Schwedens Politik trickreich: Etablierte Parteien ersetzen Wahlen durch einen Pakt bis 2022

Danke Herta!
Hauptsache man braucht das Volk nicht zu fragen, womit wieder mal klargestellt ist, das das Volk sowieso nichts zu sagen hat. Aber wie lange lassen sich das die Schweden gefallen???

Um Neuwahlen zu verhindern, haben die schwedischen Grünen (Gustav Fridolin, links) und die Sozialdemokraten (Stefan Löfven) einen Pakt mit einigen Oppositionsparteien geschlossen, der Gewinne für die Linken und die Schwedendemokraten verhindern soll. (Foto: dpa)

In Schweden haben sich die Regierung und mehrere Oppositionsparteien überraschend auf eine neuartige Form der demokratischen Arbeit geeinigt: In einem weitreichenden Bündnis wurde ein Pakt beschlossen, der bis zur übernächsten Parlamentswahl 2022 gelten soll. Das Abkommen zielt darauf ab, die Linken und die Schwedendemokraten zu schwächen. Beide Parteien hätten bei eigentlich fälligen Neuwahlen mit Gewinnen rechnen können. weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/27/schweden-etablierte-parteien-ersetzen-wahlen-durch-einen-pakt-bis-2022/

Flug MH17: Bundesregierung besteht auf Geheimhaltung von Funksprüchen

Danke Karl, das wird ja immer schöner, was geht das denn die Bundesregierung an, kommt die vielleicht ganz direkt dabei auch vor, bei den Verschwörern, oder was? Umso mehr muss man darauf drängen, dass alles offengelegt wird.

Leute habt ihr schon diese Petition unterzeichnet – das wird ganz wichtig – unterzeichnet bitte zahlreich – jeder Einzelne der das tut, gilt für 220, die das auch wollen, aber sich nicht zu unterzeichnen getrauten: https://www.openpetition.de/petition/online/mh-17-offenlegung-aller-beweisebisher sind erbärmlich wenige Unterschriften eingegangen – bitte promotet diese Petition überall!!!!

In der Offenlegung aller Unterlagen, aller Aufzeichnungen liegt ein Knackpunkt fürs Weiterkommen zum Frieden.

Außerdem, wer außer mir will nicht auch wissen, dass die MH17 gleich MH370 ist????

Friede (48)Was die Aussage von hoch energetischen Geschoßen anbelangt, möchte ich darauf hinweisen, dass es Strahlenwaffen gibt. Eine durch MindControl verfolgte Familie teilte mir mit, dass ihre Wasserhähne und andere Metallgegenstände immer wieder mit winzigen Löchern, von denen sie nicht wissen wo die herkommen kaputt gemacht werden, sogar die Oberfläche des Fußbodens rauht sich auf. Familien, die unter solchem Beschuss stehen, sind unfreiwillige Probanden für die neuen Waffen und Methoden – das läuft alles unter Mindcontrol und Non-lethal weapon – macht euch mal ein wenig schlau zu diesem Thema…

AnNijaTbé am 9.9.2014


Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |   |  135 Kommentare

Die Bundesregierung hat in der Antwort auf eine Anfrage der Links-Partei eine Aussage zu den Hintergründen über den Abschuss von Flug MH17 verweigert. Obwohl der Bundesregierung der Inhalt der Funksprüche bekannt ist, wird die Angelegenheit als „Verschlusssache gemäß der Verschlusssachenanweisung (VSA) mit dem Geheimhaltungsgrad ,Geheim‘ eingestuft“. Die Behauptung der USA und der EU, die Russen seien für den Abschuss verantwortlich, ist die Grundlage für die Sanktionen gegen Russland. Das Schweigen ist interessant: Hätte die Bundesregierung einen Beleg für die Täterschaft der Russen, würde sie die Ergebnisse vermutlich bekanntgeben.

Obwohl die Angehörigen der Opfer des Absturzes von Flug MH17 aus Malaysia und den Niederlanden ein Recht auf Aufklärung haben, hat die Bundesregierung die entscheidenden Funksprüche als geheime Verschlusssache qualifiziert. Die Sanktionen der EU beruhen auf der Behauptung, Russland sei für den Abschuss verantwortlich. (Foto: dpa)

Obwohl die Angehörigen der Opfer des Absturzes von Flug MH17 aus Malaysia und den Niederlanden ein Recht auf Aufklärung haben, hat die Bundesregierung die entscheidenden Funksprüche als geheime Verschlusssache qualifiziert. Die Sanktionen der EU beruhen auf der Behauptung, Russland sei für den Abschuss verantwortlich. (Foto: dpa)

Aufgrund des Absturzes von MH 17 am 17. Juli wurden zwei Wochen später die Russland-Sanktionen verschärft. Die dritte Sanktionsstufe enthielt erstmals ernsthafte ökonomische Elemente gegen Moskau. (Foto: dpa)

Aufgrund des Absturzes von MH 17 am 17. Juli wurden zwei Wochen später die Russland-Sanktionen verschärft. Die dritte Sanktionsstufe enthielt erstmals ernsthafte ökonomische Elemente gegen Moskau. (Foto: dpa)

+++Aktuelles Update: Untersuchungsbericht der Niederländer wirft bisherige Erklärung des Westens über den Haufen+++

Die Bundesregierung hat in der Beantwortung einer Kleinen Anfrage der Links-Partei keine Auskunft über ihr Wissen bezüglich der Hintergründe über den Abschuss einer Boeing der Malaysian Airlines Flug MH17 gegeben. Die Bundesregierung bezieht sich auf die Notwendigkeit der Geheimhaltung. Das Schweigen der Bundesregierung nährt den Verdacht, dass nicht die Russen – wie von der EU und den Amerikanern behauptet – die Maschine abgeschossen haben. Der US-Journalist Robert Parry hatte bereits vor einiger Zeit aus US-Geheimdienstkreisen erfahren, dass die USA über Belege verfügen, dass nicht die Russen, sondern möglicherweise ukrainische Kämpfer die Maschine abgeschossen haben. Die Russen hatten Belege vorgelegt, denen zufolge sich ein ukrainischer Kampfjet in der Nähe der Boeing 777 befunden habe.

Ganz langer ausführlicher Bericht – man nimmt sich darum also sehr an – daher sehr wichtig: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/08/flug-mh17-bundesregierung-besteht-auf-geheimhaltung-von-funkspruechen/

Friede (49)

Gregor Gysi zu ISIS, Ukraine, NSA, TTIP, Rente, Mindestlohn, Bildung 25.06.2014 – Bananenrepublik

Veröffentlicht am 25.06.2014

%d Bloggern gefällt das: