Tesla eröffnet sein erstes Service Center in Österreich

Danke Martin, welch erfreuliche Mitteilung 🙂

~~~~~~~~~~~~~~~~

21.2.2014
Offizielle Eröffnung für Tesla Motors Show Room und Service Center in Wien

Elektroautos zu mögen, ist heute für manche immer noch etwas exotisch- aber bei Tesla Motors geht es um mehr. War der Tesla Roadster vorwiegend sexy, so beeindruckt das Model S viele, die Limousinen mögen und stellt damit andere – konventionelle Benziner und Dieselfahrzeuge – in den Schatten,

Die Tesla Motors Fangemeinde wird auch in Österreich täglich größer. Mehr als 60 Model S sind bereits ausgeliefert, zahlreiche weitere bestellt und wenn man sich die Statistik der Neuzulassungen im Vorjahr ansieht, dann ist Tesla Motors unter allen Fahrzeugherstellern derjenige mit den höchsten Zuwächsen, zwar von einem niedrigen Prozentsatz im Jahr davor ausgehend- aber immerhin.

Wer gestern Abend beim Tech Park Vienna zu Besuch war, für den wurde die neue Mobilität mit immens leisem Surren und Sausen, ohne lokale Abgase, mit reiner Luft vor Ort, bewußt erlebt, weil unzählige Model S und Roadster-Fahrer zur Eröffnung des TESLA Service Center in Wien in der Gutheil-Schoder-Gasse mit ihren Fahrzeugen angefahren kamen. Es war absolut erstaunlich, wie leise es war. Die Gespräche der vor dem Eingang wartenden Gäste waren lauter als die ankommenden E-Autos.

Das Service Center wurde bewußt nahe der Süd-Ost-Tangente eingerichtet, damit es nicht nur aus Wien, sondern auch aus dem Süden und Westen Österreichs gut erreichbar ist. Rund 1300 Quadratmeter Fläche bieten nicht nur Service für die Tesla Kunden, sondern auch Präsentationsflächen zum gesamten Thema E-Mobilität.

Zusätzlich sind bereits die Regionen Steiermark und Kärnten, sowie demnächst Oberösterreich und Salzburg von Tesla Mitarbeitern abgedeckt, die zu Probefahrten mit dem Model S einladen und Interessenten beraten.

„Bisher mussten unsere Kunden nach Deutschland fahren, um unser Shop- und Service-Konzept genießen zu können. Nun freuen wir uns gemeinsam mit ihnen unser eigenes Service Center samt Showroom anbieten zu können, als Startpunkt!“ meint Daniel Hammerl, Country Director Tesla Motors Österreich.

Daniel Hammerl berichtete auch vom geplanten Ausbau des Tesla-Super-Charger-Netzes. Die erste Station in St. Anton am Arlberg wurde im Vorjahr eröffnet, weitere sollen folgen. Aber eine Super-Charger-Station in Wien wird es in nächster Zeit noch nicht geben, da diese eher an Autobahnen installiert werden sollen, um entsprechend schnelle Mobilität für die Model S Fahrer zu ermöglichen. Noch dazu ist das Stromladen an den Superchargern vollkommen kostenlos.

TECH PARK VIENNA
Gutheil-Schoder-Gasse 17
1230 Wien

http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1087885

~~~~~~~~~~~~~~~~

Tesla Model S – Vorstellung

Tesla Motors Part 1: Behind the Scenes of how the Tesla Model S is Made-The Window-WIRED

Tesla Motors, Inc. 2013 annual shareholder meeting

~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Großer Erfolg für Carsharingprojekt „Gaubitscher Stromgleiter“

oekonews.at – 29.01.2013

In Gaubitsch, einer 400 EinwohnerInnen zählenden Gemeinde im nördlichen Weinviertel, wurde bereits im Juli des Vorjahres das Projekt „Gaubitscher Stromgleiter“ umgesetzt.

Insgesamt 22 Privatpersonen, 6 örtliche Vereine sowie die Gemeinde teilen einen Renault Kangoo ZE und das äußerst erfolgreich wie eine Zwischenbilanz zeigt:

In den ersten sechs Monaten wurden über 11.500 Kilometer mit dem Elektroauto zurückgelegt. Im Durchschnitt wird der Stromgleiter fast zweimal pro Tag ausgeliehen. Durch den emissionsfreien Betrieb konnten über 1,5 Tonnen CO² im Vergleich zu einem herkömmlichen Benzinauto eingespart werden. Im Durchschnitt ist der Stromgleiter rund 62 Kilometer tagtäglich unterwegs.

viaGroßer Erfolg für Carsharingprojekt „Gaubitscher Stromgleiter“ oekonews.at – Erste Tageszeitung für ERNEUERBARE ENERGIE und Nachhaltigkeit – Zeitung Medium Portal Fachblatt Zeitschrift tagesaktuell Erneuerbare Energien rss xml.

Video:

http://www.youtube.com/watch?v=iPyu2NfxCfs

Elektroauto mit einer Aussenhülle aus Kissen

Seite3.ch – 28.01.2013

Clevere Erfindungen der Zukunft

Wir wollen hier nicht immer nur Negatives aus der Welt berichten, sondern zur Abwechslung mal über fröhliche neue Erfindungen. So haben Studenten der Hiroshima Universität ein E-Auto entwickelt, das statt einer Aussenhülle Kissen hat. Tolle Erfindung ist auch der Active Desk, eine Mischung aus Hometrainer und Schreibtisch. Oder der Ski-Anzug mit eingebautem Airbag. Oder der «Electromagnetic Harvester», und und und.

viaSeite3.ch – Clevere Erfindungen der Zukunft.

~~~~~~~~~~~

DOKU: Warum das Elektroauto sterben musste

~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: