Pegida Demo in Linz am 21.2.2015 – Bericht einer Teilnehmerin


Schade, dass es dieses Plakat noch nicht mit „auf österreichischem Boden“ gibt 😉
Die Swastika muss man auch nicht in den Mist werfen, immerhin ist es ein jahrtausendealtes heiliges Symbol!

Der Bericht ist jedenfalls super – keine Krawalle oder dergleiche in Linz!

Mein Angebot für ein nues Plakat:

PEGIDA-keine Religionskriege1

Hallo Leute,

bin soeben aus Linz von der heutigen Pegida-Demonstration heimgekommen.

War sehr gut organisiert – der Spaziergang konnte – zum Unterschied vom 1. Treffen in Linz – stattfinden. Ging alles reibungslos vonstatten. Bei der ersten Begegnung waren es ca 150 Pegida-Anhänger – heute (von der Polizei bestätigte !) 400 Leute. Es werden aber zwischen 400 und 500 gewesen sein.

Die Antifas waren natürlich auch da und da die Polizei ab 15 Uhr 30 eine Platzsperre ausgerufen hatte, konnten wir (4Personen) fast nicht mehr in die abgesperrte Zone rein! So wird es aber vielen Pegida-Symphatisanten, die entweder so wie wir – knapp oder auch etwas zu spät gekommen waren –  ergangen sein. Uns ließ die Polizei noch durch die Absperrung durch, da einer, der bei uns 4en dabei war, auf der Versammlung eine Ansprache zum Thema „Direkte Demokratie“ gehalten hat. Aber viele andere werden halt leider nicht mehr durchgelassen worden sein.

Von den Gegendemonstranten ist mir aufgefallen, dass der Großteil von ihnen eine sehr selten Krankheit zu haben scheint: Sie leiden allesamt unter einem steifen Mittelfinger, den sie auch noch dauernd in die Höhe hielten. Die Ärmsten! Als Trost, warfen wir ihnen Kusshändchen zu!

Die Redner waren gut, kompetent und überzeugend! Man kam eindeutig zu dem Schluss, dass, wenn man die Islamisierung in Österreich verhindern will, es nur mittels Forderung nach demokratischer Mitsprache, also nach DIREKTER Demokratie gehen kann und nicht über die Entmündigungspolitik die unsere Politik mit dem Volk immer wieder für 5 Jahre lang betreibt!

Summa summarum: eine gut organisierte, gelungene und friedliche Veranstaltung, besucht von Menschen wie Du und ich, die durch das Geschrei der Antifanten überhaupt nicht aus der Ruhe zu bringen waren!!!

LG Veronika

Danke Veronika, für diesen erfrischenden Bericht 🙂

%d Bloggern gefällt das: