Denk mal an dein ♥ HERZ

Danke Richard, das ist wunderschön

dankeherz

Herzlichen Dank, mein liebes Herz !

johannes HoleyDu schlägst so an die 115.000 Mal am Tag – sagenhaft! Das ist mehr als 41.000.000 Mal im Jahr und nun, da mein Körper 80 Jahre alt geworden ist, mehr als 3 Milliarden Mal. Gestern, am 27. war das soweit. Numerologisch sind das drei Neuner, die ich mir wohl so ausgesucht habe und auf die ich auch ein bisschen stolz bin.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz! Ich nehme diesen Geburtstag als Anlass zu einem besonderen Danken, zu einem Nach-denken über deine Großartigkeit und eine Würdigung all deiner lebenslangen Funktionen.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz! Nur durch Dich kann ich auf der Welt sein. Dabei kann ich mich entwickeln und einigermaßen das sein, was meine Seele sein möchte und was ich mir für dieses Leben auf der Erde vorgenommen habe.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz für deine Unermüdlichkeit. Ununterbrochen dienst du mir, damit auch ich oft dienen kann. Ich habe es zwar nicht immer geschafft und deine Aufforderungen überhört und bitte dich um Entschuldigung. Doch ich werde jetzt noch weiter üben. Du bist reine Liebe und das ist ein sehr, sehr hoher Anspruch.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, für deine Gefühle. Auch dabei bist du der kluge und heimliche Taktgeber meines gesamten Körpersystems, auch wenn dir immer wieder mein Kopf dazwischenfunkt. Heute weiß ich, dass ich viel zu oft gefühlsarm war. Was ist mir und denen um mich dabei alles entgangen: Gefühle statt Rationales; Gefühle als Schmerz und Freude und Mitgefühle und Integration. Und du hast nie nachgelassen, mich dran zu erinnern, du klopfst und klopfst – es tut mir sehr leid, doch ich bin auch nur ein Mensch!

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, für deine Liebe mit einer großartigen Frau, einem Engel auf Erden – die tiefe und vertraute Verbindung zweier Herzen. Es wurde eine jahrzehntelange Herzensgemeinschaft, die sich vermehrte und viele neue Herzen glücklich aufgenommen hat. Ja, es war eine besonders schöne Zeit in meinem Leben. Danke!

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, auch für deine Liebe zu den Tieren, du weißt, das liegt mir sehr am Herzen. Und was mir schon ein halbes Leben lang auch eine bessere Ernährung bringt.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, für deine Göttlichkeit. Diese deine eigentliche Anbindung führt mich in neue Wahrnehmungen und auch in eine neue Gemeinsamkeit und Herzensliebe – mit einem ganz besonderen und so seltenen Engel auf Erden.
Die reine geistige Welt öffnet sich mir dabei immer mehr und der Kopf lernt allmählich demütiger zu vertrauen – ich reife und brauche und liebe diese Bewusstseinserweiterungen. Dabei erinnert mich dein intensives nächtliches Klopfen an die nötigen Erdungen. Danke!

Mein liebes Herz, was wäre ich ohne dich? Eines der unzähligen Geistwesen, doch niemals ein Mensch aus Fleisch und Blut. Trotzdem genieße ich es oft, durch dich als Portal in das heimatliche, göttliche Quantenfeld des Lichtes schweben zu können. Danke!

Mein liebes Herz, ich bewundere und liebe dich. Ich bedanke mich zutiefst bei dir – auch für den bisherigen langen und oft abenteuerlichen Lebens-Zickzackweg. Und dankbar bin ich dir jetzt schon, dass du mich auf den neuen und zukunftsweisenden Wegen liebevoll und geduldig weiterführen wirst. So klingt in mir leise das Lied der Dankbarkeit mit seinen unzähligen Strophen.

Mein liebes Herz, ich bitte dich, ja nicht nachzulassen und freue mich weiterhin auf eine lange, heilsame und lebensfrohe Zusammenarbeit.
Ich liebe das Abenteuer des Lebens und habe noch viel vor!

Dein Hansjörg (Johann Georg),
Jack, Hannes, Johannes, JOH

P.S.:
Der Körper Seiner Heiligkeit, des Dalai Lama, wurde dieses Jahr auch Achtzig und der Körper seiner Heiligkeit, des Jesuitenpapstes Franziskus, wird im nächsten Jahr Achtzig.

http://www.bewusstseins-erweiterungen.de/cms/aktuelles

~~~

Achtung sehr wichtig Herzinfarktrisiko steigend – !!einfache Selbsthilfe!! – bitte verteilen!

Geschützt: An die Welt zum heutigen Tag ~ was manchen am Herzen liegt

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Tu nur das was dein Herz dir befiehlt :-)

11. AZK Lied „Dein Herz“

Published on Apr 24, 2015

Ein Lied über Lästern, Spießer und das Herz.

Mehr Vorträge und Lieder auf www.anti-zensur.info

Die 5. Herzkammer – Der Beweis – dass Gott in uns wohnt!

Danke Gisela, ich bekam eine derartige Gänsehaut, wohw, auf und ab… Das ist eine enorme Bereicherung – vielen Dank!

000e01c7ff59$0cec3f50$0132a8c0

5. Herzkammer
Dr. Otoman Zar Adusht Hanish gab 1920 eine sehr wichtige Entdeckung bekannt.
Es gibt nicht nur 4 Herzkammern, sondern auch eine geheime 5. Herzkammer, in der das göttliche Atom sitzt. Er lichtete das Atom ab und brachte es auf eine Einmillionenfache Vergrößerung – so konnte man das göttliche Atom erkennen.
Es war eine menschliche Gestalt (geschlechtslos), ohne menschliche Eigenschaften, erwachsen und trotzdem in vollkommener Jugendlichkeit in einem Raum/Vakuum. Diese Gestalt berührte die Wände des Atoms nicht und es war immer die selbe Gestalt zu sehen, egal ob bei einem Kind oder einem älteren Körper.
Diese 5. Herzkammer (im hinteren Teil der 4. Herzkammer) wird wohl auch immer bei einer
Herz-OP aus Sicherheitsgründen weiträumig umgangen. Hier soll der göttliche Funke jedes Menschen „wohnen“ – wir finden Gott in unserem Herzen!
~~~
„Gehe nicht nach außen, kehre in dich selbst zurück. Im inneren Menschen wohnt die Wahrheit“.
(Augustinus)
weisse rose
„Es ist nicht wichtig etwas zu werden, sondern zu SEIN.“
000e01c7ff59$0cec3f50$0132a8c0

Die Kraft des Herzens

000e01c7ff59$0cec3f50$0132a8c0

Die geheime 5. Herzkammer

5. Herzkammer mit dem Hohen Selbst 5. Herzkammer mit Merkabah-Aktivierung

Es soll eine luftdichte verschlossene Kammer in jedem menschlichen Herzen geben, die jeder Chirurg bei einer Herzoperation weiträumig umgeht. Dies ist weder gechannelt noch eine esoterische Überlieferung, sondern das Ergebnis einer wissenschaftlichen Herzforschung durch Dr. O.Z.A. Hanish (1844 – 1936). In den frühen 1920er Jahren machte Dr. Hanish seine Entdeckung über das göttliche Atom bekannt. Er sagte, im hinteren Teil der vierten Herzkammer oder im linken Aurikel-Vorhof befinde sich eine fünfte Kammer, in der sich das göttliche Atom befinde. Diese Kammer sei eine luftleere Zelle, sie enthalte ein vollkommenes Vakuum.

Manches Mal spüren Menschen diesen Ort, wenn sie tiefe und vor allem echte Liebe für einen anderen Menschen oder ein anderes Wesen empfinden. Dann weitet sich diese Stelle, und es entsteht ein auch körperlich spürbar sehr warmes Gefühl, das sich ausdehnt und dabei das Herzzentrum erweitert. Die größte Offenbarung, welche der Meister dieser Welt gegeben hat, war die von dem wirklichen Selbst in der 5. Herzkammer, wo es seinen Platz eingenommen hat bei der Empfängnis und dort verbleibt bis zum physischen „Tode“. Mit dem letzten Atemzug verläßt es den Körper, um in anderen Sphären weiterzuleben.

Vor wenigen Jahren stießen amerikanische Mediziner auf einen Stecknadelkopf großen Punkt im linken oberen Teil des Herzens, der sehr viel heißer war als der Rest des Herzens. Es ist jene Stelle, an der der Göttliche Funken im Herzen glimmt, und dieses Glimmen ist physisch feststellbar! Dieser Funke wird beständig genährt durch den Strom der göttlichen Elektronen, des göttlichen Lichts das vom Schöpfer ins Herz jedes Menschen fließt.
Die Herzspezialisten wissen in der Regel um diesen geheimnisvollen Punkt im Herzen, doch sprechen sie meist nicht darüber, da sie keine Erklärung dafür haben. Es ist also nicht einfach eine schöne Idee, dass wir und Gott eins sind, sondern eine physikalische Tatsache, dass wir selbst wenn wir Gott leugnen in jedem Augenblick unseres Lebens mit seiner Lebensenergie versorgt werden, die in den Funken in unserem Herzen einströmt. 
Dieser Funke stammt ursprünglich auch aus dem Wesen Gottes, Seine Bestimmung ist es, einst eine große, mächtige Flamme zu werden. An diesem Punkt besteht also eine solch hohe Elektronendichte, fließt soviel Energie ein, dass sich ein physisch erkennbarer Funke manifestiert. Bekannt als die dreifältige, violette Flamme des Herzens. In den Farben Gold, Blau und Rosa.  Jedes Blutmolekül, das durch unser Herz fließt, wird mit dieser göttlichen Energie, die die Lebenskraft selbst ist, aufgeladen, und dieselbe Energie fließt auch ununterbrochen durch unser Nervensystem. Indem das Blut durch das Herz und im speziellen durch diesen heißen Punkt gepulst wird, wird es immer wieder gereinigt und transformiert. Unser Herz ist also nicht einfach eine Pumpe, sondern eine Transformation und Reiniger unseres Blutes und was dies bedeutet, können wir nur erahnen, wenn wir uns bewusst sind, dass das Blut auch ‚Träger der Seele‘ genannt wird.

Ohnehin muss die Vorstellung des Herzens nur als ‚Schrittmacher‘ korrigiert werden. Nicht nur das Herz ist es, welches pumpt. Das Blut fließt auch von sich aus. Den Energieimpuls dazu erhält es von diesem Funken. Jede wahre Weiterentwicklung des Menschen geht einher mit einer Vergrößerung dieses Funkens. Jedes Verneinen von Gott, jedes sich Abwenden von ihm, jeder destruktive Gedanke, jedes destruktive Gefühl schwächt den Funken. Je kleiner der Funke, desto größer die Miss-Schöpfung in unserer Welt: Krankheit, Mühsal und Not. Sobald wir indes beginnen, unsere Gedanken und Gefühle zu harmonisieren und durch ein geistigeres, liebevolleres Leben unsere Ernsthaftigkeit beweisen, kann auch dieser Funke im Herzen sich ausdehnen. Alles, was wir von nun an tun, wird mit mehr Energie aufgeladen, hat größere Wirkkraft und stärkere Konsequenzen für unseren beruflichen und privaten Alltag.http://www.huna-vita.de/main/Merkabah-Meditation.html

~~~

Sejayno | „Mazdaznan“

Uploaded on May 21, 2009

∆Sejayno∆ „Mazdaznan“ ft. Ayako Kataoka. Sejayno is Peter B, Carson Garhart, Severiano Martinez.

Mazdaznan is a syncretistic religious health movement based on Zoroastrian and Christian ideas with special focus on breathing exercises, vegetarian diet and body culture. It was founded at the end of the 19th and the beginning of the 20th century by Otoman Zar-Adusht Ha’nish, born Otto Hanisch. The word Mazdaznan derives from the Persian „Mazda“ and „Znan“, and is supposed to mean „master thought“. The Mazda car corporation coincides with the anglicized pronunciation of the founder’s name, Jujiro Matsuda, who was interested in spirituality, and chose to rename the firm in honor of both his family and Zoroastrianism. The word Mazda derives from Ahura Mazda, the Avestan language name for a divinity exalted by the ancient Iranian prophet Zoroaster, as the source of wisdom, intelligence and harmony. The hand positions are Baroque hand gestures, 1644 Bulwer; thank you to the Syndics of Cambridge University Library.

~~~

Achtung sehr wichtig Herzinfarktrisiko steigend – !!einfache Selbsthilfe!! – bitte verteilen!

%d Bloggern gefällt das: