Sohn sollte ein Mädchen werden

Danke Lorinata, da fehlen einem die Worte!

Sohn sollte ein Mädchen werden: Lesbisches Paar kastrierte Sohn und tötet ihn anschließend, weil Umwandlung nicht funktionierte

Ein homosexuelles Liebespaar hat in Brasilien mit einem unmenschlichen Experiment am eigenen Kind Schlagzeilen gemacht. Die Frauen unterzogen ihren Sohn einer erzwungenen Geschlechtsumwandlung. Da sich der Versuch aber als erfolglos erwies, wurde der Junge ermordet.

mörderinnen, Rosana da Silva Candido, Kacyla Damasceno Pessao

Rosana da Silva Candido und Kacyla Damasceno Pessao

Die beiden Brasilianerinnen sollen den neunjährigen Rhuan Maycon auf brutalste Weise selbst operiert haben, weil sie beschlossen hätten, dass er ein Mädchen werden sollte, berichtete Summit News. Rosana da Silva Candido und ihre Partnerin Kacyla Damasceno Pessao hätten dem Jungen ohne medizinische Aufsicht seinen Penis abgetrennt, den verstümmelten Bereich zugenäht und in die Leisten des Kindes eine improvisierte Vagina geschnitten.

Nach der Verstümmelung sei das Kind ein Jahr lang physischen und psychischen Qualen ausgesetzt worden, bis er schließlich im Schlaf erstochen wurde.

Rhuan Maycon
Rhuan Maycon

Der Vater des Jungen sei der Erste gewesen, der seine Sorge über Rhuans Wohlergehen ausgedrückt hat. Die Mutter des getöteten Kindes und ihre Freundin hätten sich vorerst in verschiedenen Teilen des Landes zu verstecken versucht, wurden aber schließlich von der Polizei aufgespürt und festgenommen.

 

Mord an einer 15-Jährigen in Kandel durch afghanischen Flüchtling

Mein Live-Kommentar vom 27.12.2017 zum Mord an einer 15-Jährigen in Kandel durch einen afghanischen Asylbewerber.

Am 28.12.2017 veröffentlicht

Naiver Asylhelfer lernt brutale Riten der Araber-Clans kennen

Published on Oct 8, 2016

Michael Jackson (†50) Tochter Paris: „Mein Vater wurde ermordet“

Paris und Michael Jackson

©Splash News, Getty Images

Es sind schlimme Anschuldigungen, die Paris Jackson da macht. Sie glaubt fest daran, dass ihr Vater Michael (†50) ermordet wurde!

Es ist ein furchtbarer Verdacht, den Paris Jackson (18) nun schon seit Jahren mit sich herumträgt. Der hübsche Teenie ist der Meinung, dass sein Vater, Popstar Michael Jackson (†50), ermordet wurde!„Er machte immer diese Andeutungen, dass gewisse Leute hinter ihm her seien. Und irgendwann meinte er dann: ,Sie werden mich eines Tages töten’“, so Paris gegenüber der US-Zeitschrift „Rolling Stone“

Sie glaubt, es steckt mehr dahinter!

„Sein Tod war Mord“, glaubt Paris. „Es ist offensichtlich, alles deutet darauf hin. Ich weiß, es klingt wie eine Verschwörungstheorie und wie Blödsinn, aber alle echten Fans und alle Familienmitglieder wissen es.“

Zwar bezweifelt sie nicht, dass es Leibarzt Conrad Murray (63) war, der den Tod des Musikers mit einer Überdosis Propofol verursacht hatte, doch die 18-Jährige ist sicher, dass mehr dahinter steckt.

http://www.bunte.de/stars/star-news/trauerfaelle/michael-jackson-50-tochter-paris-mein-vater-wurde-ermordet.html

%d Bloggern gefällt das: