Krieg als Forschungsbasis für medizinische Innovationen?

Es ist wohl gigantisch was man inzwischen in der Medizin alles schaffen kann!

Könnte man das auch alles ohne freiwillige Probanden, also Kriegsopfer, oder ist Krieg auch für ungewöhnliche medizinische Forschung eine bewusst angedachte Forschungsbasis?

Ich meine das ganz und gar NICHT zynisch, es wäre aber zynisch, wenn es so wäre, was ich befürchte! Ich denke dabei allerdings auch an Transhumanismus, wie wunderbar ist es doch den Soldaten künstliche Organe anzupassen, dafür gäbe es wohl kaum zivile Freiwillige :-/

Welch gigantisches Geschäft für die Ersatzteil Medizin!

Sieht das nicht ganz nach einem ersten Schritt für Maschinensoldaten aus?

Oder möchte man uns gar mit den Erfolgen der Medizin aus Kriegssituationen, diese als einen „guten“ Nutzen des Krieges verkaufen, sozusagen „der Krieg ist gut er bringt uns weiter“?

Im letzten Teil des Videos geht es um Regenerative Medizin, die ich sehr befürworte, allerdings auch noch in ganz anderer Weise als in diesem Video gezeigt. Schon für die gezeigte Forschung gäbe es auf ziviler Ebene kein Geld, sagt der Arzt, man verdankt diese Forschung also erneut dem Krieg – ich finde das skandalös!

Man würde also nichts dazu lernen, wenn man nur wenige Zivilisten mit so großen Verletzungen zur Verfügung hätte, weil die Forschung dafür nicht bezahlt werden würde. Welche Rechnung ist das denn? Wer hat berechnet, welchen Schaden jeder Krieg insgesamt verursacht, warum kann man dafür NEUE ZAHLEN in den Computer eingeben kann, nicht aber für Zivilisten, die z.B. einen Unfall hatten?

Jeder gebe sich die Antwort darauf selber!

Ich kann mich seltsamerweise nicht über diese Errungenschaften freuen, weil dafür Kriege die Voraussetzung waren und ich davon überzeugt bin, dass wir noch viel mehr ganz ohne Krieg zustande bringen können.

Außerdem möchte ich erneut darauf hinweisen, dass ohne das aktuelle Geldsystem alles ganz anderes aussehen würde und sicher nicht zum Schlechteren.

Explizit möchte ich, last but not least, meine Hochachtung vor der Leistung der Ärzte, aller Helfer und Helfershelfer der Militär-Medizin hier anbringen, denn diese ist wahrlich gigantisch!

AnNijaTbé am 7.4.2015

Baum-des-Friedens-u-der-Wahrheit

Ärzte im Krieg [Dokumentation]

Published on Apr 6, 2014

Nach ueber einem Jahrzehnt der militaerischen Auseinandersetzungen im Irak und
in Afghanistan ist es der Medizin immer mehr moeglich, die Leben verwundeter
Soldaten grundlegend zu veraendern. „Aerzte im Krieg“ dokumentiert den Alltag in
der Notaufnahme eines britischen Feldlazaretts in Afghanistan und zeigt
Innovationen medizinischer Forschungslabore, die die Behandlungsmoeglichkeiten
verbessern sollen.

~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: