Claudia von Werlhof: Geoengineering – die „große Transformation“ des Planeten ?

Veröffentlicht am 16.01.2017

Prof. Dr. Claudia von Werlhof im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 3. Quer-Denken.TV-Kongreß am 26. und 27. November 2016 in Bergheim.

Prof. Dr. Claudia von Werlhof legt dar, daß es ein ganzes Programm der laufenden Zerstörung des Planeten gibt, das sie als „Militär-Alchemie“ bezeichnet. Es soll der Kontrolle über ihn – im Sinne der allgemeinen Naturbeherrschung durch die neuzeitliche Naturwissenschaft – dienen, aber auch seiner Verwandlung in eine Megamaschine und eine Kriegswaffe für beliebige Zwecke des Militärisch-Industriellen Komplexes.

Dabei sei das naturwissenschaftliche Denken über die Materie als angeblich toter Materie vorausgesetzt, so, daß gar nicht bemerkt werde, welche Beschädigungen der Erde als „kosmischem Lebewesen“ zugefügt würden.

Anhand des Buches von Dr. Rosalie Bertell, „Kriegswaffe Planet Erde“ (3. Auflage 2016), klärt die Referentin auf über die Geschichte des Geoengineering. Dazu gehörten vor allem die Experimente im Vietnamkrieg (z.B. die Besprühung mit Agent Orange), gleichzeitig die über 2000 Atom-Versuche zwischen 1959 und 1998, die zur Zerstörung von Teilen der Atmosphäre (Ozonlöcher) und des Magnetfeldes der Erde geführt haben, sodaß heute die kosmische, elektromagnetische Strahlung z. T. ungehindert auf die Erdoberfläche treffen könne (UV etc.). Dadurch trete auch eine Beschädigung der Landwirtschaft ein. Zur Vertuschung dieser Folgen wurde den Kühlschränken und dem FCKW die Schuld in die Schuhe geschoben.

Darüber hinaus erklärt sie den Ursprung und die Anwendung von z.T. ganz neuen, noch weitgehend unverstandenen Methoden, insbesondere diejenigen mit gepulsten Elektromagnetischen Wellen nach Nikola Tesla, zu der die Ionosphären-Heizer-Anlagen wie HAARP in Alaska, aber auch mehrere in Europa und insgesamt ca. zwei Dutzend weltweit gehören. Sie beschreibt, wie sie viel größere Wirkungen erzielen können als die bisherigen, nicht auf Schwingungen, sondern der Bearbeitung der äußeren Materie beruhenden Techniken. Dadurch könnten im Prinzip unbeschränkte Wirkungen erzielt werden und unbemerkt „unerklärte Kriege“ durch alle Arten von „Naturkatastrophen“ geführt werden.

Es gäbe auch eine Zusammenarbeit in der Anwendung verschiedener Techniken des Geoengineering, z.B. zwischen dem Besprühen der Atmosphäre, heute mit Schwermetallen, was einen Leiter für die EM-Wellen ergibt, und zusammen mit diesen z.B. zur Umleitung etwa von Stürmen dienen, wie im Falle von „Erin“ am Tag des 11. September 2001 im Atlantik vor New York. Auch könnten mit EM Wellen Verschiebungen der Jet- und Dampfströme um die Erde erreicht und dadurch Kälte oder Hitze, Dürre oder Überschwemmungen ausgelöst werden.

Als Beispiel für eine Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Anwendern dieser Methode im internationalen Raum nennt sie diejenige der Sowjets und Amerikaner zum Abtauen der Arktis mit ELF-Wellen seit 1974 (Geheimvertrag von Wladiwostok), die den Zugang zu den Rohstoffen unter dem Eis eröffnen sollte, was ja nun der Fall sei.

Es sei also nicht das CO2 an allem schuld, was sich seitdem ereignet, wie den Leuten seit etwa 1990 irreführend gesagt wird, um von den wahren Ursachen abzulenken.

Es werde aber von der neuen Disziplin des „zivilen Geoengineering“ geleugnet, daß das Geoengineering bereits angewandt wird, wie sie auch verschweigt, daß sie selbst einen militärischen Ursprung hat.

http://www.journalalternativemedien.info/videothek/claudia-von-werlhof-geoengineering-die-grosse-transformation-des-planeten/

UKRAINE – Klarheit im Vorhof der Hölle

Danke Lorinata!

http://www.youtube.com/watch?v=ZI9m25wXoMM

Veröffentlicht am 01.08.2014

WIR WOLLEN EINEN HIMMEL OHNE CHEMISCHE WOLKEN. WIR FORDERN EIN VERBOT ALLER CHEMTRAIL- SPRÜHAKTIONEN. WIR FORDERN EIN VERBOT VON CLIMATE- ENGENEERING.
Eine Recherche des amerikanischen Fernsehnachrichtensenders KSLA News ergab, dass Substanzen, die aus Chemtrails in großer Höhe auf die Erde herabgefallen waren, erhebliche Mengen an Barium (6,8 ppm) und Blei (8,2 ppm) sowie Spuren anderer chemischer Substanzen wie Arsen, Chrom, Kadmium, Selen und Silber enthielten. Mit einer Ausnahme handelt es sich bei allen diesen Substanzen um Metalle; einige von ihnen sind giftig, während andere selten oder nie in natürlichen Umgebungen vorkommen.
.
.
Das Poison Control Center berichtete darüber hinaus, wie bei jedem Kontakt mit gefährlichen Substanzen könnte ein längerer Kontakt mit Barium das Immunsystem schwächen.
Jetzt ist die Zeit des Leugnens und Abstreitens vorbei. Wissenschaftler diskutieren in aller Offenheit über Möglichkeiten, die Sonneneinstrahlung durch ihre Geoengineering-Programme zu verringern und das Blau des Himmels durch ein dunstiges Weiß zu ersetzen. Als Folge drohen weltweit Dürren und Hungersnöte. Viele Hinweise belegen, dass derartige Experimente schon seit geraumer Zeit in großem Umfang laufen. Selbst der britische Chefwissenschaftler von Greenpeace, Doug Parr, der zu den überzeugten Verfechtern der These gehört, dass vor allem von Menschen zu verantwortende Prozesse für die globale Erwärmung verantwortlich sind, bezeichnete diese Vorhaben als »haarsträubend« und »gefährlich«. Diese Geoengineering-Agenda wird ohne Einbeziehung der Öffentlichkeit und höhnisch ohne Rücksicht auf langfristige gesundheits- und umweltschädliche Auswirkungen durchgezogen — unter dem Vorwand, ein Problem — den weltweiten Klimawandel — zu lösen, das sich immer mehr als grandioser Schwindel entpuppt.
Quelle: http://www.politaia.org/umwelt-und-ge…

CHEMTRAILS: http://www.youtube.com/watch?v=kBbJeh…

HAARP: http://german.ruvr.ru/2013_05_21/Waff…

Gleiche „Wirkstoffe“ bei Grippeschutzimpfungen und in Chemtrails:
http://info.kopp-verlag.de/hintergrue…

Die Firma Monsanto lässt u.a. Aluminiumoxyd über Deutschland versprühen und verkauft an die Landwirte dann genverändertes, aluminiumresistentes Saatgut und ein Mittel gegen die daraus resultierende Krankheiten der Pflanzen.
Die Petition möchte ausserdem ein Verbot des Produktes „Roundup“ von Monsanto erreichen.
Ziel der Petition ist ein kompletter Lizenzenentzug für die Firma Monsanto und das Monsanto im deutschen Bundesgebiet nicht mehr agieren, handeln und vermarkten und auch nicht Substanzen in der Luft/dem Himmel versprühen darf.
Mittlerweile sind in den Chemtrails folgende Inhaltsstoffe enthalten: Aluminiumoxyd, Bariumsalze, Schwermetalle, Thallium, Malathion, Dioxine, Pseudomonas aeruginosa, Darmbakterien, Serratia marcescens, ein Enzym zur Veränderung der DNS, giftige Schimmelpilze usw.
https://www.openpetition.de/petition/…

Das Auftreten von Chemtrails ist aus folgenden Ländern gemeldet: Australien, Deutschland, England, Frankreich, Holland, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Österreich, Schottland, Schweiz, Spanien, Thailand und den Vereinigten Staaten.
Auffällig ist, dass diese Sprühliste weder China noch Russland oder den Mittleren Osten beinhaltet – die Liste ist aber mit Sicherheit nicht vollständig.
Quelle: http://equapio.com/de/umwelt/chemtrails/

Sie entwickelten also eine Technologie um Aluminium, Barium, Strontium und Eisen in der Stratosphäre zu verteilen, wobei mehr als 10.000 Flugzeuge28 benutzt werden, die zu jeder Tages- und Nachtzeit am Himmel sind. Alles was sie tun mussten, war ein Aerosol bzw. ein Additiv für den Treibstoff zu entwickeln und „auf geht’s“. Verbinde das System zum Versprühen der Aerosole mit GPS (Global Positioning System) und du kannst sogar präzise kontrollieren, wo die Chemikalien rausgelassen werden ohne dass die Piloten merken, dass etwas vor sich geht:

http://www.politaia.org/wissenschaft-…

60 Millionen US– Dollar Forderung an die schwedische Regierung für deren Versagen, die Anfragen der Bürger zur Information über CHEMTRAILS zu beantworten:
http://www.chemtrail.de/?p=7207

U.a. WERNER SCHULZ (GRÜNE) über CHEMTRAILS im Europaparlament: http://www.youtube.com/watch?v=HlOMH9…

DIE ZIELE DER NWO: http://www.youtube.com/watch?v=-t4U6_…

Auch Sie können gegen Chemtrails aktiv werden, unterschreiben Sie hier: http://www.sauberer-himmel.de/

AZK Chemtrails HAARP ! Werner Altnickel

 Friede (12)-2

%d Bloggern gefällt das: