Pottwal explodiert mit Methan im Rumpf

Japan: Erstmals Abbau von Methanhydrat vor der Küste

Nichts aus Fukushima gelernt – Japan setzt auf Umweltzerstörung!!!

Erstmals Abbau von Methanhydrat vor der Küste von Zentraljapan

Die japanische Regierung hat bekannt gegeben, dass die japanische Oil, Gas and Metals Corp. ein Spezialschiff auf den Weg geschickt hat, um weltweit zum ersten Mal den Abbau von Methanhydrat vom Meeresboden zu testen. Als potentielle neue Energiequelle wird die Suche nach Methanhydrat in der östlichen Nankai-Tiefe etwa 70 Kilometer vor der zur Aichi-Präfektur gehörenden Atsumi-Halbinsel in Zentraljapan stattfinden.

Das Tiefseebohrschiff des Unternehmens CHIKYU ist vorige Woche zu einer Bohrstelle in See gestochen, die im vorigen Jahr erbohrt worden ist. In etwa 1000 Meter Wassertiefe hat der Bohrer eine 300 Meter unter dem Meeresboden liegende Schicht von Methanhydrat erreicht, in der der Test durchgeführt werden soll. Dem Methanhydrat, auch als „brennendes Eis“ bekannt, war als neue und reichliche natürliche Treibstoffquelle viel Aufmerksamkeit zuteil geworden.

Der nächste Schritt wird die Niederbringung eines großen Rohres in das Bohrloch sein, um das Methanhydrat in Methangas und Wasser aufzuspalten. Wenn alles nach Plan läuft, und bislang gibt es keine Verzögerungen bzgl. des Ablaufs, wird der Abbau im März beginnen. Geschätzt wird eine abgebaute Menge bis zu 10000 Kubikmeter Gas pro Tag während eines Zeitraumes von zwei Wochen.

viaErstmals Abbau von Methanhydrat vor der Küste von Zentraljapan.

~~~

Japan – das Spiel mit dem Feuer: Drohende Katastophe oder genialer Schachzug?

~~~

%d Bloggern gefällt das: