Geschützt: Alchymiam – Peter Cati: Keshe & freie Energie 1.TEIL u. TEIL 2 ~ Kunst ist auch Alchemie

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Hans Peter Dürr „Das Handy“

Uploaded on Dec 17, 2008

Hans Peter Dürr. Alternativer Nobelpreisträger.Physiker. GCN

Konstantin Wecker für den Frieden

Danke Karl, so wie Konstantin Wecker denkt und fühlt, geht es wohl vielen!
Das nächste Konzert mit Konstantin Wecker ist am 2.11.2014 in Straubing – der gesamte Tourneeplan ist in den DWN nachzulesen in diesem Artikel!

Konstantin Wecker ist ratlos über die unkritische Haltung vieler Medien zum Krieg: „Bei mir löst die Vorstellung von Krieg ungeheure Ängste aus.“ (Foto: Ufuk Arslan)

Konstantin Wecker ist ratlos über die unkritische Haltung vieler Medien zum Krieg: „Bei mir löst die Vorstellung von Krieg ungeheure Ängste aus.“ (Foto: Ufuk Arslan)

Wecker bei den Blockupy-Protesten in Frankfurt am Main im Jahr 2012. (Foto: dpa)

Wecker bei den Blockupy-Protesten in Frankfurt am Main im Jahr 2012. (Foto: dpa)

Konstantin Wecker & Joan Baez 1983 in Berlin

Friede (33)

Interview
Konstantin Wecker: „Wir treiben die nächste Generation ins Kriegerische“
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 05.10.14, 23:39 | 61 Kommentare

Der Liedermacher Konstantin Wecker hat kein Verständnis für die kriegerischen Töne in der westlichen Politik. Er glaubt, dass das Lamento über die Schwäche der Bundeswehr nur dem Zweck dient, mehr Geld für die Rüstungsindustrie freizuschlagen. Die Politik betreibe eine psychologische Aufbereitung einer Militarisierung der Gesellschaft. Dies führe dazu, dass die kommende Generation ins Kriegerische getrieben werde – mit fatalen Folgen für das friedliche Zusammenleben in der Welt.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Sie haben neulich in einem bemerkenswerten Text kritisiert, dass die deutschen Medien in der Russland-Berichterstattung auffallend einseitig gegen Russland geschrieben haben. Wie kann es zu einem solch kollektiven Verhalten kommen?

Konstantin Wecker: Mir ist es ein völliges Rätsel, wie es dazu kommen konnte. Ich habe mit einigen Journalisten gesprochen. Sie haben mir gesagt, dass bestimmte Texte von ihnen einfach nicht mehr veröffentlicht werden. Das sind hervorragende Journalisten mit einem wachen Verstand.

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/05/konstantin-wecker-wir-treiben-die-naechste-generation-ins-kriegerische/

Hans-Peter Dürr „Wir müssen die Wirklichkeit total anders sehen“

Ich widerspreche dem Weltbild der Geistigen-Wesen und sage wie Grabovoi und noch andere junge Wissenschaftler – wir sind a priori Seelische-Wesen.

Hans Peter Dürr stellt den Geist als treibende Kraft, als gestaltende Kraft als die Wesentliche in den Vordergrund, bzw. sieht sie als den Ursprung jedweder Schöpfung, wie es auch in der Hermetik dargestellt wird.

Diese wissenschaftliche Vorstellung gehört offenbar der Vergangenheit an und ist Gott sei Dank überholt!

Meine Vorstellung des Lebens, der Schöpfung geht von der Seele aus, welche sich einen Geist als Ausdruckskraft schuf, die treibende Kraft ist demnach nicht der Geist, sondern die Seele. Die Seele wünscht sich Schöpfung, Erneuerung, der Geist drückt lediglich den Wunsch der Seele für andere Objekte aus. Seele und Geist erschaffen infolge gemeinsam.

Der Verstand ist sowieso der größte Dummkopf, aber er ist beständig am lernen und entwickelt sich, er ist allerdings an letzter Stelle eines sogenannten Intellekts oder der Funktion des Bewusstseins. Die Erfassung der Ding ist der Verstand nicht fähig, er kann nur ein kleines Puzzlestück des Ganzen, aber dies auch nur teilweise beschreiben, begreifen kann er es allerdings noch nicht.

Am Anfang haben wir Gestalt (Form), aber noch keine Materie… Es wurde doch festgestellt, dass das Blatt in ein Energiefeld hinein wächst, dass schon vor dem physischen Blatt da ist, mit diesem Wissen ist auch jeglicher Phantomschmerz erklärbar. Wurde ein Körperteil amputiert, so ist der Schmerz auch danach noch, als sogenannter Phantomschmerz, vorhanden, da das Energiefeld des Körperteils noch existiert!

Klaus Volkamer stellte drüber hinaus auch fest, dass Energie Gewicht hat, demnach ist Energie auch Materie. Sicherlich stellt sich heraus, dass letztlich keine Trennung zwischen Materie und Energie gemacht werden kann und wir kommen auch auf dieser Ebene zur Sicht der Ganzheit. Heute trennt man allgemein Energie und Materie in Unsichtbares und Sichtbares, aber auch das ist nur eine Krücke, denn es gibt zahlreiche Menschen, welche sehen, was andere nicht sehen. Kann man also sagen, dass der, der weniger sieht Recht hat und der der mehr sieht im Unecht ist?

So komme ich zu der Aussage im ersten Video „Wir müssen die Wirklichkeit total anders sehen“ – so ist es wohl – Danke Prof. Dürr, ich stimme Ihnen insbesondere dafür zu, aber nicht nur 🙂

Die Vorträge von Prof. Dürr sind wunderbar, er bringt ganz viele Aspekte des Lebens, er spricht auch von der Position der Wissenschaft in unseren Tagen – genießen Sie und lassen Sie sich bereichern – viel Spaß wünscht

AnNijaTbé am 17.6.2013

~~~

Hans-Peter Dürr – Das Geistige ist die treibende Kraft

Published on Mar 11, 2013

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr im Interview an seinem Arbeitsplatz im Münchner Max-Planck-Institut im Sommer 1997.

Veröffentlicht am 12.10.2012 – gelöscht

Der Quantenphysiker Hans-Peter Dürr im Gespräch. Die Themenbereiche: „Wir müssen die Wirklichkeit total anders sehen.“ / Der Urknall / Die Naturgesetze / Entstehung des Lebens / Evolution / Das Geistige als treibende Kraft / Die „Wirklichkeit“ des Naturwissenschaftlers / Sternenstaub und Schaumkämme
Aufgenommen im Max-Planck-Institut München, Sommer 1997

Wir erleben mehr als wir begreifen (Prof.Dr.Hans-Peter Dürr)

Uploaded on Jun 28, 2011

TU Clausthal, 28.5.2002 http://video.tu-clausthal.de/film/48….

Wir erleben mehr als wir begreifen – Naturwissenschaftliche Erkenntnis und Erleben der Wirklichkeit
Seminar zum Dialog von Naturwissenschaft und Theologie

Veröffentlicht am 12.06.2012 – gelöscht

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr, international renommierter Kernphysiker und Träger des Alternativen Nobelpreises von 1987, sprach am 28. Mai 2002 im Großen Hörsaal des Instituts für Technische Mechanik (Technische Universität Clausthal), im Rahmen des Seminars zum Dialog von Naturwissenschaften und Theologie.

Sein Thema: „Wir erleben mehr als wir begreifen – Naturwissenschaftliche Erkenntnis und Erleben der Wirklichkeit“.
Der bekannte Physiker Prof. Dr. Hans-Peter Dürr erklärt die Erkenntnisse der modernen Physik auf eine anschauliche, auch dem Nicht-Wissenschaftler verständliche Weise. Die spannende Auseinandersetzung des mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichneten Naturwissenschaftlers mit Religion, Identitätssuche, aber auch mit Fragen der Ökologie und der gesellschaftlichen Entwicklung.

Dürr ist Begründer der Initiative „Global Challenges Network“, einer Organisation, die ein Netz aus Projekten und Gruppen knüpft, die konstruktiv und gemeinsam an der Bewältigung der Probleme arbeiten, die uns und damit unsere natürliche Umwelt bedrohen. — Mehr Videos, die Dir die Augenöffnen: http://www.youtube.com/user/wissen2012

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hans-Peter Emil Dürr “Es gibt keine Materie”

.

Klaus Volkamer ~ die feinstoffliche Basis von Energie

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: