Urteil gegen Peter Fitzek aufgehoben – „König von Deutschland“ kommt frei

Published on Apr 9, 2018

Halle (Saale), 9 April 2018: Der selbst ernannte Monarch aus Wittenberg muss nicht mehr hinter Gittern sitzen. Zumindest nicht in Untersuchungshaft. Doch der nächste Prozess wartet auf Peter Fitzek.

EILMELDUNG +++ Imperator Fiduziar zurückgetreten +++ Peter Fitzek dankt ab +++ EILMELDUNG

Danke Lorinata! Die Kommentare sind echt lesenswert 🙂 Dann können wir ja die Kategorie „Peter Fitzek“ löschen – lol
Lieber würde mir sein, wenn wir die Kategorie NWO endlich löschen könnten!

Eisenfraß: "Reichsbürger" und andere "Volksbetrüger"

Peter Fitzek, ehemaliger Koch, ehemaliger Videothekenbesitzer und ehemaliger Karatelehrer hat seiner „Ehemaligensammlung“ einen weiteren Titel hinzugefügt: ehemaliges Fantasiestaatsoberhaupt.

Peter, Mann aus dem Hause Fitzek, Sohn des Horst’s, Imperator Fiduziar, ehemals Fotzek die Brillenschlange genannt, selbsternannter Gottessohn, bekannt als der „König von Wittenberg“ hat sein Amt niedergelegt.

Sein Abgang ist für ihn völlig untypisch: still und leise. Keine Mitteilung an die BILD, kein Interview mit Spiegel-TV, keine große Zeremonie. In einem Schreiben des sog. „Königreich Deutschland“ an die BAFIN heißt es:

„Der oberste Souverän des Königreiches Deutschland, Peter, brachte seinen Staatsangehörigen gegenüber zum Ausdruck, daß er aufhören wolle, für ein untätiges Deutsches Volk weiter zu arbeiten. Seine Tätigkeit für die Menschen leiste er freiwillig und er habe genügend gezeigt, daß er in der Lage wäre, trotz aller Widrigkeiten zu handeln. […]

Der Oberste Souverän vertritt die Meinung: Wenn die Masse der Sklaven ihre Unfreiheit und Knechtschaft so sehr liebt, daß…

Ursprünglichen Post anzeigen 55 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: