Die Kinder von Cateura – Landfill Harmonic

Eine Geschichte über Armut, Kreativität und Liebe

In vielen Ländern der Welt leben tausende Kinder in tiefster Armut als Müllsammler. Sie ernähren dabei sich und ihre Familien mit dem, was sie mühsam aus den giftigen Abfallbergen heraus wühlen.

In dieser, uns doch sehr hoffnungslos anmutenden Umgebung, wollten der Orchesterleiter Szaran und der Musiklehrer Fabio aus dem paraguayischen Cateura etwas tun: sie entwickelten ein Musikprogramm, um den Kindern eine Perspektive zu schenken und sie von den Straßen zu holen.

Dort in Cateura kostet eine Violine allerdings mehr, als ein Haus. Die Beschaffung von Musikinstrumenten für alle Kinder erschien nahezu aussichtslos.
Doch dann kam den beiden eine kreative und nahezu geniale Idee: sie bauten Musikinstrumente aus Müll.

Wie viel Glück sie damit den Kindern von Cateura und vielen anderen armen Regionen Paraguays vermittelten, zeigt diese kleine Videodokumentation.

Veröffentlicht am 15.01.2013

Die Kinder von Cateura

%d Bloggern gefällt das: