Wie kann eine Theorie durch eine andere widerlegt werden – wenn die andere jedoch selbst schon widerlegt wurde ;-?

annijatbes-sprueche-karten-absurditaet-1-w3000

Miasmentheorien (Homöopathie)

Die Miasmenlehre ist eine in der Homöopathie gelehrte Theorie zur Erklärung der Ursache chronischer Krankheiten. Die Lehre wurde ab dem 19. Jahrhundert durch naturwissenschaftliche Erkenntnissen wie die Infektiologie widerlegt und wird von der Evidenzbasierten Medizin daher abgelehnt. Der Begriff stammt vom griechischen Wort Miasma (μίασμα), was mit übler Dunst, Verunreinigung, Befleckung oder sich angesteckt haben mit übersetzt werden kann.

Kommentar dazu: soviel mir bekannt ist, konnte Samuel Hahnemann bis dato nicht ernsthaft widerlegt werden, im Gegenteil, wenn Homöopathie gut studiert wurde, wirkt sie wahre Wunder, was keine andere Medizin vermag.

Die Widerlegung der Infektionstheorie: Sensation: Die Infektionstheorie ist wissenschaftlich widerlegtdies widerlegt allerdings nicht die Erkenntnisse über Hygiene, welche der wahre Grund dafür ist, dass viele alte Krankheiten nahezu ausgerottet wurden. Denn jegliche Impfung kann dafür nicht verantwortlich gemacht werden. Impfen – Anatomie eines schmutzigen Geschäfts – So ist dieses Geschäft doch ein inzwischen bewiesenes Verbrechen.

Es gibt also keinen wissenschaftlich belegten Grund für die Hysterie der Ansteckung, es sei denn, man erkennt die „Ansteckung“ als Miasma, welches eine psychische, geistige Empfänglichkeit dafür besagen würde.

Sprachlich, oder als Tick in Verhaltensweisen, auch als Modeerscheinungen gibt es ein ähnliches Phänomen, das nennt man heute MEM. MEME verbreiten sich wie eine Epidemie – niemand erklärt das besser als Vera Birkenbihl: Vera F. Birkenbihl – Viren des Geistes – Vom Wissen zum Aberglauben 🙂

AnNijaTbé am 27.4.2014

 

%d Bloggern gefällt das: