Demokratie muss weg – nur so können ganze Staaten verramscht werden

uhupardo

In Athen wurde die Demokratie geboren, dort soll sie jetzt auch sterben. So wollen es die Finanzeliten. Denn die Verramschung (Privatisierung) ganzer Staaten ist in einer Demokratie nicht möglich. Dazu braucht es eine Diktatur wie damals in Chile unter Pinochet oder wenigstens diktaturähnliche Strukturen, wie sie jetzt in Griechenland, Spanien, Portugal und anderswo aufgebaut werden. Neoliberalismus, und das ist der Treppenwitz, braucht rigide staatliche Strukturen, sonst ist er nicht zu etablieren.


Lassen Sie sich die Aussagen zu Privatisierungen (Bahn, Wasser, Strom) in diesem Video nicht entgehen!

Ursprünglichen Post anzeigen 218 weitere Wörter

Ölpest in Nigeria: Shell muss Schadenersatz zahlen

n-tv.de   30.01.2013

Die Ölverschmutzung im Nigerdelta gilt als eine der größten Umweltkatastrophen der Welt. Der Konzern Shell zeichnet dafür mitverantwortlich. Zu diesem Urteil kommt ein Gericht in Den Haag. Rechtsexperten sprechen von einem historischen Prozess.

Der Ölkonzern Shell ist wegen der Ölpest in Nigeria zu Schadenersatzzahlungen verurteilt worden. Ein Zivilgericht in Den Haag gab der Klage eines Bauern aus dem Nigerdelta statt. Zur Begründung hieß es: Shell habe die Leitungen nicht ausreichend vor Sabotage geschützt. Die Höhe der Schadenersatzzahlungen wird in einem späteren Verfahren festgelegt

Weiterlesen: http://www.n-tv.de/politik/Shell-muss-Schadenersatz-zahlen-article10039971.html

 

%d Bloggern gefällt das: