Dr. phyl. L. Aschenneller – das Wort als Werkzeug der Reinigung und Wiederherstellung des menschlichen Kraftfeldes

Danke Lorinata!

1/3:Dr.phyl.L.Aschenneller: D.Wort als Werkzeug d.Reinigung+Wiederherstellung d.menschl.Kraftfeldes

Veröffentlicht am 13.12.2013

Alles über die Kraft der Worte: http://tinyurl.com/pr4gme8,

1/3: Dr. phyl. Dipl. Psychologin Lilija Aschenneller: Das Wort als Werkzeug der Reinigung und Wiederherstellung des menschlichen energetischen Kraftfeldes

Die Wirkung von Worten (Mantren, Gebeten, …) für die Zuhörer spürbar zu machen ist das Ziel von Dr. Aschenneller in diesem Vortrag. Nach einer Beschreibung der verschiedenen Körper(-Ebenen) folgt ab der 11. Minute der „Kosmische Strahl der Seeligkeit“, eine etwa 24-minütige Meditation zur Reinigung aller Körper und Ebenen.

Es sind zahlreiche „karmische Finalisten“ im Raum, Menschen, die nicht nur für sich, sondern auch für Menschen ihrer Ahnenreihe arbeiten. Dazu bietet Dr. Aschenneler ab der 37. Minute eine weitere 9-minütige Meditation an.

Siehe auch:

~~~

1/4:Lilija Aschenneller:Schlüssel z.ewigen Jugend,biologische+energetische Verjüngung d.Körpers

Veröffentlicht am 11.12.2013

Alles über ewige Jugend: http://tinyurl.com/kayk4m7,

Kaum jemand hat sich bisher die Frage gestellt, warum wir eigentlich altern. Selbst in Zeiten, in denen „Anti-Aging“ in aller Munde ist, geht es dabei meist nur darum, äußerlich jung zu erscheinen. Das echte körperliche und geistige Alter bleibt von den meisten Maßnahmen unberührt, denn sie kümmern sich nicht um den wesentlichen Faktor im Alterungsprozeß: Die Lebensenergie.
Dr. Aschenneller erklärt, dass wir nur bis zum 7. Lebensjahr Lebensenergie produzieren können. Ab dann tickt praktisch unsere „biologische Uhr“, spätestens mit dem 35. Lebensjahr geht es bergab, Lebensenergie beginnt zu fehlen, was zu Fehlfunktionen von Organen führt, Krankheiten, und schließlich zum Tod.
Zur Zeit, vor dem Übergang in ein neues Zeitalter (das Jahr 2012 wird häufig genannt) ist keine Seele zufällig hier. Jede inkarnierte Seele hat bestimmte Ziele, und auch die Möglichkeiten dazu. Die erste Möglichkeit ist es, die Energien der Seele zu steuern, die zweite besteht darin, das eigene energetische Umfeld zu restrukturieren.
Aber der 20. Minute leitet Dr. Aschenneller eine etwa 6 – 7-minütige Meditation an, um die biologische Uhr zu verlangsamen, in der es darum geht, den Körper von den Gründen zu überzeugen, die biologische Uhr langsamer laufen zu lassen.
Neben Essen und Trinken (auch die Form der Nahrung spielt dabei eine Rolle) ist die Reinigung der Lymphe und des Lymphsystems ein wesentlicher Aspekt, um die Lebensenergie zu steigern. Unsere DNS hält alle Möglichkeiten unseres Wesens bereit, u.a. auch das Potenzial der Jugend. Dr. Aschenneller beschreibt, wie man dieses Potenzial mit Hilfe einer Fotografie, in der man so aussieht und sich so fühlt, wie man es möchte, nutzen kann, und auch altersbedingte Krankheiten heilen kann.
Dr. Aschenneller bietet ab der 38. Minute eine weitere 6-minütige Meditation an, um mit den eigenen Zellen in Kontakt zu treten und deren Zellintelligenz und Zellerinnerung (die „individuellen Akasha-Chroniken“) zu nutzen; ab der 48. Minute beschreibt sie eine weitere Meditation zur Verabschiedung von Ängsten und Phobien.

Siehe auch: http://www.dvd-wissen.com, http://www.fuerihrenerfolg.de, http://www.kundalini-events.de, http://www.hypnose.diealternativen.de

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Griechenland: Jugendarbeitslosigkeit 60%

Griecheland-Blog – 15.02.2013

In Griechenland erreichte die offizielle statistische Arbeitslosenquote für November 2012 27 Prozent und die Jugendarbeitslosigkeit überstieg sogar 60 Prozent.

Laut den Daten, welche die nationale Statistikbehörde (ELSTAT) an die Öffentlichkeit gab, erreichte in Griechenland die offizielle statistische Arbeitslosenquote 27%, gegenüber 20,8% im November 2011 und 26,6% im Oktober 2012. Die reale Arbeitslosigkeit wird dagegen bereits jetzt auf über 30% veranschlagt.

Nicht zuletzt angesichts der nachhaltigen Rezession, die laut den vorläufigen Daten der ELSTAT das griechische BIP im letzten Quartal 2012 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum 2011 um weitere 6% schrumpfen ließ, kann dieser neue Höchststand der Arbeitslosigkeit jedoch keinesfalls als das “Ende der Fahnenstange” betrachtet werden.

Aus einem Bericht des staatlichen Zentrums für Planung und Wirtschaftsforschung (KEPE), der in den kommenden Tagen veröffentlicht werden soll, geht hervor, dass die griechische Wirtschaft sich auf einem Tiefpunkt befindet: auch für 2013 wird mit einer Rezessionsrate von über 4,1% gerechnet, während ein weiterer Anstieg der “offiziellen” statistischen Arbeitslosigkeit auf das schockierende Niveau von 30% erwartet wird.

Weiterlesen: http://www.griechenland-blog.gr/2013/jugendarbeitslosigkeit-in-griechenland-ueber-60-prozent/11288/

~~~

Griechenland beauftragt US-Söldner mit Schutz des Parlaments – Druck auf Medien

~~~

 

%d Bloggern gefällt das: