Geld ist in der heutigen Wertlehre ein Enteignungsmittel

politprofiler-blog

„Geld ist in der heutigen Wertlehre ein Enteignungsmittel“

Danke Reiner, es stimmt auffallend mit der Realität überein 😦 Für die Enteignung wurde diese Lehre der Wirtschaft offenbar auch geschaffen 😦

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine Wertelehre (richtig Wertlehre) ansich ist schon ein Unding, wer darf sich das anmaßen :-/ Ich meine, dass eine Wertlehre, so heißt es richtig ohne „e“ mehr etwas mit dem dummen Verstand als mit der klugen Vernunft zu tun hat. Eine philosophische Schöpfung für die UN-Wirtschaft bis in die heutigen Zeit 😦  Schon die folgende Graphik zeigt uns wo wir da hineingedrängt werden sollen – gefunden habe ich diese unter: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/wertlehre.html wertlehre

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

objektive Wertlehre

versteht den wirtschaftlichen Wert als objektive Gütereigenschaft (Gut). Der wirtschaftliche Wert oder Tauschwert ist nach Marx der verdinglichte Betrag an Arbeitszeit, der zur Produktion aufgewendet wurde. Dabei wird Kapital in vorgetane Arbeit aufgelöst. Damit ist die o. eine Arbeitswertlehre . Bei Marx ist die Arbeit ihrerseits ebenfalls eine Ware, deren Tauschwert durch die Reproduktionskosten der Arbeitskraft bestimmt ist. I. allg. wird aber in der o. der monofaktorielle Ansatz aufgegeben und als wertbestimmend alle objektiven Größen wie Produktionsverhältnisse, Technologien, Roh- und Hilfsstoffe , Kostenfunktionen , Marktgegebenheiten, Marktformen und zunehmend Kosten für die Umweltbelastung aufgenommen. In der subjektiven Wertlehre leitet sich der Güterwert aus der subjektiven Nutzenschätzung (Nutzen) der einzelnen Wirtschaftssubjekte ab. In der modernen Neoklassischen Theorie wird die Wertbestimmung sowohl aus objektiven als auch aus subjektiven Faktoren vorgenommen. Wertlehre. Quelle: http://www.daswirtschaftslexikon.com/d/objektive-wertlehre/objektive-wertlehre.htm

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere Artikel zur Wertelehre: http://politikprofiler.blogspot.de/#uds-search-results

24 Okt. 2011
Alleine das Wort „Zeitgeist“ sagt bereits, sie agieren auf der Basis der Vernunft, dem Geist der heutigen Wertelehre. Sie suchen lediglich eine Welt mit mehr Moral … doch wer das Wesen der Moral erkennt, sieht die Lüge und …
21 Okt. 2011
Jeder von uns ist ein Ökonom. Er muss es sein. Es ist für das Überleben in der aktuellen Wertelehre wichtig. Wichtig ist auch die Erkenntnis, dass man abgeschöpft werden muss, um selber Wertschöpfung betreiben zu …
20 Nov. 2011
Wertelehre 6: Burnout – der Preis für unsere Vernunft. Mit meiner Beitragsreihe möchte ich lediglich erklären, was, warum passiert. Alle unsere Entscheidungen basieren auf unserer Vernunft – doch niemand fragt, was unsere …
03 Apr. 2012
Wertelehre 10: Teile und herrsche ist ein fester Bestandteil des Systems / Matrix. Man hört den Spruch „teile und herrsche …“ überall. Man empfindet es so, als ob eine Elite durch geheime Kräfte und Machenschaften dies …
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wertelehre 3: Der Dualismus und seine Vernunft

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Interessante Kritik am BGE – Geld vom Casino fürs Casino

http://politikprofiler.blogspot.de/p/kritik-am-bge-das-neoliberale-konzept.html

Merkel: Mehr Wachstum durch BGE bzw. Aufstockerlöhne? Die Revolution der Einfältigen kann beginnen

INSM: Clement ist für BGE und Wirtschaft ohne Staat

Bedingungsloses Grund/Einkommen ist Geld vom Casino fürs Casino …by „Keuronfuih“

Wer ist denn eigentlich „der Markt“ der alles steuert, diese Person kenne ich nicht, hat sie sich schon bei Ihnen vorgestellt? Ich dachte eigentlich, dass der Mensch alles steuert, aber hier wird behauptet dass auch nicht der Staat zu steuern hat, was ich ja richtig finde, wie soll denn ein Schiff sich selber steuern, dafür braucht es jene, die sich auch auskennen, aber die heißen doch nicht Markt – oder 😕

Reichensteuer ist konservativ – Deutschland braucht ein BGE!

Hollande wirbt mit leeren Worten ohne Plan ohne konkrete Vorstellung. Unabhängig davon sind so gut wie alle Schlagworte, absoluter Nonsens. Wir brauchen keine Arbeit, wer will schon FÜR eine Arbeit leben, die er gar nicht will, ihn nichteinmal ernährt? Die Parolen sind alle veraltet und in keiner Weise erstrebenswert.

Warum heißt Nationalsozialismus so wie er heißt ? Die Erfindung des Neoliberalismus

Was ist libertär, ist Marktwirtschaft natürlich?

Wertelehre 9: Liberal – neoliberal – libertär – Die falsch verstandene Freiheit

Libertärer Sozialismus – Internationaler Sozialismus oder Neue Soziale Marktwirtschaft

Der Bettellauf – Armutsverwaltung Staat als Sklave des Kapitals

Sozial ist, was Arbeit schafft – wie bitte – beklopft oder gehirnlos?

BGE / Götz Werner: Bildung muss bezahlt werden … Was sie immer schon wissen wollten!

BGE – Die Geschichte von der Kuh, die Eier legt

Die Leistung soll der NEUE Grundwert sein. Das Geldsystem soll leistungsgerecht sein, wie aber soll im Voraus Leistung berechnet werden? Verstanden wurde damit, dass Geld einzig für Leistung steht und moralisch für Vertrauen. Ich bin für jeden Weg, der ein Schritt in Richtung „Welt ohne Geld“ ist, denn letztlich ist jegliches Geldsystem an Bewertung gebunden und daher unmoralisch.

Wie bekommen sie uns ins nächste Level der Wertelehre?

Andreas Popp ist ein Genie

Sehr gutes Video und wichtige, richtige Betrachtung, gut hinhören!

NEIN zum bedingungslosen Grundeinkommen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Cradle to Credel – noch so eine schöne Idee:

cradle to cradle

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was sind Libertäre – diese Antwort habe ich nicht im Politikprofiler gefunden, sondern hier:

Die links-grünen Hohepriester haben ein neues Wort erfunden: “neurechts”. Diese Keule wird pauschal gegen alle ausgepackt, die den EU-Zentralismus oder auch das Geldsystem kritisieren. Mit der angewandten Deutungshoheit outen sich die Agitatoren als Feinde der Freiheit. “Immer hübsch die Nazikeule aus dem Keller holen und schon sind Fakten vollkommen überflüssig”, schreibt Susanne Kablitz im Blog “Café Liberté”. Dabei werden Libertäre und tatsächlich Rechte stets in einen Topf geworfen. Rechtskonservative lehnen die EU ab, weil sie einen starken Nationalstaat wollen. Libertäre lehnen die EU ab, weil sie jede Form von zentraler Herrschaft ablehnen und die Freiheit bevorzugen. Ja, wirklich libertäre Menschen lehnen auch die BRD ab, denn sie wünschen sich alle Macht dezentral in den Kommunen oder Gemeinden. Karrierejournalisten und neosozialistische Radikaleuropäer stempeln jeden als “neurechts” ab, der die EU-Zentralherrschaft kritisiert… (Gefunden in Jennys Blog hier! Die Beobachtung stimmt.) http://www.pi-news.net/2014/04/richtigstellung-libertaere-sind-nicht-rechts/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Da man sich philosophisch in der Wirtschaft gerne auf Hegel beruft möchte ich hiermit auf Frithjof Bergmann hinweisen, der mit Hegel promovierte und diesen ganz anders als üblich verstand. Die Realität seines Werkes beweist einen vernünftigen gangbaren Weg des Tuns… Es kommt bei der Arbeit auf das WIE darauf an – WIE wir miteinander umgehen – WAS der Einzelne wirklich wirklich will!

Frithjof Bergmann: Was du wirklich wirklich willst, das sollst du tun 🙂

Frithjof Bergmann – innovativ – Arbeit ganz anders – es kommt aufs WIE an…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Um nach so viel Verwirrung noch einfachere Grundweisheiten zu bringen

Tabula Smaragdina ~ Hermes Trismegistos ~ Thoth ~ die Hermetik

Noch klarer und einfacher wird Moral und Ethik von Laotse erklärt – darüber sinnieren kann man jedoch ein Leben lang:

Laotse – Moral und Sitte

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: