Digitalisierung im Schulsystem: „Kinder sind Versuchskaninchen“ | Tiroler Tageszeitung Online – Nachrichten von jetzt!

Danke Doris!
Die Zombiesierung schreitet voran!

Beim Science-Talk zum Thema „Digitalisierung: Was wir gewinnen, was wir verlieren“ in Wien gingen die Expertenmeinungen auseinander. Laut Konrad Paul Liessmann würden bestimmte Gehirnentwicklungen bei Kindern wegen der neuen Technologie nicht stattfinden können. Gleichzeitig müsse jede neue Methode ausprobiert werden, um sie bewerten zu können.

Quelle: Digitalisierung im Schulsystem: „Kinder sind Versuchskaninchen“ | Tiroler Tageszeitung Online – Nachrichten von jetzt!

Warum unsere Kinder kein Smartphone brauchen

| Lesedauer: 5 Minuten

5G und was damit wirklich geplant ist | Dringende Warnung vor 5G (von Hans-U. Jakob, Präsident Gigaherz.ch.)

Published on Mar 21, 2018

Published on Aug 31, 2018

zum Datenschutz:

„buergerservice@sozialministerium.at“ <buergerservice@sozialministerium.at> schrieb am 11:05 Freitag, 11.Januar 2019:
Sehr geehrte Frau S,
Ihre Anfrage ist im Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) eingelangt.

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Daher möchten wir Ihnen vorab die wichtigsten Informationen zur gegenständlichen Datenverarbeitung zukommen lassen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das Team Bürgerinnen- und Bürgerservice des BMASGK erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesministeriengesetzes 1986 (BMG) sowie des Auskunftspflichtgesetzes zum Zweck der Informationstätigkeit einschließlich automatisationsunterstützt erstellter und aufbewahrter Textdokumente in diesen Angelegenheiten.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Dokumente bzw. Daten, die im Rahmen der Tätigkeit des Teams Bürgerinnen- und Bürgerservice des BMASGK verarbeitet werden, gesetzlich festgelegten Aufbewahrungsfristen unterliegen. Ihre Daten werden daher für den Zeitraum von zehn Jahren ab dem letzten Bearbeitungsvorgang bei uns gespeichert. Sie können ohne Rechtsnachteil frei entscheiden, ob Sie an der Datenerhebung mitwirken; eine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten besteht nicht.
Darüber hinaus möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung ihrer gespeicherten Daten sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung gemäß den Bestimmungen der DSGVO und des Datenschutzgesetzes (DSG) haben. Rechtlich verpflichtende Aufbewahrungsfristen und Verwendungszwecke werden dadurch nicht berührt.

Sie haben ferner ein Beschwerderecht betreffend der vorliegenden Datenverarbeitung. Dieses können Sie bei der Aufsichtsbehörde (Österreichische Datenschutzbehörde; http://www.dsb.gv.at) ausüben. Datenschutzbeauftragter des BMASGK ist Mag. Florian Reininger, Stubenring 1, 1010 Wien; florian.reininger@sozialministerium.at).

Die gesamte Verordnung finden Sie im Webangebot der Europäischen Union unter folgendem Link:
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&from=DE

Mit freundlichen Grüßen
Josef Unterweger
Bundesministerium für Arbeit, Soziales,
Gesundheit und Konsumentenschutz
Team Bürgerinnen- und Bürgerservice
Mag. Josef Unterweger
+43 (1) 71100-86 4268
Stubenring 1, 1010 Wien
%d Bloggern gefällt das: