In NYC gibt es die Wahl zwischen 31 Geschlechtern Gender-Typen – wie bitte?

Der Irrsinn hat keine Grenzen  oder was ist das, womit wir es hiermit zu tun haben?

Danke Saheike, ich dachte ich sehe nicht richtig, habe mich verlesen…
In dem von dir gepostet Video zu diesem Genderwahn, meint William Mount, dass es dabei um die Zerstörung Amerikas geht. Das ist GANZ sicher ein Aspekt, aber ist das alles?

Ich denke immer auch daran, dass in den unterirdischen Anlagen gezüchtet wird, wer weiß was alles. So genannte Außerirdische vieler Rassen sollen ja auch auf der Erde leben, aber diese würden doch auch nur maximal drei Geschlechter kennen – oder?

Könnte es sein, dass man die unterirdischen „Käfige“ öffnen will und alles was dort kreucht und fleucht, auf die obere Erde entlassen will???

Aber dieser Genderwahn, ich nenne es jetzt mal Wahn, erinnert mich noch an ein EU-Vorhaben, das den Schutz jeglichen Wahns beinhaltet…

…sich Toleranz und Versöhnung an die Fahnen heftet, aber in Wahrheit Totalüberwachung, auch totale Unterjochung meint 😦

Damit ist der Plan für ECTR gemeint.

NWO: Die EU Maske fällt. Erstes Land führt ECTR „TOLERANZ“-Gesetz ein

Europäischer Rat für Toleranz und Versöhnung – Wikipedia

smilie (22)

Es sind alles Puzzlesteine eines übergeordneten großen Plans für die ganze Erde – genannt NWO oder „ein Himmel für alle“ – dieser Plan inkludiert auch die Ermordung von ca. 90% der Weltbevölkerung – hier wurde das manifestiert: Die Georgia Guidestones

So viel für alle, die auf w3000 NEU sind und von dem aktuellen irdischen Irrsinn noch gar keine Ahnung haben.

Dieser große Plan macht alles, wirklich  A L L E S  und J E D E N nicht nur zu einer Sache, NEIN zur Ware mit der gehandelt wird. Das ganze Treiben auf der Erde soll nur noch ein einziges Geschäftsgebaren sein und baut auf der Auslöschung der wahren Menschheit.

AnNijaTbé am 28.5.2016

smilie-uups

Eine Seite nimmt sich speziell dem Thema Gender an und möchte Ehe und Familie retten – sehr gut!

https://demofueralle.wordpress.com/ – dran bleiben Newsletter buchen!

smilie-daumen-hoch

New York hat die Wahl: Zwischen 31 Geschlechtern

https://demofueralle.files.wordpress.com/2016/02/cropped-cropped-653a1303-2.jpg

27. Mai 2016 von demofueralle

Aus 31 Gender-Varianten kann sich in New York City jetzt jeder seine Geschlechtsidentität auswählen. Gegen Androhung hoher Geldstrafen von bis zu $250.000 sind die Unternehmen verpflichtet, die korrekte Bezeichnung u.a. als Persons of Transgender Experience, Androgynous oder FTMs zu verwenden.

Anfang dieser Woche hat die New York City-Menschenrechtskommission eine Liste von 31 Gender-Identitäten veröffentlicht. Die Unternehmen sind nun aufgefordert, diese künftig korrekt zu nutzen, andernfalls drohten Geldstrafen zwischen 125.000 und 250.000 Dollar. Neben den bekannten Kategorien Mann und Frau beinhaltet die Liste u.a. HIRJA, Gender-Fluid, Non-Op, Drag King, Non-Binary Transgender, Two Spirit und Gender Bender.

Bereits im Dezember letzten Jahres hatte der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio einen Richtlinie zur Durchsetzung der Gender-Begriffe angekündigt. Die Entscheidung des Bürgermeisters wurde von verschiedenen Transgender-Aktivisten gelobt. Der Geschäftsführer des Transgender Legal Defense and Education Fund, Michael Silverman, sprach von »einem großen Schritt vorwärts«, der »New York City an die Spitze des Kampfes für Transgender-Rechte« katapultiere.

Ein Verantwortlicher der Stadt bestätigte, daß die Liste noch nicht abgeschlossen sei und künftig noch weitere Geschlechtervarianten unter den Schutz der NYC-Antidiskriminierungsgesetze gestellt werden.

Wer die Begriffe unabsichtlich falsch verwendet, muß vorerst noch nicht mit einer Strafe rechnen.

Hier eine Übersicht der 31 Gender-Varianten:


AnNijaTbé hat übersetzt, was nicht ganz leicht war, denn auch im englischsprachigen Raum diskutiert man darüber was das alles bedeuten soll. Wer eine bessere Definition/Übersetzung gefunden hat, bitte im Kommentar↓

Bi-gendered

Cross-dresser

Drag King

Drag Queen

Femme Queen

Female-to-Male

FTM

Gender Bender

Genderqueer

Male-to-Female

MTF

Non-Op

HIJRA

Pangender

Transexual/Transsexual

Trans Person

Woman

Man

Butch

Two-Spirit

Trans

Agender

Third Sex

Gender Fluid

Non-Binary Transgender

Androgyne

Gender Gifted

Gender Blender

Femme

Person of Transgender Experience

Androgynous

Bi – geschlechtlich

Transvestit

Drag King – ?Drachen König

Drag Queen – ?Drachen Königin

Frauen Königin

Frau-zu-Mann

FTM – äußerlich weiblich – innerlich männlich

Gender Schwuchtel

Undefiniert

Männlich-zu-Frau

MTF – äußerlich männlich – innerlich weiblich

Nicht-Op – ohne Operation

HIRIJA- ?selbst gewählt – äußerlich kulturangepasst

Pansexuell

Transexuelle/ Transsexuelle

Trans Person

Frau

Mann

Mannweib – burschikos

Zwei-Geist

Trans

A-Sexuell

Third Sex – fühlt sich weder Mann noch Frau

Geschlecht Flüssig – einmal so – einmal ganz andres

Non-Binary Transgender – alles oder nichts

Zwitter

Gender Gifted – ?wie bekommen göttl. Geschenk

Gender Blender – ähnlich Zwitter

Weib

Person mit Transgender Erfahrung

Zwitteratige – Hermaphrodite

Wem einige der genannten Gender-Begriffe (noch) nichts sagen, der kann die Definition auf der Internetseite des Gender Equity Resource Centers der Berkeley-Universität in Kalifornien nachlesen.

UC Berkeley Gender Equity Resource Center

w3000: Wie viele Millionen werden die wohl dafür bekommen haben, um dieses Spiel der Geschlechter in die Welt zu setzen, das uns sicher noch als neue Wissenschaft verkauft werden wird???  http://geneq.berkeley.edu/lgbt_resources_definiton_of_termsDa stellt sich letztlich auch die Frage, ob das nur eine vorübergehende Erscheinung ist, oder ob wir damit leben werden müssen.

Wenn ich mir ansehe, wie häufig im Fernsehen und auch sonst Transe zu sehen sind, die bereits ganz selbstverständlich und als ganz normal auftreten und auch so von den meisten angenommen werden… hmmm

…oder sind es doch nur vorübergehende Vergiftungserscheinungen mit wenigen Ausnahmen???

https://demofueralle.wordpress.com/2016/05/27/new-york-hat-die-wahl-zwischen-31-geschlechtern/

31-gender-in-nyc_2 31-gender-in-nyc

~~~~~~~~~~

NCY PRIDE = NewYorkCitys Überheblichkeit 😉 das ist ein Gender-Veranstalter

https://www.nycpride.org/auf dieser Seite sich Begrifflichkeiten wie „Gleichheit, Freiheit Brüderlichkeit“ für NWO und die Zerstörung der alten Welt zu finden.

Am 26. Juni gibt es dafür das größte Event aller Zeiten – vielleicht offenbaren sich an dem Tag mit der freimaurerischen Satanszahl 26, Wesenheiten, die wir bis dahin noch nicht zu sehen bekamen.

Wo war der Beginn solcher Gender-Großveranstaltungen?
Es begann mit der erfundenen Ansteckung AIDS und mit einem Österreicher…

//Der Life Ball (englisch für Lebensball) in Wien ist die größte Benefiz-Veranstaltung in Europa zu Gunsten HIV-infizierter und AIDS-erkrankter Menschen.[1] Hinter dem Life Ball steht der 1992 von den selbst Betroffenen Gery Keszler[2] und dem Arzt Torgom Petrosian († 1993)[3] gegründete karitative Verein Aids Life.[4]

Aids Life unterstützt Non-Profit-Organisationen, die sich für HIV-positive und an AIDS erkrankte Menschen einsetzen. Zudem ist es ein erklärtes Ziel von Aids Life, die Öffentlichkeit über die Gefahren von HIV/AIDS aufzuklären und ihr Bewusstsein für die Krankheit zu schärfen.

Im November 2015 wurde bekannt, dass der Ball 2016 nicht stattfinden soll.[5]//

siehe auch:

Saheikes Recherche v. 28.05.2016

 

Akademikerball Wien: Domo eine Schande für Wien – eine Schande für die Wien-Politik

Als Wienerin tut mir der folgende Bericht wirklich weh!

Was ist bloß unter der ROTEN Führung aus meiner geliebten Heimatstadt geworden?

Offizielle Meldungen bestreiten gar, was auf dem Video und genau der Beschreibung dieses Gasts aus Berlin entspricht! Ein Versagen der Polizei ist leider ebenfalls augenscheinlich. Sollen plötzlich alle Akademiker Nazis sein??? Sogar unser versoffener ROTER Bürgermeister ist auch Akademiker, was sagt das heute schon?

Was ich hingegen vermute ist, dass diese Demonstration instrumentalisiert war und ganz im Sinne der EU-Kulturzerstörung und NWO gut funktionierte! Nicht zuletzt darf man auch auf Bibelforscher aufmerksam machen, welche erwarten, dass sich die Leute gegenseitig auf offener Straße umbringen. Der Gott der Bibel hat’s geschrieben, also machen wir alles, damit es auch so kommt 😦

Liebe Mitmenschen, bitte beachten Sie immer und überall, dass Religionen die Menschheit ins Verderben führen und die sogenannten „heiligen Schriften“ eine Gehirnwäsche für Ängstliche darstellen!

AnNijaTbé am 5.2.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

LESERBRIEF zur WKR-Ball-Diskussion –

mit der Bitte um Veröffentlichung

13 02 04 – TERROR in WIEN – ein Leserbrief aus Berlin vom 3. Februar 2012

Sehr geehrte Redaktion,

Ich bin eine 23-Jährige Studentin aus Berlin und habe auf Einladung meines Freundes gemeinsam mit meiner 17-jährigen Schwester am vergangenen Freitag am WKR-Ball in der Wiener Hofburg teilgenommen.

Wir lieben Wien seit vielen Jahren – vor allem für die Gastfreundschaft, die wir in der österreichischen Hauptstadt früher erfahren durften.

Wir schätzen die großartige Kultur Ihres Landes, besonders die einzigartige Balltradition. Wir haben auch eine familiäre Bindung an Wien, weil unsere Vorfahren vor langer Zeit hier zuhause waren, bis sie als Juden unter Kaiser Leopold das Land verlassen mussten und im preußischen Brandenburg Asyl fanden.

Nicht zuletzt mit diesem Hintergrund verfolge ich die Diskussion um diese Veranstaltung und den angeblich von Herrn Strache geäußerten Vergleich der öffentlich angefeindeten Waffenstudenten mit den Juden im Dritten Reich durchaus kritisch. Als Enkeltochter eines unbescholtenen Bürgers, der wegen seiner jüdischen Abstammung von den Nazis in ein Zwangsarbeitslager verbracht und nach dem Krieg offiziell zu einem rassisch verfolgten Opfer des Nationalsozialismus (Opfer-Ausweisnummer 15825) erklärt wurde, bin ich diesbezüglich in hohem Maße sensibilisiert. Und meine, dass jeder Vergleich heutiger Ereignisse mit den Vorgängen im Dritten Reich unangebracht ist.

Allerdings stellt sich die Frage, wieso Herr Strache so in der Kritik steht, fällt doch den WKR-Ball-Gegnern und anderen links motivierten Agitatoren seit Wochen auch nichts anderes ein, als diese umgekehrt mit den Nazis gleichzusetzen.

Leider bemühten diesen geschichtsfernen und die Opfer verhöhnenden Vergleich auch Vertreter der jüdischen Gemeinde wie Herr Dr. Ariel Muzikant, der es eigentlich besser wissen müsste und wo ich mich fragen muss, welche Ziele er eigentlich verfolgt.

Als wir am Abend des Balls in der Wiener Innenstadt ankamen, bot sich uns ein verheerendes Bild. Wir wurden von aggressiven Demonstranten angespuckt, wie im Wahn hat man Damen die Ballkleider heruntergerissen, mein Freund wurde wie viele andere Korporierte tätlich angegriffen, indem ihm in den Rücken getreten wurde, es flogen Steine und Flaschen in unsere Richtung, ebenso wurde Pfefferspray auf uns versprüht.

Überall diese bedrohlichen „Anonymous“-Masken, Vermummungsverbot gilt für Linke in Ihrem Land offenbar nicht. Einer der Angreifer rief mir zu, er würde „mich aufschlitzen“ wollen. Ich fühlte mich wie noch nie zuvor in meiner Sicherheit bedroht, in meiner Menschlichkeit verfolgt. Ich wundere mich zudem über die österreichische Presse, die diese Tatsachen unterschlägt und nach wie vor von einer „friedlichen Demonstration“ spricht.

Ich kenne die politische Situation in ihrem Land nicht so genau, ich kann nicht bewerten, wieso die Gegendemo zu einer friedlichen Tanzveranstaltung so eskalieren konnte. Ich weiß nur, dass Menschen, die sich „Gegen Faschismus“ auf die Fahne schreiben, gewalttätig und menschenverachtend auf andere Menschen, die sie nicht kennen, über deren Lebensumstände und Haltungen sie nichts wissen, vorgegangen sind. Verhetzt aufgrund von Klischees und Vorurteilen.

Ich frage mich, welche Seite an diesem Abend der Definition des Faschismus näher gekommen ist.

Noch einmal: Vergleiche mit dem Nationalsozialismus sind aus meiner Sicht generell abzulehnen. Und dennoch konnte auch ich am vergangenen Freitag in Wien nicht anders als Herr Strache – ausgegrenzt, angefeindet und bespuckt, meinte ich doch nachvollziehen zu können, wie sich mein Großvater vor 70 Jahren gefühlt haben mag.

Susanne G., Berlin

PS.: Angesichts der massiven Bedrohung bitte ich von der Veröffentlichung

meines ganzen Nachnamens abzusehen.

Akademikerball Gewalttätige Demonstration Linksextremer

Published on Feb 3, 2013

Gewalttätige Ausschreitungen durch entfesselten linksextremen Mob anlässlich der Demonstrationen linker und linksextremer Organisationen gegen den Akademikerball der FPÖ. Während auf der Strasse der widerwärtige Mob seine Gewaltexzesse auch gegen Frauen feiert, geben sich die Veranstalter als Beschützer der Demokratie. ORF und Polizei verharmlosen die Ereignisse. Man kann gespannt sein, ob einige der GewalttäterInnen ermittelt und zur Verantwortung gezogen werden können.
Videoaufnahmen von anderen Usern aus Youtube entnommen.

~~~~

Der Wiener Korporations-Ball, auch Ball des Wiener Korporationsrings oder WKR-Ball, war ein jährlich stattfindender Ball von mehrheitlich schlagenden und farbentragenden Hochschulkorporationen im Wiener Fasching. Als inoffizieller Nachfolger findet ab 2013 der Wiener Akademikerball statt. Dieser wird von der Freiheitlichen Partei Österreichs, Landesgruppe Wien, organisiert.[1]

~~~~

Na wenn das friedlich gewesen sein soll, dann weiß ich nicht – hat der ORF Tomaten auf den Augen und Ohren??????

Akademikerball 2013 – Übergriff durch linke Demonstranten – volle Länge

~~~~

(Nicht-)Einsatz der Polizei kostete die Steuerzahler 501.000 Euro

~~~~

Eins oben daruf oder was? Linksradikale wollen auf “Event” gegen Akademikerball aufbauen

~~~~

%d Bloggern gefällt das: