ich trage kein Brautkleid, sondern mein Totenhemd

Tunesien auch ein Land das Frauen verachtet …

Tunesien Frau wird vergewaltigt – und als unmoralisch angeklagt

Frauen, nehmt eure Schleier und Kopftücher ab und zeigt derWelt wer ihr wirklich seid – mächtige unverwechselbare Geschöpfe!

~

Gewaltbereitschaft und Rückständigkeit von Immigranten verhindert Integration

Sehr geehrte Leser diese Seite,

mir ist dieses Thema sehr zuwider, dennoch kommt man nicht daran vorbei. Es wäre falsch so zu tun, als gäbe es kein diesbezügliches Problem, ist es doch augenscheinlich und alltäglich.

Andererseits sind, entsprechend meiner eignen Darlegung, PRO-bleme unsere Freunde, sonst würden sie ja KONTRA-belme heissen 🙂

Also schauen wir mal, was wir aus diesen alltäglichen PORblemen in unserer Gesellschaft lernen können!?

Bei all den unliebsamen Erscheinungen dürfen wir auch keinesfalls vergessen, dass die Kulturen der Immigranten einen anderen Hintergrund haben, als unsere abendländischen Kulturen.

Dennoch hat „eine Ausländerquote in Abendlokalen“ nichts mit einer alltäglichen herkömmlichen Sitte zur Ordnung zu tun, sondern mehr mit einem polemischen Umgang dieser Erscheinung!

Bezogen auf das erste Video: Immer schon durften Männer alleine nicht in Abendlokale, sie mussten immer in Begleitung einer Frau sein! Randalierer ganz gleich welcher Nation haben und hatten immer schon Lokalverbot. Ein Österreicher oder Deutscher, der als Streithansl bekannt ist bekommt Lokalverbot, ganz klar und logisch. Das war immer schon so und ist überhaupt nichts Neues, ebenso hat es nichts mit einer Ausländerquote zu tun!

Ich wiederhole, ein Lokalverbot hat absolut nichts mit Ausländerquote zu tun. Jeder Gastwirt freut sich über JEDEN anständigen Gast, egel welcher Herkunft. Wer sich, egal in welcher Kultur, nicht zu benehmen weiß, ist niergends gerne gesehen!

Hier wird verbal das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Kein Lokalbesitzer kann es sich leisten, dass ständig Raufereien und Stänkereien in seinem Lokal stattfinden, auch mögen es Frauen nicht, wenn man sie permanent ungebührlich anmacht. Daher ist es ganz logisch und legitim, gewisse Personen mit einem Lokalverbot zu versehen!

Was mich persönlich sehr stört, ist die Sprache, warum müssen speziell Türken ein derart schreckliches Deutsch sprechen? Polen hingegen haben oftmals ein hervorragendes, nicht zu unterscheidendes Deutsch!

Es könnte einem schlecht werden diesen Kauderwelsch überall auf der Straße zu hören. Sie bemühen sich nicht einmal die Deutsche Sprache richtig zu pflegen. Das halte ich für eine totale Respektlosigkeit gegenüber dem Einwanderungsland. Diese Respektlosigkeit der Einwanderer, verursacht daher, ganz klar, auch Aggression bei der Deutschsprachigen Ur-Bevölkerung.

Sich darauf zu berufen, dass es nicht genügend Moscheen gibt (wie der junge Türke im ersten Video meint), daher man als Muslim aggressiv wird, ist eine unglaubliche Anmaßung und ganz eindeutig instrumentalisiert.

Das Abendland hat in Jahrhunderten, Säkularisierung erreicht und nun soll diese, plötzlich gegenüber einer fremden Religion, keine Gültigkeit haben? Das kann ganz bestimmt nicht akzeptiert werden, denn wir würden jeglichen kulturellen Fortschritt den wir machten wieder zerstören. Die Ausländer, die zu uns kommen und wahrlich nach Integration trachten, sollten sich an unsere Kultur anpassen und nicht versuchen unsere Länder durch ihre Religion, die zur Gewalt aufruft, usurpieren, das heißt widerrechtlich, durch Gebrauch, an sich reißen zu wollen.

Es gibt keine frauenfeindlichere Religion, als den Islam. Frauen als gleichberechtigte Vollmitglieder einer Gesellschaft zu akzeptieren ist im Islam offenbar nicht einmal angedacht, daher versteckt man DIE ERHALTERIN DES LEBENS hinter Ganzkörperverschleierung, die der gewachsenen abendländischen Bevölkerung zu Recht suspekt ist und jeder normalen Frau ein ungutes Gefühl verursachen muss.

Gefühlsmäßig sind wir durch den Islam ins Mittelalter zurückversetzt worden, wo man schöne wissende Frauen als Hexen verbrannte. Welch ein Kampf war es, aus der frauenverachtenden Haltung der katholischen Religion raus zu kommen und nun sollten wir wieder von vorne beginnen, mit dem Islam? Das wollen die abendländischen Frauen nicht und machen wir auch nicht – keinesfalls!

Wer nicht verstehen will, dass wir Frauen das keinesfalls akzeptieren, der hat hier auch wahrlich nichts zu suchen! Muslimische Frauen kämpfen den gleiche Kampf heute, den Christliche Frauen vor Jahrhunderten und auch noch teilweise heute zu kämpfen haben.

Wer hat eigentlich noch nicht bemerkt, dass wir generell in einer frauenfeindlichen Welt leben? In einer Welt, die immer noch von Männern beherrscht wird. Nur Pünktchen an Weiblichkeit durchziehen die Männerlandschaft. Dabei gäbe es keinen Mann ohne eine Frau auf dieser Welt. Alle Männer wurden von Frauen geboren. Indigene Kulturen haben die Frauen verehrt, weil sie wussten, dass die Frau Trägerin des Lebens ist.

Das Patriarchat ist Religionsführer – ALLE Religionen ausnahmslos – sind FRAUENFEINDLICH!
Schon daran sieht man, dass es nicht alleine NUR um Integration geht, sondern um ganz etwas anderes!!!

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass mehr und mehr die Sitten der neu eingewanderten Religionen in den abendländischen Ländern verboten werden.

Was als Mensch nicht zu verstehen ist, dass auch die Männer im Islam, als nur unbeherrschte triebgesteuerte Tiere beschrieben werden, die sich nicht beherrschen können. Wenn eine Frau etwas von ihrer Haut herzeigt, muss sich der Mann gleich entleeren heißt es. (siehe dazu das zweite Video, wo eine Türkin ihren Kampf erläutert)

Männer, warum lässt ihr euch das gefallen? Wenn es denn wahr sein sollte, dass ihr euch gleich entleeren müsst und mit eurer Sexualität nicht umzugehen gelernt habt, dann erst Recht solltet ihr von jenen Kulturen lernen, die sich weniger tierisch verhalten!

Wenn es die Natur des Mannes wäre, wie da beschrieben steht, dann müssten die Männer in den Urwald-Kulturen, wo immer noch keine Kleidung getragen wird, ja entsetzlich leiden. Das tun sie aber nicht, denn der nackte Mensch ist das Natürlichste der Welt. Wir wurden nicht mit vermummenden Kleidern geboren. Es gibt auch keinen Gott der diese Kleidungsvorschrift macht!!!

Wo bleibt die Würde des Mannes, der sich zu einem, zum ENTLEEREN gezwungenen, willenlosen unbeherrschten, tierähnlichen Wesen, durch seine eigene Religion diskriminieren lässt. Dass der Mann mehr als das ist, seht ihr doch an den abendländischen Männern, die nicht wie läufige Hunde auf der Straße herumlaufen und sich, ohne gleich auszurasten, darüber freuen etwas Haut einer schönen Frau zu sehen!

Was mich persönlich traurig macht ist die Tatsache, dass jede Frau, die sich nicht zeigen „DARF“ kein Interesse an ihrer Schönheit haben kann, daher auch ihre angeborene Schönheit bald verliert. Es ist entsetzlich, täglich sehen zu müssen, wie viele hässliche muslimische Frauen in unseren Ländern herumlaufen – dick, schwarz vermummt, mindestens mit Kopftuch und Watschelgang – iiiiiiii

Frauen bitte wacht auf und last auch nicht länger zu einem hässlichen undefinierten Etwas, meist auch noch beschnitten, degradieren, wo ihr doch allesamt schön und verehrungswürdig geboren wurdet.

Damit möchte ich meinen weiblichen „Erguss“ 🙂 zu diesem leidigen Thema für längere Zeit beschließen und hänge meinem Artikel noch einige Videos, ohne weiteren Kommentar, an.

24.3.2012 – AnNijaTbé

fette Story – Alltag als Türsteher – Türken unerwünscht – Rassismus pur

Hasspredigerin Necla Keleks absurdes Gedankengut: Sodomie ist mit ihrem Glauben vereinbar 16/7/2010

Dr. Necla Kelek – Sozialwissenschaftlerinhttp://www.uni-due.de/de/mercatorprofessur/2006.shtml

Hadis = Empfehlungen im Islam, das sind gesellschaftlich, politische Forderungen und Auslegungen aber nicht wortgetreue Wiedergaben des Koran: http://baladmhwir.blogspot.com/2011/06/ist-der-hadis-as-safina-authentisch.html

Necla Kelek bei 3sat (1 / 5)

Gerichtsvollzieher lässt Türkische Hochzeit mit 2000 Gästen platzen

%d Bloggern gefällt das: