor 2 Jahren errichtet wurde.

FPÖ als Sündenbock?

In einer Stellungnahme auf Facebook schreibt der Verein unter anderem: „Diese Tat beweist uns umso mehr, dass islamophober Extremismus auch vor einer offenen, toleranten Gesellschaft mit muslimischem Hintergrund keinen Halt kennt. Nicht zu vergessen, dass bestimmte politische Parteien mit Ihrer Hetze, genug dazu beitragen.“

In einer Anfrage sagt uns ein zuständiges Vorstandsmitglied: „Es gibt immer wieder Parteien, die entsprechend ganz offen Hetze plakatieren.“ Man merke zunehmend, dass durch solche Hetze die Hemmschwelle für solche Taten niedriger werde.

Auf Nachfrage zu einer möglichen Mitschuld sagt er: „Ich möchte wirklich keine konkreten Namen nennen, aber jeder der zuletzt den Wahlkampf verfolgt hat weiß, dass bestimmte Personen sagen, Muslime würden nicht zu Österreich gehören, obwohl der Islam schon seit über 100 Jahren zu Österreich gehört, etwa durch kaisertreue Bosniaken“, gibt aber auch zu bedenken: „Derjenige, der das gemacht hat, ist aber ein Einzeltäter und spiegelt nicht die österreichische Gesellschaft wieder.“

weiterlesen: https://www.wochenblick.at/sauschaedel-an-moschee-schuld-soll-fpoe-sein/

w3000 Kommentar: Weil vor 100 Jahren der Islam, als eine der Weltreligionen, auch in Österreich anerkannt worden war, heißt das in keiner Weise, dass der Islam zu Österreich gehört, schon gar nicht gehört zu Österreich euer Islamisierungsplan, der uns Österreicher aus unserem eigenen Land vertreiben möchte.

Eine Anerkennung kann auch wieder zurückgezogen werden!!!!

Nicht nur, dass ihr nun ohne jeglichen Beweis die Schuld der FPÖ zuschiebt, weil es die einzige Partei in Österreich ist, welche den Islam überhaupt thematisiert, was populistisch und unfair ist, so, wie IHR euch hier bei uns aufführt, unsere ureigenste Kultur nicht respektiert – das kann nicht akzeptiert werden – und ihr wundert euch über derartige Ausschreitungen, die nur ein Symbol sind,  euch nur das spiegelt, was ihr ansonsten Tag für Tag in unserem Land als Respektlosigkeit am Österreicher verübt.

smilie-schimpfen

%d Bloggern gefällt das: